Jump to content

Wer filmt eigentlich noch regelmäßig Normal 8


Recommended Posts

Ich gelegentlich, aber regelmäßig mit der Agfa Movex 8. Die nimmt Einfach-8 (nicht Doppel-8) in 10m-Kassetten auf und ist unschlagbar klein. Letztes Jahr waren es 60m E100D und 60m Foma R100. Dieses Jahr bisher erst 45m Svema-Farbe, gerade gestern habe ich aber meine mittlerweile 7 gesammelten Kassetten mit E100D befüllt, dank Lego-Konfektionierhilfe geht das jetzt flotter. :)

 

Projiziert wird mit einem Noris Präsident D (150W) oder einem neueren Noris Duo. Der hat zwar nur 100W, hält die eingestellte Bildrate aber sehr viel konstanter. Beide Projektoren schlucken das Schneider 11mm/1,1.

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Einfach 8 habe ich noch nicht probiert. Sehr sehr interessant. Bringst du die mal mit nach Berlin?

 

-----------

 

 

Ich finde die Kameras auch deutlich schmackhafter, als die Super 8 Kemaras. Durch die neuen Scotch Filme, bin ich derzeit nur noch mit Normal 8 unterwegs. Ich habe meine Beaulieu MR8 wieder ganz neu für mich entdeckts. Ein fetziges Ding. Zur Zeit arbeite ich sehr viel in Halle. Die Stadt ist ein ElDorrado für Filmaufnahmen. Jede Mittagspause wird zum Filmspaziergang in Normal 8.

Link to post
Share on other sites

Ich habe bei Herrn Kahl gerade noch mal angeregt, dass er doch zumindest das ScotchChrome Material wieder für jeden interessierten Kunden anbieten sollte. Ich erwarte hier zwar keine Wunder, aber vielleicht interessiert ihn eine entsprechende Rufverbesserung ja dann doch auch.

 

Wer mag oder sogar offizieller Stammkunde bei ihm ist, kann diesen Vorschlag ja mal mit einer kurzen Mail an ihn unterstreichen.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich verwende auch zu einem Großteil Normal 8 bzw. Doppel 8. Als Kameras benutze ich meistens entweder eine Bauer 88E oder eine Eumig c3m, beides grundsolide Kameras, die zuverlässig laufen. Gerade die Bauer 88E ist wegen der kleinen Maße als Dabei-Kamera gut geeignet. Auch gefällt mir bei beiden Kameras die halbautomatische Belichtungsmessung mittels Nachführung, hier ist ein Eingreifen im vgl. zu vollautomatischen Kameras ohne große Korrekturmöglichkeit (leider ein Problem vieler einfacher Super 8-Kameras) schnell und leicht möglich.

Filmmaterial ist praktisch ausschließlich Fomapan R100. Ich war vom ersten 35mm-Diafilm von dem Film begeistert, was Kontrast und Tonwertumfang angeht.

Ach und als Projektoren kommen entweder ein Eumig Mark 605D oder der frisch restaurierte Bauer T10 zum Einsatz. :)

Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Ich filme ab und zu mit meiner Bolex H8 Reflex mit Doppel 8. Meistens mit Kahl UP24 ,denn davon habe ich noch eine ganze Menge und das Material gefällt mir.

Link to post
Share on other sites

Ich filme Doppel 8 mit der Bolex H 8 Reflex, mit Festbrennweiten. 2x30 Meter Film sind ein gewichtiges Argument für diese Kamera. Die Filme werden mit dem Bolex-Weberling-Gerät bespurt und anschließend mit dem Eumig 824 vertont und vorgeführt.

Link to post
Share on other sites

Bei mir laufen etwa 5 Röllchen Doppel 8 pro Jahr (zur Zeit Fomapan 100) durch meine Camex Reflex oder meine Beaulieu MR8. Wenn ich überwiegend viel Licht habe, bevorzuge ich die Camex, da kann man auch bei Blende 22 im Sucher noch was erkennen. Wenn es eher dunkel ist, kommt die Beaulieu zum Einsatz, da diese eine Suchermattscheibe hat (Camex hat Luftbild). Beide Kameras sind frisch gewartet worden bei Simon Wyß.

