Jump to content

Wolf Cinema's 8K TXF-3500 Home-Projector


Recommended Posts

Natürlich sieht man keine Pixel mehr, das liegt aber nicht unbedingt an den Bildwandlern/DLPs, sondern eher an der Optik die solche Details einfach weichzeichnet. Um dieses Problem zu umgehen müssten die Bildwandler deutlich größer werden, was glaube ich eher nicht so schnell der Fall sein wird.

Bei einem normalen 8K-LCD Display mit einer solchen Diagonale von fast 3 Metern erkennt man bei direkter Betrachtung noch ganz gut die Pixelstruktur. 

Hatten vor zwei Jahren mal 4x4K Displays á 50 Zoll von einem Messerbauer zum testen eines Fahrsimulators in der Firma und da hat man doch ganz gut die einzelnen Pixel erkennen können.

Erst bei den echt hochauflösenden Tablet oder Smartphone Displays mit knapp 400 bis 520 PPI (Galaxy S10) erkennt man auch mit dem bloßen Auge wirklich keine Pixel mehr ?

Edited by Valentino (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Meine Frage ist eher: gibt es nun schon 8K DLPs oder ist das ein 8K-LCD (oder was ganz neues?)?

In den Märkten stehen ja schon die ersten großen 8K TVs (monatlich um 500,- EUR fallend), was ich faszinierend finde, man sieht selbst 20cm vor dem Bildschirm kein Raster mehr.

Bei meinen letzten Kinobesuch (Bremen, Atlantis), sah ich aus 10 Meter Entfernung noch die Leinwandhalterung die sich bei hellen Szenen durch das Bild drückte und Schatten verursachte.......

Link to post
Share on other sites
Zitat

Woran erkennt die Halterung die helle Szene, um dann durchzudrücken (scnr)?

 

Ich habe beim schreiben schon geahnt, daß sowas kommt ?

 

Zitat

fehlerhafte Montage hat im Grunde nichts mit der Technik zu tun.

 

Warum nicht? Alles was den Bildeindruck schmälert ist irgendwie Technik......

 

Ich habe noch diese 8K Meldung gefunden (doch nur nativ 4K?):
https://invidis.de/2019/01/ise-2019-noch-hellerer-8k-dlp-projektor-bei-digital-projection/

 

Zitat

Als weltweit erster kommerziell erhältlicher DLP Laser 8K-Projektor ist der INSIGHT Laser 8K eine Klasse für sich. Der neueste Flaggschiffprojektor des Unternehmens bietet eine ultrahohe 8K-Auflösung (7.680 x 4.320p) von 33 Millionen Pixeln durch 36.000 Lumen Lichtleistung, die die Festkörper-Laserphosphor-Quelle liefert.

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ruessel:

 

Ich habe beim schreiben schon geahnt, daß sowas kommt ?

 

 

Warum nicht? Alles was den Bildeindruck schmälert ist irgendwie Technik......

 

.....

 

 

Ja und nein.

 

Du redest doch nicht das Konzept Auto schlecht, nur weil du mal in einem Golf mit gebrochenen Federn Komforteinbußen hattest.....

Link to post
Share on other sites

8k DLPs gibt es nicht. Der TXF-3500 aus der ersten Meldung basiert angeblich auf JVC Projektionstechnik, also wohl einer Art LCOS, D-ILA. Auch die gibt es allerdings nicht in echtem 4k, sondern 'nur' in E-Shift, also mit dynamischer Pixelverwobbelung. Das zwar etwas besser als 4k, aber...

Bei dem TXF-3500 steht auch 'mal wieder' nicht, ob er echte 8k fähige Signaleingänge hat. Mutmaßlich kann er nur 4k-UHD entgegennehmen und macht dann eben E-Shift mit ein bisschen Interpolationsbrimborium.

 

 

Solche Geräte gibt es aber auch schon von JVC selbst bedeutend prreisgünstiger als die knapp 100.000 für dieses getunte Wolf-Cinemas.

 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/JVC-Erste-8K-E-Shift-Heimkinoprojektor-4150911.html

 

Der Schwerpunkt liegt da also offenbar nicht auf wirklich höherer Auflösung, sondern in der Reduktion des Pixelrasters bei sehr kurzen Sichtabständen.

 

Ich glaube nicht, dass es in absehbarer Zeit echte 8k Projektionssysteme geben wird. Schon die Consumer-4k Systeme (sogar die großen Panels fürs Kino) haben ziemliche Probleme mit der Gleichmässigkeit. Und welche Zoomobjektive für diese Imagergrößen sollen das denn noch abbilden können? Und woher sollen die Inhalte kommen? 8k dürfte es im Kino nur noch als DirectView geben (wie Samsung/Sony gegenwärtig in 4k). Und auch dafür muss es erstmal Inhalte geben, wenn es soweit ist.

