Jump to content
Sign in to follow this  
andreasm

Bildfrequenz der Kamera testen?

Recommended Posts

Hi Leute

 

Hat jemand eine Idee, wie ich bei meiner Beaulieu 4008 (die ja eine stufenlose Bildfrequenzregelung hat) herausfinde, ob sie bei der18fps-Markierung  wirklich 18fps macht? Oder die Markierung zumindest bei 25fps stimmt? Früher habe ich einfach einen Röhrenfernseher anvisiert. Das war einfach: solange am Regler drehen, bis der Balken nicht mehr wandert. Leider habe ich keine Röhre mehr. Gibt es eine Alternative? 

 

Viele Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Marke auf Film, Kassette einlegen, eine bestimmte Zeit lang laufen lassen, Kassette herausnehmen, Marke anbringen.

Film aus der Kassette nehmen und transportierte Bilder zählen. Eine wiederverwendbare Kassette ist praktisch.

Nach 30 Sekunden müßten 540 Bilder durchgezogen sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 4008 hat ja einen Einzelbildzähler. Auf Null stellen, 10 sec mit der Stoppuhr laufen lassen, dann muß erbei 180 Bildern auf 80 stehen (geht bis 99). Dann kann man sich  an den Sollwert heranrtasten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Marke auf Film, Kassette einlegen, eine bestimmte Zeit lang laufen lassen, Kassette herausnehmen, Marke anbringen.

Film aus der Kassette nehmen und transportierte Bilder zählen. Eine wiederverwendbare Kassette ist praktisch.

Nach 30 Sekunden müßten 540 Bilder durchgezogen sein.

Geht aber nur, wenn die Kamera nicht erst in den ersten Zehntelsekunden langsam hochläuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb ruessel:

Geht aber nur, wenn die Kamera nicht erst in den ersten Zehntelsekunden langsam hochläuft.

 

Hast du den Widerspruch in deinem eigenen Satz nicht bemerkt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du könntest das Laufgerausch der Kamera z.B. mit Audacity aufnehmen. Wenn du das Laufgeräusch im Audio-Programm graphisch darstellst, sollte das einen rythmischen Verlauf haben, so dass du die Zahl der Bilder auf der Zeitachse auszählen kannst.

 

Ich habe die Kamera vors Mikrofon des Laptops gehalten und das Laufgeräusch mit Audacity aufgenommen. Weil der Pegel für eine deutliche Darstellung zu gering war, habe ich unter Effekte normalisiert. Unten kann man durch Eingabe einen Bereich markieren. Und unter Ansicht auf den Bereich zoomen. Bei der gezeigten Kamera ohne Kassette kam ich auf 20 statt 18Bps. Vielleicht sollte ich das mit Laufwiderstand einer Kassette wiederholen.

Audio-Laufgeräusch.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Hast du den Widerspruch in deinem eigenen Satz nicht bemerkt?

Jetzt ja.....30 sekunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Theseus:

Vielleicht sollte ich das mit Laufwiderstand einer Kassette wiederholen.

 

Meine Rede

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Beaulieu 4008 besitzt einen Tachogenerator, deshalb sollte die Abweichung ob mit oder ohne Film gemessen eher klein sein. Aber die mit Film gemessene Drehzahl ist genau die, die dann auch bei der Aufnahme wirkt! Wenn es dumm läuft können dann selbst unterschiedliche Filme zu ganz kleinen Unterschieden in der Aufnahmefrequenz führen... Es ist halt nur ein Regler ohne Quartzbasis verbaut!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Marco ist super, und seine Websiete auch... aber immer diese uralten DDR-Teile, die er verbaut! Die VQA12 ist eine LED von ich glaube 1976. Die muss man erst mal bekommen. 

Glücklicherweise lassen sich die Teile meist einfach durch moderne, leicht erhältliche tauschen. Trotzdem hätte ich Verschlusszeitmessgeräte heute auf uC-Basis gebaut. Die sind dann Quarzgenau, Gesamtkosten sind <€5 und flexibel ist man damit auch. (Und klar, "hätte" hilft nicht, Marco hat, ich hätte eben nur. Daher ein Hoch auf Marco!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Echt gute Anregungen, vielen Dank. Werde zunächst mal die audio-Programm-Variante und das Einzelbildzählwerk ausprobieren

Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.2.2020 um 16:47 schrieb F. Wachsmuth:

... aber immer diese uralten DDR-Teile, die er verbaut! Die VQA12 ist eine LED von ich glaube 1976. Die muss man erst mal bekommen. 

Glücklicherweise lassen sich die Teile meist…


oT: Ach, Ihr „Elektrotechniker“ 😉

 

Ein Bekannter nahm eine Beaulieu 6008 Pro in die Hand und bewunderte nicht die Kamera, sondern die Augen fielen ihm vor Begeisterung aus dem Kopf wegen der verbauten LED-Anzeige 😄

 

Aber das nur am Rande. Recht hast Du sicherlich trotzdem 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...