Jump to content

Preise 35 mm Projektoren


Recommended Posts

Hallo,

 

ich möchte seit längerem einen alten 35 mm Projektor kaufen. Eigentlich zu Dekozwecken und evtl. aufarbeiten.

 

Wie ich hier im Forum sah, wurden viele auf den Schrott geworfen oder für 100€ verkauft.

 

Kann es sein, dass die Preise inzwischen horrend in die Höhe gehen? Das ein Imperator 1500€ kostet verstehe ich noch. Aber ein Ernemann 8 oder 10 für 900€ ist dann doch ein sauberer Preisanstieg.

 

Schaue ich noch die falschen Angebote an? Falls jemand noch Kinos oder sonst jemand kennt der eine Maschine zu einem angemessen Preis verkaufen will, wäre ich natürlich interessiert.

Ich finde solche Maschinen sollten erhalten werden. Es werden ja immer weniger...

 

Schöne Grüße

Johannes

Link to post
Share on other sites

Schaue ich noch die falschen Angebote an?

 

Naja, vermutlich ist die Zahl der Maschinen, die aus den Kinos rausgeschmissen werden, in der Tat stark gesunken.

Aber dennoch bezweifle ich, dass die tatsächlich gezahlten Preise wirklich so stark gestiegen sind - nur weil bei eBay oder in Anzeigen hohe Preise aufgerufen werden heißt das nicht, dass sie auch gezahlt werden. Ich behaupte mal, dass die Zahl der Projektoren, die tatsächlich den Besitzer wechseln, sehr gering sein dürfte.

 

Schöne Grüße,

Matthias

Link to post
Share on other sites

Wenn Du einen geschenkt haben möchtest, dann gerne eine PM.

Wir haben noch zwei Kinoton und zwei Bauer B8 an Selbstabholer zu verschenken. Auch mit Telleranlage und Gleichrichter, wenn Du möchtest.

Sind zwar zwei verschiedene Standorte. Aber beide in der Südpfalz.

Link to post
Share on other sites

Wenn Du einen geschenkt haben möchtest, dann gerne eine PM.

Wir haben noch zwei Kinoton und zwei Bauer B8 an Selbstabholer zu verschenken. Auch mit Telleranlage und Gleichrichter, wenn Du möchtest.

Sind zwar zwei verschiedene Standorte. Aber beide in der Südpfalz.

 

... und wie diese Mail zeigt gibts für Leute, die einen Projektor haben wollen, vermutlich immer noch mehr als genug Angebote. Ich vermute, dass viele den einen oder anderen Projektor eingemottet haben und ihn gern an jemand verschenken oder günstig abgeben, der was sinnvolles damit anfangen kann. Bei eBay für 0 EUR einstellen, für 15 EUR verkaufen und dann den Aufwand mit Versand/Abholung zu haben, würde ich mir auch nicht antun ...

 

Schöne Grüße,

Matthias

Link to post
Share on other sites

Es gibt noch genügend Kinos, die 35mm Projektoren stehen haben, die nur für die Digitalprojektoren zur Seite geschoben wurden

und bei Gelegenheit noch entsorgt werden sollen. Ich kenne in meiner Umgebung zwei Kinos, wo noch etliche FP30 D und E stehen,

nebst Telleranlagen, wo aber die Hauseigentümer, (nicht Betreiber), diese NOCH nicht entsorgen wollen, kommt aber sicher früher, oder

später noch.

Die Preise, die bei Ebay aufgerufen werden spotten jeglicher Beschreibung und sind in jeglicher Hinsicht mehr als nur übertrieben,

auch was zum Teil Dolby Processoren anbelangt, z.B. ist ein CP65 nicht mehr als 50-60 € Wert und nicht wie momentan Angeboten

für 549 €, das ist absolut lachhaft.

Link to post
Share on other sites

Dadurch, daß die 35-mm-Projektion in naher Zukunft (Vielleicht jetzt schon?) eher eine Sammlergeschichte sein wird (ist?), wird folgender Ansatz möglicherweise interessant sein:

 

Eine Sache hat diesen Wert, den einer im Moment, da sie ihm angeboten wird, bereit ist, zu zahlen.

 

So wird in anderen Sammlergebieten schon seit Jahrzehnten für oder gegen den aufgerufenen Preis - auch bei Ebay - argumentiert. Damit sollten wir uns auch auseinandersetzen.

