Jump to content

Covid19 - eine etwas andere Sichtweise


Recommended Posts

  • Replies 687
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

@Rabust hat den Thread eröffnet und hatte hiermit auch das letzte Wort. Wir schließen uns seiner Meinung an und schließen den Thread endgültig. Der Worte sind genug gewechselt, wenden wir uns wieder d

Du willst es nicht begreifen oder? Bloß weil früher mal genausoviel, oder noch mehr Leute an irgendwas gestorben sind, ist Covid-19 nicht harmlos. Nimm doch gleich die Pest als Referenz, dann wird auc

Posted Images

Danke an Rabust für diese Zusammenfassung!

 

Im Grunde stellt diese Auflistung einen Spiegel für unsere Gesellschaft bzw. unser System dar, da es auch in etlichen anderen Bereichen ähnlich zugeht.

 

Firmen, welche schlecht gewirtschaftet und kaum/kein Eigenkapital aufgebaut haben, werden unterstützt. Gut geführte Unternehmen bekommen garnichts.

 

An Covid-19 ist auch interessant, daß alle anderen Todesursachen stark zurückgegangen sind (z.B. Herzinfarkte minus 40 Prozent). Das Robert Koch Institut wünscht auf der anderen Seite keine Obduktionen da schon alles seine Richtigkeit haben wird...

 

 

 

Edited by Christian_Mueller (see edit history)
  • Thanks 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

"US-Präsident Trump ruft die Bürger in drei Bundesstaaten auf, sich von den Corona-Maßnahmen zu 'befreien' und ihr Recht zu verteidigen, Waffen zu tragen. Die Gouverneure reagieren entsetzt."

 

https://www.spiegel.de/politik/ausland/befreit-minnesota-befreit-michigan-a-1a6cc50b-8401-44a9-8deb-2da8a192c9a2?fbclid=IwAR3b_SlkDvAdDQBQuf-kvrXmudA6PmyyncnmmMunlyLReBT3rNBxvxk636g

So sind immerhin seine Stammwähler gut "gerüstet" für den Fall seiner gescheiterten Wiederwahl? Vielleicht hilft auch der Ku-Klux-Klan dem tapferen Vorhaben?

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Christian_Mueller:

An Covid-19 ist auch interessant, daß alle anderen Todesursachen stark zurückgegangen sind (z.B. Herzinfarkte minus 40 Prozent). Das Robert Koch Institut wünscht auf der anderen Seite keine Obduktionen da schon alles seine Richtigkeit haben wird...

 

Es steht jedem selbstverständlich frei, an solche Aussagen ohne Quellenangabe zu glaben. Wer sich aber informieren möchte, kann sich diesen Artikel der Deutsche Gesellschaft für Kardiologie durchlesen: https://www.kardiologie.org/covid-19/covid-19-pandemie--wo-sind-all-die-akuten-herzinfarkte-geblieben/17888410

 

Zitat:

Derzeit kursieren viele Theorien darüber, warum de facto das Gegenteil – nämlich eine Abnahme zumindest von Klinikaufnahmen wegen Herzinfarkten – zu beobachten ist. Die Frage ist, ob sich darin eine reale oder eine nur vorgetäuschte Verringerung von akuten Myokardinfarkten widerspiegelt.

Derzeit ist die vorherrschende Einschätzung von Experten, dass es keine echte Abnahme von Herzinfarkten, sondern eine vermutlich durch Ängste und Sorgen verstärkte Zurückhaltung davon betroffener Patienten ist, die zum Rückgang von Klinikaufnahmen infolge Herzinfarkt geführt hat. Die verschärften Restriktionen im öffentlichen Leben und Berichte über durch schwere COVID-19-Fälle überlastete Kliniken könnten unbeabsichtigt dazu geführt haben, dass viele Patienten mit Infarktsymptomen diese nicht ernst genug nehmen und nicht sofort um ärztliche Hilfe nachsuchen. Die Angst davor, sich im Krankenhaus mit dem Sars-CoV-2-Virus zu infizieren sowie die Sorge, das strapazierte Gesundheitswesen noch stärker zu belasten, könnten hier ausschlaggebend sein.

 

 

Viele Grüße

 

Salvatore

 

Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb Salvatore Di Vita:

Es steht jedem selbstverständlich frei, an solche Aussagen ohne Quellenangabe zu glaben. Wer sich aber informieren möchte, kann sich diesen Artikel der Deutsche Gesellschaft für Kardiologie durchlesen: https://www.kardiologie.org/covid-19/covid-19-pandemie--wo-sind-all-die-akuten-herzinfarkte-geblieben/17888410

 

Zitat:

Derzeit kursieren viele Theorien darüber, warum de facto das Gegenteil – nämlich eine Abnahme zumindest von Klinikaufnahmen wegen Herzinfarkten – zu beobachten ist. Die Frage ist, ob sich darin eine reale oder eine nur vorgetäuschte Verringerung von akuten Myokardinfarkten widerspiegelt.

