Jump to content

Kamera-Schwächeln bei E100D


Recommended Posts

  • Replies 61
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

So, ich habe jetzt aus meinem "Fundus" mal die Yashica Electro 8 LD-8 ausgewählt und mit der am vergangenen WE eine Kassette E100D verdreht. Er lief hörbar problemlos durch die Kamera; und auch b

Dann wird es Zeit den Reparaturstau zumindest teilweise aufzulösen. Lieber wenige funktionsfähige Kameras als einen Haufen, die irgendwie alle nicht zufriedenstellend funktionieren. Ungefähr die Häl

Bei mir laufen die Ektas bisher perfekt durch die Beaulieu.  für die matschigen Objektive meiner Canon 310/514XL wären sie mir fast zu schade (und zu teuer). 

Posted Images

vor 32 Minuten schrieb Freund.Filmsammler:

So teuer ist so ne Form nicht. Einmal durch cnc fräse.... 

Du hast das Ironie-Flag vergessen, oder war das etwa Ernst gemeint?

Oder bei Dir geht „..so teuer nicht...“ seeehr weit nach oben 😳

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb k.schreier:

Das erstaunt mich jetzt, daß Anfang 2000er bei Kodak dafür noch das Geld in die Hand genommen wurde....

Sicherlich, besonders angesichts der da schon drastisch reduzierten Volumen, aber noch mehr hat mich jetzt die ökonomisch recht risikoreiche Wiederauflage eines S8-Farbumkehrfilms gewundert.

Link to post
Share on other sites
Am 1.12.2020 um 10:38 schrieb F. Wachsmuth:

Das kann man durchaus machen, nur ist das Druckstück in der Kassette keine Andruckplatte. Es ist die eine Hälfte eines Filmkanals. Zusammen mit dem Gegenstück in der Kamera bildet es einen flachen Tunnel, in dem der Film nahezu frei von Andruck bewegt wird. Das war bei 0,13 mm Kodachrome 40 der Fall, bei neueren Materialien mit 0,15 mm nicht immer.


Das ist wie mit den als fälschererweise als Andruckrollen bezeichnet für Zahntrommeln etc.
Es sind lediglich Sicherungsrollen.

Die Super8-Kasette wurde für die Kodak instamatic konzipiert, die eine gesonderte Filmbühne hat.
Viele andere Kameras haben diese nicht, so dass sich der Film wölben kann und es zu sogenannten "Schärfepumpen" kommt. Die Fucija ZC1000 ist die einige vernünftige Filmkamera für das Super8- bzw. Single8-Format in Kassetten.

Link to post
Share on other sites

Du bringst mich auf die wohl verrückteste Idee, die ich je hatte: Kodak sollte Film in Single-8-Kassetten anbieten und die seit bald fünf Jahren im Geburtskanal steckende Kamera auf Single-8 umgestalten lassen. ISO 3025, 3641 und 3646 regeln die Maße. Kodak kann Acetat und Polyester in jeder Stärke.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Simon Wyss:

Kodak sollte Film in Single-8-Kassetten anbieten

Na das wird wohl ein Gedankenspiel bleiben...

Kodak müsste sich beim ehemaligen Konkurrenten Kodak ja die Spritzgußformen für die Single8-Kassette und alles andere zum Konfektionieren erforderliche Geräte besorgen (wenn es denn die Gerätschaften bei Fuji überhaupt noch gibt)

Link to post
Share on other sites

Wäre sicher für viele hier im Forum das angenehmere Format, aber vermutlich finden weder der dann entstehende Formfaktor der Kamera würde vermutlich wirklich große Begeisterung, noch die dann notwendige Reduktion der Filmmenge von 15m auf 10m (IIRC).
Zudem ist der Kameragebrauchtmarkt für Single8 um ein Vielfaches kleiner, was dem Absatz auch nicht gerade hilft.

Edited by Helge (see edit history)
Link to post
Share on other sites
Am 8.12.2020 um 08:30 schrieb k.schreier:

Kodak müsste sich beim ehemaligen Konkurrenten Kodak ja die Spritzgußformen für die Single8-Kassette und alles andere zum Konfektionieren erforderliche Geräte besorgen

 

Der Meinung bin ich nicht. Deswegen habe ich ja die Normen aufgezählt. Amerikaner können auch Spritzgießformen fräsen.

 

Am 8.12.2020 um 09:15 schrieb Helge:

 notwendige Reduktion der Filmmenge von 15m auf 10m

 

Deswegen schreibe ich ja, daß Kodak unterschiedlich starke Träger beschichten kann. Sie könnten sogar wesentlich dünneres Single-8 versuchen, z. B. mit einer Unterlage, wie sie Mikrofilme haben (0,05 mm) und schwupp! liegen 100 Fuß (30,48 m) in der Kassette. Sie hätten die erste Single-8-Kamera für Kassetten mit einer Laufzeit von 6'40" bei Tempo 18. Das wäre endlich wieder ein Mal ein Fortschritt bei 8-S, nachdem es die 200-Fuß-Kassetten des COMMAG-Systems Ektasound nicht mehr gibt.

Link to post
Share on other sites

@Simon Wyss

ja, viele Firmen können Spritzgußformen herstellen. Aber zum Einen muß man die Kassetten erst mal konstruieren, da ist die Kenntnis einer einschlägigen Norm nur ein winziger Teil. Zum Anderen, und das kann hier in diesem Fall den Hals brechen, muß man ein Spritzgußwerkzeug konstruieren und herstellen, ein u.U. sehr teures Vergnügen, daß sich angesichts der paar Single8-Kunden für E100D evtl. überhaupt nicht lohnt (man könnte ja mal Tak fragen, wieviele Single8-Kassetten des E100D er absetzt).

 

Und zum zweiten Teil: natürlich könnte Kodak so gut wie alle Träger irgendwie beschichten, aber auch das müßte Kodak erst mal können und die Prozesse dazu haben. Der andere Träger muß dann auch noch problemlos in den Kameras funktionieren und sich gut kleben lassen. Auch das vermutlich viel Entwicklungs-Aufwand für ein paar potentielle Kunden.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.