Jump to content

Valerian im Kinodschungel


Neverman

Recommended Posts

Guten Tag,

 

Man mag es mir nachsehen, dass ich dem eigentlichen Thema meine Vorstellung vorausschicke, denn sie ist notwendig, um den Anlass der Frage nachzuvollziehen.

Ich bin kein Filmvorführer. Aber ich schätze Filme als Kunstform und daher möchte ich sie gerne möglichst unverfälscht genießen. Das war mal einfacher, denke ich, oder aber ich war einfach zu jung, um mich damit zu befassen. Doch mittlerweile gibt es einen derartigen Wust aus konkurrierenden Kino/Projektions/3D/Tonformaten, dass der Entscheidung, ins Kino zu gehen, in aller Regel ein wahrer Spießrutenlauf an Diskussionen und Recherchearbeiten folgt - oft mit unbefriedigendem Ergebnis. Ich finde Vielfalt toll und bin ein wahrer Technikenthusiast - was mich stört, sind die teils unvollständigen, teils widersprüchlichen Informationen, die es mir nicht erlauben, guten Gewissens eine Kinowahl zu treffen. Valerian ist ein Paradebeispiel dafür und ich habe mich in diesem Forum angemeldet, um hoffentlich etwas Einblick in diese für mich fremde Welt zu gewinnen. Es würde mich freuen, wenn ihr wohlwollend über meine Naivität hinwegseht und es uns zusammen vielleicht gelingt, Valerian aus dem Dschungel herauszuführen.

 

Oft ist es so, dass eine Frage, anstatt zu einer Antwort zu führen, zwei weitere Fragen aufwirft. Es scheint nie zu enden. In Bezug auf Valerian:

Luc Besson twitterte, dass er für Valerian im Imax einen Deal gemacht hat. Aber es steht nirgendwo, was das konkret bedeutet! Im Cinestar in Berlin ist die Vorpremiere für Valerian in Saal 3 anberaumt, der laut Informationen der Website eine Leinwandgröße von 17,5 x 8 m hat, RealD 3D in 4K-Auflösung und Auro 11.1.

Im Vergleich dazu hat der "Imax-Saal" (oder Saal 9) eine Leinwandgröße von 19 x 26,1 m, Imax-12-Kanalton und Imax-4K-Duallaser-3D-Projektion. Worin genau besteht jetzt also die Imax-Experience bei Valerian, wenn alle Merkmale, die das Imax auszeichnen (Leinwandgröße/Seitenverhältnis, Soundsystem, Laserprojektion, Imax3D) schon bei der Vorpremiere in Saal 3 nicht zutreffen und auch danach, Dunkirk sei Dank, keine Belegung in Saal 9 zulassen? Aus dieser Frage ergab sich ein ganzer Berg weiterer Fragen, die alle auf unvollständige Informationen zurückzuführen sind. So weiß ich zum Beispiel nicht gesichert, ob Valerian ausschließlich in Saal 3 gezeigt werden wird und nicht vielleicht doch in Saal 9, da zwar Dunkirk schon auf vier Wochen vorbestellbar ist, aber noch keine Vorstellung von Valerian, der doch früher Premiere feiert. Auch habe ich keine Details zu dem Projektor in Saal 3. Möglicherweise handelt es sich bei ihm um einen Imax-4K-Laserprojektor, dann wäre es immerhin "ein bisschen" Imax. RealD 3D deutet ja bereits an, dass es sich nicht um Doppelprojektion wie bei Imax 3D handelt.

Zu diesen Fragen die Ausstrahlung betreffend gesellen sich weitere, allgemeine Fragen über den Konvertierungsprozess ins Imaxformat. Weisen nachträglich konvertierte Imaxfilme das für Imax typische Seitenverhältnis auf? Oder braucht es dazu nicht die speziellen Imaxkameras? Wie sieht es mit der Imax-3D-Doppelprojektion aus? Gibt es das auch nur für "native" Imaxfilme? Was bedeutet die Imaxkonvertierung von Valerian für den Kinogänger? Handelt es sich bei Valerian auch nur um einen weiteren "liemax"-Film?

