Jump to content

Diesmal macht die Fox den Vorstoß


GloriaKC
 Share

Recommended Posts

Alle Hacken hier auf Fox rum. Wieso eigentlich?

Ein Film der im Kino sehr gut lief von der Fox wurde auf DVD sehr weit verschoben. Gemeint ist "Walk the Line", der erst fast ein Jahr nach Kinostart auf DVD erschien.

"Eragon" läuft im Kino nicht so gut und da will Fox natürlich das Beste draus machen und ihn früh auf DVD veröffentlichen. Das eine ist gut, das andere aber nicht?

Ich habe das Gefühl hier will nur jemand den Preis drücken?

 

Bitte versteht mich nicht falsch, ich habe etwas gegen diese extrem kurzem Zeitfenster zur DVD und ich hoffe, dass die Ketten sich nicht mit einem Rabatt zufrieden stellen, aber ich weiß nicht, ob man es bei diesem Film nicht etwas übertreibt.

 

Dann sehe es einfach als warnendes Signal an alle anderen.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 61
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Wenn auch nicht wirklich wichtig aber "Idiocrazy" startet in Deutschland ohnehin nur mit ca. 10 Kopien!

 

Ich bin mir sicher, das spätestens bis zum Start von "Rocky" eine Einigung erzielt wird, denn einen Boykott kann sich weder die Fox noch einer der grossen Kinobetreiber erlauben.

 

"Eragon" ist abgenudelt, bei "Nachts im Museum" und "Rache ist sexy" sieht das etwas anders aus. Beide Filme hatten zumindest bei uns bis heute gute Besucherzahlen.

Link to comment
Share on other sites

Alle Hacken hier auf Fox rum. Wieso eigentlich?

Ein Film der im Kino sehr gut lief von der Fox wurde auf DVD sehr weit verschoben. Gemeint ist "Walk the Line", der erst fast ein Jahr nach Kinostart auf DVD erschien.

"Eragon" läuft im Kino nicht so gut und da will Fox natürlich das Beste draus machen und ihn früh auf DVD veröffentlichen. Das eine ist gut, das andere aber nicht?

Ich habe das Gefühl hier will nur jemand den Preis drücken?

 

Bitte versteht mich nicht falsch, ich habe etwas gegen diese extrem kurzem Zeitfenster zur DVD und ich hoffe, dass die Ketten sich nicht mit einem Rabatt zufrieden stellen, aber ich weiß nicht, ob man es bei diesem Film nicht etwas übertreibt.

 

Das siehst Du falsch.

Selbst wenn Eragon im Kino nicht so toll lief...er ist aber immer noch im Programm.

Und den Streifen jetzt für eine DVD in 6 Wochen anzukündigen, verhilft ihm im Kino nicht eben noch zu Besuchern.

Hier geht es primär nicht um Eragon, sondern ums Prinzip und einen zu verhindernden Präzendenzfall.

Jetzt kommt die Fox mit Eragon...o.k...nicht so wichtig.

Als nächstes kommt Sony mit Bond auch zu Ostern und meint zu den Kinos...."Bei der Fox habt Ihr doch auch nix gesagt".

Die Fox kalkuliert natürlich dabei.

Die Leihmiete ist niedriger nach 6 Wochen Kino...also verdient man ja nicht mehr so viel dran.

Dann hauen wir den Streifen doch mal schnell noch vor Ostern raus.

Dasselbe geschieht übrigens auch mit "Nachts im Museum".

Auch der wird schon nach 3 Monetan erscheinen und ist momentan im Kino nachmittags noch mit Abstand der beste Film gewesen.

Also wo soll das hinführen?

Wenn sich keiner mehr an getroffene Absprachen hält, kann doch das Verleihfenster doch gleich ganz abeschafft werden.

Am besten Fluch der Karibik 3 läuft zuerst im Free-TV mit 20 Werbepausen, kommt dann auf DVD raus und wer ihn bigger sehen will, geht ein Jahr später ins Kino.

Also ich kann nur hoffen, daß meine Firma und alle anderen auch das Ding diesmal durchziehen...wenn´s auch bitter ist.

Dann eben auch kein Rocky Balboa.

Und diesen Film nicht in den beiden größten Miltiplexketten zu haben, kann sich die Fox bei weitem nicht leisten.

Aber eins geht nur....entweder man erfüllt Verträge komplett oder garnicht.

