Jump to content

Flebbe : vom Saulus zum Paulus ?


Rabust
 Share

Recommended Posts

Dann können wir uns auch vom allgemeinen Board verabschieden, von der Gallery, usw.

 

Wir wissen doch, daß die Software, aaafchgr, das Programm des Forums aus Amerika stammt, wie sagt man das auf Deutsch? Rechenvorschrift?

 

Wenn schon vom Thema ab, dann noch der hier: Was ist ein Eckventil mit Schwenkausguß ?

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 137
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Na ja, immerhin regt ja so ein Verschreiber offensichtlich sehr die Geister an...

Ihr habt natürlich Recht, dass es Cache - oder auch andere Schreib(ab)arten - heißen muss, habe mich im Eifer halt nur verschrieben.

Link to comment
Share on other sites

Naja, wir leben in Deutschland, wo immer nur der andere den Fehler macht... und da dann gleich drauf rumgehackt wird :wink:

 

Ein Brite sagte mir einst:

Ich fühle mich in Deutschland nicht richtig wohl.

Weil man immer das Gefühl hat, beobachtet zu werden.

Das ist bei uns nicht so, da interessiert sich niemand für des Nachbars Garten.

 

Spricht für sich, denke ich.

Link to comment
Share on other sites

Ihr habt natürlich Recht, dass es Cache - oder auch andere Schreib(ab)arten - heißen muss, habe mich im Eifer halt nur verschrieben.

 

Ja, wir überlegen gerade, ob wir Dich deshalb kicken wollen... :D

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Wie wärs, wenn Sie [Hans-Joachim Flebbe] als "Jungunternehmer" nicht nur auf Ihre eigene Glorie fokussiert sind, sondern auch jene Kinounternehmer unterstützen, die mit weniger "Blut"-Geld ausgestattet ihre Träume nie verwirklichen können ?

Das ist eben die Frage, inwieweit man im etwas weiseren Alter auch die Bereitschaft zeigt, zu "teilen" und den früheren Expansionismus als immer weniger zukunftsträchtig und lebenswert, geschweige denn liebenswürdig zu erkennen.

So wären etwa in der 'Astor Filmlounge', auch gegenüber dem benachbarten Multiplex, "ansehnlichere" Programmsparten durchzusetzen - das ist dort bspw. eine Opernklassik-Matinee, obgleich diese Schiene keine Langzeitperspektiven vergleichbar der Spielfilmproduktion haben dürfte.

 

In Braunschweig nun scheinen die Ansichten darüber geteilt zu sein, ob man das von CinemaxX geschlossene 'CITY' (Finanzvorstand Gisy: "passt nicht in unser Konzept") geschlossen lässt oder, so Flebbe, weiterführen würde. Allerdings und ausserdem, das wäre zu hoffen, mit anderen Aktivisten dort einen Pool bildet.

Flebbe zieht - zumindest dem Wortlaut nach - Position zugunsten traditioneller Kino-"Theater". Den auch ihm aufgefallenden Massenabfertigungsbetrieb in den Vielsaal-Kinokomplexen scheint er heute abzulehnen. Dabei spräche nichts dagegen, auch Multiplexsäle zu individuell gestalteten Kreativhäusern umzuwandeln. Es wird nur eben teuer, das zu rekonstruieren, was das gepflegte Filmtheater an der Ecke von Anbeginn schon hatte.

 

Ein Bericht zum CITY in Braunschweig: http://www.newsclick.de/index.jsp/menui...d/10401011

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Nicht jede Stadt war mit versifften Kinos gestraft und haben auf die "multplexen" Heilsbringer gewartet. Da gab es einige Perlen, die plattgemacht wurden (Freiburg im Breisgau zum Beispiel).

 

Welche Kinos wurden in Freiburg platt gemacht, die es wert gewesen wären, noch am Leben zu erhalten?

Diese Schuhschachtelkinos in der Schwarzwaldcity waren jedenfalls eine Zumutung.

 

Lange vor dem CinemaxX und der Totgeburt des UFA-Palastes wurden die Kurbel/Kamera-Kinos am Stadttheater ausgebaut und dadurch der große Saal der Kurbel halbiert und verhunzt.

 

Dann gab es noch das Astoria und das Casino am Martinstor, auch schöne größe Säale, gibt es jetzt nicht mehr.

Die Harmonie hatte auch einen größeren Saal und wurde durch das erste "Multiplex"-Kino ersetzt, mit einem immer noch häßlichen Eingangsbereich.

Link to comment
Share on other sites

Das alte Harmonie war doch ein Hammer : Disco-Bar, Restaurant, ordentliches Kino, gutes Programm, freundliches Pesonal, Mitten in der Altstadt in einem geilen Gebäude. Es gab allerdings vor zig Jahren einen gewaltigen Bruch, wohl auch als Folge von Cinemaxx, UfA und vermutlich wegen den dogmatischen Gewerkschaftsfuzzis. Aber so wie Du kenn ich Freiburg auch wieder nicht. War auch nur als Beispiel gedacht...

Link to comment
Share on other sites

Das alte Harmonie war doch ein Hammer ...:

 

Ich glaube dieses Kino (oder die Kurbel), was das erste Kino, was ich von innen gesehen hatte :-)

In der alten Harmonie gab es AFAIR auch immer sehr preisgünstige Nachmittagsvorstellungen, für etwa 3 DM. Wir als Schööler sind als gerne darein gegangen.

Zuletzt müßte ich darin Robin Hood gesehen haben. Ich sehe gerade, Prof. Snape hatte auch in diesem Film mitgespielt :-)

 

Das Cinemaxx kam 1999 nach Freiburg und wälzte die Kinolandschaft in Freiburg ordentlich um.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.