Jump to content

Recommended Posts

Auf die Gefahr hin, ein altes Eisen wieder aufzuwärmen:

 

ich konfektioniere den Foma R100 D8 ja selbst ab wie so viele hier. Nun frage ich mich, ob ihr irgendwelche tolle Umrollerkonstruktionen habt, die die 10m-Fomaspulen tragen? Meine 8mm-Umroller passen alle nicht, Welle zu dick...

Link to post
Share on other sites

Gerhard hat auch was gebastelt.Mit Drehbank Null Problemo.Die Rundteile mit den Gewinden kann ich schon anfertigen, das mit den Vierkantteilen müsste man selber machen und zwei Umroller für 16mm wären halt gut, aber mit einem 16mm-Filbetrachter gehts auch. 

Bin unterwegs. Photos folgen.

Link to post
Share on other sites

Etwas schwieriger sind ja nur die beiden Alurundteile mit dem Gewinde zu fertigen. Das kann ich schon machen. Die Anpassung an -z.B. einen Bildbetrachter oder Umroller - kann man ja auch mit Alu- Rundrohren bewerkstelligen und mit Epoxydharz, wie Sir Peaceman oben bemerkte.

10_Meter_01.JPG

10_Meter_02.JPG

10_Meter_03.JPG

10_Meter_04.JPG

10_Meter_05.JPG

tools_01.JPG

Umroller.JPG

Umroller02.JPG

Link to post
Share on other sites

Ok, super, den Inspirationsinput hab ich gebraucht. Werd mich gleich morgen früh aufmachen zum Baumarkt 😉

Herrlich, wenn es nur noch ein Umrollerpaar braucht! Es sind solche, die man an den Tisch klemmt... ich dacht zuerst, ich schraub sie mir auf ne Platte, merk aber nun, wie praktisch es ist, wenn sie flexibel bleiben.

Ohh, ich bin gerade voll erfüllt davon zu merken, wie meine Filmwerkstatt immer ausgeklügelter funktioniert und alles schneller, einfacher, weniger nervig geht. Optimierung ist bei Film wirklich essentiell, finde ich!

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

Das geht auch mit Epoxydharz und Baumarktzeugs, ohne Drehbank. Wird halt nicht ganz so hübsch, aber geht auch 🙂


Mein Adapter besteht aus einem Plastik L-Winkel (wird durch die 10m Spulen geschoben), der in einem Plastik 4Kantrohr sitzt (UmspulerSeite). Findet man im ModellbauBdarf. Der Rest ist tatsächlich Epoxidharz 😉

 

Der Adapter zusammen mit einem banalen Umrollerarm ist somit absolut mobil. Damit kann man bei Bedarf auch rasch im Wechselsack umspulen!

Link to post
Share on other sites

Mono (danke!!!) hatte mich in Bezug auf Entwicklungsexperimente darauf gebracht, doch mal wieder Richtung Selbstentwicklung zu schauen. Ich hatte da vorbehalte, weils Klo sooo klein ist. Nachdem nun der Lomo-Tank da ist (und ich ihn bedienen kann, glaube ich) ists aber wie der Himmel des Filmemachers: das Klo ist dunkel, absolut dunkel, wenn ich einfach nen Handtuch unten an die Tür lege. Sprich: alles ist nun 1000000mal einfacher, kein Wechselsackumspulen mehr, kein 1,5m langes HT-Rohr mehr, entwickeln geht (muss noch das Waschbecken etwas modifizieren)...

ahhhhhh!!! 😄

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Rolando:

Mono (danke!!!) hatte mich in Bezug auf Entwicklungsexperimente darauf gebracht, doch mal wieder Richtung Selbstentwicklung zu schauen. Ich hatte da vorbehalte, weils Klo sooo klein ist. Nachdem nun der Lomo-Tank da ist (und ich ihn bedienen kann, glaube ich) ists aber wie der Himmel des Filmemachers: das Klo ist dunkel, absolut dunkel, wenn ich einfach nen Handtuch unten an die Tür lege. Sprich: alles ist nun 1000000mal einfacher, kein Wechselsackumspulen mehr, kein 1,5m langes HT-Rohr mehr, entwickeln geht (muss noch das Waschbecken etwas modifizieren)...

ahhhhhh!!! 😄

Gerne! Ich leg auch immer ein Stueck Waesche aus dem angrenzenden Badezimmer, wo die Waschmaschine steht, am Boden, um den Tuerspalt abzudichten😀

Zum Entwickeln geh ich dann mit dem Tank in die Kueche, auf den Balkon oder ins Wohnzimmer. Bei meinen Entwicklingszeiten muss man's bequem haben!