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn ich hier wohl auf weiter Flur alleine bin: Ich find's gut.

In meinem konkreten Fall gibt es dafür ein paar Gründe


  • [*:tlnjk9d7]Ich bin schwerhörig und hier in Paderborn gibt es kaum Vorstellung mit Untertiteln. DVDs haben, wenn wir von den Majors sprechen, immer Untertitel. (Und O-Ton mit O-Untertiteln gibt es in der Regel nie)
    [*:tlnjk9d7]Die Qualität der Kinokopien ist mittlerweile unter aller Sau.

Wenn das jetzt bedeutet, dass ich die DVDs eher bekomme, bin ich sehr froh darüber.

Link to comment
Share on other sites

Dasselbe geschieht übrigens auch mit "Nachts im Museum".

Auch der wird schon nach 3 Monetan erscheinen und ist momentan im Kino nachmittags noch mit Abstand der beste Film gewesen.

Also wo soll das hinführen?

Wenn sich keiner mehr an getroffene Absprachen hält, kann doch das Verleihfenster doch gleich ganz abeschafft werden.

Am besten Fluch der Karibik 3 läuft zuerst im Free-TV mit 20 Werbepausen, kommt dann auf DVD raus und wer ihn bigger sehen will, geht ein Jahr später ins Kino.

 

OK, dass "Nachts im Museum" auch so früh auf DVD erscheinen soll, war mir bisher nicht bekannt. Das wäre nämlich bescheuert. Denn der läuft tatsächlich noch sehr gut im Kino. Das wäre totaler Schwachsinn und hätte ich von Fox nicht erwartet, weil sie bisher eigentlich immer noch die waren, die die Verleihfenster auf den Erfolg der Filme im Kino angepasst haben. Das ist ja bei anderen Majors ganz anders. Gerade die Fox fand ich, hat das bisher immer ganz ordentlich gehandhabt. Lief ein Film schlecht kam er halt was früher, lief er gut wurde er immer weiter verschoben.

 

Den gleichzeitigen Start von einem Film im Fernsehen, Kino und auf DVD hat man in den USA getestet und das ging ordentlich schief. Ich glaube an sowas, wagt sich keiner vorerst mehr ran.

Link to comment
Share on other sites

Den gleichzeitigen Start von einem Film im Fernsehen, Kino und auf DVD hat man in den USA getestet und das ging ordentlich schief. Ich glaube an sowas, wagt sich keiner vorerst mehr ran.

 

Wenn ich mir die deutsche Entertainmentbranche ansehe sind die teils wie Kinder. Jeder muss mal in die Flamme fassen um zu merken das es heiß ist... :?

 

 

Cinemaxx, Cineplex, Cinestar, UCI, Kinopolis.... alle 5 ziehen mit bisher

 

Dann ist zu hoffen das es diesesmal so bleibt. Ich nehme mal an viele der kleinen werden Hulk nicht vergessen haben...

Link to comment
Share on other sites

Wie sagt man doch so schön: wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Die Dritten in diesem Fall sind halt die Kinos, die dem Boykottaufruf nicht folgen :wink:

 

Wenn sich die Kinos jetzt nicht wehren gibt es in 2Jahren dieses Forum nicht mehr, ergo es gibt keine Filmvorführer mehr.

 

Im Gegensatz zu dem Boykott gegen die höheren Leihmieten haben wir es hier mit einem Problem zu tun welches die GANZE Kinolandschaft betrifft.

 

Denkt mal drüber nach

 

Vom Prinzip her ist es ja OK mit den Boykott(!), nur soweit ich das hier mitgelesen habe, geht es außschließlich nur um die "großen Kinoketten" ( Cinestar, Cineplex, UCI usw...)die den Aufruf folgen. Da steht eine gewisse "Macht" hinter, die solche Aktionen sich auch leisten können.

 

Nur, wie sieht es aus, wenn ein "Einzelkämpfer" - Kino sich daran anschließt?

 

Angenommen (salopp gesagt) das Zugspitzgebirgsalpenkino in Pusemuckelsdorf schließt sich an den Boykott an - der/die Verleiher lachen sich nur noch krank...

Wenn eine Einigung diesbezüglich erzielt wird ist alles wieder Friede Freude Eierkuchen (für die Kinoketten), nur der "Einzelkämpfer" geht anschließend leer aus, sinngemaß, sie wollten uns boykottieren, bitteschön, dann boykottieren wir sie auch...