Derzeit ist die vorherrschende Einschätzung von Experten, dass es keine echte Abnahme von Herzinfarkten, sondern eine vermutlich durch Ängste und Sorgen verstärkte Zurückhaltung davon betroffener Patienten ist, die zum Rückgang von Klinikaufnahmen infolge Herzinfarkt geführt hat. Die verschärften Restriktionen im öffentlichen Leben und Berichte über durch schwere COVID-19-Fälle überlastete Kliniken könnten unbeabsichtigt dazu geführt haben, dass viele Patienten mit Infarktsymptomen diese nicht ernst genug nehmen und nicht sofort um ärztliche Hilfe nachsuchen. Die Angst davor, sich im Krankenhaus mit dem Sars-CoV-2-Virus zu infizieren sowie die Sorge, das strapazierte Gesundheitswesen noch stärker zu belasten, könnten hier ausschlaggebend sein.

 

Leider wieder zu kurz gedacht, was oben gemeint war. Weil es wieder um eine Aussage von mir geht muß natürlich sofort erneut oberflächlich moniert werden.

 

Herzinfarkte sind in vielen Fällen tödlich und waren nur ein Beispiel wie oben mit dem Zusatz   z.B.   erwähnt. Wenn jetzt 40 % weniger Herzinfarkte registiert werden, so kann davon ausgegangen werden, daß hier tatsächlich etliche Herztote einfach dem Covid-19 Symptom zugerechnet werden.  Gleiches gilt für andere Todesursachen wie Schlaganfall etc..

 

Eine mögliche Erklärung: Eventuell wurden Herzinfarkt-Patienten zuletzt als Corona-Todesopfer gezählt, obwohl sie eigentlich nicht daran gestorben sind.

 

Was sagst Du als militanter Mainstreamer eigentlich dazu, daß das Robert Koch Institut keine Obduktionen der angeblich an Covid-19 verstorbenen wünscht?

 

https://www.pathologie-dgp.de/die-dgp/aktuelles/meldung/pressemitteilung-an-corona-verstorbene-sollten-obduziert-werden/

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Christian_Mueller:

Leider wieder zu kurz gedacht, was oben gemeint war. Weil es wieder um eine Aussage von mir geht muß natürlich sofort erneut oberflächlich moniert werden.

 

Hör doch bitte mit diesem Verfolgungswahn auf. Das hier ist ein Diskussionsforum und kein privater Blog, weshalb Nachfragen und andere Sichtweisen (als die eigenen) rrlaubt sind.

 

 

vor 7 Minuten schrieb Christian_Mueller:

Herzinfarkte sind in vielen Fällen tödlich und waren nur ein Beispiel wie oben mit dem Zusatz   z.B.   erwähnt. Wenn jetzt 40 % weniger Herzinfarkte registiert werden, so kann davon ausgegangen werden, daß hier tatsächlich etliche Herztote einfach dem Covid-19 Symptom zugerechnet werden.  Gleiches gilt für andere Todesursachen wie Schlaganfall etc..

 

Oben schreibst Du noch, daß die Zahl der Herzinfarkte um 40% zurückgegangen sei und nun - nachdem ich den Artikel der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zitiert habe - schreibst Du auf einmal selbst, das die Zahl der registrierten Herzinfarkte um 40% zurückgegangen sei. Das ist jedoch ein großer Unterschied.

 

 

vor 17 Minuten schrieb Christian_Mueller:

Was sagst Du als militanter Mainstreamer eigentlich dazu, daß das Robert Koch Institut keine Obduktionen der angeblich an Covid-19 verstorbenen wünscht?

 

Wie kommst Du daruf, daß ich "Mainstreamer" sei?

Zur Obduktion: Hälst Du das in der aktuellen Situation für verhältnismäßig?

 

 

Viele Grüße

 

Salvatore

 

Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Christian_Mueller:

Wenn jetzt 40 % weniger Herzinfarkte registiert werden, so kann davon ausgegangen werden, daß hier tatsächlich etliche Herztote einfach dem Covid-19 Symptom zugerechnet werden.