 

Projeziert wird mit dem Eumig 610D.

 

Ulrich

Link to post
Share on other sites

Hallo in die Runde,

ich filme gelegentlich Doppel-8 mit meiner Pentacon AK 8,in letzter Zeit Fomapan 100,früher natürlich meistems Kodachrome 25,mein erster Film mit dieser Kamera war 1972 ein Perutz schwarzweiß Film.

Grüße

Ralf

Link to post
Share on other sites

seit 1959 mit der Bauer 88E und Projektor T10. Beide Geräte NIE defekt. Es waren aber auch nur etwa 10 Filme pro Jahr. Erst nur Schwarzweiss (Perutz), dann Kodachrome. Heute wieder nur scharzweiss, leider. Die uralten Kodachrome-Urlaubsfilme von der Cote d'Azur sehen farblich noch aus wie neu. Die Filme kosteten übrigens damals kaufkraftbereinigt soviel wie heute. Man bezahlte damals 12-13 DM für die Rolle (mit Entwicklung) bei 600 DM Gehalt. Das waren noch Pioniere und Abenteurer.

Link to post
Share on other sites

gerade für schwarz-weiss und selbstentwickeln ist doppel 8 genial. nicht so filigran wie super8 (weil eben 16mm breit). mit schwarzweiss muss man sich halt wirklich beschäftigen. richtig gemacht ist es wunderschön.

Link to post
Share on other sites

Ich schwöre auf Normal 8 und habe hier geschrieben, warum: http://www.filmkorn....s-mit-normal-8/

 

Standardkamera: Bolex D8-LA, Standardprojektor Eumig Mark 610D.

 

 

Sehr schöner Artikel. Das hat Spaß gemacht, beim lesen. Und - ich sehe das genauso. Normal 8 ist nicht zu toppen.

Edited by Fairchild Cinephonic (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ich filme auch mit Doppel acht, mit der Agfa Movex Reflex. Nach der Reparatur meiner Kamera habe ich nun den Film von Frank zurückerhalten. Siehe da, kaum macht man es richtig, geht's! Die Belichtung ist perfekt. Ich habe leider ca 5m von den 7,5 verbaselt, da die Kassette nicht sauber lief, aber die nächsten Filme liefen alle gut durch.

Ich filme auf Fomapan und war vom letzten Ergebnis echt überrascht. Wenig Korn, scharf und klar. Der stand dem Super 8 nichts nach. Das hat mich doch recht gewundert, weil ich das auch schon ganz anders erlebt habe. Ich habe noch ein paar Rollen im Kühlschrank und werde auch noch ein paar nachkaufen. Ich würde mich aber auch über Adox in dieser Konfektionierung freuen.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo in die Runde,

ich filme gelegentlich Doppel-8 mit meiner Pentacon AK 8,in letzter Zeit Fomapan 100,früher natürlich meistems Kodachrome 25,mein erster Film mit dieser Kamera war 1972 ein Perutz schwarzweiß Film.

Grüße

Ralf

 

 

Das auch die AK8 exportiert wurde, wusste ich nicht. Schön. Ein wirklich toller Apparat ist das. Ich habe am Wochenende zwei Röllchen Ferrania Film damit verdreht. Allerdings mit einer pentAK8, der schwarzen Ausführung. Das macht einfach nur großen Spaß.

Link to post
Share on other sites

Tja, ich benutze meine B8L als kleine Handkamera mit dem 5,5er ohne durch den Sucher zu schauen im 24iger Gang. Und wenn `s genau sein muss (Titel…) die MR8 mit Festbrennweiten. Jeweils mit Gossen Handbeli.

Mein problemloser Projektor ist der T183 von Bauer. Habe auch einen Weimar mit Tonkoppler… scheint ein bisschen tricki zu sein.

Bisher nur SW Film von Kahl mit sehr guten Erfahrungen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.