 

- Carsten

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Aaf der TI-Hompage gibts es keinerlei Hinweise auf ein 8k DLP Chip. Die Auflösung des 8k Projektors basiert auf den 16:9 Chips. Nur findet man auf der TI Homepage auch keine 4096x2160 DMD's. Etwas seltsam, das Ganze. Möglich ist ja auch, den Chip auf Piezos hin und herzuschieben, das hatte man mal vor etlichen Jahren zur Auflösungsverdopplung von Kamera CMOS Chips entwickelt.

Jens

Link to post
Share on other sites

Die fand ich auch, deshalb auch meine Verwunderung. Und das es praktisch keine Optiken mit 8k Auflösung gibt, das wundert ja nicht. Selbst die fürs Kino mit 4k Auflösung für DLP suche ich noch. Bis dato nimmt man m.W. halt die High Contrast Version bei 4k.

Korrekturen gerne mit Infos.

Carsten, danke für deine Mail.

Jens

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb ruessel:

Bei meinen letzten Kinobesuch (Bremen, Atlantis), sah ich aus 10 Meter Entfernung noch die Leinwandhalterung die sich bei hellen Szenen durch das Bild drückte und Schatten verursachte.......

 

Ich sehe auf meinem 720p-Fernseher vom Sofa noch die Artefakte des verwendeten Codecs und die Klötzchen, die Unitymedia bei Übertragungsfehlern einbaut.

 

Wer glaubt, es gäbe mit einer bestimmten Technik das perfekte Bild, der macht sich doch selbst was vor.

Link to post
Share on other sites
Am 5.3.2019 um 12:47 schrieb carstenk:

basiert angeblich auf JVC Projektionstechnik, also wohl einer Art LCOS, D-ILA. Auch die gibt es allerdings nicht in echtem 4k

Carsten, ich nehme an du hast dich verschrieben? 

 

Echte 4k Panels gibts bei JVC schon länger. Ab diesem Jahr dann auch mit der neuen N-Serie zu consumerfreundlicheren Preisen (ab 6000...). JVC DLA N5 und N7 haben native 4k Panels, der große NX9 zusätzlich das eshift device für Pseudo Wobbel 8k.

Und ich wette dass der Wolf da oben ein NX9 im anderen Gewand ist. Da arbeiten die schon lange mit JVC zusammen und bringen deren Technik in anderen Gehäusen, das ist bekannt. 

 

Native 8k Panels sind mir nicht bekannt. 

 

Fürs Heimkino reicht 4k vollauf. 

Link to post
Share on other sites

Ja, ich meine 8k. Die Wobbelei ist ja schon seit mehreren Generationen jeweils die Zwischenphase, bis 'echte' hochauflösende Panels verfügbar bzw. erschwinglich werden. Ausserdem fehlt es ja bei dem dauernden Run auf mehr Auflösung regelmäßig auch an den Schnittstellen und Inhalten, so z.B. bei den ersten 4k/Pseudo 4k Geräten, als noch kein HDMI 2.0 verfügbar war. Da konnte man sich eben 4k aus FullHD Quellen 'wobbeln' und immerhin '4k' auf das Gerät stempeln.

 

Die gleiche Nummer gab's ja hier schon mal, das Gesetz der großen Zahlen, wer als erster '8k' am Stand stehen hat, hat das Medieninteresse für sich. Auch wenn es tatsächlich nur ein Downscaler hinter einem UHD-2 fähigen Signaleingang ist.

 

 

 

Bildschirmfoto 2018-05-18 um 00.23.27.png

 

Ich wage zu bezweifeln, dass es jemals echte 8k DLPs geben wird. Das ist ja eine Mikromechanik, das kann man nicht wie andere Halbleiterstrukturen mal eben verkleinern (und selbst mit reiner Halbleitertechnologie wäre eine Halbierung der Strukturgröße noch ein mordsmäßiger Angang). Man könnte es freilich mit riesigen Panels versuchen, aber wer soll sowas in diesen Stückzahlen bezahlen, Ansteuerung (8k muss dann zwangsläufig in 60fps möglich sei), Objektive, 3Chip, etc. Die jetzigen 4k  und 2k S2K DLPs sind schon nur mit Krücken möglich.

 

Bis wir sowas per Projektion haben, sind längst Samsung und Sony mit DirectView/ LED Bildwänden im Kino-Markt, die zumindest solche Auflösungen ohne Winkelzüge schaffen.

 

- Carsten

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.