 

PS. Ja, das kann sein. Jedoch schreibst die Deutschen Gesellschaft für Kardiologie hierzu: https://www.kardiologie.org/covid-19/covid-19-pandemie--wo-sind-all-die-akuten-herzinfarkte-geblieben/17888410

 

Zitat:

... nach Ermittlungen an insgesamt 17 österreichischen Herzkatheter-Zentren die Zahl der mit Herzinfarkt aufgenommenen Patienten um rund 40 Prozent verringert ...

Zitatende.

 

Wenn 40% weniger Patienten aufgenommen werden ist es auch nicht verwunderlich, daß die Zahl der registrierten Herzinfarkte an diesen Einrichtungen zurück geht.

 

Zudem ist dort zu lesen:

Zitat:

Dies würde bedeuten, dass viele Patienten mit STEMI die für sie beste Behandlung – nämlich eine Revaskularisation durch primäre perkutane Koronarintervention (PPCI) – derzeit nicht oder erst relativ spät erhalten. Konsequenz davon könnte sein, dass Kardiologen in naher Zukunft zunehmend mit eigentlich vermeidbaren Folgekomplikationen von Herzinfarkten wie Myokardrupturen, kardiogener Schock, Reinfarkten, Herzinsuffizienz oder ventrikulären Arrhythmien konfrontiert sein könnten.

Zitatende.

 

Die Annahme, man könnte von der Zahl der an Corona verstorbenen nun einfach 40% oder auch nur 20% abziehen, da das eigentlich alles Herinfarkte gewesen seien, ist deshalb falsch.

 

 

Viele Grüße

 

Salvatore

 

Edited by Salvatore Di Vita (see edit history)
Link to post
Share on other sites
51 minutes ago, Salvatore Di Vita said:

 

Die Annahme, man könnte von der Zahl der an Corona verstorbenen nun einfach 40% oder auch nur 20% abziehen, da das eigentlich alles Herinfarkte gewesen seien, ist deshalb falsch.

 

 

Rabust und Christian Müller sind hoffnungslose Fälle , die  glauben auch noch das Bill Gates mit 5G Corona verbreiten würde um Impfstoffe zu verkaufen.

 

Wahrscheinlich glauben die zudem Kellyanne Conway das die WHO an Corona schuld sei weils ja Covid19 und nicht Covid1 heisst wie sie ihren IQ von maximal 5 im Fernsehen preisgab.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb cinerama:

"US-Präsident Trump ruft die Bürger in drei Bundesstaaten auf, sich von den Corona-Maßnahmen zu 'befreien' und ihr Recht zu verteidigen, Waffen zu tragen. Die Gouverneure reagieren entsetzt."

 

https://www.spiegel.de/politik/ausland/befreit-minnesota-befreit-michigan-a-1a6cc50b-8401-44a9-8deb-2da8a192c9a2?fbclid=IwAR3b_SlkDvAdDQBQuf-kvrXmudA6PmyyncnmmMunlyLReBT3rNBxvxk636g

So sind immerhin seine Stammwähler gut "gerüstet" für den Fall seiner gescheiterten Wiederwahl? Vielleicht hilft auch der Ku-Klux-Klan dem tapferen Vorhaben?

 

Das gehört jetzt vielleicht nicht ins Forum, aber es muss raus : dass die Welt vermutlich weitere 5 Jahre mit dieser infantilen Dumpfbacke leben muss, liegt weniger am Ku-Klux-Klan als vielmehr an der astronomisch bornierten Dummheit der Demokraten. Wenn die schon selbstverschuldet untergehen möchten, dann bitte mit Bernie Sanders, aber doch nicht mit dieser Kanaille Biden. Das wäre doch mal ein lustiges Experiment : ein erklärter amerikanischer Sozialist will Präsident werden ! Wenn das keine Realsatire ist, was denn dann ?

  • Haha 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Salvatore Di Vita:

Hör doch bitte mit diesem Verfolgungswahn auf. Das hier ist ein Diskussionsforum und kein privater Blog, weshalb Nachfragen und andere Sichtweisen (als die eigenen) rrlaubt sind.

 

Dich stört doch wiedermal nur meine Meinung zum Thema. Bei den Anderen stört Dich natürlich nichts.

 

Zitat

Oben schreibst Du noch, daß die Zahl der Herzinfarkte um 40% zurückgegangen sei und nun - nachdem ich den Artikel der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zitiert habe - schreibst Du auf einmal selbst, das die Zahl der registrierten Herzinfarkte um 40% zurückgegangen sei. Das ist jedoch ein großer Unterschied.

 

Was Du hier betreibst ist Wortklauberei, da sich das vonselbst versteht.

