Sam

Hitchcock-Retro im Babylon

61 Beiträge in diesem Thema

Reichlich desillusioniert eben aus dem Kino zurückgekehrt. Wollte mal wieder NORTH BY NORTHWEST sehen (der vor drei Jahren in einer fast einwandfreien Technicolor-Kopie in der KURBEL gelaufen war). Im großen Saal des BABYLON zeigte man uns - ja, kein Filmband, sondern die Blu Ray -, in einem viel zu dunklen Bild, gänzlich unzureichenden Schwarzwerten und einer insgesamt merkwürdig entsättigten, rauchigen Farbgebung. Bei den Untertiteln hatte man offensichtlich die Fassung für die hearing impaired ausgewählt, die auch noch die Nebengeräusche erklärt ("lacht"; "Schlüssel wird umgedreht"; "Sprechen unverständlich" - wobei ich mich frage, was Letzteres eigentlich für ein baby-speak ist). Und: Was ist eigentlich mit dem Ton passiert? Da fehlt jedwede Atmo - sollten die Geräusche nachsynchronisiert worden sein? Irgendwie passt das alles nicht zusammen. Bernard Herrman's wunderbarer score geht weitgehend - bis auf die Mt.-Rushmore-Sequenz - unter, sie ist zu leise, bassreduziert und ohne Kraft, manchmal fast unhörbar; so das schöne conversation piece im Speisewagen ... nein, sowas muss ich mir wirklich nicht nochmal antun ...

 

Bange Frage: Bei diesem Einstand - wie wird man eigentlich die 34er-Fassung von THE MAN WHO KNEW TOO MUCH zeigen wollen? Etwa in der unsäglichen DVD-Fassung, die überall auf den Grabbeltischen in Umlauf ist?

 

http://www.babylonberlin.de/hitchcock.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reichlich desillusioniert eben aus dem Kino zurückgekehrt. Wollte mal wieder NORTH BY NORTHWEST sehen .... Bernard Herrman's wunderbarer score geht weitgehend - bis auf die Mt.-Rushmore-Sequenz - unter, sie ist zu leise, bassreduziert und ohne Kraft, manchmal fast unhörbar; so das schöne conversation piece im Speisewagen ... nein, sowas muss ich mir wirklich nicht nochmal antun ...

 

 

Schade ... Neue Visionen (deutscher Verleiher von NORTH BY NORTHWEST) hat eine sehr, sehr schöne 35mm OmU Kopie des Filmes ... haben wir erst vor wenigen Wochen gezeigt und waren schwer begeistert.

 

Kopie aus den späten 90er Jahren, die aber sehr gut den TC Look bietet und sehr scharf ist ... Ton ist in Dolby Digital. Selten den Herrmann score (ja ... Herrmann schreibt sich wirklich mit zwei "r" und zwei "n") so hervorragend und ausdrucksstark wahrgenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reichlich desillusioniert eben aus dem Kino zurückgekehrt. Wollte mal wieder NORTH BY NORTHWEST sehen (der vor drei Jahren in einer fast einwandfreien Technicolor-Kopie in der KURBEL gelaufen war). Im großen Saal des BABYLON zeigte man uns - ja, kein Filmband, sondern die Blu Ray -, in einem viel zu dunklen Bild, gänzlich unzureichenden Schwarzwerten und einer insgesamt merkwürdig entsättigten, rauchigen Farbgebung. Bei den Untertiteln hatte man offensichtlich die Fassung für die hearing impaired ausgewählt, die auch noch die Nebengeräusche erklärt ("lacht"; "Schlüssel wird umgedreht"; "Sprechen unverständlich" - wobei ich mich frage, was Letzteres eigentlich für ein baby-speak ist). Und: Was ist eigentlich mit dem Ton passiert? Da fehlt jedwede Atmo - sollten die Geräusche nachsynchronisiert worden sein? Irgendwie passt das alles nicht zusammen. Bernard Herrman's wunderbarer score geht weitgehend - bis auf die Mt.-Rushmore-Sequenz - unter, sie ist zu leise, bassreduziert und ohne Kraft, manchmal fast unhörbar; so das schöne conversation piece im Speisewagen ... nein, sowas muss ich mir wirklich nicht nochmal antun ...