Link to post
Share on other sites

Ist das Ironie oder kann das weg? So eine harsche Antwort habe ich schon lange nicht mehr gelesen (mal die Schmalen ausgenommen) muss das sein? Ich hab auch einige 35mm Projektoren rumstehen, davon effektiv aber "nur" 3 im Sporadischen Einsatz, wenn mal wieder was gezeigt werden soll... Manche Sammeln Briefmarken, manche Projektoren.... wenn man den Platz hat.

 

Allerdings, da muss ich auch mein Misstrauen äußern, sind hier einige "Was ist so ein Projektor wert" Fragen oft gestellt worden, um für die Bucht die Preise auszuloten...

Oder man räumt BWR´s unter einem fadenscheinigen musealen Vorwand leer und verkloppt die Dinger dann auf Ebay und lebt davon, gibt's hier drin auch zu Hauf...

Link to post
Share on other sites

Der überwiegende Teil der gerne bewunderten automobilen Oldtimer existiert nur, weil ein paar wenige gesagt haben: Den stell ich mir weg. Diese "Bekloppten" bekommen immer wieder unaufgefordert von anderen gesagt: Wozu denn, bringt doch nix, kostet nur Geld, sind doch Tausende von gebaut worden, der wird nie ein Klassiker... Und wenige 30 Jahre später freuts jeden, dass doch noch einer überlebt hat. Wer hat zuletzt einen D-Kadett im Straßenverkehr gesehen?

Das gilt für jedes Museum, da steht sehr viel nur herum. Im Gegensatz zu weggeworfenen Dingen kann man sie dort wenigstens noch anschauen. Im Telekom-Museum kann man mit Wählscheiben-Telefonen Verbindungen aufbauen und Edelmetall Heb-Drehwählern beim arbeiten zuschauen. Inklusive der Erinnerung, wie man früher in der Diele an das 3 m Kabel gekettet war, und alle beim Flirten mit der Süssen zuhören konnten - ganz großes Kino!

Sich etwas hinzustellen, an dem man Spass hat ist OK. In meiner Diele stehen drei Kinosessel, einfach so. Entscheidend ist, dass sie so überhaupt überleben, und in vielen Jahren vielleicht jemand anderem eine Freude bereiten. Gilt auch für Projektoren, die vor sich hin dösen und eines Tages - wenn es noch weniger geworden sind - wieder zu neuem Leben erweckt werden, möglicherweise auch von anderen.

 

Ganz wichtig: Jeder entscheidet dies für sich, PKGeorge muss das nicht für alle tun. Siehe die "Berater" der Automobil-Präservatoren oben...

Link to post
Share on other sites

Ja OK...du kannst es nicht erkennen, aber dieser 35mm Projektor erfüllt die von mir angegebenen Bedingungen!

 

Und das ist relevant dafür, ihn in das Bildchen zu packen? NIcht vielleicht einfach die Tatsache, dass Du ihn für ästhetisch, historisch wertvoll, interessant oder sonstwas hältst? Das glaube ich Dir nicht ...

 

Schöne Grüße,

Matthias

Link to post
Share on other sites

und wieder vom ursprünglichen Thema abgewichen;-)

Dann sind wir eben die Verrückten, die sich einen Projektor ins Wohnzimmer oder sonstwo hinstellen.

Für die Partner ist es bestimmt sinnvoller, wenn wir am Gerät arbeiten, warten oder Filme einlegen als in irgendeiner Kneipe herumzulungern.

Link to post
Share on other sites

Also mich interessiert herzlich wenig, was andere von meiner Deko in meinen vier Wänden halten.

Ich will das Zeug hier stehen haben, weil es mir gefällt und nicht um andere damit zu beeindrucken. :roll:

Soweit kommt es noch, dass ich mir Gedanken darüber mache, ob sich andere für mein Hobby interessieren ...

Link to post
Share on other sites

Aaaaalso, wenn ein Kino, dass den Platz hätte, einen Ausstellungsprojektor nicht will,

dann ist es eben vielleicht nicht das Konzept des Hauses.

 

Die meisten Kinos sind ja "noch" darauf ausgelegt, einen schnellen Umsatz zu machen,

ohne auf Nachhaltigkeit und das Durchschnittsalter und die tatsächlichen Ansprüche

der Zuschauer zu achten. Welche Kinos interessieren sich denn noch für ihre Ware???

Dann passt das doch konzeptionell super, dass die Film- und Kinogeschichte auch nicht

interessieren...alles gut!

 

Ich durfte mal wieder den Unterschied zwischen einem 4k Christie und Analogprojektion

sehen... es verhält sich eben doch, wie zur wieder sehr beliebten Schallplatte und dem

Wiederaufkommen der analogen Fotografie (schon alleine, weil digital nicht mehr

viel neues kommt/kommen kann).

