Jump to content
REBEL

4K - FILME

439 Beiträge in diesem Thema

4K - Filmtitel von 2004 bis 2012

 

2004

 

Ocean's 12

Spiderman 2

 

2005

 

Casanova

Batman Begins

 

2006

 

James Bond - Casino Royale

The Da Vinci Code

 

2007

 

Spiderman 3

Ocean's 13

 

2008

 

Che

Batman - Dark Knight

Hancock

 

2009

 

The Informant

Gegen jeden Zweifel

X Men - Wolverine

Haben Sie das von den Morgans gehört?

 

2010

 

The Social Network

Blue Valentine

True Grit

The Tourist

Eat Pray Love

Inception

Salt

 

2011

 

Verblendung

The Girl with the Dragon Tatto ( USA-Version )

Contagion

Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten

Red State

Margin Call

The Book of Eli

Moneyball

Taxi Driver ( Neuabtastung )

Green Hornet

 

2012

 

Men in Black 3

Haywire

Premium Rush

Underworld Awakening

The Hobbit

Prometheus

 

REBEL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sagt uns denn diese Titelliste?

 

Handelt es sich hierbei um Filme, die

 

a. mit einem 4k Workflow (Intermediate) hergestellt wurden

 

oder

 

b. als 4k DCPs ausgeliefert wurden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überwiegend Titel in 35mm-Drehs, teils in Sequenzen sogar in 65mm gedreht.

4k Workflow anfangs zugunsten der 35mm-Serienkopie (da 4k DCI noch nicht verbreitet war): siehe SPIDER MAN II.

BAT MAN BEGINS m.W. rein analog kopiert, ohne Digital Intermediate. So auch in Dtl. als normale, sehr gute Dupkopie gelaufen.

CASINO ROYALE hatte wohl im Anfang einen 6k Scan des Negativs, dann einen anderen Workflow. Letzlich ein 2k Digital Intermediate für die dt. 35mm-Kopien. Die polnischen waren deutlich schärfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn's hier schon - für mich etwas kryptisch - klargestellt wurde, sollte man für die weniger eingeweihten bitte nochmals herausstellen, dass es sich bei dieser Liste NICHT zwangsläufig um Titel handelt, die als 4K DCP verfügbar waren / sind. Hier sind also Titel erwähnt, die zwar (teilweise) irgendwann mal was im Produktionsprozess mit 4K zu tun hatten, dann aber eben nicht als 4K DCP ausgeliefert wurden, andererseits fehlen hier allerdings auch Titel, die als 4K DCP verfügbar waren / sind. Habe meine kleine Liste hier gerade nicht zur Hand, liefere die Infos aber gerne noch nach. Trotzdem - keine Kritik, nur als Hinweis - finde ich den Thread-Titel "4K-Filme" im Zweifelsfall latent irreführend.

 

Übrigens steht in der aktuellen Ausgabe der audio-vision eine auffallend ähnliche Liste, die ich als ähnlich Verwirrung stiftend empfinde. (Dafür ist der Test des ersten "echten" 4K-Heimkinoprojektors in der gleichen Ausgabe um so lesenswerter...).

 

Cheers

 

Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rebel: sorry, aber woher soll ich das wissen? Oder ist die Liste von Dir? Von mir jedenfalls nicht...

 

...ich vermute mal, dass da "Internet-Recherche" hinter steckt. So suggeriert ja regelmäßig das RED-Kamera-Forum diverse 4K-Titel, die, wie gesagt, vielleicht auch in 4K gedreht wurden, als solche aber nie das Licht eines kommerziellen Kinos erblickt haben.

 

Weisst Du was, was wir nicht wissen?

 

Gut's Nächtle.

 

O.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ - SONY DIGITAL CINEMA

 

Da nicht jedes Mitglied hier im Forum,die Audiovision besitzt oder abboniert hat,habe ich diese Liste eingesetzt.

Das wird ja schon stimmen,was die Audiovision da druckt,sonst dürften sie es ja gar nicht so einfach veröffentlichen.

 

PS. - Trotzdem,wäre Ihre Liste auch mal sehr interresant zu lesen.

 

REBEL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das, was da in der aktuellen audiovision im Kasten auf Seite 15 oben rechts steht, ist insofern nicht falsch, als das es nicht behauptet, dass es sich hier um eine Liste von Filmen, die als 4K DCP verfügbar seien, handele. Hier steht aber durchaus von "...mit 4K ins Kino...", dann wieder was von "...Red-Kameras". Also ich hoffe wir sind uns hier einig darüber, dass die (szeneweise) Verwendung einer 4K-Kamera noch lange keinen 4K-Film im Sinne der Kinoauswertung macht. Spannend finde ich auch den Satz "Vor allem von den Sony-Studios kamen etliche Streifen mit 4K ins Kino, die auf Film gedreht wurden." - ja was spricht denn dagegen? 2K reicht für die adequate Wiedergabe eines in 35mm gedrehten Films jedenfalls nicht aus, natürlich erreicht 35mm auch nicht 4K-Auflösung, aber irgendwo dazwischen. Sei's drum...