Zeige mir mal wo ich oben von Toten durch Herzinfarkt oder Herzinfarkttoten geschrieben habe. Wenn es laut Statistik 40 Prozent weniger Herzinfarkte gibt dann ist es klar, daß das (nomaler Weise) die Registrierten Fälle sind. Du verstehst es aber natürlich wie immer absichtlich falsch, da Dir ansonsten die Argumente  fehlen, um gegen mich schreiben zu können. Stattdessen beginnen schon wieder Deine Trollspielchen wie in den anderen Threads. Du beginnst hier wieder solange zu stänkern bis die Diskussion geschlossen wird. ERST DANN klopfst Du Dir wieder auf Deine Schulter was Du nicht alles bewegt hast.

 

Zitat

Zur Obduktion: Hälst Du das in der aktuellen Situation für verhältnismäßig?

 

Wenn Bürgerrechte eingeschränkt und etliche Gesetze zuungunsten der Bevölkerung geändert werden, halte ich das nicht nur für verhältnismäßig, sondern sogar für zwingendst notwendig!

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb clematt1000:

Rabust und Christian Müller sind hoffnungslose Fälle , die  glauben auch noch das Bill Gates mit 5G Corona verbreiten würde um Impfstoffe zu verkaufen.

 

Wahrscheinlich glauben die zudem Kellyanne Conway das die WHO an Corona schuld sei weils ja Covid19 und nicht Covid1 heisst wie sie ihren IQ von maximal 5 im Fernsehen preisgab.

 

Wenn die Argumente wegen intellektueller Mangelernährung ins Leere laufen, hilft nur noch denunzieren, um das eigene Ego vor dem Echo der persönlichen Dummheit zu schützen...

Edited by Rabust (see edit history)
  • Thanks 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Christian_Mueller:

Dich stört doch wiedermal nur meine Meinung zum Thema. Bei den Anderen stört Dich natürlich nichts.

 

Hör bitte damit auf, dieser Verfolgungswahn ist schon krankhaft!

Weder kritisiere ich jedes Deiner Postings, noch kommentiere ich jedes Deiner Postings. Wenn Du aber etwas Seltsames behauptest, dann erlaube ich mir schon mal die Nachfrage zu der Quelle, bzw. wenigstens nach einer Begründung.

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, jeden Mist ungefragt behaupten zu dürfen und dabei vor Nachfragen geschützt zu sein.

Sollte es Dir unterschwellig noch um Befindlichkeiten bzgl. der NuOptix Diskussion mit Herrn Cinerama gehen, so lass und das in einem eigenen Thread oder per PN besprechen.

 

 

vor 3 Stunden schrieb Christian_Mueller:

Was Du hier betreibst ist Wortklauberei, da sich das vonselbst versteht.

 

Nein! Wortklauberei wäre wenn ich Dich jetzt darauf hinweise, daß Du "... das versteht sich von selbst" hättest schreiben müssen. 😉

Unabhängig davon sind das jedoch wieder nur Totschlagargumente von Dir. Ist es Dir wirklich nicht möglich, Deine Meinung zu begründen und, wenn Du falsch verstanden worden bist, Deine Ansichten zu präzisieren?

 

 

vor 3 Stunden schrieb Christian_Mueller:

Zeige mir mal wo ich oben von Toten durch Herzinfarkt oder Herzinfarkttoten geschrieben habe. Wenn es laut Statistik 40 Prozent weniger Herzinfarkte gibt dann ist es klar, daß das (nomaler Weise) die Registrierten Fälle sind.

 

Wenn Du mit Deiner folgenden Aussage ...

An Covid-19 ist auch interessant, daß alle anderen Todesursachen stark zurückgegangen sind (z.B. Herzinfarkte minus 40 Prozent). Das Robert Koch Institut wünscht auf der anderen Seite keine Obduktionen da schon alles seine Richtigkeit haben wird

... nicht gemeint hast, daß die offizielle Zahl der durch Corona Gestorbenen zu hoch hoch sei, weil da auch durch Herzinfarkt Verstorbene in der Summe enthalten sind, dann erkläre mir doch bitte, was Du eigentlich damit sagen wolltest.

 

 

vor 3 Stunden schrieb Christian_Mueller:

Stattdessen beginnen schon wieder Deine Trollspielchen wie in den anderen Threads. Du beginnst hier wieder solange zu stänkern bis die Diskussion geschlossen wird. ERST DANN klopfst Du Dir wieder auf Deine Schulter was Du nicht alles bewegt hast.

 

Der Einzige, der hier trollt, bist Du. Du begründest keine Deiner Aussagen und antwortest auf Nachfrage nur mit Totschlagargumenten wie  ...

... informier Dich erstmal ...

... das versteht sich doch von selbst ...

... es ist nicht meine Aufgabe, Deine Unwissenheit ...