"Mein" Kino als Einzelkämpfer profitieren davon, alles läuft normal, auch die Filme von der Fox.

Und mein Chef wird sich hüten, an irgendeinen Boykott zu folgen, auch wenn es berechtigt ist, aber Stress mit einen Verleiher kann er sich nicht erlauben.

Link to comment
Share on other sites

Den Boykott würde aber sicherlich auch keiner der Chefetage aus der CinemaxX Gruppe/CineplexX Gruppe o.ä. von einem kleinen Einzelbetreiber erwarten denke ich.

 

Gut ist es, dass diesmal ALLE großen Betreiber zusammenhalten.

Link to comment
Share on other sites

Das ist schon klar, nur ich wollte damit aussagen, daß ein Kleinkinobetreiber sich sowas nicht anschließen kann, weil die "Hände gebunden" sind.

So etwas können nur die Ketten machen und aufziehen.

Als "kleines Kino", no Way...

Deswegen gezwungendermaßen, der "lachende Dritte" mit in diesen Fall mit Fox - Kopien....

Link to comment
Share on other sites

Das ist schon klar, nur ich wollte damit aussagen, daß ein Kleinkinobetreiber sich sowas nicht anschließen kann, weil die "Hände gebunden" sind.

So etwas können nur die Ketten machen und aufziehen.

Als "kleines Kino", no Way...

Deswegen gezwungendermaßen, der "lachende Dritte" mit in diesen Fall mit Fox - Kopien....

 

Beim erwähnten Hulk vor ein paar Jahren waren eigentlich alle dabei, gerade auch die kleinen. Da sind die Großen aber ziemlich plötzlich eingeknickt. Ich kenne aber zumindest einen Betreiber der noch fast ein halbes Jahr keine UIP Filme gezeigt hat.

Link to comment
Share on other sites

Der Boykott ist die überlebensnotwendige Flucht nach vorn.

Von Seiten der Konsumenten aber wird er verurteilt. Hier sägt es von allen Seiten am "Stamm" des Kinos: http://www.beisammen.de/thread.php?thre...r=0&page=1

[Äußerungen, die, wenn es schon so weit gekommen ist, im Umkehrschluß nur die Notwendigkeit aufzeigen, noch konsequenter um das Kinofenster zu kämpfen! :) ]

Link to comment
Share on other sites

Erinnert Euch auch an das Riesentheater um Herbie Fully Loaded.

In der 2. oder 3. Woche lief er dann doch bei den Großen.

Das war dann der wirkliche Bundesstart.

... und im Dorfkino um die Ecke lief der Film wie das Gewitter...

Zum offiziellen Bundesstart!

Link to comment
Share on other sites

... und im Dorfkino um die Ecke lief der Film wie das Gewitter...

Zum offiziellen Bundesstart!

 

Gewitter => plötzlich und unerwartet und ganz schnell wieder vorbei.

 

-------------------------------------------------------------------------------------

Hier in der Nähe lief er in der Startwoche in einem kleinen Dorfkino in der

17Uhr-Schiene, weil schon zwei andere Filme im Saal waren. :lol:

Glaube allerdings nicht, daß die Leute aus der nahegelegenen Großstadt

denen die Bude eingerannt haben. Die haben wohl eher die zwei Wochen

abgewartet bis McPlex den Film dann doch eingesetzt hat.

 

Was macht es schon, wenn ein Film an Plexetten-Monopolstandorten mal

etwas später startet?

 

Hätten die großen Ketten damals nicht so einen Wirbel um ihren großartigen

Boykott gemacht, wäre es den meisten Leuten gar nicht aufgefallen.

Link to comment
Share on other sites

Als kleine Weiterführung zum Thema stelle ich mal folgende Frage in den tiefen Internetraum: warum werden von den deutschen Kinoketten nicht auch Filme boykottiert, die zum deutschen Kinostart bereits in den USA offiziell als DVD erhältlich sind? Jüngste Beispiele dafür sind SAW III und TCM: THE BEGINNING, die in ihren jeweils "unrated" Fassungen bereits seit Wochen über die Ladentheken wandern. Gerade im Horror-Genre ist so etwas doch für einen deutschen Filmstart mit gekürzten Fassungen tödlich. Oder irre ich mich da?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.