Jump to content

Erster Single-8-Test


Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb Helge:

 die Farbwiedergabe des Originals

 

vor 6 Minuten schrieb Friedemann Wachsmuth:

Überhaupt nicht. 🙂

 

 

Bei Negativfilm ist das Original eben ein Negativ mit Orange-Maske, bei dem ich eh nichts am Original beurteilen kann.

Beurteilung nur der Kopien möglich, wenn es die denn gäbe.  

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Film-Mechaniker:

Wenn es Nachfrage gäbe, könnte sich Investition in eine Kopieranlage lohnen. Die Lichtsteuerung ist vorhanden.

 

Die Frage ist, ob die Nachfrage ausreicht um so eine Investition zu tätigen.
Ich würde es mir ja wünschen, weil ich dann erst auch mal Farbneg in N8/R8 ausprobieren würde. Für mich muss ein projizierbares Endprodukt dabei rauskommen.
Ich fürchte allerdings, dass einem Großteil der N8 User die Projizierbarkeit egal ist, weil für diese nur die digitale Vermarktbarkeit über soziale Netzwerke wichtig ist.

Gibt es denn überhaupt Farbpositivfilm in N8 oder D8 oder müssten da auch erst noch etliche Kerzen ins Fenster gestellt werden oder 16 mm Filme erst umständlich umperforiert werden?

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Jürgen Lossau:

Ein bisschen mehr Gelassenheit über das, was andere mögen, wäre schon erfreulich.

Ein bisschen mehr Gelassenheit aber auch dann, wenn nicht alle sofort das große  Halleluja singen. Wenn man hier was publiziert,  dann auch deswegen, weil man es zur Diskussion stellen möchte.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Regular8:

Gibt es denn überhaupt Farbpositivfilm in N8 oder D8?

 

Ja. Wittner hat für Toeppen 3383 konfektioniert, er hat noch etwas davon. Schwarzweißkopierfilme sind auch greifbar in Doppelacht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Film-Mechaniker:

Wittner hat für Toeppen 3383 konfektioniert

Schon dadurch wird's dann nur leider noch teurer als ne S8-Kopie von Andec. 
 

Moder Markt für S8-Kopien ist doch schon winzig. Der für N8-Kopien ist damit logischerweise nicht existent. (Als Hobby machbar, aber als Geschäft? Niemals.)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Die Farbkorrektur des Farbnegativfilms, den ich euch hier als ersten Test des Single-8-Materials LossauColor 25D vorgestellt habe, war noch nicht so richtig gelungen und etwas grünstichig. Ich habe mir deshalb von einem der Helden dieses Forums erklären lassen, wie man es besser machen kann. Der Film am Beginn dieses Threads ist von mir eben nochmal ausgetauscht worden.

 

Zu den aufgekommenen Fragen: click & surr bietet diese Filme nicht deshalb an, um Filmer von Super 8 weg und zu Single-8 hin zu bringen, sondern um denen, die diese wunderbaren Kameras bereits lange besitzen, überhaupt noch eine Möglichkeit zu geben, die Geräte einzusetzen.

 

Was die Schärfe angeht: Wie bei Super 8 auch, gibt es bei Single-8-Kameras sone und solche. Ich habe diesen Streifen mit meiner Lieblingskamera Elmo 8S800 gedreht, die leider nicht zu den superscharfen zählt. Sie ist meine Lieblingskamera, weil sie klein und leicht ist, einen abnehmbaren Griff hat, motorisch rückwärts filmen kann, eine variable Sektorenblende besitzt und auch Macro im 8-fach Zoom hat. Nach einigen Tests mit unseren neuen Single-8-Kassetten ist nun klar, dass die schärfsten Ergebnisse mit der Fujica ZC1000 und der Canon Single-8 518SV zu erwarten sind. Da folgt also in Kürze nochmal ein Beispiel.

Edited by Jürgen Lossau (see edit history)
  • Like 3
  • Thumsbup 4
Link to comment
Share on other sites

Am 7.6.2024 um 10:07 schrieb Fabian:

Schade, dass es in 18fps gefilmt ist.

 

Ich erinnere mich an die alte Schmalfilmerregel, dass man Horizontalschwenks - bzw. wie hier eine Fahrt - im 24er Gang drehen sollte,

auch wenn der Film insgesamt mit 18 fps gedreht ist. So kann der "Lattenzauneffekt" reduziert werden.

 

Ansonsten sehr schöne Farben. Die relaxte, heitere Atmosphäre kommt gut rüber.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Jürgen Lossau:

Die Farbkorrektur des Farbnegativfilms, den ich euch hier als ersten Test des Single-8-Materials LossauColor 25D vorgestellt habe, war noch nicht so richtig gelungen und etwas grünstichig. Ich habe mir deshalb von einem der Helden dieses Forums erklären lassen, wie man es besser machen kann. Der Film am Beginn dieses Threads ist von mir eben nochmal ausgetauscht worden.

 

Zu den aufgekommenen Fragen: click & surr bietet diese Filme nicht deshalb an, um Filmer von Super 8 weg und zu Single-8 hin zu bringen, sondern um denen, die diese wunderbaren Kameras bereits lange besitzen, überhaupt noch eine Möglichkeit zu geben, die Geräte einzusetzen.

 

Was die Schärfe angeht: Wie bei Super 8 auch, gibt es bei Single-8-Kameras sone und solche. Ich habe diesen Streifen mit meiner Lieblingskamera Elmo 8S800 gedreht, die leider nicht zu den superscharfen zählt. Sie ist meine Lieblingskamera, weil sie klein und leicht ist, einen abnehmbaren Griff hat, motorisch rückwärts filmen kann, eine variable Sektorenblende besitzt und auch Macro im 8-fach Zoom hat. Nach einigen Tests mit unseren neuen Single-8-Kassetten ist nun klar, dass die schärfsten Ergebnisse mit der Fujica ZC1000 und der Canon Single-8 518SV zu erwarten sind. Da folgt also in Kürze nochmal ein Beispiel.

 

Jetzt gefällt er, die bessere Filterung hat sich gelohnt!!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.