Jump to content

DRINGEND: Doppel-8-Kamera läuft nicht nach Transport !


JanHe
 Share

Recommended Posts

Guten Abend,

 

für morgen ist ein Kurzfilm-Dreh mit der Nizo Heliomatic 8 geplant, welche jedoch nach dem Transport erneut Schwierigkeiten in der Mechanik bereitet: Irgendetwas muss sich verklemmt haben, denn die Kamera läuft nicht mehr, wenn man den Aufnahmeknopf drückt. Eigentlich habe ich schon so an ziemlich allen Knöpfen etc. herumprobiert, aber kein Erfolg. Dass sie nicht gänzlich kaputt ist, beweist die halbe Sekunde nach einem anscheinend "guten" Klopfer auf das Gehäuse, in der sie kurz surrte. Eben sogar noch mit einem kleinen Hämmerchen sachte auf das Metall geklopft, um evtl. bestimmte Punkte zu treffen, aber irgendwie gelingt es mir nicht so recht.....

 

Habt Ihr Tipps? Ich kann ja auch morgen beim Dreh nicht vorher eine Ewigkeit daran herumklopfen, bis sie läuft (falls dann überhaupt).... Wären also wirklich sehr, sehr hilfreich. :)

Link to comment
Share on other sites

Du mußt eine andere Kamera beschaffen. Das hört sich nach verharztem Regler an. Soweit ich weiß, hat die Heliomatic einen Regler ähnlich dem in der Genfer Bolex und in der Siemens.

 

Ich würde nicht auf das Gerät klopfen, schon gar nicht mit einem Hämmerchen. Aber bitte, du kannst mit deiner Filmkamera machen, was du willst.

 

Können wir Filmsalat ausschließen?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe den Film für den zweiten Test herausgenommen. Gehämmert etc. nur ganz leicht, dass eigentlich keine großen Schäden entstehen können sollten... an eine neue Kamera mal eben so kommen...... um 10 Uhr morgens geht's eigentlich schon los..... meine Begeisterung für den Dreh mit der Canon 5D hält sich ehrlich gesagt in Grenzen (die wird sowieso schon für das zweite Projekt verwendet) und Belichtungsmesser habe ich auch schon mit frischen Batterien ausgestattet etc...... sehr ärgerlich.

 

Vielleicht sollte ich mal ins Innere der Kamera einen Blick hineinwerfen und gucken, ob man da grob etwas erkennen kann .....? Mehr fällt mir momentan leider nicht ein...

 

(wenige Stunden vorher lief sie noch in allen Frequenzen....... wirklich verharzt?)

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Mithilfe erst einmal!!!

 

In der Bahn beim Abstellen des Holz-Köfferchens zum Beispiel wirken natürlich geringfügige Schläge auf die Kamera ein... aber die Lösung kann doch nichts sein, was ein Jan nicht selber auf die Reihe kriegt...? B)

Link to comment
Share on other sites

Dann alles Gute beim Hineinschauen!

 

Zwei Tipps:

  1. Schraubendreher besorgen, deren Klingen gut in die Schlitze passen, gegebenenfalls zuschleifen (Kartonnagelschleifer von der Schwester)
  2. Alles ordentlich hinlegen, damit du beim Zusammenbau wieder alles findest

 

Ich kann heute abend nicht weiter helfen, bin weg.

 

Viel Glück!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

nur ein Hinweis:

 

Ich kenn mich mit den Innereien dieser Kamera nicht aus, normalerweise ist die Feder aber immer in einer Art Dose drin. Ich habe hier schon öfter gelesen, dass man diese Dose bloß nicht öffnen sollte, wenn man nicht ganz genau weiß, was man tut. Die Feder steht wohl auch im "abgelaufenen" Zustand soweit unter Spannung, dass sie einem gefährlich um die Ohren fliegen kann.

 

Das ist alles, was ich dazu beitragen kann.

 

 

EDIT:

Ganz doof gedacht: Manchmal passiert es mir, dass die Kamera so stehen bleibt, dass der Auslöser hängen bleibt und es irgendwie erstmal nicht weiter geht. Wenn man dann nochmal versucht, die Feder ein Stück aufzuziehen (oder auch mal andersherum dreht, obwohl da ja eigentlich nichts passieren sollte), kann es sein, dass sich das Ganze wieder löst.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Auf die Idee bin ich auch schon gekommen.... jetzt habe ich die große Klappe eigentlich schon so gut wie lose.... aber irgendetwas klemmt da. Dass ich die große Schraube vom Aufzieher entfernen muss, habe ich bereits gemerkt. Die Mini-Schrauben vom DIN-ASA-Täfelchen sind auch abgeschraubt. Habt Ihr eine Ahnung, wo ich noch schrauben muss? Vielleicht gibt es da ja eine Schraube o.Ä., die immer wieder gerne übersehen wird....

