Jump to content

Click & Surr - Single8-Initiative


Recommended Posts

vor 4 Minuten schrieb mono:

Und die Klebefolien gibts bei Rewe an der Kasse

und genau das meine ich ja, dass es da hapert. Die Klebepressen werden schon angeboten aber ohne die Folien.  Ich habe zwei Stück Trockenklebepressen, mit ein paar uralten Klebefolien dazu. Damit möchte ich nicht arbeiten.

Link to post
Share on other sites

Bei Rewe? Noch nicht ganz, aber wer weiß.

Die sind für die Würker und für Stummfilm (überklebt auf 4 Bildern die Tonspuren):
https://www.super8shop.de/produkt/schmalfilm/klebepressen/hama-cinekett-s8-klebefolien/

Die überkleben die Tonspuren nicht (aber ebenfalls 4 Bilder) :

https://www.wittnercinetec.com/epages/WittnerCinetec-Super8-16mm-Film.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WittnerCinetec-Super8-16mm-Film/Products/1135-50

 

Und die hier gehen für die Revue Luxus und Fujica Single8 Klebepressen:

https://www.super8shop.de/produkt/schmalfilm/klebepressen/fuji-single-8-splicing-tape/

Edited by Regular8 (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb mono:

Ich hab mal eine geschenkt bekommen zusammen mit ein paar Kunstlichtfilmen. Das Ding konnte nur 18B/s also hab ichs nicht weiterverfolgt. Das System an sich ist sehr interessant und wahrscheinlich besser als Super8 aber leider haben sich die wirklich guten Kamerahersteller eben für Super8 entschieden. 

Ein paar gute Kameras wirds schon auch gegeben haben, aber viel wird da nicht am Markt sein.

da sind wieder ein  paar irrtümer  drin  .singel 8 ist nach der Agfa casette entwickelt. Agfa war auch lieferand  von singel 8, und zwar mit atzetat film

auch Canon  und einige andere waren dabei .  aber Kodak hatte die marktmacht um ihr System durchzudrücken .super 8 sollte auch nur für linkshänder sein  :16_relieved:

und ds8 für  alle ernsthaften  armateure

was die geräte betrifft schau mal nach  Holland da hatte singel 8  mehr erfolg  was man auch am gebraucht mark sehen kann

wenn du eine  Z 800 siehst schlag zu  meiner Ansicht nach  beste camera von allen Systemen, sogar zum rückwertsfimen  geeignet.

roland

 

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Die Single-8 Kassette schafft doch bei Azetatfilm grad mal 10m, oder lieg ich da falsch?

 

Ich sag ja nicht, dass es grundsätzlich ein Mist ist, und wenn jemand eben Equipment bereits besitzt, ist es ja durchaus legitim, sich Single8 Filme zu kaufen, wenn´s jemand anbietet. Sich aber deswegen extra so ein Gerät zu kaufen, halte ich für Unfug, besonders in Anbetracht der Tatsache, dass die genannten Vorteile (Andruckplatte, Rückspulmöglichkeit) bei jeder 16mm Kamera vertreten sind - zusätzlich die Zahntrommen, fast viermal so hohe Auflösung UND die Filme kosten für dieselbe Laufzeit dasselbe. Und 16mm Film gibts doch in einer halbwegs großen Auswahl - zumindest noch!

Link to post
Share on other sites

Vermutlich möchte ich auch nicht wirklich auf Single 8 einsteigen. Doppel 8 und vor allem das neue Farbmaterial dazu interessieren mich -zumindest derzeit- weit mehr.

Link to post
Share on other sites

 

vor 15 Minuten schrieb mono:

Die Single-8 Kassette schafft doch bei Azetatfilm grad mal 10m, oder lieg ich da falsch?

 

Sowas in dem Dreh.

Je nach Dicke des Materials auch mal 11 oder gar 12 m.
Die meisten Materialien heutzutage sind aber relativ dick.

 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb mono:

Wenn man wirklich drauf aus ist, ein optimales Format wieder auferstehen zu lassen, wäre ich für 9,5mm. Leider ausgestorben aber zumindest gabs da sogar die Kamera-Fetisch-Königin Bolex für dieses Format. 

