Jump to content

Werbung vs. Lautstärke


Guest OP

Wie laut spielt Ihr die Werbung im Kinosaal?  

36 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

da es hier aktuell wildeste Diskussionen gibt, würde mich mal interessieren, wie laut Ihr Eure Leinwandwerbung vorführt. Jenseits der Umfrage bezogen auf die Skalenwerte sollt Ihr ausdrücklich nicht davon abgehalten sein, das Thema auch in üblicher Art und Weise hier zu diskutieren, ganz im Gegenteil. Interessant finde ich insbesondere, ob's bei bestimmten Lautstärken bemerkenswerte Publikumsreaktionen (Beschwerden) gibt, wer überhaupt regelt (Einlaß oder Projektion), womit geregelt wird, (Saalregler oder direkt am Prozessor, Automation), ob's saalbezogen Unterschiede gibt und auch, was Ihr diesbezüglich mit Eurem Werbeverwalter vereinbart habt.

 

Dank' im voraus an alle!

 

OP

Link to comment
Share on other sites

Hi OP

 

Wir spielen die Werbung und auch die Trailer auf 4.5. Einige Besucher finden das sogar schon zu laut! Unverständlich sowas.

 

Noch viel unverständlicher wird es für mich, dass es doch tatsächlich Besucher gibt, die sich per Mail Tage später beschweren, dass z.B. die Filme "Mona Lisa Smile" und "Was das Herz begehrt" viel zu laut waren und man beinahe einen Gehörschaden davon getragen hätte!!! Die Filme wurden auf 4.8 und 5.0 gezeigt! Also bitte... und darum hat uns der Chef ausdrücklich befohlen nicht mehr zu laut zu machen.....

 

Wir haben früher die Filme so zwischen 5.0 und 5.5 gezeigt. Das fand ich schon etwas zu leise. Nun zeigen wir sie halt zwischen 4.5 und 5.0... Sowas regt mich ziemlich auf...

Als letztens jemand bei einem Film reklamiert hat (war nur er alleine im Saal) habe ich die Lautstärke provozierenderweise auf 3.5 eingestellt! Ich hätte mich dabei ziemlich anstrengen müssen um überhaupt was zu verstehen. Danach bekamen wir ein Dankensmail, in dem er sich höfflichst bedankte, dass der Film nach der Reklamation eine angenehme Lautsstärke hatte! *aaaaaaah* Solche Leute sollten lieber zu Hause vor ihrem Mono Fernseher sitzen bleiben und ihren Lieblingsfilm per Kopfhörer reinziehen!!! Aber was soll man machen!

 

So war jetzt halt nich gerade zum Theman Werbungslautstärke. Aber was solls.....

 

Gruss, Kevin

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wir spielen bis zum HF beginn die Lautstärke über die Automation.

 

Werbung bis 20:00 Uhr 3,8,

ab 20:00 Uhr 4.0

 

Trailer nach Eispause 4.0, Hauptfilm 4.2

 

Der HF wird Donnerstags geprüft, sollte er zu laut oder leise sein, kommt ein Zettel neben dem CP und wir korrigieren von Hand.

Bei vollerer Vorstellung wird die Lautstärke dann nochmal im Saal geprüft und individuell eingestellt.

 

 

Leider haben wir kein RP4 :-(

Warum wir in Osnabrück wohl keines dieser billigteile haben ???

 

Gruß

Guido

Link to comment
Share on other sites

Die Filme werden bei uns natürlich auch individuell eingestellt. Aber die Werbung läuft immer gleich laut. Da guckt sowieso fast niemand hin. Und diejenigen die hingucken kennen sie ohnehin schon.

 

Leonard

Link to comment
Share on other sites

Natürlich wird bei uns die Lautstärke auf den Film bzw. auf's Publikum eingestellt. Das heißt bei älterem Publikum und/oder "Filmkunst" eher leise (3,5-4), bei Aktion dürfen es auch schon mal 7 sein. Bei Kinderfilmen je nach Besucherandrang und Unruhe im Saal 4.5 - 7. Vor 20 Jahren mit Stereo war's noch umgekehrt: da waren die Alten schwerhörig und bei den Kids konnte man etwas leiser fahren. Die Werbung läuft bei uns mit dem selben Pegel wie der Hauptfilm.

Mir persönlich ist 7 schon viel zu laut, da pfeifen mir die Ohren. Aber wie gesagt, die Zuschauer sind maßgebend, sie kriegen das was sie wollen.