 

...also, ich habe mal versucht, meine Liste zusammenzutragen. Um's also in Bezug auf nachstehende Titel klar zu sagen - diese Film sind / waren meines Wissens als 4K DCP verfügbar.

 

 

30 Minutes or Less

After Earth (2012 / 2013)

Angels & Demons

Bad Teacher

Batman Begins

Batman: Dark Knight

Batman: Dark Knight Rises (2012)

Battle L.A.

Burlesque

Burn after Reading

Casanova

Che

Country Strong

Der Kautions-Cop

Die Chaoscamper

Dr. Strangelove

Drei

Eat Pray Love

Green Hornet

Haben Sie das von den Morgans gehört?

Hancock

How Do you know? (Woher weißt Du, dass es Liebe ist?)

Inception

Karate Kid (Remake)

Lawrence of Arabia (2012)

Les Enfants du Paradis

Men in Black 3 (2012)

Moneyball

Ocean's 13

Poseidon (Petersen Remake)

Premium Rush (2012)

Priest

Reach for me

Restless

Salt

Samsara

Skyfall (2012 - tbc)

Soul Surfer

Spiderman 2

Spiderman 3

Spiderman 4 (2012)

Sport de Filles (Frankreich)

Stealth (nicht als DCI DCP - proprietäres Format)

Straw Dogs

Taxi Driver

The other guys

The Soloist

The Sound of Music

The tourist

Tinker Tailor Soldier Spy

Tobruk

Total Recall (2012 remake)

True Grit

Verblendung (Girl with the Dragon Tatto)

X-men origins: Wolverine

 

 

Freue mich auf Anmerkungen, Ergänzungen, Feedback - vielleicht können wir an dieser Stelle ja mal anfangen, eine Liste zu pflegen. Im Umkehrschluß wäre meine Liste bitte auch so zu verstehen, dass die zusätzlichen in der audio-vison gelisteten Titel eben nicht in 4K für's Kino verfügbar waren. Dazu zählt dann prominenterweise eben auch so ein Film wie "The Social Network", der wohl in der Tat mit RED-Kameras in 4K gedreht wurde, aber definitiv - warum auch immer - nur in 2K ins Kino kam.

 

Ach so, bevor ich's vergesse: in Frankreich gab's letztes Jahr zwei weitere Titel, deren Namen ich mal recherchieren muss, für dieses Jahr sind laut Info meines dortigen Kollegens mindestens 5 weitere Filme geplant.

 

Gute Nacht.

 

Oliver

 

EDIT / NACHTRAG: ein französischer Film ist mir gerade eingefallen: Faubourg 36 (in Deutschland: "Paris, Paris - Monsieur Pigoil auf dem Weg zum Glück" - au weia... :roll: ) Gab's in Frankreich als 4K DCP, keine Ahnung, ob der hierzulande jemals digital eine Leinwand gesehen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Liste ... Deine Anregung nach laufenden Ergänzungen finde ich gut und nehme sie auch sofort auf:

 

Als 4K-DCP ist zusätzlich zu den bisher aufgeführten Filmen auch verfügbar:

 

Aus dem Hause Sony ...

Bridge on the River Kwai

Guns of Navarone

The Great Escape (angekündigt für Herbst 2012)

 

von anderen Verleihern/Produzenten ...

A Year Along the Abandoned Road (Kurzfilm)

Ben Hur

Gone With The Wind

Raiders of the Lost Arc

Sintel (Kurzfilm)

The African Queen

The Wizard of Oz

 

Wird bestimmt noch mehr geben ...

 

ein französischer Film ist mir gerade eingefallen: Faubourg 36 (in Deutschland: "Paris, Paris - Monsieur Pigoil auf dem Weg zum Glück" - au weia... :roll: ) Gab's in Frankreich als 4K DCP, keine Ahnung, ob der hierzulande jemals digital eine Leinwand gesehen hat.

 

"Faubourg 36" kam in Deutschland nur in 35mm Kopien in der Verleih. Es gab allerdings vom dem Film auch eine Unikat-70mm Kopie mit dts-track, die wir 2009 im 70mm Festival bei uns gezeigt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Freunde, und existiert der Anhänger Dark Knight Rises in 4k? Sie können die Verbannung geben?

 

Die Mitteilung im Topic Digitale Trailer , absenden konnte nicht. Der Knopf aus irgendeinem Grunde Zu antworten ist unzugänglich.