 

Als wäre das Imax-Trara nicht schon schlimm genug, habe ich hier dann plötzlich von EclairColor HDR gelesen. Das Kinoposter gab dann noch das Logo "Premium Large Format Screens" preis und all das musste ich auch erstmal in einen Zusammenhang bringen. Nun bin ich schon soweit, dass ich weiß, dass "PLF" ein Oberbegriff für ein Konkurrenzformat zu Dolby und Imax ist, dass übergroße Leinwände, Dolby Atmos und EclairColor HDR zusammenfasst. Doch die Kinos, die die Website von EclairColor ausspuckt (eines davon erfreulich nah an meinem Wohnort), haben keinerlei Informationen zur Leinwandgröße oder zum Soundsystem parat.

Dazu kommt, dass das Cinedrom Donauwörth auf ihrer Facebookseite zwar behauptet, Valerian sei "in EclairColor HDR gedreht" worden, Imdb aber unter "Cinematographic process" Dolby Vision angibt. Auch habe ich keine Aussage von Luc Besson zu EclairColor HDR gefunden. Handelt es sich dabei möglicherweise um ein "quasi" Dolby Vision, einen nicht hauseigenen Projektor, der dieselben Informationen nur unter anderem Namen verarbeitet? Was bedeutet das für mich als Kinogänger?

Das letzte Problem, ein eher marginales, aufgeworfen durch das Kinoplakat. Ein Schriftzug sagt: "In 3D and RealD 3D"

Was RealD 3D meint, ist eindeutig, aber soweit ich weiß, gibt es in Deutschland doch nur ein anderes 3D-Format, welches Imax 3D ist. Oder irre ich mich da? Wenn ja, was ist hier gemeint und was ist der Unterschied, oder wo kann ich etwas darüber erfahren?

 

Wenn es ein Dolby Cinema in Deutschland gäbe, würde ich wohl dorthin gehen, aber so muss ich mich für ein anderes Format entscheiden.

Wem der Text zu lang war, für den sei die grundlegende Frage noch einmal in gestraffter Form zusammengefasst:

Handelt es sich bei PLF/EclairColor HDR um einen Dolby Cinema-Konkirrenten und wenn ja, gibt es Kinos in Deutschland, die optimal mit den technischen Vorraussetzungen ausgestattet sind?

Wieviel Imax steckt in Valerian wirklich drin?

In welches Kino gehe ich am besten, um den Film so zu sehen, wie Luc Besson es wollen würde?

 

Ich hoffe, dass ich niemandem mit meinen Fragen auf den Schlips trete und dass ihr meine quälende Ungewissheit vielleicht lindern könnt.

 

Danke!

MfG,

Neverman

Edited by Neverman (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Kleiner Nachtrag: selbst auf der EclairColor Homepage gibt es keinen Hinweis auf Valerian in diesem HDR-Format. Wie kann das sein? Allerdings ist er auch nicht auf der Imax-Homepage gelistet ...

 

@carstenk: das tut mir leid! Das ganze Thema geistert mir schon so lange im Kopf rum. Valerian ist bei weitem nicht der erste Film, dessen Veröffentlichungspolitik so konfus ist. Dass das jetzt erst alles schwallartig aus mir herausplatzt und ich andere damit überrumpele, war nicht meine Absicht.

Wie kann ich dir dabei helfen, mir zu helfen?

Da ich demnächst für Dunkirk nach Berlin fahre, wollte ich den Besuch gleich mit Valerian verbinden. Daher ergibt sich für mich die essentielle Frage: Valerian im Imax: Ja oder Nein?

Natürlich muss ich diese Entscheidung im Endeffekt allein treffen, aber ich sitze informationstechnisch auf dem Trocknen, sehe vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht, und erhoffe mir eine nüchterne, sachkundige Auskunft.

Edited by Neverman (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

VALERIAN ist in 2D (digital?) gedreht und nachträglich konvertiert, aber immer mit der Absicht von Luc Besson, ihn in 3D in die Kinos zu bringen. 

 

Die Entscheidung, ihn in Eclair Color in die Kinos zu bringen, vor allem Dank des Engagement der Eclair Color ready Kinos, ihn in diesem Format zu zeigen, ist erst sehr kurzfristig gefallen, deswegen - und weil Eclair Color derzeit 2D only ist, wird das von der Produktionsfirma vielleicht nicht so prominent beworben. 

 

Ob es den Film in 4K geben wird, kann ich nicht sagen, das bezweifele ich angesichts des Fokus auf die 3D-Fassung und dem hohen Anteil der Spezialeffekte aber.