 

Vielleicht ist der Unterschied zwischen Premiumkinos und "normalen" Kinos bald auch die

Fähigkeit, hochwertige Analogvorführungen anbieten zu können.

Link to post
Share on other sites

"Früher gings uns Gut (70mm,4+6 kanal Magnetton).Heute gehts uns Besser(4k.Dts, Digital Digital Digital ...usw).Wär aber BESSER wenn's uns wieder Gut ginge."

 

Wie soll ich das dann deuten? ;-)

 

...aber ich kann dich wirklich verstehen, wenn du sauer auf die Branche bist, und jetzt einfach einen Schlussstrich unter analog ziehen willst...

Edited by Sebastian (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Die Fähigkeit hochwertig analog vorzuführen wird aber auch nur bedingt erhalten bleiben.

Wieviele Positivfilmemulsionen werden noch angebote? Eine (2383), zwei?, sicher nicht mehr viel.

Wieviele Laborbetriebe haben weltweit überlebt und können noch außerhalb musealer Rekonstruktionsarbeiten Filmkopien erstellen?

Sicher auch nicht mehr viele.

Wieviele Durchläfe verkraftet eine Filmkopie, bis die zulässige Abwertung in Bild und Analogtonspur erreicht ist? 300? 450? 700?

 

Und auch die immer wieder beschworene Vinylplatte, obere Grenzfreuenz neu < 12 kHz, nach dem ersten Abspielen (mit bestem Abtaster) nur noch 8 - 9 kHz, ist keinesfalls ein guter Musikspeicher, nur halt anders, und die Leute, die das bisher machen sind und waren überwiegend echte Meister ihres Faches, die den Prozeß sehr genau kannten und kennen, und im Rahmen dessen das mögliche herausholen. Und das bereitet Freude. Im digitalen ist dazu niemand bereit, oder gewillt. CDs mußten auch im Auto der unteren Klasse klingen, das verbietet schon mal Dynamik im Mix. MP 3, just awful. DAB+, mit hoher Datenrate, brauchbar. Nur leider versteht man Vielfalt= Demokratie, d.h. lieber Mehr Sender mit Schlagerwelt, Hits der 80er, 90er und von Heute und Schwarzwaldwerberadio, statt weniger Programme in guter Qualität

 

Im Filmbereich war das nicht anders, da gab es Meisterschaft in der Kopierung, und seeeehr viel Ausschuß, fast alles, was nicht ShowPrint gelabelt war und in die normalen Kinos kam war, den Spezifikationen nach, Ausschuß. Dem Preis Sei Dank, billig war wichtig. Fisch muß frisch verkauft werden. Die Zahlen des Startwochenendes zählen, kein Langläufer ist interessant. Auch hier gilt Demokratie heißt große Auswahl an Mittelmaß.

 

Daß Kinos nicht wollen, da stimme ich zu, sonst gäbe es nicht zeitgleich einen thread, der dynamische Tonmischungen anprangert, obschon gerade Dynamik das ist, was Ton lebendig und interessant macht, aber von 99,7 % aller Kinos nicht artgerecht gezeigt werden kann.

 

Da ist Digital ein Segen, die Fehlerquellen bei Analog sind riesig. So hat sich, trotz besserer Filmmaterialien und Objektive die Auflösung im Kino nie erhöht, Dank Hi-Speed Kopierung und Wegfall des Schärfe- überwachenden Vorführers an dre Maschine. Die Bilder wurden, besonders in Europa, überproportional groß, zu groß für 35 mm.

Über die begrenzte Lichtleistung eines 35mm Bildwerfers, bei gefordertem, maximalen 20% Randabfall, etwa 13 000 Lumen, hat noch niemand geredet. Die Bildwände wurden aber größer, als 14 m Breite. Digitale Maschinen bringen plötzlich helle Bilder, mit ihren bis zu 30000 Lumen der Standardgeräte.

 

Filmkopien wird es zukünftig nur noch archivarisch geben, d.h. nur besondere Kinos mit nachgewiesener 2 Projektoren Fähigkeit werden überhaupt noch in Sonderveranstaltungen Filmkopien zeigen dürfen, für den Rest dürfte der Aufwand mit kundigen Bedienern und gewarteter Technik sich nicht mehr lohnen.

Das ist für mich Realität geworden.

 

-St

Link to post
Share on other sites

Ich bin mir da nicht mal sicher... produktionsseitig und verarbeitungsseitig ist

wieder einiges im Gange... und es ist deutsch-typisch, dass möglichst schnell

analoge Kopien eingestellt wurden. In anderen Ländern sieht das schon wieder

anders aus.