 

Deine Unterstellung, ich würde Schließung von Threads wollen, ist völliger Unsinn. Wie Du in https://www.filmvorfuehrer.de/topic/31398-covid-19-mal-eine-etwas-andere-sichtweise/?do=findComment&comment=329599 nachlesen kannst, bin ich sogar dafür, daß dieser Thread offen bleibt.

Zitat:

Dem möchte ich beipflichten! Mir geht zwar vieles was cinerama schreibt ziemlich auf den Geist, es gehört aber in einer offenen, toleranten, demokratischen Gesellschaft dazu, so etwas auszuhalten. Deshalb hat mich auch das reflexartige Rufen nach der Moderation "wir brauchen einen solchen Thread nicht" ziemlich gestört.

Allerdings muß es cinerama auch aushalten, daß er viel Gegenwind für seine Ansichten bekommt.

Zitatende.

 

Das gleiche ist übrigens für Dich gültig. Auch Du hast das Recht, hier Deine Meinung zu schreiben. Daß es dazu jedoch Nachfragen gibt, hast Du (wie auch Cinerama) auszuhalten.

 

 

vor 3 Stunden schrieb Christian_Mueller:

Wenn Bürgerrechte eingeschränkt und etliche Gesetze zuungunsten der Bevölkerung geändert werden, halte ich das nicht nur für verhältnismäßig, sondern sogar für zwingendst notwendig!

 

Wenn das Deine Meinung ist, ok. Ich sehe das anders. Die Situation in Italien zeigt ganz klar, was Corona anrichten kann. Ob das nun die primäre Todesursache ist, oder Corona nur dabei geholfen hat, ist mir z.Z. ziemlich egal. Ich habe in meinem Freundeskreis und unter meinen Bekannten ganz liebe Menschen, die zur Risikogruppe gehören und ich erwarte von jedem, daß  die mit Rücksicht auf deren Leben ein paar Einschränkungen hinnehmen.

Daß es Einschränkungen gibt, die meiner Meinung nach unverhältnismäßig und verfassungswidrig sind, wie z.B. das Aufenthaltsverbot in Zweitwohnungen, ist ein anderes Themas.

Dies kann (und sollte) man auch kritisieren, ohne jedoch gleich gegen alles zu sein, was da an Maßnahmen durchgeführt wird.

 

 

Viele Grüße

 

Salvatore

 

Edited by Salvatore Di Vita (see edit history)
Link to post
Share on other sites

 

Am 15.4.2020 um 20:45 schrieb Rabust:

JA WAS IST DENN NUN SACHE, IHR CHAOTEN ?!

 

vor 2 Stunden schrieb Rabust:

Wenn die Argumente wegen intellektueller Mangelernährung ins Leere laufen, hilft nur noch denunzieren, um das eigene Ego vor dem Echo der persönlichen Dummheit zu schützen...

 

Selbstkritik ist der erste Schritt zur Besserung. 😉

 

 

Viele Grüße

 

Salvatore

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Salvatore Di Vita:

 

PS. Ja, das kann sein. Jedoch schreibst die Deutschen Gesellschaft für Kardiologie hierzu: https://www.kardiologie.org/covid-19/covid-19-pandemie--wo-sind-all-die-akuten-herzinfarkte-geblieben/17888410

 

Zitat:

... nach Ermittlungen an insgesamt 17 österreichischen Herzkatheter-Zentren die Zahl der mit Herzinfarkt aufgenommenen Patienten um rund 40 Prozent verringert ...

Zitatende.

 

Wenn 40% weniger Patienten aufgenommen werden ist es auch nicht verwunderlich, daß die Zahl der registrierten Herzinfarkte an diesen Einrichtungen zurück geht.

 

Zudem ist dort zu lesen:

Zitat:

Dies würde bedeuten, dass viele Patienten mit STEMI die für sie beste Behandlung – nämlich eine Revaskularisation durch primäre perkutane Koronarintervention (PPCI) – derzeit nicht oder erst relativ spät erhalten. Konsequenz davon könnte sein, dass Kardiologen in naher Zukunft zunehmend mit eigentlich vermeidbaren Folgekomplikationen von Herzinfarkten wie Myokardrupturen, kardiogener Schock, Reinfarkten, Herzinsuffizienz oder ventrikulären Arrhythmien konfrontiert sein könnten.

Zitatende.

 

Die Annahme, man könnte von der Zahl der an Corona verstorbenen nun einfach 40% oder auch nur 20% abziehen, da das eigentlich alles Herinfarkte gewesen seien, ist deshalb falsch.

