Jump to content

Super 8 Magazin #3 2021 kommt


Recommended Posts

Liebe Filmfreunde,

 

das sind die Themen der nächsten Ausgabe, die in 14 Tagen bei euch eintrudeln kann:

 

Filmfest Bremen - Präsentation des Live Online Events im April mit 11 brandneuen Super 8 Filmen

ECN-2 Kit für Heimentwicklung

Neu aufgetaucht: Drei Prototypen der Eumig Nautica aus Österreich

Super 8 in Chile - keine Filme, kein Labor, trotzdem Super 8 verliebt

Super 8 Tipps für professionelle Anwender

Der Berti mit der Bauer - als Prominente mit Super 8 unterwegs waren

Experimentalfilm - Malte Bartels übers Kratzen, Colorieren und Doppelbelichten

Top 10 Super 8 Songs - von Mariah Carey bis Fettes Brot

Schneiden & Kleben - nass oder trocken?

Als Agfa fiel: die Historie der Filmkameras aus München

Was ist das Moderne Mantra? Musik und Super 8 aus der Türkei und England

Super 8 ist überall: als Schokoriegel, Bier oder im Hotel

 

Die Ausgabe kann hier bestellt werden: https://www.mysuper8.net/shop/super-8-ausgabe-3-inkl.-versand-in-deutschland/

Das Abo gibt es hier (auch rückwirkend ab Nummer 1): https://www.mysuper8.net/shop/4x-super-8-das-jahresabo/

 

super-8x3-#3-dt.jpg

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Martin Rowek:

Ich bin schon gespannt auf die Ausgaben 1, 2 und 3 😉


Du stößt also „nachträglich“ hinzu, Martin? Sehr gut und viel Spaß – wobei ich den nicht wünschen muss, den wirst Du haben 🙂

 

Beste Grüße und ebenfalls voller Vorfreude!

Jan

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Jan,
ja ich bin jetzt doch neugierig und finde es gut, dass die Magazine einzeln bestellbar sind. so dass ich flexibel bleiben kann, ohne "Vertragsbindung- oder -laufzeit" 😉
Zum Super8-Magazin würde wunderbar die Yashica Samurai Halbformat-Kamera passen. Sieht aus wie eine Super8-Kamera, belichtet aber Super35-Filmformat im Einzelbildmodus oder 1 B/s pro Sekunde. Laufzeit 3 Sekunden (72 Bilder eines KB-Diafilms) 😉

Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt die erste Ausgabe in der Hand und als erstes lese ich: "Der Elmo-Freak". 
Das inspiriert mich und ich denke an einen Hokushin-Freak 😉
Ich möchte auch so ein Elmo T-Shirt haben. Ich weiß nur, dass es eine Elmo-Kravatte gibt 😉

Danke Jürgen! 🙂 Das Magazin erinnert mich etwas an das Fotokinomagazin aus der ehem. DDR 😉

Es ist nur folgerichtig, dass es für analogen Schmalfilm auch ein analoges Magazin auf Papier gibt. Es entschleunigt ungemein.

Edited by Martin Rowek (see edit history)
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

@Jürgen Lossau Lieber Jürgen, zum Artikel übers "Schneiden und Kleben" muss ich leider anmerken, daß der Abschnitt über das Trockenkleben doch recht knapp gehalten ist und dadurch doch einige wichtige Infos nicht erwähnt worden sind.

Du schreibst von zwei grundlegenden Trockenklebe-Systemen:

 

1. mit bereits zugeschnittenen Folien

Du schreibst, es gibt nur noch die Variante mit 4 Filmbildern.

Das ist so nicht ganz korrekt.

Bei Wittner gibt es (zumindest noch als Restposten) Stereo-Klebefolien die 2 Bilder überkleben.

Auch erwähnst Du in diesem Zusammenhang nicht, daß die Standard-Folien, welche 4 Bilder überkleben nur für Mono-Tonspur geeignet sind.

Stereo-Klebefolien, die beide Tonspuren freilassen gibt es nur noch die gerade erwähnten 2Bilder-Folien

Vielleicht ist das aber wirklich nicht mehr so wichtig, da die Leser-Zielgruppe wohl nichts mehr mit Magnetrandspur am Hut ab.