 

Entschuldigen Sie für den schlechten Deutschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannend finde ich auch den Satz "Vor allem von den Sony-Studios kamen etliche Streifen mit 4K ins Kino, die auf Film gedreht wurden." - ja was spricht denn dagegen? 2K reicht für die adequate Wiedergabe eines in 35mm gedrehten Films jedenfalls nicht aus, natürlich erreicht 35mm auch nicht 4K-Auflösung, aber irgendwo dazwischen. Sei's drum...

Das würde ich gern noch von einer anderen Seite aus betrachten dürfen, da nicht nur in der digitalen, sondern auch in der analogen Welt stets das Quellmaterial (seit einigen Jahren "master" genannt) ausschlaggebend ist für die "native" Güte eines Films oder einer Video-HD-Produktion.

 

Das oft angenommene "Dazwischen" (zwischen 2k und 4k kolportiert) ist in dieser Weise nicht klar definierbar, wie Parameter in der elektronischen Welt. Filmauflösungen sind im allgemeinen abhängig von Blendenwahl, Negativtype, Farbentwicklungsprozess, Bildformatgrösse, Bildstand, Optik oder den sog. "Generationenverlusten" (analog im Falle unzulänglicher Duplikatherstellung am Oxberry - und digital bei der Down-Skalierung auf 2k, Blu ray oder HDTV).

 

Ein Bekannter hatte kürzlich Zeiss- und Cook-Optiken an der optischen Bank ausgemessen und kam auf Auflösungsparameter von über 8k. Ein langfähriger Forumsteilnehmer (mit dem Nickname einer grossen Wasserfläche) reduzierte sie nach Bauchgefühl auf bestenfalls 2 bis 3k - wonach seines Erachtens die hohe Emulsionsauflösung und der hohe Kontrastumfang moderner Filmmaterialien überflüssig sei.

Auf 35mm-Tageslichtfilm würde ich somit von weit über 6k ausgehen wollen. Michael Ballhaus sagte einmal: "Film ist nicht 2k, nicht 4k - Film ist 8k!".

 

Jenseits polemischer Zahlenspiele fasziniert bei photochemischem Film unbändig die Schwankungsbreite und hohe Offenheit in allen Parametern: nach unten wie nach oben. Es ist nicht alles gleich wie auf einen doch sehr "starren" Index festgeschrieben, sondern die Dinge bewegen sich stärker: gerade die grosse Verschiedenheit filmischer Materialien führt zu einem so grossen Wettbewerb, dass Bildfächen zwischen 1 und 100 Metern in Betracht gezogen wurden. Und ästhetisch zur Konzentration zwingendem Umgang mit knapperen, aber auch hochwertigeren Ressourcen.

 

Um möglichst genau am filmischen Original zu bleiben, wäre (in Manier frührer Kopierwerks-Höchstleistungen) eine Direktkopie vom 35mm-Negativ oder ein 70mm-Blow up für einen vollständig photochemisch gedrehten Film die optimale Lösung. Nicht aber die DCI-Fassung.

Im klassischen Sinne wäre also "Faubourg 36" (deutscher Verleihtitel: "Paris, Paris - Monsieur Pigoil auf dem Weg zum Glück") für Freunde des analogen Films ein schönes Beispiel für sogenannte "Naturtreue" filmischer Aufnahme geworden.

Leider wurde diese Produktion jedoch nicht direkt oder über Dup kopiert, sodern als 4k Digital Intermediate gemastert und anschliessend für die Breitfilmkopie eines Pariser Sondereinsatzes auf 70mm kopiert.

Der Sinn dieser Verfahrensweise erschliesst sich mir leider nicht. Denn ist schlussendlich erst einmal eine Referenz auf digitalem Träger (als Source Master aller folgenden öffentlich herausgebrachten Distributionsformen) festgelegt worden, so lohnt eines Re-Analogisierung m.E. kaum - ausgenommen den Vorteil des weitaus höheren Schwarzwertes eines photochemischen Printmaterials betreffend, der sämtliche panel-basierten Projektionssysteme, die derzeit im Einsatz sind, in den Schatten stellt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

 

Ist den THE AVENGERS kein 4k Film ?

In der Aufstellung weiter fehlt er, ich habe im Netz jedoch einen "vermeintlichen" 4 k Trailer gefunden.

Bitte um Auflösung.

 

Viele Grüße Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, 2k DI.

 

Mittlerweile werben einige Kinos für ihre Filme mit Formulierungen wie 'Marvel's The Avengers 2D 4K Digital' - das heisst aber nur, dass dieses Kino den Film auf einem 4k Projektor zeigt, nicht dass das DCP selbst auch in 4k vorliegt.

 

Ein Großteil von 'The Avengers' wurde ohnehin mit Kameras gedreht, die keine 4k hergeben.

 

Der 4k YouTube Trailer ist wohl von irgendeinem Wichtigtuer auf 4k skaliert worden, um mal auszuprobieren, ob YouTubes 4k Option funktioniert.

 

- Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×