Was wurde eigentlich aus dem Neuneinhalber-Typ hier? Manfred glaub ich, hieß der.

 

An Manfreds Stelle bin nun ich. Der Unterschied ist, daß ich Paillard-Bolex H 9, Beaulieu Reflex 9,5 und GIC 9.5 besitze. Nach einem guten 9½-mm-Projektor suche ich noch.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Simon Wyss:

 

An Manfreds Stelle bin nun ich. Der Unterschied ist, daß ich Paillard-Bolex H 9, Beaulieu Reflex 9,5 und GIC 9.5 besitze. Nach einem guten 9½-mm-Projektor suche ich noch.

Haha! Warum überrascht mich das jetzt nicht?

Übrigens: Konnte die Kiste noch nicht verschicken, hab noch immer mein Auto nicht zurück (was vermutlich zu einem Prozess führen wird).

Link to post
Share on other sites
3 hours ago, mono said:

Was wurde eigentlich aus dem Neuneinhalber-Typ hier? Manfred glaub ich, hieß der.

 Otti61 vermisse ich viel mehr. Manfred hatte ja alles, in perfekt, hat aber nie gefilmt sondern nur Standardurlaubsrollenpreise berechnet und sich erzürnt. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Regular8:

Die sind für die Würker und für Stummfilm (überklebt auf 4 Bildern die Tonspuren):
https://www.super8shop.de/produkt/schmalfilm/klebepressen/hama-cinekett-s8-klebefolien/

 

Bernhard - muss Dich ein bisserl korrigieren - diese Standard-Klebefolien lassen zumindest die Haupttonspur frei.

 

Die überkleben die Tonspuren nicht (aber ebenfalls 4 Bilder) :

https://www.wittnercinetec.com/epages/WittnerCinetec-Super8-16mm-Film.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WittnerCinetec-Super8-16mm-Film/Products/1135-50

Die lassen beide Tonspuren frei, aber sie es handelt sich um die schmale Version, die nur 2 Bilder überkleben.

Ich habe mit denen noch nicht gearbeitet, befürchte aber, daß die Klebestellen nicht so stabil sind, wie die bei denen 4 Bilder überklebt sind.

Leider gibt es "Stereo"-Klebefolien, die 4 Bilder überkleben nicht mehr. Habe nur noch Restbestände.

 

Und die hier gehen für die Revue Luxus und Fujica Single8 Klebepressen:

https://www.super8shop.de/produkt/schmalfilm/klebepressen/fuji-single-8-splicing-tape/

Mit den "normalen" Klebepressen bleibt damit auch eine Tonspur frei.

Vpn Fuji gab es eine Klebepresse, die ebenfalls diese Rolle aufnahm und sogar beide Tonspuren freilässt (durch ein ganz geschickte Mechanik wird dabei der Film gewendet und auf die zweite Seite ein Restabschnitt der Folie aufgeklebt).

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Juni 1935 erschien die H 16, im Jahr darauf die H 9 und 1938 die H 8. Die Modelle waren gleich bis auf die drei Nuten in der Revolverscheibe der H 8, deren Sinn bis heute nicht bekannt ist. H 9 wurden geschätzt 100 Exemplare verkauft, das letzte um 1942 herum. Also keine H 9 Reflex, aber Einstellprisma hat sie.

 

2049038911_Paillard-Werbeblattrecto8.75auf10.875Zoll.thumb.jpg.704eb380599160ab125975526cad25d3.jpg

Link to post
Share on other sites

Zurück zum Thema, mich überzeugt keine Single-8-Kamera.

Am meisten gefällt mir noch die C 100. Es ist einfach zu viel

Plastik und nur bei der ZC 1000 kann man die Optik wechseln.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb k.schreier:

Bernhard - muss Dich ein bisserl korrigieren -

 

Mea culpa, du hast so recht.

Zu den Stereo Klebefolien: Ich kannte nur die 4 Bilder Stereo Folien. Dass es die auch in 2 Bilder gibt wusste ich bis eben gerade gar nicht. Und auf das Bildchen hab ich gar nicht geschaut. Ja, ich fürchte auch, dass die nicht so stabil sind. Ich fand schon die Stereo Klebestellen mit 4 Bildern weniger stabil, als die normalen mit 4 Bildern. Hab die Stereo-4-Bilder-Folien nur ein einziges mal gekauft und bin dann gleich wieder zu den normalen übergegangen bis ich das Nasskleben für mich entdeckt hab.