 

2. mit Band von der Rolle

Bei der Folien-Variante führst du zurecht die Würker-Klebepresse an.

Bei der Variante mit Band von der Rolle vermisse ich aber den Hinweis auf die CIR Catozzo, die ja doch auch ein "Klassiker" unter den Klebepressen ist.

Dies wäre durchaus interessant, da das Kleberollen-Material für die CIR relativ günstig ist im Vergleich zu den Folien für die Würker (wenn man es z.B: bei VanEck bestellt und nicht bei Wittner).

Desweiteren gibt es bei System mit Klebeband von der Rolle wiederrum zwei "Untersysteme"

 

2a) unperforiertes Klebeband für die CIR, welche die Perforation hineinstanzt

      Meines Erachtens die ideale Wahl für z.B: das Aneinanderkoppeln von 15m-Rollen, die abgetastet werden sollen, da es sehr schnell geht und relativ kostengünstig ist.

      Auch hier noch der ergänzende Hinweis:  nur für Mono-Randspur geeignet

 

2b) vorperforiertes Klebeband für die Fuji-Single8-Klebepressen - welches ja auch DU bei Click& Surr anbietest

      Meines Erachtens das perfekte Trockenklebesystem.

      Die leider recht teure Folie von der Rolle ist deutlich dünner als Variante 1 und 2a) und läuft damit besser durch den Projektior.

     Obwohl auch hier nur 2 BIlder überklebt werden, sind die Klebestellen sehr stabil.

    Das Arbeiten mit der Standard-Fuji-Klebepresse geht meines Erachtens noch besser als mit der Würker

    Allerdings lassen mit der Standard-Presse geklebte Klebestellen ebenfalls nur die Mono-Tonspur frei

    Der Clou bei Fuji ist die Stereo-Klebepresse, die das gleiche Rollenmaterial verwendet aber durch geschickte Mechanik einzelne Folienstück zuschneidet, abhebt und auf 

   die Klebestelle aufsetzt, so dass beide Tonspuren freibleiben (kann man schlecht beschreiben)... ich habe vor kurzem zum ersten mal damit gearbeitet... ich war

   begeistert....

 

Und Du erwähnst das Andrücken der Klebefolie mit den Fingern bzw. das Anreiben mit dem Fingernagel

Bitte nicht!

Dazu gibt es den Würker Taperoller (es muss nicht Wittners überteuerte Version sein) und den benutze ich auch bei Cir- und Fuji-Klebeband.

 

Aber wie ich jetzt sehe....wenn das alles in Deinem Artikel noch vorgekommen wäre, da wäre er wohl viel zu lange und unübersichtlich geworden....

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Christian Lohse:

Hallo,

leider warte ich immer noch sehnsüchtig auf das Heft ... Ist ein Teil später verschickt worden, oder liegt es an der Post? Letzteres ist leider durchaus nicht ausgeschlossen.

 

Wie ich eben höre, sind noch 200 Ausgaben zu versenden. Sorry, aufgrund der aktuellen Krise ist auch in meinen Firmen Kurzarbeit angesagt und es dauert leider alles etwas länger.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo @k.schreier, danke für die Hinweise. Wir haben uns bei dem Artikel im Super 8 Magazin daran orientiert, was Kunden bei click & surr hauptsächlich an Klebepressen bestellen. Das Thema der Magnettonspur für Filme ist dabei nahezu ohne Relevanz, weil fast alle Schmalfilmer heute einfach nur noch nach Möglichkeiten suchen, Filme vor oder nach der Abtastung zusammenzufügen. Oder aber alte Filme neu zusammenzufügen.

 

Das Fuji-Klebeband für den Single-8-Splicer ist bei uns immer noch lieferbar, wie auch die aus Metall gearbeitete Klebepresse dazu. Vielleicht hast du es übersehen, aber auf Seite 30 wird das Klebeband abgebildet und auch darauf hingewiesen, dass es für den Einsatz in der Fuji-Klebepresse und einigen anderen Modellen benutzt werden kann.