Link to comment
Share on other sites

Wer Filme auf Referenzlevel (7.0) sich anhört muß heutzutage eh schon einen Gehörschaden haben, da ich finde daß die Filme eh alle zu laut abgemischt sind. (Da kommt die Frage auf wieso man im Digitalen überhaupt 20dB Headroom hat, wenn die Grundlautstärke schon so hoch ist... :roll: )

Link to comment
Share on other sites

Wer Filme auf Referenzlevel (7.0) sich anhört muß heutzutage eh schon einen Gehörschaden haben, da ich finde daß die Filme eh alle zu laut abgemischt sind. (Da kommt die Frage auf wieso man im Digitalen überhaupt 20dB Headroom hat, wenn die Grundlautstärke schon so hoch ist... :roll: )

 

also im tonstudio bei der endabmischung hieß es mal "die referenzlautstärke von 7 ist die optimale lautstärke und bedeutet, dass der film so wiedergegeben wird, wie er vom regisseur gewollt war..." mir pfiffen danach nur die ohren.... anscheinend sind tontechniker deshalb sehr robuste menschen, die ohne weiteres neben einem presslufthammer kaffe trinken können... :)

Link to comment
Share on other sites

bei uns ist das auch so ne Gefühlssache.

 

Die werbung sollte in einer angenehmen Lautstärke gespielt werden, aber leider haben ab und zu die Einlasser Oropax in den oren oder treiben sich NICHT zu beginn der Werbung / Hauptfilm im Saal rum wo sie es eigentlich sollen sondern hängen an der Theke und unterhalten sich mit dem Restpersonal. :evil:

 

Aber problematisch finde ich auch die Lautstärkeschwankungen wärend der Werbung. Aktuelles Beispiel: Der Derrik Teaser ist so laut, das wenn ich ihn als Massstab nehme der Rest vom VP kaum zu verstehen ist. :(

 

Ich mache die Lautstärke im Saal auch immer von der Anzahl der Zuschauer und dem HF fest. Mona Lisas Lächeln ist nie auf der Lautstärke wie z.B. Bad Boys II gelaufen.

 

So bin ich eigentlich immer gut gefahren...

Link to comment
Share on other sites

na denn, 7.0 ist definitiv heutzutage zu laut. ich hab mal beim neueinrichten unseres kino samurai fiction auf 7.0 angeschaut. war schon klasse. nur war der eben auch gescheit gemischt. die werbung laüft auf 3.5, die hauptfilme auf 4.2 bis 4.8. sonst gibts proteste.

jens

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das eigentlich bei euch. Mir kommt es so vor als gäbe es zwischen der Lautstärke 4.1 und 5.0 nicht wirklich einen grossen Unterschied! Habe letztens mal bei einem Trailer so hin und her geschalten und es wurde eigentlich nicht hörbar lauter oder leiser zwischen diesen beiden Einstellungen...Erst ab 5.1 wurde es hörbar lauter. Dann allerdings wiederum zwischen 5.1 und 6.0 keine grossen Unterschiede.... Wir arbeiten mit dem CP650

 

Gruss, Kevin

Link to comment
Share on other sites

Werbung haben wir keine.

Ansonsten steht der Regler knapp unter 5, ist es voll-> n'Tacken lauter

bzw. welches Publikum sitzt im Saal - Kinder haben immer noch die unverbrauchtesten Ohren -> n'Tacken leiser.

Auf Null stellen wir, wenn's Händi klingelt... :D

Link to comment
Share on other sites

wir spielen die werbung im schnitt bei 3,7 - 4,0. das ist aber auch vom medium abhängig. ein teil unserer werbung wird über dem beamer an die wand geworfen und in dem fall muß die lautstärke extra eingestellt werden, da der ton vom rechner generiert wird.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, wir haben nun die Lautstärke der Werbung und Trailer auf 4.0 runterstellen müssen, da unser Chef meint, dass sont keine Leute mehr kommen weil es zu laut sei :shock: :shock: :shock: :shock:

 

Komischerweise hat ja fast noch nie jemand wirklich reklamiert das Vorprogramm sei zu laut.... :?: :!:

 

*nocomment* :evil: :evil: :evil:

Link to comment
Share on other sites

Bei uns lief die Werbung nen ne Weile auf 3.5, allerdings empfand ich das nun doch zu leise und hab es mal auf 3.8 gestellt. Denke das ist für nen Vorprogramm durchaus ausreichend, wenn viel los ist, stellen wir eventuell nen bisschen lauter.

Hauptfilm läuft dann zwischen 4.1 und 4.4 ab.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.