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Rolando:

Ich hatte da vorbehalte, weils Klo sooo klein ist.

 

Da mach Dir mal keine Gedanken, Rolando.

Meine "Dunkelkammer" ist (ebenfalls) das Gäste WC mit sagenhaften 80 cm Breite. Länge ca. 2 m. Und ein absurd kleines Waschbecken. Zum Vergleich der Lomotank (15m Version). Passt nicht ansatzweise rein. Der Hahn mag übertrieben groß erscheinen. Ist er auch, aber der, der vorher drin war, war zu kurz und zu niedrig um den Lomotank drunter zu kriegen. Hab mir ein kleines Tischchen gebaut, das perfekt über die Toilette passt. Steht normalerweise im Keller und wird erst zum Entwickeln nach oben getragen und über die Toilette gestellt. Für die Zeit ist das Gäste WC dann als solches nicht zu benutzen. Da steht man dann eben und dreht und dreht. Zugegeben bequem ist was anderes, aber funktionieren tut es. Handtuch vor den Türspalt und der Raum ist nachts so dunkel, dass man selbst nach 10 Minuten (Augen anpassen) noch nichts sieht - nicht mal Flecken.

 

DUKA1.jpg.baad6f75cd48a0d7be1728b51c8a2676.jpg   DUKA2.jpg.ccffb7b9427ac84f90826574296fd756.jpg

Edited by Regular8
komma statt punkt (see edit history)
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb mono:

Zum Entwickeln geh ich dann mit dem Tank in die Kueche, auf den Balkon oder ins Wohnzimmer. Bei meinen Entwicklingszeiten muss man's bequem haben!

Hahaha

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@Regular8Sehr beruhigend! Mir gehts schon nen bissl um Bequemlichkeit, HT-Rohr mit 1,5m Länge und 1,5l drin auf 50cm Höhe kontinuierlich drehen, 6 Bäder und das ganze 2x am Tag und zwischendurch zur Wässerung den gesamten Tank immer wieder hochwuchten war halt echt nicht lustig, aber eben auch nicht klug. Jetzt steck ich doch mal bissl Kopf rein und mach mirs gemütlich, um mirs Entwickeln nicht nochmal zu verderben. Möchte endlich wieder meine kontrastreichen Filmchen sehen und nicht die flauen vom Draser (nix für ungut!).

Und ja, bei mir ist nun auch nur noch nen höherer Wasserhahn nötig, mein Waschbecken schaut genauso aus 😉

Und am Schreibtisch drehen wär ein Traum, aber da brauch ich erstmal Routine und vollverflieste Umgebung...

 

Wo ich schon gerade am Schreiben bin: kann mir jemand erklären, wie schwarze Laufstreifen zustande kommen? Ist ja scheinbar keine Seltenheit, aber was macht den Streifen schwarz? Ist das Abrieb von irgendwas?

 

edit: alle Ehre und Lob trotz allem dem HT-Rohr: es ist soooo schön einfach und komfortabel und idiotensicher!!! Würd mich aber schon interessieren, ob Friedemann den noch nutzt...

Edited by Rolando (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Wenn es ein Kratzer ist, sieht er vermutlich nur schwarz aus, ist es aber gar nicht. Da die Seitenwände der "Furche" schräg sind, wird hier das Licht in eine völlig andere Richtung abgelenkt, so dass es bei der Projektion gar nicht durchs Objektiv fällt, sondern eben irgendwo anders im Projektor hingespiegelt wird. Dadurch fehlt das Licht an der Stelle im Bild und der Kratzer sieht schwarz aus. Nur wenn der Kratzer so tief und breit ist, dass er eben nicht nur aus einer Furche mit schrägen Seitenwänden besteht, sondern auch noch aus einem flachen "Furchenbett", dann sieht er auch in der Projektion transparent aus.