 

Bange Frage: Bei diesem Einstand - wie wird man eigentlich die 34er-Fassung von THE MAN WHO KNEW TOO MUCH zeigen wollen? Etwa in der unsäglichen DVD-Fassung, die überall auf den Grabbeltischen in Umlauf ist?

 

http://www.babylonberlin.de/hitchcock.htm

 

Bestätigt wieder einmal aufs Neue, dass weder Blu-ray noch DVD als Referenz herangezogen werden sollten :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ja... VEnyl muss auch was tolles sein...

Auch als engländer, oder gerade als jemand mit einem Englischen Vornamen sollte der Begriff "VInyl" eigentlich gängig sein.

Aber allein der Satz Das kino des 21.Jahrhunderts ist Digital spricht Bände...

Digital ja, aber wenn dann DCP und keine Blu-Ray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn in der abgebildeten Antwort statt "35mm" noch der Begriff "35 mil" stünde, hätte ich einen anderen Autor im Verdacht gehabt... :)

DVDs zeigen und vom digitalen Kino des 21. Jahrhunderts sprechen, das sind wahre Helden! Viel besser als früher, wo alles aus "Venyl" war, oft sogar aus Bockelit, Nelon, Drelon oder Hustalen.

 

Und was wurde eigentlich aus dem Aufstand der Werktätigen im Babylon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal die offizielle Antwort vom Babylon-Betreiber zu einer Anfrage:

 

 

Die Antwort hat man mittlerweile gelöscht ... die Argumentation war denen wohl selber peinlich.

 

Wie soll denn die angekündigte große CHAPLIN Retro dort gezeigt werden ... 35mm, DCP oder Referenz-DVD?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm. Gegenfrage: Was darf man für 150 000 Euro Fördergelder aus dem Hauptstadtkulturfonds wohl erwarten?

 

http://www.hauptstadtkulturfonds.berlin.de/index

 

und weiter unter "Filmfestival/-reihe".

 

Noch zwei Kommentare aus dem Netz: "Nach Anfrage stellte sich heraus, dass das Babylon die Filme überwiegend digital screenen wird (BD/DVD), statt auf (verfügbare) 35mm-Kopien zurückzugreifen. Damit befördert sich das ohnehin für seine faule Recherche berüchtigte Babylon erneut ins Aus."

http://www.fuenf-fil...r-babylon-kino/

Außerdem hier:

http://www.f-lm.de/2...tive-in-berlin/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Ich kann mir durchaus vorstellen eine BluRay in einem Kino auf einem DCI Projektor anzuschauen. Ich kann mir auch vorstellen, dass dies mit einer 35mm Kopie vergleichbar oder sogar besser ist. Wichtig ist dabei aber vor allem der Projektor. Ich hatte letztens das "Vergnügen" einen Christie Mirage Projektor zu kalibrieren. Dabei handelt es sich um einen recht teuren (ca. 30.000€) DLP Projektor der besseren Sorte. Mit Erschrecken musste ich feststellen, dass selbst bei diesen Geräten der REC709 Farbraum nicht selbstverständlich ist, sondern im Grünbereich ein wenig fehlt. Ein DCi Projektor dagegen umfasst mehr als den HDTV (und damit auch BluRay) Farbraum REC709. Mit anderen Worten, dort kann der Film dann auch so aussehen, wie er im Grading auf dem Referenzmonitor gedacht war.

 

Ich habe keine Ahnung was für ein Projektor im Babylon steht. Dort stand mal eine Ropa CS1. Wenn der Beamer genauso alt ist wie der Server, dann wundert es mich nicht, dass das Bild hier nicht überzeugt hat. Das lag dann aber nicht am Medium, sondern am Projektor. 35mm mit gesprungener Linse möchte auch keiner sehen.

 

Gruß Harald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau Harald,

du sagst es.

Letztendlich ist es egal, ob nun von 35mm oder via DCI... aber bitte keine Konsumertechnik (Blue Ray) ohne besondere Ankündigung und mit veralteter Hardware... das hat mit Kino nichts zu tun...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hitch drehte seine Filme z.B. auf Silberbromid-Materialien auf 35mm 4-Perf und 8-Perf-Negativen. Die adäquate fotochemische Reproduktion ist nicht vergleichbar mit Blu-ray Disc oder DCI.

