Jump to content
Carena48

Beaulieu Doppel 8

Recommended Posts

Posted (edited)

Kürzlich habe ich mir eine "Beaulieu automatic" ersteigert. Ein Blick in das Batteriefach hat mich  ziemlich erschreckt, doch scheint die ausgelaufene Knopfzelle auf der Minuspol-Seite nicht allzu viel angerichtet zu haben.  Trotzdem habe ich ein Problem und eine Frage:

Die Automatik scheint zu funktionieren und die manuelle Einstellung auch, aber ich sehe im Sucher keine Blendenzahlen, bzw. gar kein Fenster mit Blendenwerten. Nachdem ich kein Manual für diese Kamera habe, möchte ich fragen, ob hier ein grösseres Problem vorliegt oder ob ich etwas übersehen habe.

Der Federwerksmotor läuft  gleichmässig und leise  und im Sucher sehe ich auf der Mattscheibe zwei bis drei kleine, schwarze Punkte, ansonsten ist die Mattscheibe sauber.

Die Kamera sieht überhaupt aus wie frisch aus dem Laden.

Das grosse Fragezeichen ist die Blendenanzeige.

Soll ich einfach mal einen Foma R 100 zum Testen einlegen?

Schönen Gruss,

Gerhard

BATT-FACH.JPG

Batt-Halter.JPG

Kamera03.JPG

Kamera04.JPG

Kamera05.JPG

 

 

Und ich habe wirklich etwas übersehen! 😉 Kommt davon, wenn man kein Manual hat und zu wenig genau schaut 😉

 

 

Blenden.JPG

Edited by Carena48 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb k.schreier:

Schöne Kurven hat sie, diese kleine Französin....!

Ausgesprochen hübsch, ja!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das letzte Bild zeigt doch so was wie eine Blendenskala. Bewegt sich die rote oder schwarze Nadel bei Helligkeitswechsel? Und wenn ja, wie sieht der Wert aus im Vergleich zum externen Belichtungsmesser?

 

Ich habe zwar 2 MR8 und eine TR8, aber alle mit manueller Belichtungsnachführung. Und arbeite bei allen mit dem externen Belichtungsmesser...

 

Aber ich bevorzuge die kleinen Beaulieu der Bolex H8. So schön leicht und handlich für das Filmen aus  der Hand. Wenn es auch Forenten gibt die die Arbeit mit dem Stativ bevorzugen.

 

Freu Dich dran!

 

Ulrich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alkali Mangan Zellen machen das blaue Kupfersalz, schön daran ist, es ist wasserlöslich und trocken, im Gegensatz zu den Flüssigkeiten und Salzen aus den Zink-Kohle Batterien. Der Schaden ist mit den Alkali Zellen wesentlich geringer.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb uhuplus:

Das letzte Bild zeigt doch so was wie eine Blendenskala. Bewegt sich die rote oder schwarze Nadel bei Helligkeitswechsel? Und wenn ja, wie sieht der Wert aus im Vergleich zum externen Belichtungsmesser?

Ja, bewegt sich brav und munter bei der Automatik und ich hab nur mal so kurze Vergleichsmessungen gemacht: Kommt hübsch hin mit dem externen Beli-Messer! Das Tolle ist auch, dass man bis 400ASA einstellen kann! Dann die verstellbare Sektorenblende, die 5 Geschwindigkeiten und natürlich das edle Design (sogar der Handgriff schaut sehr exklusiv aus!).  Die manuelle  Einstellung klappt natürlich auch und ich werde davon fleissig Gebrauch machen und ja, prima Montage-Möglichkeit auf dem Stativ! Der schwarze Strich auf der Blendenskala bei f 5.6 dient der Batteriekontrolle. 

vor 1 Stunde schrieb uhuplus:

Freu Dich dran!

Und wie ich das tue!!  Ist wirklich eine besonders schöne Kamera!

Gerhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Jensg:

Der Schaden ist mit den Alkali Zellen wesentlich geringer

Ach ja, eine Kleinigkeit war im Batteriefach: Ein blauer Massedraht hat sich vom Federblech gelöst gehabt durch die ausgeronnene Knopfzelle. Geputzt, gelötet und geht wieder wie neu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe 2 MR8 und bin mit denen zufrieden. Nutze aber immer externe Belichtungsmessung und Festbrennweiten. Die Zoomoptik ist für mich keine Option.

Gern genutzt  ist auch die Rückspulmöglichkeit für Überblendungen. Nur der Durchzug bei voll gespannter Feder ist etwas mager. D.h. das gibt dramaturgisch einen flotteren Szenenwechsel.

Mit dem 5,5 mm Pixar Fixfokus  habe ich eine schnelle Handkamera!

Und das 12,5 mm Switar ist exzellent für Titelaufnahmen!

 

Titeldreh.thumb.JPG.8bee7620dac5298f228ea2673abbced4.JPG

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb St1600:

Und das 12,5 mm Switar ist exzellent für Titelaufnahmen!

 

 

Schönes Foto.

Schöner Aufbau.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Carena48:

Das Tolle ist auch, dass man bis 400ASA einstellen kann!

Manchmal werden bei ebay alte Orwo UP27 (S/W Umkehr mit ursprünglich 27DIN/400 ASA) angeboten.

Habe davon schon ein paar DS8-Röllchen wie 200 ASA belichtet. Kam gut hin.

Für das Alter und die Empfindlichkeit völlig ok

Kann ich auch für Doppel-8 bei schlechtem Licht empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Helge:

@St1600

Ist das ein Bolex Titelgerät?

 

Es hat zwar etwas Ähnlichkeit mit dem letzten großen Bolex Titelgerät, ist es aber nicht. Ein HKS ist es auch nicht. Ich habe vor Jahren ein großes Bolex Titelgerät gegen einen ISCORAMA 1,5 x 36 MC Anamorphoten, dass fast wie neu aussah, getauscht. Ich habe mich damals u. heute immer noch über den guten Tausch sehr gefreut.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist ein HKS Titelgerät, gekippt.

Auf die optische Achse kann ich verschiedene Aufsätze montieren. Der Vorbesitzer hat sogar einen Motor am großen Tisch für die Rollen angebracht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...