Jump to content

Ambientebeleuchtung Toiletten, Kinogang etc.


Recommended Posts

Hallo liebe Kinokollegen,

 

mir ging gerade die Frage durch den Kopf, wie ich eine elegante Lösung für eine (einfache) Lichtsteuerung realisieren kann?!

Würde gerne per Bewegungsmelder Licht so schalten lassen, dass es keine harten Einschaltvorgänge gibt, sondern das Licht aufdimmt und bei Abschaltung wieder abdimmt.

Ich kenne das ja z.B. bei Fahrzeug-Innenraumbeleuchtungen, wüsste aber gerne, wie ich das selbst bauen, bzw. wo ich es fertig kaufen kann.

 

Könnt Ihr mir das einen Tip geben? Wie gesagt, es soll kein DMX /KNX oder ähnliches sein, sondern eine möglichst einfache Schaltung.

 

Besten Dank schonmal im Voraus.

 

Grüße Sascha

Link to post
Share on other sites

So etwas rate ich definitiv ab auf Toiletten.

Ich durfte schon einmal im dunkeln sitzen auf einer Toilette mit diesem System.

Ist der Bewegungsmelder im Vorgang der Toilette installiert dann sitzt man im dunkeln nach einiger Zeit.

Das ist der grösste Schwachsinn der Welt.

Link to post
Share on other sites

Dann waren es entweder keine Präsenzmelder oder Du solltest dringend mal zum Arzt ;-)

 

Wenn das Timing der Dinger ordentlich eingestellt ist, dürfte das auch machbar sein.

 

Ob es allerdings soviel spart? Erster Schritt wäre sicher die Umrüstung auf möglichst effiziente LEDs. Das ist, weil Massenware, sehr preiswert. Danach lohnen sich eigentlich keine Maßnahmen zum dynamischen Schalten mehr, mit Meldern, Softstartmodul, Timern, Einbau wird das schon recht teuer. Ich kenne da auch nix Billiges von ebay.

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

Ich war alleine eine halbe Stunde auf dieser Toilette und las Zeitung.

Nach gut zehn Minuten ging das Licht automatisch aus auf der gesamten Toilette.

Dieser Melder war sogar zu sehen an der Decke.

Musste also zweimal mit der Zeitung an den Melder.

Link to post
Share on other sites

Na mir geht's im Kern gar nicht um die Beleuchtung in den Toiletten, denn da funktionieren die Bewegungssensoren einwandfrei. Auch wenn jemand ne längere Sitzung haelt, wird es nicht dunkel☺. Mir ging es eher darum, ob man in eine bestehende 230v Lichtleitung mit Standardbewegungsmeldern ein, wie Carsten schrieb, softstartmodul? Dazwischensetzen kann. Oder stelle ich mir das zu einfach vor?

Link to post
Share on other sites

Von ELTAKO gibts verschiedene bezahlbare Dimmer, die sowas grundsätzlich beherrschen (Soft-On/Soft-Off). Allerdings sind das simple Push-Push Steuereingänge, die kann man nicht direkt mit üblichen Bewegungsmeldern koppeln, denke ich, weil die bei Impulsansteuerung nicht die gewünschten Ein/Aus Zustände differenzieren können. Aber vielleicht besorgst Du Dir mal so ein Ding und bastelst damit rum.

 

http://www.eltako.co...p13_low_res.pdf

 

Wie gesagt, Du wirst nicht viel damit sparen. Ich gebe aber zu, dass es auf mich irgendwie einen positiven Eindruck macht, wenn ich alleine in einen Raum komme und das Licht mich 'begrüßt'. Auch wenn es nur eine Kinotoilette ist.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Dankeine Carsten fuer den Tip. Muss ich mal ausprobieren. Der Spargedanke ist gar nicht mal mein Hauptgedanke, sondern das was Du im letzten Absatz nanntest. Ich probiere gerne aus was mir persönlich gefällt. Und da wirkt ein fade in - fade out bestimmt ziemlich gut. Sieht man ja im Kinosaal. Koennte man ja auch einfach gestalten ohne Dimmer. Aber das wuerde ich meinen Kunden nicht zumuten wollen

