Jump to content

4K - FILME


REBEL

Recommended Posts

Die Kinofassung von HEIMAT war 2K. Nur die Premierenfassung war 4K.

So etwas muss man nicht verstehen oder? So bald ein 4k DCP vorhanden ist, dann kann man das auch an die Kinos heraus geben.

Gut der letzte HEIMAT Film ist mit 235min auch nicht wirklich klein und in DE werden 3013 nur eine Hand voll Programmkinos eine 4k Installation gehabt haben.

Dazu wurde der Film in 4:3 2k ProRes mit der Alexa gedreht, da ARRI-RAW zu teuer.

 

Wird sehr wahrscheinlich auch ein 4k DCP von der Deutsch/Luxemburgischen Produktion "Die dunkle Seite des Mondes" geben.

Gedreht wurde auf der neuen EPIC Dragon mit 6k.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Mag sein, aber ist kein 4k-Film ;-)

 

- Carsten

 

Hallo Carsten,

 

gedreht und gemastert wurde der Film doch in 4k?

Gibt es gar keine 4k DCP oder nur keines in Deutschland ?

 

Wir fahren extra in einer Gruppe nach Berlin ins IMAX...ich bin eigentlich davon ausgegangen, das wir hier mit den 2 neuen x 4k Laserprojektoren sogar. 4k für jedes Auge zu sehen bekommen...

Obwohl 2 x2k auch noch besser aussehen sollte, fänd ich schon ärgerlich den Fim im Kino nicht in 4k sehen zu können!

Link to comment
Share on other sites

Also meines Wissens erwacht die Macht in "normalen" Kinos einschließlich Dolby Cinema nur mit einem 2K DCP (aber auf 4K Projektoren dann zumindest mit 4K-Pixelcount). Ist allerdings eine spannende Frage, ob das IMAX DMR blow-up DCP 4K ist. Liest hier jemand mit, der das fundiert wissen könnte?

 

Besten Gruß und FROHE WEIHNACHTEN!

 

Oliver

Link to comment
Share on other sites

gedreht und gemastert wurde der Film doch in 4k?

Gibt es gar keine 4k DCP oder nur keines in Deutschland ?

 

Gedreht wurde SW7 nicht in 4k, sondern auf Film.

 

Nach allem was man weiss und üblich ist, wurde der Film wie bei allen 3D Releases üblich, nur in 2k gemastert. Auch wenn IMDB diesbezüglich schonmal falsch liegt, dort steht 2k DI. Einen 3D-4k Standard gibt es bisher nicht, daher gibts auch keine DCPs in diesem Format. Es wäre natürlich technisch möglich, dass IMAX in der Lage ist, echtes 4k in Doppelprojektion wiederzugeben. Das wäre dann aber sicher nur ein hochgerechnetes 4k/DMR.

Technisch können die IMAX Barcos das, aber ob IMAX dafür ein eigenes internes Format etabliert, entzieht sich meiner Kenntnis. In Deutschland gibts ja nur zwei IMAX Kinos, und die Vorführer dort scheinen in den üblichen Foren nicht präsent zu sein. Ausserhalb Deutschlands findet man schonmal eher IMAX Betreiber/Techniker, die Auskunft geben können. Ich kann mal bei Film-Tech fragen, ob jemand was dazu weiss.

 

Zu manchen technischen Aspekten will aber IMAX auch bewusst keine Auskünfte geben, weil 'ein Teil der Antworten die Besucher verunsichern könnte'.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Noch ein kurzer Nachtrag zu IMAX WITH LASER 3D. Ich habe beim Experten David Keighley angefragt und folgende Antwort erhalten:

 

"Each projector shows a full 4K image . 4K left eye from the left projector and 4K right eye from the right projector."

 

Damit dürfte die Sachlage klar sein: es handelt sich tatsächlich um 3D in 4K Auflösung