Link to post
Share on other sites

Die Folien gibt es und die Frage nach den Tonspuren ist doch eher hypothetisch, schätze ich.

Wer mach Randspurton mit Polyesterfilm und welches Polyesterfilmmaterial außer Andecs Positivkopie gibt es noch?

 

Insofern wird auch zukünftiges Single-8-Material vermutlich nassklebbar sein.

Edited by Helge (see edit history)
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb k.schreier:

 

Die lassen beide Tonspuren frei, aber sie es handelt sich um die schmale Version, die nur 2 Bilder überkleben.

Ich habe mit denen noch nicht gearbeitet, befürchte aber, daß die Klebestellen nicht so stabil sind, wie die bei denen 4 Bilder überklebt sind.

Leider gibt es "Stereo"-Klebefolien, die 4 Bilder überkleben nicht mehr. Habe nur noch Restbestände.

 

 

Ich habe mit Single-8 begonnen und „ewig“ nur mit den schmalen Folien für 2 Bilder von Würker geklebt. Ich verwende die Würker-Presse neben der Nassklebepresse auch noch heute. 

Wenn diese 2-Bilder-Folien sorgfältig verarbeitet werden, sieht man sie in der Projektion auch bei 18 B/s nicht oder kaum... im Gegensatz zur 4-Bilder-Folie, die ich eigentlich immer sehe...

Die Ergebnisse mit der 2-Bilder-Folie waren so überzeugend, dass ich mir noch heute vorhandene 4 Bilder Folien (ebenfalls beide Tonspuren frei) in der Mitte mit der Schere teile. 

„Blitzer“ beim Trockenkleben kann man vermeiden, indem die Stoßstelle beim Kleben „unter Druck“ gegeneinander gesetzt werden.

 

Das Problem heute sind Folien, deren Alter/Herkunft nicht klar ist. Diese pappen in der Packung aneinander und fallen regelrecht auseinander, wenn man nur ganz leicht an ihnen zieht. Gekaufte Spielfilme klebe ich auch heute ausschließlich nur mit Folie (Koppeln der Akte auf große Spule).

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Helge:

Die Folien gibt es und die Frage nach den Tonspuren ist doch eher hypothetisch, schätze ich.

 

Nicht wenn man auch Acetat trockenklebt und manche Filme mit Stereotonspur bespuren lässt..so wie ich...

Na, werde dann wohl auch mal die schmalen "2Bilder"-Folien probieren (müssen)

Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb k.schreier:

Nicht wenn man auch Acetat trockenklebt und manche Filme mit Stereotonspur bespuren lässt..so wie ich...

Na, werde dann wohl auch mal die schmalen "2Bilder"-Folien probieren (müssen)

Das verstehe ich, aber mein Beitrag bezog sich vor allem auf Polyestermaterial, um das hier diskutiert wird.

Und wie gesagt, es gibt die Folien und es gibt immer noch Naßkleben als Alternative.

Hingegen bleibt bei Polyestermaterial eben nur noch die Folie.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Posted (edited)
Am 12.7.2020 um 01:47 schrieb k.schreier:

Die ganzen Klebefolien und Kleberollen gibt es auch bei Van Eck:

https://shop.van-eck.net/film-supplies/p-1a/

Das nicht perforierte Klebeband für die Cartozzo Super8-Klebepresse ist die günstigste Art, trocken zu kleben.

Bei Van Eck für 5,95 € - bei Wittner für 19,90 € !

Apropos:

Die Kleberollen von Van Eck für die Cartozzo kommen von Urbanski Film USA (habe mir zwischenzeitlich 5 Stück bestellt).

An den 5,95€ verdient also Urbanski, Van Eck und über den Atlantik und ggfs. durch den Zoll geht die Rolle für das Geld auch noch.

Ich konnte bisher keine schlechtere Qualität als bei der Wittner-Kleberolle feststellen....

20200722_225931.thumb.jpg.f5ff1303e98d976e0b5795ef89d07a9e.jpg

Edited by k.schreier (see edit history)
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.