 

Was das Andrücken der Hama-Folie an den Film angeht, so ist das wohl eine Weltanschaungsfrage. Der Tape Roller ist heute schwer aufzutreiben und das Andrücken mit dem Fingernagel ist schon immer empfohlen worden. Ich mache es selbst seit Jahrzehnten so und entferne damit alle Bläschen. Es ist übrigens sehr erfreulich, dass Hama die Klebefolie nach wie vor herstellt.

 

Auch Kodak bietet den im Artikel abgebildeten Kitt weiter an, allerdings nur in Riesenkanistern. Deswegen verkaufen wir kleine 10ml Fläschchen mit der Flüssigkeit.

 

Edited by Jürgen Lossau (see edit history)
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Jürgen Lossau:

 

Wie ich eben höre, sind noch 200 Ausgaben zu versenden. Sorry, aufgrund der aktuellen Krise ist auch in meinen Firmen Kurzarbeit angesagt und es dauert leider alles etwas länger.

Hallo Herr Lossau,

vielen Dank fürs Nachfragen. Das ist eine gute Nachricht! 🙂

Ich hatte wirklich befürchtet, dass das Heft verlorengegangen ist. In den letzten Tagen ist ein Brief verschwunden, den ich dringend erwartet hatte. Mein Vertrauen in die Post hat dadurch schwer gelitten ...

Ich gedulde mich gerne und freue mich auf die Nr. 3!

Link to post
Share on other sites

Ich glaube auch, dass Magnettonrandspur auf, an und um Super8 heutzutage weitestgehend keine Relevanz mehr hat.
Aber es gibt sie noch, die Schmalfilm-Fans, die die Magnettonpiste mögen...

Meinen Fujica Splicer habe ich inklusive 10 Kleberrollen vor ca. 16 Jahren auf eBay für 1 € ersteigert!!! Sehr effizient und praktisch! Ich habe auch den Würker-Taperoller, aber auch ich nutze Fingernagel und sogar Fingerkuppe 😉 Bläschenbildung gibt es eigentlich nur bei 35mm-Filmklebestellen. Auch hier kommt nur der Fingerkuppe zum Einsatz.

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Martin Rowek:


Aber es gibt sie noch, die Schmalfilm-Fans, die die Magnettonpiste mögen...
 

Erst damit ist das Film-Unikat, das kleine Schätzchen in der Dose dann wirklich fertig....

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Die Qualität der Magnettonpiste ist ganz gut, auch in Stereo. Besonders interessant ist es, wenn man die Filme selber mit Hilfe eines ausgezeichneten Bolex-Gerätes bespurt.

Link to post
Share on other sites

Wegen der vielen Nachfragen und PM: Die letzten Magazine wurden am Dienstag verschickt und sollten bis spätestens Montag nächster Woche alle eingetroffen sein, soweit es sich um Deutschland, Schweiz, Österreich handelt. Wer sein Magazin dann immer noch nicht hat, bitte kurz eine Mail an mich schreiben. Sorry, dass sich der Versand diesmal in drei Etappen so lange hingezogen hat, aber da wir das alles selber machen und meine Mitarbeiter größtenteils in Kurzarbeit sind, weil der Berliner Laden wegen des Lockdowns geschlossen bleiben muss, hat sich alles etwas hingezogen. Beim nächsten Mal gehts wieder zügiger, versprochen!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Jürgen Lossau:

Wegen der vielen Nachfragen und PM: Die letzten Magazine wurden am Dienstag verschickt und sollten bis spätestens Montag nächster Woche alle eingetroffen sein, soweit es sich um Deutschland, Schweiz, Österreich handelt. Wer sein Magazin dann immer noch nicht hat, bitte kurz eine Mail an mich schreiben. Sorry, dass sich der Versand diesmal in drei Etappen so lange hingezogen hat, aber da wir das alles selber machen und meine Mitarbeiter größtenteils in Kurzarbeit sind, weil der Berliner Laden wegen des Lockdowns geschlossen bleiben muss, hat sich alles etwas hingezogen. Beim nächsten Mal gehts wieder zügiger, versprochen!

Und es ist heute angekommen! 🙂 Danke für das Update. Klar, die Gründe sind wirklich nachvollziehbar. Ich drücke die Daumen, dass der Laden bald wieder öffnen kann!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.