Subventionierte KoKis und Museumskinos sind in der Pflicht, eben so wie andere Museen, nach dem historisch stimmigen und mediengerechten Original zu fahnden.

 

Immerhin verfügt das hier thematisierte Haus über moderne 35mm-Kinotonmaschinen mit horizontalen Blöcken und Ultra-Star-Objektiven. Von denen ist auch keine Linse "gesprungen", wie die Beamer-Freaks hier mutmassen.

 

Die Blu ray-Discs und 4k DCI-DCPs von NORT BY NORTWEST geben dagegen (unbenommen der Transitionen der Farbmodelle) den einstigen "Farbcharakter" des Originals nicht adäquat wieder.

Dem Originalcharakter nähern sich indes die 35mm-Druckkopie von Ende der 1960er Jahre sowie die DVD von 2000 schon deutlicher. Ironischerweise hätte also der Silberscheibeneinsatz von NORTH BY NORTHWEST in seiner ersten Auflage (DVD von 2000) neben der Techicolor-Fassung das farblich akzeptabelste Bild dieses Films geliefert. Und zeigt zugleich die technologische und distributorische Verschmelzung ortsfester Filmtheater mit Heimkinomedien auf. Die vermutlich dort endet, wo das Theatergewerbe nie hinwollte...

 

Im übrigen ist unwahr, Hitchs Filme seien auf 35mm nur in unzumutbaren Kopien noch bezugsfähig. Die Rechnung von EUR 100.000, die bei Bestellung von Kinokopien am armen Kino hängen bliebe, geht nicht auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ... 4k DCI-DCPs von NORT BY NORTWEST geben dagegen (unbenommen der Transitionen der Farbmodelle) den einstigen "Farbcharakter" des Originals nicht adäquat wieder.

 

Wo hast Du das 4k DCP in einer 4k Projektion gesehen?

 

(BTW: Der Film schreibt sich korrekt: NORTH BY NORTHWEST)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Immerhin verfügt das hier thematisierte Haus über moderne 35mm-Kinotonmaschinen mit horizontalen Blöcken und Ultra-Star-Objektiven. Von denen ist auch keine Linse "gesprungen", wie die Beamer-Freaks hier mutmassen.

 

 

Hallo Cinerama

 

Bitte genau lesen, bevor du andere falsch "zitierst". Ich habe einen 5-7 Jahre alten Prosumer Beamer mit einer 35mm Maschine mit gesprungenem Objektiv verglichen. Meine Aussage war nicht, dass die 35mm Technik im Babylon nicht in einem guten Zustand ist.

 

In Deiner allgemeinen anti digital Haltung hast du aber vermutlich übersehen, dass einer der Beamerfreaks der dort verwendeten Technik ebenfalls sehr kritisch gegenübersteht.

 

Gruß Harald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo hast Du das 4k DCP in einer 4k Projektion gesehen?

 

(BTW: Der Film schreibt sich korrekt: NORTH BY NORTHWEST)

Danke.

NORTH BY NORTHWEST leider nur als internes Studiofile gesichtet. 8k restoration, 4k downrez. Derzeit nicht verfügbar für Gewerbekinos/KoKis.

Am Erhaltungszustand des Negativs besehen hätte der 8k/4k-Prozess 1999 (es gab ihn zuderzeit noch nicht) segensreiche Dienste gebracht. Noch mehr ein VV- oder 65mm-I.P. auf photochemischem Wege.

Was zunächst wieder nur Experten mitbekommen haben, da darüber öffentlich, ausser in Amateurforen, nicht oder nur irreführend debattiert wird:

Well, 8K restorations are a big deal, especially considering Lowry Digital and their 100 Mac array practically ruined the film with its late '90s digital restoration.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Gerade auch die Farbgüte betreffend.

Und trotzdem ungeeignet für eine Grossbildprojektion der Filmtheater.

 

Diagnostizierbar ist in der digital "restaurierten" Version 2009/10 eine Dichteabnahme des unvorteilhaft gelagerten Negativs konstatierbar, sogar ein gewisser Auflösungsverlust.