 

Dann nenne doch mal die Anzahl der Toten durch Herzinfarkt in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr. Kannst Du nicht? Ja warum denn nicht? Geht Dir vielleicht mal ein Licht auf warum das Robert Koch Institut keine Obduktionen wünscht? Nach Stichwörtern googeln und dann den zur Argumentation passenden Bericht rausziehen kann Jeder. Selbständig denken aber ist für Mainstreamer schon schwieriger...

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb clematt1000:

Rabust und Christian Müller sind hoffnungslose Fälle , die  glauben auch noch das Bill Gates mit 5G Corona verbreiten würde um Impfstoffe zu verkaufen.

 

Wahrscheinlich glauben die zudem Kellyanne Conway das die WHO an Corona schuld sei weils ja Covid19 und nicht Covid1 heisst wie sie ihren IQ von maximal 5 im Fernsehen preisgab.

 

Interessant, daß Du zu wissen scheinst, was andere User hier glauben, ohne dies tatsächlich geschrieben zu haben. Zu Deiner Beruhigung: Nö ich glaube weder an das Eine noch an das Andere.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Salvatore Di Vita:

Hör bitte damit auf, dieser Verfolgungswahn ist schon krankhaft!

Weder kritisiere ich jedes Deiner Postings, noch kommentiere ich jedes Deiner Postings. Wenn Du aber etwas Seltsames behauptest, dann erlaube ich mir schon mal die Nachfrage zu der Quelle, bzw. wenigstens nach einer Begründung.

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, jeden Mist ungefragt behaupten zu dürfen und dabei vor Nachfragen geschützt zu sein.

Sollte es Dir unterschwellig noch um Befindlichkeiten bzgl. der NuOptix Diskussion mit Herrn Cinerama gehen, so lass und das in einem eigenen Thread oder per PN besprechen.

 

Das ist aber kein Verfolgungswahn, wenn Du mich jetzt schon im dritten Thread hintereinander angehst. Quellen hab ich Dir genannt. Mußt sie nur lesen. Von der NuOptix Diskussion zu beginnen zeigt erneut Dein Ziel, hier wieder Offtopic zu werden, wie im anderen Corona Thread.

 

vor 3 Stunden schrieb Salvatore Di Vita:

Nein! Wortklauberei wäre wenn ich Dich jetzt darauf hinweise, daß Du "... das versteht sich von selbst" hättest schreiben müssen. 😉

Unabhängig davon sind das jedoch wieder nur Totschlagargumente von Dir. Ist es Dir wirklich nicht möglich, Deine Meinung zu begründen und, wenn Du falsch verstanden worden bist, Deine Ansichten zu präzisieren?

 

Die Begründung hab ich längst geliefert. Du siehst sie nur einfach nicht und vergräbst Dich jetzt schon im dritten Thread in Folge in Provokationen und Wortklaubereien.

 

vor 3 Stunden schrieb Salvatore Di Vita:

Wenn Du mit Deiner folgenden Aussage ...

An Covid-19 ist auch interessant, daß alle anderen Todesursachen stark zurückgegangen sind (z.B. Herzinfarkte minus 40 Prozent). Das Robert Koch Institut wünscht auf der anderen Seite keine Obduktionen da schon alles seine Richtigkeit haben wird

... nicht gemeint hast, daß die offizielle Zahl der durch Corona Gestorbenen zu hoch hoch sei, weil da auch durch Herzinfarkt Verstorbene in der Summe enthalten sind, dann erkläre mir doch bitte, was Du eigentlich damit sagen wolltest.

 

Steht oben. Oder bist Du tatsächlich (vermutlich eher absichtlich) so schwer von Begriff.

 

vor 3 Stunden schrieb Salvatore Di Vita:

Der Einzige, der hier trollt, bist Du. Du begründest keine Deiner Aussagen und antwortest auf Nachfrage nur mit Totschlagargumenten wie  ...

... informier Dich erstmal ...

... das versteht sich doch von selbst ...

... es ist nicht meine Aufgabe, Deine Unwissenheit ...

 

Deine Unterstellung, ich würde Schließung von Threads wollen, ist völliger Unsinn. Wie Du in https://www.filmvorfuehrer.de/topic/31398-covid-19-mal-eine-etwas-andere-sichtweise/?do=findComment&comment=329599 nachlesen kannst, bin ich sogar dafür, daß dieser Thread offen bleibt.

 

Du siehst Dich leider selbst falsch. Trolle haben es ansich, daß sie ältere Offtopic Sachen in Diskussionen bringen (z.B. NuOptix) und fordern damit direkt eine Reaktionen anderer User heraus (in diesem Fall von Cinerama). Früher hättest Du mich dafür kritisiert (in keinem Fall hats gestimmt)., für Dich gelten aber Deine eigenen Vorgaben nicht.