Link to post
Share on other sites

ja, so in etwa hab ichs mir auch gerade gedacht. Wobei ich bei 16mm extrem feine transparente Streifen habe, und nur diese, bei 8mm dagegen nur schwarze...

wobei ich eh mittlerweile vermute, dass es keine Kratzer sind in schwarz...

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Regular8:

 

Da mach Dir mal keine Gedanken, Rolando.

Meine "Dunkelkammer" ist (ebenfalls) das Gäste WC mit sagenhaften 80 cm Breite. Länge ca. 2 m. Und ein absurd kleines Waschbecken. Zum Vergleich der Lomotank (15m Version). Passt nicht ansatzweise rein. Der Hahn mag übertrieben groß erscheinen. Ist er auch, aber der, der vorher drin war, war zu kurz und zu niedrig um den Lomotank drunter zu kriegen. Hab mir ein kleines Tischchen gebaut, das perfekt über die Toilette passt. Steht normalerweise im Keller und wird erst zum Entwickeln nach oben getragen und über die Toilette gestellt. Für die Zeit ist das Gäste WC dann als solches nicht zu benutzen. Da steht man dann eben und dreht und dreht. Zugegeben bequem ist was anderes, aber funktionieren tut es. Handtuch vor den Türspalt und der Raum ist nachts so dunkel, dass man selbst nach 10 Minuten (Augen anpassen) noch nichts sieht - nicht mal Flecken.

 

DUKA1.jpg.baad6f75cd48a0d7be1728b51c8a2676.jpg   DUKA2.jpg.ccffb7b9427ac84f90826574296fd756.jpg

Warum tust du dir das an? Du braeuchtest das Klo ja nur zum Laden des Tanks, danach kannst du eh bei Tageslicht weiter arbeiten. Ist doch viel gemuetlicher, in der Kueche zu entwickeln. Dort ist auch ueblicherweise der Kuehlschrank mit dem Bier😀

Link to post
Share on other sites

Stimmt schon. Ist wegen der Bleiche. Die hab ich nicht gern in der Nähe von Lebensmitteln. Aber ich fand es eigentlich gar nicht so schlimm. Hab an manchen Tagen oder Nächten drei Durchgänge hintereinander gemacht. OK, der dritte war dann schon anstrengend. Zumal ich für einen Durchgang lange brauche. Viel mehr als eine Stunde. Eher so eineinhalb.Aufhängen kommt noch dazu. Kann schon zwei Stunden für einen Durchgang dauern.

Ich machs gern nachts, weil es erstens perfekt dunkel ist und weil auch niemand aus der Familie plötzlich irgendwo eine Tür aufreißt, oder sonstwie dazwischen kommt. Nachts bin ich quasi fast wie allein zuhause.
Du machst doch mit dem Morsetank, oder? Wie lange dauerts denn da, wenn du s/w Umkehr mit 5 Bädern machst?

Link to post
Share on other sites

Ich mach schon seit Jahren kein Umkehrzeugs mehr, weils kein Kaliumdichromat mehr gibt. Obwohl ich kuerzlich gesehen hab, dass man es auf alibaba aus china bekommt. 

Bei mir dauert die Entwicklung alleine, je nach Film ein- bis zwei Stunden und dann entsprechend Fix und waessern.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb mono:

Warum tust du dir das an? Du braeuchtest das Klo ja nur zum Laden des Tanks, danach kannst du eh bei Tageslicht weiter arbeiten. 

Ich brauche die Duka ebenso nur zum Laden des Lomo-Tanks. Die Entwicklung mache ich im Badezimmer. Es kommt in die Badewanne eine Plastikkiste als Tisch fuer den Tank. Danach brauche ich mir um Spritzer keine Gedanken machen. Teils brause ich die Spirale zur Waesserung ab. Und wenn mal der Schlauch von dem Tank abrutscht, landet das auch nur im Ausguss.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Ich habe nun endlich meinen Adapter für 8mm-Tageslichtspulen auf 16mm-Umroller fast fertig, muss nur noch die Dorne im Vierkantrohr verkleben. Nun meine Frage: irgendwo hatte ich mal was gelesen ( @F. Wachsmuth ?) von einer Art Montageknete? Ob die wohl dazu taugt, die Teile miteinander zu verbinden? Bei Epoxy hab ich gerade keine Idee, wie ich den Harz an die Stelle bringe, also am Vierkantrohrende (und nur da)...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.