Selbstverständlich weist auch die optisch reduzierte 35mm-Technicolor-Kopie auf 4-Perf ihre Verluste auf. Als Mann des Marketings kann man dafür schwärmen, tue ich auch, die diversen Nachbearbeitungswege des Films (analog wie digital) zeigen aber bis heute kein optimales Ergebnis.

 

Gesprungene 35mm-Linsen gibt es in diesem Hause nicht (bin dort jede Woche), und auch der Austausch der semiprofessionellen Beamer gegen eine DCI-Anlage wäre kein Garant für eine bestmögliche Wiedergabe von Hitchcock-Filmen, insbesondere nicht bei NORTH BY NORTHWEST.

 

Das lag mir doch am Herzen: das Befassen nicht nur mit Spekulationen über fremde Projektionseinrichtungen, sondern auch mit den kursierenden Versionsvarianten der Filme des Regisseurs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Derzeit nicht verfügbar für Gewerbekinos/KoKis.

 

Duz irrst ... ein 4k DCP ist verfügbar ... wir werden es zeigen, wenn der 4k Projektor installiert ist. Habe zur Kenntnis genommen, dass Du das 4k DCP des Filmes nicht gesehen hast.

 

Das Original VistaVision Negativ von NORTH BY NORTHWEST wurde mit einem 4k scanner eingescannt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist falsch.

Eben so wenig ist bereits bei Dir eine 4k-Anlage in Betrieb - das dauert noch etwas.

Mitte August 2009 lief das 4k DCP in Los Angeles. Eben so gab es Files in der Postproduction zu sehen.

Wofür es zu genüge Abnahmemöglichkeiten auch in Berlin gibt: Schauburg ist hier nur ein nachgelagertes Glied.

Gescannt wurde in 8k.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... wir werden es zeigen, wenn der 4k Projektor installiert ist

 

Eben so wenig ist bereits bei Dir eine 4k-Anlage in Betrieb - das dauert noch etwas.

 

Ist schon wieder Vollmond?

 

 

Gruß

 

Salvatore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Salvatore: Denk daran: Früher war alles besser. Und heute ist Filmprojektion immer noch Nummer 1 der Qualität. Füge da nichts hinzu.

 

Babylon zahlt nicht nur Babylohn, sondern "betrügt" wissentlich. Der Abspielsaal ist nie genau im Vorwege zu erkennen, die Besenkammern eine Frechheit, und ein Filmbesuch zeigte einen Projektor mit massiven Blendenziehen und statt DTS Dolby Analogton.

Auf die Frage an das demotivierte Personal, wann das Bild werkvertragsgemäß käme, wurde mir gesagt, man informiere den Vorführer.

Nichts passierte, nach dem Film jemand anders gefragt, wurde uns mitgeteilt, man wisse, daß die Blende kaputt wäre und könne nichts machen. (Nennt man Betrug, auf einen bekannten Mangel NICHT hinzuweisen.)

 

Ein ausländischer Freund wunderte sich über die 35 mm Filmwerbung, so was ist woanders seit 10 Jahren Geschichte... freute sich auf einen klassischen Film, und dann begann ein Pro / Consumerbeamer nach einer kurzen Pause zu surren, das DVD Menue erschien kurz, er verließ die Vorstellung und ging verärgert nach Hause. Auf die Vorführung einer DVD zu 4,99 hatte weder das Programmheft noch die Kasse hingewiesen.

 

Bedenke: Um Filmklassiker aus Archiven zu spielen, muß man Fachpersonal einstellen und beweisen, Filmschonend zu arbeiten. Das hat dort unter den jetzigen Betreibern wohl nicht immer geklappt, weshalb viele Archive dieses Haus meiden. Dann bleibt halt nur das Heimmedium, auf veralteter Technik.

 

BRD auf 4k SRX kannn ganz ausgezeichnet aussehen, vlt sogar besser, weil das lästige Flimmern entfällt, wie es bei 2 Flügelgeräten nervt. Nicht alle Kinos haben U4 oder FP 30. Ernemann 15, Garant übel flimmernder Bilder.