Link to post
Share on other sites

Sascha, das geht im Grunde mit einem Velleman Dimmermodul mit 0-10V Eingang. Schaltbar über einen Bewegungsmelder, der hat ja ein Relaisausgang. Kondensator von einigen 100 MFD am Eingang gegen Masse schalten und über Vorwiderstand aufladen und Entladen das dimmt schön. Für mehr Kanäle einfach einen der billigen 4 Kanaldimmer kaufen http://www.atld.de/Lichttechnik/Lichtsteuerungen/Dimmerpacks/ATLD-EDX-4-DMX-Dimmerpack-4-Kanal-4x1150W-analog-DMX::42090.html da kannst du die 10V direkt abzapfen.

Jens

Link to post
Share on other sites

Hallo Jens, déin Vorschlag hört sich nicht schlecht an. Ich muss mir aber erst einmal das Schaltlayout in Ruhe zur Gemüte führen. Damit ich auch kapiere und umsetzen kann, was Du mir da empfiehlst. Das soll ja so einfach wie möglich sein ohne große Eingriffe in die vorhandene Elektrik. Aber jetzt in der besucherfreien Zeit habe ich ja genug zeit... :mrgreen:

Edited by pesinecki (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Die meisten Bewegungsmelder schalten halt keine potentialfreien Relais, sondern direkt die 230V. Muss man dann ggfs. auch umbauen oder mit Netzspannungsrelais modifizieren. Einiges aus dem Eltako Sortiment ist dagegen sehr universell, da kann man auch obere und untere Dimmstufe festlegen, Timings einstellen, etc.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ja das dachte ich mir auch. Ich habe seinerzeit die etwas besseren Bewegungsmelder aus dem Baumarkt (Steinel) verbaut und das funktioniert jetzt seit gut 3-4 Jahren super. Die können ja auch nur 230V ansteuern. Das fiel mir bei einem kürzlich verbauten BM im Aussenbereich auf. Ich nehme daher auch an, dass die Idee, die Carsten hat, da besser funktionieren wird / sich einfacher realisieren lässt. Bei der Alternative würden mir auch die technischen Kenntnisse fehlen. Und bis ich die hätte, bin ich im Rentenalter. ;-)

 

Die Alternative von Jens klingt gut, wenn ich mal eine neue Saalsteuerung einbauen (lassen) würde. Haben ja ein paar LED-Fluter verbaut, die man dann per DMX einbinden könnte.

 

Ich probiere auf jedenfall mal das genannte ELTAKO-Relais aus. Das sollte sich dann ja paralell zum Bewegungsmelder in die bestehende Leitung einspeisen lassen?! D.h. Versorgungsspannung paralell, Steuerspannung vom Melder zum Relais zu den Leuchten. So meine Logik.

Edited by pesinecki (see edit history)
Link to post
Share on other sites

So etwas rate ich definitiv ab auf Toiletten.

Ich durfte schon einmal im dunkeln sitzen auf einer Toilette mit diesem System.

Ist der Bewegungsmelder im Vorgang der Toilette installiert dann sitzt man im dunkeln nach einiger Zeit.

Das ist der grösste Schwachsinn der Welt.

 

Kann ich so bestätigen.

Bei uns in der Firma hat irgend jemandem dem Chef auch erklärrt, dass es doch super "Green engineering, umweltfreundlich und stromsparend" wäre sowas auf den Toiletten zu haben.

In Wirklichkeit bedeutet das aber, dass man oft im halbdunkeln ist, weil der Licht/Bewegungsmelder einen nicht im Bereich hat oder meint das es noch hell genug ist.

 

Im Sommer ist das ja alles noch kein Problem, aber im Winter werden da einige wohl bald auf einmal im Dunkeln auf dem Pott sitzen.

Link to post
Share on other sites

Warum der Unterschied Sommer/Winter? Viele Aborte haben ja sowieso keine Fenster.

 

Ungeachtet der techn. Details, aber in Gebäuden und Einrichtungen, wo alles penibel amtlichen Anforderungen und Vorgaben genügen muss, v.a. Beleuchtung usw., sind Bastellösungen völlig fehl am Platz.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.