 

vor 3 Stunden schrieb Salvatore Di Vita:

Wenn das Deine Meinung ist, ok. Ich sehe das anders. Die Situation in Italien zeigt ganz klar, was Corona anrichten kann. Ob das nun die primäre Todesursache ist, oder Corona nur dabei geholfen hat, ist mir z.Z. ziemlich egal.

 

Vielen anderen Bürgern und auch mir ist es aber eben nicht egal, daß hier überdramatisiert wird.

 

Link to post
Share on other sites

Zurück zu Thema :

 

Werden wir mit diesen konzertierten Panik-Attacken auf eine Ewigkeit im Wohnungs-Knast vorbereitet ? Ich habe heute eine saudumme Aussage von SPD-Lauterbach gehört, dass durch die Kontakt-Sperren die Immunisierung leider viel zu langsam voranschreitet. Dann lasst uns endlich zurück ins Leben, ihr Hornochsen !

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/coronavirus/„wir-müssen-extrem-vorsichtig-sein“-drosten-und-helmholtz-forscher-warnen-vor-zweiter-infektionswelle/ar-BB12V6oS?ocid=spartanntp

https://www.tagesspiegel.de/politik/merkel-kritisiert-oeffnungsdiskussionsorgien-kanzlerin-fuerchtet-wiederaufflammen-der-epidemie-in-deutschland/25755324.html

 

 

Werden wir jetzt gechipt ? Wie Hunde ? Die totale Überwachung durch die Hintertür, ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass die diese App nach der Krise wieder zurück nehmen ? Glaubt ihr noch an den Osterhasen ?

https://www.tagesspiegel.de/wissen/chaos-um-die-coronavirus-app-deshalb-geht-der-digitale-covid-19-kampf-schleppend-voran/25755338.html

 

 

Die Liechtensteiner (das ist der fürstliche Wurmfortsatz der Schweiz) sind da etwas schneller, die haben sensorische Armbänder. Die kann man wenigsten wegwerfen, mit dem Handy geht das schlecht.

https://zackzack.at/2020/04/16/liechtensteiner-bekommen-corona-armband-totalueberwachung-fuer-studie/

 

 

Das ist ja wohl der Gipfel : Masken-Trag-Pflicht verlangen, aber keine Schutz-Masken bereit stellen. Habt ihr mal die läppischen Lappen in Dresden gesehen, da kann ich gleich ein Taschentuch vors Gesicht halten ?!

https://www.sueddeutsche.de/kultur/corona-schnittmuster-maske-naehen-1.4867096

 

 

Und jetzt das, eine neue Seuche befällt Deutschland !

https://www.t-online.de/leben/familie/id_87732318/toedlicher-erreger-salamanderpest-breitet-sich-weiter-in-deutschland-aus.html

Oh, Sorry, das gilt nur für Salamander…

Edited by Rabust (see edit history)
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Rabust:

Werden wir mit diesen konzertierten Panik-Attacken auf eine Ewigkeit im Wohnungs-Knast vorbereitet ? Ich habe heute eine saudumme Aussage von SPD-Lauterbach gehört, dass durch die Kontakt-Sperren die Immunisierung leider viel zu langsam voranschreitet. Dann lasst uns endlich zurück ins Leben, ihr Hornochsen !

 

Kannst Du nicht mal einen Beitrag schreiben, ohne jemanden zu beleidigen?

 

 

Danke und viele Grüße

 

Salvatore

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Ist schwierig, Kritik an unverständlichen Entscheidungen und himmelschreienden Aussagen nett zu verpacken. Was im Moment bei uns abgeht, ist in der Umkehr um Längen eine weitaus massivere Beleidung von uns und der gesamten Bevölkerung, weil wir für Dumm verkauft werden und sie uns wie kleine Kinder behandeln. Warum also mit Engels-Zungen Balsam predigen, wenn klare Kante gefragt ist ?

