Jump to content

Erfahrungen mit überlagerten Filmmaterial


Thomas
 Share

Recommended Posts

Moin,

in meinem Bestand befinden sich noch 7 Kassetten Agfa Moviechrome (5/93) und drei Kassetten Revue Superchrome (2/92). Super8.nl entwickelt ja beiden noch. Sind diese Filme tendenziell eher gut haltbar oder ist mit blassrosa Ergebnissen à la überlagertem K40 zu rechnen? Wieviel Überbelichtung müsste ich einkalkulieren?

Danke für eure Hilfe.

Link to comment
Share on other sites

Moviechrome sind eine Ausnahme: nicht überbelichten. Die Revues ergo auch nicht.

Rechne mit bläulicher Dmax, strahlenden Rottönen und insgesamt pastelliger Anmutung. Solange man keinen E100D dazwischenschneidet geben Sie fast immer schöne, etwas traumhafte Ergebnisse im Retrolook. Ich fange zB gern den Herbst damit ein.

Link to comment
Share on other sites

Moviechrome sind eine Ausnahme: nicht überbelichten. Die Revues ergo auch nicht.

Rechne mit bläulicher Dmax, strahlenden Rottönen und insgesamt pastelliger Anmutung. Solange man keinen E100D dazwischenschneidet geben Sie fast immer schöne, etwas traumhafte Ergebnisse im Retrolook. Ich fange zB gern den Herbst damit ein.

 

Sorry für die Falschinfo - hatte ich so im Kopf.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zig verschiedene VNF und sie verhalten sich alle komplett unterschiedlich (von hellrosa bis perfekt). Moviechrome scheint mir da sehr viel vorhersagbarer zu altern, wenn auch nie "noch perfekt".

Der VNF 2253 der kürzlich in Massen auf eBay zu haben war (ist?) wird perfekt. (16mm that is)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zig verschiedene VNF und sie verhalten sich alle komplett unterschiedlich (von hellrosa bis perfekt). Moviechrome scheint mir da sehr viel vorhersagbarer zu altern, wenn auch nie "noch perfekt".

Der VNF 2253 der kürzlich in Massen auf eBay zu haben war (ist?) wird perfekt. (16mm that is)

 

Ach der 400er ? Stimmt, fast wie neu. Oder ?

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure Hilfe. Ich werde die Moviechromes mit in den Urlaub nehmen und einen Versuch wagen.

VNF klingt auch nicht verkehrt. Dann könnte ich die Bolex endlich mal füttern. Allerdings ist die Entwicklung doch ziemlich teuer. Andec verlangt 2€/m. Wenn ich bei ebay preiswertes Vision-Material kaufe, zahle ich für Entwicklung und Erstkopie bei Film16 etwa genauso viel. Oder gibt es noch günstigere Entwicklungsmöglichkeiten?

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure Hilfe. Ich werde die Moviechromes mit in den Urlaub nehmen und einen Versuch wagen....

 

Nimm die Moviechromes mit in den Urlaub, wenn du nicht selber entwickelst dann vermutlich bei Frank Bruinsma, die Ergebnisse sind einen Versuch wirklich wert.

Einziger Wermutstropfen ist die Wartezeit, vermutlich bekommst du die Filme erst im nächsten Jahr zurück…

Edited by Lutz (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

VNF-Ektachromes sind doch meist sehr lange stabil, oder ? Zumindest mir kommt es so vor. Es gab doch mal einen VNF als Super-8 Kassette. Hat einer Erfahrung mit dessen Haltbarkeit bei ungünstiger Lagerung ?

 

Ich habe vor einigen Jahren mal eine größere Menge "fast geschenkt" bekommen; laut Symbolen stammt das Rohmaterial von 1989. Bei Andec im dort angebotenen Prozess entwickeln lassen ergaben noch brauchbare Ergebnisse trotz mehr als 20 jähriger Lagerung unter nicht nachvollziehbaren Umständen. Die wenigste Zeit davon hat das Material wahrscheinlich Kühlung erfahren. Das Schwarz ist etwas dünn und ins bräunliche gehend, aber kein Farbstich oder Flecken usw. Die Körnung ist bei hoher Empfindlichkeit eh höher, aber noch akteptabel. Statt einer "Blende pro 10 Jahre" wäre hier eine Unterbelichtung sicher um 1-1,5 Blenden die bessere Wahl.

Das Material war selbst im Original-VNF-Prozess ja nicht auf höchste Qualität optimiert, sondern für schnelle Entwicklung und die Anforderungen für die Filmabtaster bei den Fernsehanstalten vorgesehen. Für experiementelle Zwecke also ausreichend. Bleibt nur zu hoffen, dass Andec die Entwicklung dafür noch einige Zeit anbietet.

Ich habe auch Testaufnahmem mit Farbtafeln gemacht, muss nur mal schauen, wie man das möglichst farbtreu abfotografieren kann.

 

Wie es mit den 8-mm-Varianten ist, kann ich leider nicht sagen, da ich nur 16 mm verwende.

Edited by Robby (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Andec entwicket VNF in E6, mit modifizierten Zeiten und Temperaturen. Ich sehe keinen Grund, warum er das nicht fortführt, solange es Bedarf (und E6) gibt.

 

Die schlechte Dmax liegt am "falschen Prozess". Modifiziert man den CD mit Benzylalkohol, stimmen die Bässe und die Sättigung wieder.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zig verschiedene VNF und sie verhalten sich alle komplett unterschiedlich (von hellrosa bis perfekt). Moviechrome scheint mir da sehr viel vorhersagbarer zu altern, wenn auch nie "noch perfekt".

Der VNF 2253 der kürzlich in Massen auf eBay zu haben war (ist?) wird perfekt. (16mm that is)

 

Der "Kodak 2253 16mm Ektachrome High Speed Daylight Film 1504687 450ft" wird gerade in einer Rabattaktion vertickt. Wenn man 2 Dosen nimmt, kommt man alles in allem auf etwa 10 Euro je 100ft/30m. http://www.ebay.de/i...t-/251422052026, falls jemand interessiert ist.

Edited by Ulrich Busse (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.