Link to comment
Share on other sites

Imdb spricht, dass Valerian mit einer Arri Alexa und Arri Alexa XT gedreht wurde. Die 3D-Konvertierung geschah durch Southbay Motion Pictures Technologies. In Interviews mit Luc Besson äußerte der sich stets etwas verhalten zum Thema 3D, aber die Konvertierung hat ihn wohl überzeugt, denn er sagte:

"The switch from 2D to 3D is so good that I don’t want to bother myself to shoot in 3D. Because the way I’m shooting — my style — I can go from huge crane shots. But I can also take a small camera and run after an actor with the camera in one hand, going through doors. You cannot do that with a double-3D version camera, which is 70 kilos."

 

Der Saal im Cinestar Berlin, in dem die Premiere stattfindet, hat zumindest einen 4K-fähigen Projektor.

http://www.cinestar.de/de/kino/berlin-cinestar-original-im-sony-center/kinoinfos/

(SAAL 3)

Aber das besagt noch gar nichts. Ich habe Cinestar bereits zu Details kontaktiert.

 

Das ist schade mit EclairColor. Das System klingt sehr verführerisch und da es wohl auf absehbare Zeit kein Dolby Cinema hierzulande geben wird, würde ich das gerne einmal ausprobieren. Aber zweimal Dunkirk und zweimal Valerian an einem Wochenende ist auch mir zuviel. Gerade in Verbindung mit 3D stelle ich mir den erweiterten Dynamikumfang toll vor. Wenn es schon ein Spektakel sein muss, dann aber auch richtig.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann Dir zumindest soviel sagen - solange IMAX in Deutschland IMAX Laser heisst, und solange zumindest Berlin und Karlsruhe ihre eklig speckelnden metallisierten Bildwände drin gelassen haben, ist das Thema IMAX für mich durch. Grundsätzlich kann IMAX Laser in meinen Augen derzeit die beste Bildqualität liefern, vor allem auch in 3D, aber nicht auf diesen Bildwänden. Das stört mich derartig, dass alle anderen positiven Aspekte mich kalt lassen. Aber vermutlich musst Du Dir das selbst anschauen.

 

Wenn Du auf große Bildwände stehst für Valerian, gibts HDR unter diesen Umständen gegenwärtig wohl nur in Nürnberg/Cinecittà. Auf der Eclair Color Karte kann man keine DS Systeme differenzieren, es gibt noch ein DS System in Ramstein, das ist aber (noch) nicht auf der Eclair Color Karte gelistet. Und dann gibts glaube ich noch ein DS System in Süddeutschland, vielleicht kann Oliver Pasch mal bezüglich DS Systemen in DACH auf den aktuellen Stand bringen.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Im deutschen Presseheft ist zu lesen:

 

"Der Film läuft in den folgenden Formaten im Kino: Dolby Vision, Eclair Color, D-Box & IMAX"

Bildformat:Cinemascope 2D/3D

Tonformat: 5.1/7.1/Atmos

 

Im Abspann ist auch noch das DTS:X Logo zu sehen

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 12.7.2017 um 00:41 schrieb carstenk:

Ich kann Dir zumindest soviel sagen - solange IMAX in Deutschland IMAX Laser heisst, und solange zumindest Berlin und Karlsruhe ihre eklig speckelnden metallisierten Bildwände drin gelassen haben, ist das Thema IMAX für mich durch. 

 

Zu Imax-Filmzeiten auf 70mm auch nie ein vernünftiges Schwarz gesehen. Hat leider nie einer weltweit angeprangert. Warum eigentlich nicht? Hauptsache "gross"?

Edited by cinerama (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich wollte ja für Valerian nach Salzburg fahren, kann aber grad keinen Mitfahrer auftreiben.

Außerdem bringen die auch nur 3D, ich würde ja zu gern mal DV in 2d sehen (ok ein paar Trailer konnten wir letztes Jahr mal sehen,  wenn dann nur die Konvergenz der Projektoren nicht himmelweit daneben gewesen wäre...)

 

Theoretisch würde ich ja behaupten DV ist Imax Laser überlegen. Keine Silberbildwand und wohl höherer Kontrast. 

 

Eclair Color müsste man ja erstmal rausfinden welche Kinos da Valerian so überhaupt zeigen. In 2d dann.

 

Für Dunkirk wenn nicht Ausland dann würde ich nach Karlsruhe fahren und ihn da gleich zweimal anschauen, im Laser Imax weil die 1.43:1 können und in 5/70 in der Schauburg. Weil sies können...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.