Link to comment
Share on other sites

Schon klar, sagt aber nichts darüber aus, ob das DCP in 4k ist. Die 4k Auflösung hast du bei der Doppelprojektion der Sony 515er auch, sofern man BW zeigt. Ebenso bei allen 4k Doppelprojektionen. Nheme ich ein VHS Video und skalier das auf 4k hoch, dann hab ich auch eine 4k Projektion. Nur halt mit etwas arg mäßiger Detailauflösung. Was 4k wirklich kann, bekommt man sowieso nur auf Demos zu sehen. Ich hatte mal 8min Film mit 32Gb in 4k, da stören dann die Löcher in der Leinwand doch erheblich.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Schon klar, sagt aber nichts darüber aus, ob das DCP in 4k ist. Die 4k Auflösung hast du bei der Doppelprojektion der Sony 515er auch, sofern man BW zeigt. Ebenso bei allen 4k Doppelprojektionen. Nheme ich ein VHS Video und skalier das auf 4k hoch, dann hab ich auch eine 4k Projektion. Nur halt mit etwas arg mäßiger Detailauflösung. Was 4k wirklich kann, bekommt man sowieso nur auf Demos zu sehen. Ich hatte mal 8min Film mit 32Gb in 4k, da stören dann die Löcher in der Leinwand doch erheblich.

Jens

 

So wie ich das verstanden habe hatte IMAX bei seinen DCPs von Anfang an eine Auflösung von 4K. Wen das Quellmaterial (hier: DI) keine 4K-Auflösung hatte, so wurde vermutlich bei der Generierung des DCPs hochskaliert

Link to comment
Share on other sites

Najo, is schon klar das beide Augen 4k vom Projektor bekommen, muss ja so sein. Das sagt aber nichts aus was für Auflösung die Quelle hat.

Und der "Experte" der das da geschieben hat, hat wohl dann doch net wirklich einen Plan davon. Denn diese Aussage ist schlichtweg nichtssagen.

Wie Jensg schon sagte, wenn ich ne VHS auf meinen 4k TV anschaue, hat mein Auge auch ein 4k Bild, bringt nur nix wenn die Quelle nur 400 irgendwas Linien hat.

 

Und selbst wenn das DCP 4k hat, und das DI nur 2k, bringts einen auch nichts, dann an welcher Stelle der Kette hochskaliert wird, ist unerheblich. Die fehlenden Bildinformationen kann man nicht mehr zurückbringen, das ist das gleiche wie mit konvertierten 3D Filmen.

Link to comment
Share on other sites

Ja, und bei der Hochskalierung ist es immer eine Frage des Algorithmus und der Leistungsfähigkeit der Bildprozessoren. Auf cine4home (wenn ich mich recht erinnere) gabs mal eine schönen Beitrag, da haben sie 4k auf 2k reduziert und wieder hochgerechnet und kamen auf Bildinformationen, die im 4k Bild enthalten waren. Wie und was bitte selber googeln.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Das halte ich mal für ein Gerücht, das wenn ich nen 4k auf 2k skaliere und dann wieder auf 4k aufblase, das ich dann wieder die orginal Informationen habe.

Da ist man dann schnell mal bei Esoterik :), wie soll denn ein PC wissen was da mal vor der Linse stand, die Sofware dann das bestenfalls erahnen.

 

Wenn sowas funktionert, dann sollte man ein 4k Bild mit rauschen auf 2k runter skalieren dann wieder auf 4k aufblasen und es müsste identisch mit der Quelle sein,

Link to comment
Share on other sites

So wie ich das verstanden habe hatte IMAX bei seinen DCPs von Anfang an eine Auflösung von 4K. Wen das Quellmaterial (hier: DI) keine 4K-Auflösung hatte, so wurde vermutlich bei der Generierung des DCPs hochskaliert

 

Grundsätzlich keinesfalls, weil die 2*2k LIMAX Systeme nur 2k abspielen können. Die sind auf HD-SDI festgelegt, und da geht nunmal kein 4k drüber. Selbst in den Fällen, in denen 4k Xenon Barcos installiert wurden. Die IMAX Rasterblackbox kann nur HD-SDI/2k.

 

Natürlich kann man auf so einem System auch 4k DCPs wiedergeben, aber eben auch nicht in 4k, sondern nur 2k, wie auf allen anderen DCI kompatiblen 2k Systemen auch.

 

Wie es jetzt bei Laser aussieht, keine Ahnung. Wenn ich recht informiert bin, erfolgt der 3D Betrieb dabei über das synchronisierte Abspiel von zwei Alchemy Servern. Damit ist zumindest grundsätzlich bis 4k/60fps nativ möglich, sogar ohne einen expliziten 3D/4k Standard etablieren zu müssen, da das 'einfach' als 2*2D/4k realisierbar wäre.

 

Es mag sein, dass IMAX dafür nun grundsätzlich 4k-DCPs für 2D und 3D ausliefert, aber deswegen ist halt noch lange nicht 4k drin.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.