 

Vor allem jetzt, wo immer mehr Zeichen auf Herden-Immunität deuten, je länger das Theater uns schikaniert ! Aber aus Trotz, Borniertheit, Angst, Feigheit oder weiß ich was für Gründen hält die politische Verantwortung stur an diesem dummen, ruinösen Kurs fest. Im Blick (Schweizer Pendent zu Bild) gefunden :

 

Die Stanford Universität genießt in sämtlichen Fachrichtungen einen exzellenten Ruf in der Forschung und Lehre und gilt als eine der weltweit führenden Hochschulen., sind wir uns wenigstens da einig ? Die haben in einer groß angelegten Studie herausgefunden – das Corona ist nicht gefährlicher als eine Grippe !

https://www.blick.ch/news/ausland/forscher-der-us-elite-uni-stanford-behaupten-corona-ist-nicht-gefaehrlicher-als-eine-grippe-id15853465.html

 

Ich mag wohl anstrengend sein in meinen Bemühungen, penetrant einen anderen Weg zu proklamieren, aber die Reaktionen hier im Forum und auch anderswo auf meine Intentionen verstehe ich überhaupt nicht. Wir alle im Forum wollen doch, dass unsere Kinos so schnell wie möglich wieder öffnen. Was also ist falsch, wenn meine Wenigkeit und viele andere um Epochen kompetentere Zeitgenossen/innen einen weniger destruktiven Weg aus dieser Krise aufzeigen und fordern. Vor allem, wenn Aussagen von Herrn Lauterbach, dass die Verbreitung des Virus zu langsam geht, um eine akzeptable Immunisierung zu erreichen, den ganzen chaotischen Irrsinn im Dunstkreis der Entscheider/innen offenbart. Wie kann man so was Dummes in eine Kamera plärren ? Kein Wunder tümpeln die Genossen mit 15 % im Keller der Bedeutungslosigkeit !

 

Wir alle sind Geiseln der Bundes-Regierung, aber eine Mehrheit von uns hechelt devot der Geisel-Nehmerin hinterher und versucht fatalistisch, mit intensivem Kopf-Nicken (siehe auf Google nach unter "Wackel-Dackel") ihre Gunst zu erschleichen. Das nennt man in Fachkreisen auch "das Stockholm-Syndrom" 😉 !

Edited by Rabust (see edit history)
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

Findest Du es eigentlich nicht auch inkonsequent, einerseits eine unkontrollierte Herdenimmunisierung zu propagieren, und an anderer Stelle den verstorbenen E.T.-Kameramann ALLEN DAVIAU  zu betrauern? Der war altersmäßig in exakt der Risikogruppe die es zu schützen gilt und ist exakt daran gestorben.

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Hallo Cine-Reste

 

Wenn Du meine Beiträge genau liest, wirst Du feststellen, dass ich nie von einer unkontrollierten Herden-Immunisierung geredet habe, vielmehr galt meine Sorgfalt vor allem den Alten und Kranken, die ausreichend geschützt und behütet eine rasche Ansteckung in die Breite wohlauf überstanden hätten. Unsere Alten- und Pflege-Heime aber waren unverantwortlich lange geöffnet und gerieten erst dann in den Fokus der Verantwortlichen, als in diversen Einrichtungen die Senioren/innen wie Fliegen starben. In Schweden, in der Schweiz und anderswo standen diese fragilen Einrichtungen als erste unter Quarantäne.

 

Und den genialen Bild-Künstler Allen Daviau zu betrauern ist weder bewilligungsplichtig und sicher nicht abhängig von meinem Wohlverhalten gegenüber dem Mainstream. Der arme Mann lebt in Amerika mit einem kaputten Gesundheits-System und einem irrlichtenden Präsidenten, bei beiden ist eine fachliche und geistige Kompetenz nur mit viel Wohlwollen erkennbar. Mein Mitgefühl muss ich Dir gegenüber sicher nicht rechtfertigen, das ist Privatsache !

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass der bedauernswerte Kameramann unter den widrigsten Bedingungen des US-Gesundheitswesens sein Leben gelassen hat. Die waren in dem Fall wahrscheinlich bestens, nur das Virus war besser.

Solange eine Deiner Hauptsorgen zu sein scheint, wahrscheinlich paranoiabedingt ein Smartphone nicht entsorgen zu können, scheinen die übrigen Restriktionen die man Dir aufbürdet noch erträglich zu sein.

Im Ernst: Es gibt Menschen, ich zähle mich dazu, die schon über eine Woche vor Inkrafttreten der Kontaktsperre soziale Kontakte auf des Weitestgehendste runtergefahren haben ohne, dass irgendwelche Politiker dies verordnet hätten. Grund war nicht die Sorge um das eigene Wohlergehen sondern der Umgang mit älteren Angehörigen.  Meine Sorge gilt nicht dem derzeitlichen Vernunftbewusstsein der Mehrheit der Menschheit, sondern auf der Straße irgendeinem (hier bitte irgendwas aus Deinem Vokabular einsetzen -passt eigentlich alles) wie Dir über den Weg zu laufen, und im Zweifelsfall wegen des Mindestabstands nicht einmal effektiv ausspucken zu können.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.




×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.