Link to comment
Share on other sites

Ergänzung:

Habe eben mal die Heliomatic rausgeholt: Zählwerkrad linksherum drehen, dann muss der kleine runde Knopf (=Schieberegler) unter dem Zählwerk nach unten rutschen; dann läuft die Kamera. Wenn der Film einmal durch ist, sperrt ein Mechanismus den Auslöser, bis am Zählwerk wieder gedreht wird ! Habe auch länger benötigt, jenes Geheimnis zu lüften !

Viel Erfolg wünscht Ernst

Link to comment
Share on other sites

Eben wieder... ein kurzes Surren; schon fast mehr ein "Klick". Aber immerhin. Sie lebt noch. Bloß diesen - diesmal blöden - Aufziehhebel bekomme ich nicht gelöst.... ich wäre hier einer Lösung mittlerweile so dankbar.....

Link to comment
Share on other sites

Auf dem matten Deckel mittig des Federwerksschlüssels sind 2 Bohrungen zu erkennen. Entweder muss man dort mit einem Stirnlochschlüssel diesen Deckel entfernen oder es befnden sich dort Madenschrauben drin, die ebenfalls zu lösen sind. Die Bohrungen scheinen Gewinde zu sein, so das dort Madenschrauben drin sind, die man mit einem passendem Schraubendreher lösen kann.

 

Ich kenne die Nizo Heliomatic leider nicht. Oft ist es so, dass man an die Mechanik und das Federwerk über die Filmkammer kommt. Den Federwerkschlüssel muss man meist nur dann lösen, wenn das Federwerk ausgetauscht werden soll.

Link to comment
Share on other sites

Stirnlochschlüssel war auch schon dran, bloß leider nicht die richtige Größe... kann man denn nur von dieser einen Seite an den Innenraum (mit Zahnrädern etc.) kommen? Es muss doch bestimmt noch einen anderen Weg geben.... auf jeden Fall Dankeschön für die Hilfe!

Link to comment
Share on other sites

Nachtrag wegen Deinem Foto von der Filmkammer:

In der Filmkammer sehe ich keine Zwischenwand, die man herausnehmen kann. Es muss also tatsächlich der Federwerksschlüssel gelöst werden, um den Gehäusedeckel zu lösen.

 

Interessant, dass Du ein Stirnlochschlüssel (Spezialwerkzeug) hast :smile:

 

Die Filmkammer hast Du ja schon geöffnet. In der Filmkammer wird der Film eingelegt. Die Nizo Heliomatic ist aber offenbar so konstruiert, dass sie ein Gehäuseldeckel hat, statt Zwischenwand.

Link to comment
Share on other sites

Ich brauche mehr Fotos vom Gehäuse, eventuell musst Du die Zahntrommel ausbauen. Aber bitte zerlege die Nizo nur, wenn Du die Erlaubnis von Friedemann hast. Wenn ich mich recht erinnere, ist hast Du sie doch von ihm ausgeliehen.

 

Bevor wir über Alternativen zum Stirnlochschlüssel nachdenken, muss geklärt werden, ob sich in den Bohrungen Madenschrauben oder Stifte (Bolzen) befinden.

Link to comment
Share on other sites

"Also den Film digital drehen...? :shock1:"

 

...puuuh... was für eine schlimme Alternative!

 

ich würde Dir meine halbe Kamerasammlung geben für eine Canon 5D...

 

Also wenn das morgen schon los geht, gibts denn niemand ausm Raum Hamburg mit einer Ersatz-Doppel 8?

 

Ich könnte Dir nur mit Kassetten-Kameras weiterhelfen.

Link to comment
Share on other sites

Dann wieder zusammenbauen - wird heute wohl eh nichts mehr... dass sie ausgerechnet den Geist aufgeben muss, wenn sie mal wirklich gebraucht wird.... @Krämer: Naja, 'ne 5D ist halt auch nur eine Kamera; nicht viel anders als die 550D und deren Komparsen. Finde ich nicht wirklich aufregend, um ehrlich zu sein - höchstens die Alexa wäre ziemlich spannend, aber die steht leider nicht in der Zentrale...

 

Außerdem passt der geplante Film halt ziemlich gut zu diesem SW-Look...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.