 

Dennoch, der Stil des Babylon ist nicht ehrlich. Daher meine Schlußfolgerung: So wie es jetzt ist, braucht dieses Haus niemand, weg damit. Die Stadt hat kein Geld, bitte, es ist Wahlkampf, wer das zu schließen verspricht, bekommt meine Stimme.

 

 

St.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

 

vielen Dank für die Infos zum Babylon.

 

@Salvatore: Denk daran: Früher war alles besser. Und heute ist Filmprojektion immer noch Nummer 1 der Qualität. Füge da nichts hinzu.

Klar, das haben wir bei unseren Filmabenden doch gesehen. Frage mich nur wo der Kopierwerksabfall der 60er, 70er und 80er herkommt, wenn es sowas wie fehlerhafte Lichtbestimmung und Bildstandsfehler früher angeblich nicht gab.

 

Ich finde es schade wenn jemand nicht mehr zu einem Dialog fähig ist, nur weil er Angst vor der Digitalisierung hat.

Auch nerven diese sinnfreien Angriffe auf die Schauburg. Wer lesen und verstehen will kommt gar nicht auf solche Antworten, deshalb meine Frage ob schon wieder Vollmond.

 

 

Gruß

 

Salvatore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schweift sehr ab und wirkt beim Lesen leicht zickig.

Man muss hoffentlich kein Fan von Schauburg oder im weiteren auch "der" Digitalisierung sein, um einen anderslautenden Standpunkt zu vertreten?

Sofern Du "Angriffe" gegen ein Kino rügst, bitte ich Dich, doch auch Angriffe dieses Kinos gegen die Wahrheit zu berücksichtigen. Angriffe, die, dazu bin ich nach guter Abwägung gekommen, Teil sind eines Social-Marketings zur Kundenbindung - was viele sehr geniessen und eher wenige für erörterungsbedürftig erachten: leider weder @savatore de vita noch @magentacine.

 

So wird salopp die Unwahrheit verbreitet, aber gebrandmarkt wird die Kritik am Social Marketing?

 

Nun: Bevor also das Marketing den Verstand bestimmt, sei noch einmal zitiert und zu Hitchcock bezug genommen:

 

Duz irrst ... ein 4k DCP ist verfügbar ... wir werden es zeigen, wenn der 4k Projektor installiert ist. Habe zur Kenntnis genommen, dass Du das 4k DCP des Filmes nicht gesehen hast.

 

Das Original VistaVision Negativ von NORTH BY NORTHWEST wurde mit einem 4k scanner eingescannt ...

 

8K Vollmond mit Gelbstich ... wie immer ...

 

Das kann man lustig finden.

Oder man interessiert sich ernsthaft für diesen Film: nur geht das hier im Spott auf sachdienliche Hinweise unter.

 

Konkret der Link zum 8k-Scan und Restaurationsbericht: http://digital.copcomm.com/issue/4585/21

 

Dort steht das geschrieben, was ich schon damals an den 4k files ablesen konnte und worüber sich preston sturges offenbar kaputtlacht.

 

Daher meine Schlußfolgerung: So wie es jetzt ist, braucht dieses Haus niemand, weg damit. Die Stadt hat kein Geld, bitte, es ist Wahlkampf, wer das zu schließen verspricht, bekommt meine Stimme.

 

St.

 

Wem dient diese Polemik?

Aber da @salvatore sich für diesen Vorschlag bedankte, scheint diese Empfehlung nun wahlkampfwürdig geworden zu sein.

Ich werde lieber Parteien wählen, die dieses schöne Kino nicht schliessen möchten! Und für dieses Haus (und eben so das Thema Hitchcock) ist die Frage nach Implementierung einer 4k-Projektion wirklich nicht von Relevanz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angriffe, die, dazu bin ich nach guter Abwägung gekommen, Teil sind eines Social-Marketings zur Kundenbindung ...