 

Vinyl < 12Khz ist mir zumindest generell ganz neu... auch hier kommt es wie

bei Filmkopien auf die Produktion und Wiedergabe an.

 

Nur ist die obere Grenze bei Filmkopien zumindest theoretisch ganz woanders... ;-)

 

Irgendwann muss ich wohl doch Demos zeigen...

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten und die Diskussion.

 

Gerne melde ich mich bei dir, pandemonium.

 

Mag sein das mich dir Eine oder Andere für verrückt hält. Aber was solls. Mich fasziniert diese Technik sehr und sie hat doch einen gewissen Charm im Gegensatz zu einem digitalen System.

 

Und gut ins Wohnzimmer passen tut so eine Maschine doch schon :) Und wenn man damit doch noch den ein oder anderen Film abspielen kann mit der Geräuschkulisse eines solchen Projektors - wunderbar.

 

Schöne Grüße

Link to post
Share on other sites

So sehe ich das auch mähder44, auch bei mir steht ein 35mm Filmprojektor in der Wohnung

und auch ich mag das Schnurren des Projektors und das Brummen vom Gleichrichter.

Gut, mein Projektor ist kein so alter, sondern einer der letzten Generation von Kinoton,

aber auch solche sollten erhalten werden.

Gut, ich würde mir einen Projektor für reine Dekozwecke auch nicht unbedingt hinstellen, dazu

mag ich die Technik zu sehr, die muß laufen und ihren Zweck zusätzlich erfüllen.

Link to post
Share on other sites

...dann wärs doch vielleicht angebracht, dass du deine eigene Sammlung hier nicht als Schrott bezeichnest. ;-)

 

Und nein, ich habe nichts verstanden, das stimmt zu 100% und liegst vor allem an verschiedenen Aussagen von dir,

die sich schwer zu einem einheitlichen Bild zusammenfügen lassen.

 

Es wirkt, als wärest du sauer und das hast das Gefühl, es interessiert sich kein Mensch mehr dafür. Jetzt bist du

womöglich frustriert und kannst dich sogar darüber ärgern, wenn ein kleiner Technikliebhaber sich einen

alten Filmprojektor in die Wohnung stellen will. Und ich sage: Davon wird es dir nicht besser gehen. Es ist tatsächlich

sogar gesünder, sich auch mal für andere Menschen zu freuen und denen etwas zu gönnen.

Link to post
Share on other sites

Warum hab ich mehrere Projektoren, nun ganz einfach: 3 Davon sind im Einsatz: Einer im Kinomobil, ein anderer im großen Projektionswagen, wo auch die Digitaltechnik verstaut werden kann, dann noch einen im Heimkino. Beide werden regelmäßig in Betrieb genommen, sei es im Open Air oder zur Kopiensichtung vorab. Dann noch einige Ersatzteile, wobei sich die auf Kinoton reduziert haben, da zwei der Maschinen FP´s sind. Da gibt's n Regal voll davon. Drei B14 und eine B11 gibt's auch noch, stehen im Kino, werden aber nicht, bzw kaum mehr benutzt. Der Rest wurde verschenkt oder Verkauft :)

Link to post
Share on other sites

.....

 

Und auch die immer wieder beschworene Vinylplatte, obere Grenzfreuenz neu < 12 kHz, nach dem ersten Abspielen (mit bestem Abtaster) nur noch 8 - 9 kHz,

.....

 

Von was gehst du hierbei aus?

Rundschliff?

CD4 Quadrophonie tastet bis 60kHz ab! Regelmäßig und nicht nur ausnahmsweise!

Link to post
Share on other sites

Nur so nebenbei: Als Schallplattenfreund hat mich das mit den 12kHz sehr gewundert und habe diese Seite "http://www.hifimuseu...qualitaet.html" gefunden, die das bei Billigproduktionen sogar bestätigt... Richtig und nach Stand der Technik produzierte Schallplatten können und konnten natürlich auch höhere Frequenzen abspeichern: Hier aus Wikipedia zur Sgt Pepper Schallplatte von 1967: "Während die Nadel des Plattenspielers über die Auslaufrille der zweiten LP-Seite gleitet, ist auf frühen Pressungen ein hoher Pfeifton von 15 kHz zu hören, der Aufmerksamkeit bei zuhörenden Hunden wecken sollte"

 

Aber ich bin ja auch mit analogem Lichtton zufrieden, deshalb reichen mir persönlich auch die 12 kHz:))

Edited by Utschke (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.