 

 

Ja, ja ... wir kennen doch alle Deine Feindbilder ... es wird langweilig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neben der in 8k gescannten Fassung von NORTH BY NORTHWEST (scheinbar nun als DCP in den Verleih kommend wie oben behauptet), die wegen leichter Unschärfe und Mattigkeit der Farbe auffiel (verglichen mit Neufassungen von WHITE CHRISTMAS oder THE TEN COMMANDMENTS - allesamt im VistaVision-8-Perf-Format produziert), gibt es für die Nicht-DCI-Kinos auch 35mm-Kopien verschiedenster Varianten. Eine sehr unschöne MFA-Kopie aus Mitte der 1990er Jahre, die schöne klassische Technicolor-Kopie von Ende der 1960er, aber auch eine 1999 zum 100. Geburtstag des Regisseurs von Warner nagelneu gezogene Kopie:

 

With the upcoming 100th birthday of the filmmaker universally hailed as the master of suspense, Warner Bros. is proud to issue a special 40th Anniversary print of Alfred Hitchcock's "North By Northwest."

 

The new print of the triple Oscar-nominated classic thriller will be presented in stereo as it was originally recorded.

 

A special opening night screening (kicking off a nine-day engagement at the theater) of the Anniversary print will be held at 7 p.m. on Wednesday, Aug. 18 at Landmark's Cecchi Gori Fine Arts Theatre in Los Angeles. Oscar-winner Martin Landau, who played Leonard, henchman of the evil Phillip Vandamm (James Mason), will introduce Hitchcock's Cold War masterpiece. Landau will also answer questions from the moviegoers in attendance. As befitting a true birthday celebration, the first 100 patrons will be presented with a slice of a special 100th birthday cake (topped with the famous silhouette of the Master himself), courtesy of Landmark Theatres.

 

An extensive audio restoration and soundtrack re-mastering (into 5.1 Surround Stereo) was completed for the 40th Anniversary print. While the film's score was originally recorded in stereo sound, theaters of the time were not equipped with systems capable of reproducing the then-cutting edge technology. Now, the entire audio -- from Bernard Herrmann's driving score to Cary Grant and Eva Marie Saint's witty repartee to the sound effects of the crop-dusting plane charging overhead -- is heard as Hitchcock originally intended (digitally reproduced for today's advanced theatrical sound systems).

 

http://www.thefreelibrary.com/Alfred+Hitchcock%27s+%22North+by+Northwest%22+to+be+Presented+in...-a055445849

http://amherstcinema.org/?q=films-and-events%2Fnorth-northwest

 

 

Sofern diese in der Farbgüte der DVD von 1999 ähnlich sieht, nur her damit!

 

Und hier eine ganze Serie, hervorragender, neuer 35mm-Kopien - geschätzt gerade auch in den USA:

REBECCA, 30 STEPS, NOTORIOUS, STRANGER ON A TRAIN, ROPE, DIAL M FOR MURDER, REAR WINDOW, TO CATCH A THIEF, VERTIGO. NORTH BY NORTHWEST, PSYCHO, SABOTAGE, LIFEBOAT, THE BIRDS, SHADOW OF THE DOUBTS, FRENZY, MARNIE.

https://amherstcinema.org/films-and-events/hitchcock-film-series

http://www.americancinematheque.com/archive1999/2011/Egyptian/Hollywood_Icons_ET2011.htm

http://www.brownpapertickets.com/event/136617

http://www.brynmawrfilm.org/about/releases.php?id=25

http://www.mnopera.org/bernardherrmannfilmfestival

http://www.mademan.com/mm/10-best-35mm-film.html

http://docfilms.uchicago.edu/dev/calendar/2011/spring/wednesday.shtml

 

 

In Heidelberg kürzlich eine 35mm-Hitchcock-Reihe:

http://www.karlstorkino.de/index.php?RUBRIK=5&Document=13&Reihe=252&Anzeigen=FilmeMonat&NODATE=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... aber auch eine 1999 zum 100. Geburtstag des Regisseurs von Warner nagelneu gezogene Kopie:

 

The new print of the triple Oscar-nominated classic thriller will be presented in stereo as it was originally recorded.

 

 

Gut recherchiert ... genau diese sehr schöne Kopie (habe hier mehrfach schon davon berichtet) lief vor wenigen Wochen bei uns und bei den Kollegen in Heidelberg.

 

Damit darf man wohl zu Recht feststellen, dass im Badenländle (von Dir gerne als "nachgelagertes Glied von Berlin" bezeichnet) authentischer Hitchcock gezeigt wurde, während in Berlin dem Großstadt Publikum nur Referenz-DVD geboten wurde. Schwaches Bild einer Großstadt :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden