Jump to content
filfritze braunbear

Wo sind denn die 35mm Fans ??

Recommended Posts

Auch für mich ist der 35-mm-Film die Grundlage meines Tuns. Die Matipo 35, die ich vor einigen Jahren verkauft habe, ist in guten Händen, in den besten wohl, und wird zur Zeit renoviert. Gerade gestern rief ein Forent mich an, wir unterhielten uns über Schweißgeräte für Polyesterfilm, 35 mm natürlich. Den Eyemo von 1931 behüte ich wie ein Heiligtum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch ein 35mm Fan, aber man muss es einfach akzeptieren: Das Kino in 2019 ist nun mal zu 99.9 % Digital. Die paar Veröffentlichungen auf Film sind sehr rar, zumindest in der "EUdssr" in den US of A sieht es ein wenig anders aus, aber da ist halt auch noch in vielen Regionen der V8 die Krönung des Maschinenbaues und Hybrid ist Teufelszeug.

 

Da sich dieses Forum  um den alltäglichen Kinobetrieb handelt, ist der Themenschwerpunkt eben auch auf die Digitaltechnik gewandert - ob es einem persönlich passt oder nicht.

 

Eine eigene 35mm Rubrik wäre keine schlechte Idee und sollte umgesetzt werden. Schließlich sind wir ein Forum und nicht die Caritas, die "soziale komponente" hat hier eh nichts verloren, die findet man in übersubventionierten Kirchenverbänden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bedauere, aber das Forum heisst "Filmvorführerforum" und nicht "DCI-Forum", auch wenn dieser Bereich nicht minder hier diskutiert wird. Es heisst im übrigen auch nicht "Betreiberforum".

 

Schon vor 15 Jahren wurde (gegen den Einspruch von preston sturges und andererseits auch meinen) die Rubrik "Nostalgie" eingerichtet. Ein fataler Fehler: die Korrelation zwischen verschiedenen Menschen und Sichtweisen wurde "monothematisch" eingedampft auf eine "nostalgische Spinnerecke". Das soll sich jetzt fortsetzen mit Rubriken für "8mm", "16mm", "9,5mm", "35mm", "70mm". Wo denn? In der Rubrik Nostalgie oder Technik?

Unübersichtlich, randständig und auch leicht autististisch: wie im Internet üblich, in welchem die Nutzungsprofile über  Cookies zu stets themenverwandten Angeboten neuester Informationen führen. Die daraus erwachsene Monothematik fordert kaum, sie fördert aber das Fachidiotentum.

 

Die EUdssr kenne ich nicht, nur einen Block spätkapitalistischer Staaten. Zur Viktoria 8 möchte ich die hervorragende Filmschonung und einen erstklassigen Gleichlauf in der Tonabtastung hervorheben. 

 

Die Frage, wer wann und zu welchen Gunsten sich karitativ betätigt, sollte ebenfalls der individuellen Freiheit anheimgestellt werden, und gäbe es keine Caritas von Relegionsverbänden seit Jahrtausenden, wäre das Elend noch grausamer als ohnehin vorherrschend.

 

Verzeihung für den kategorischen Widerspruch! 

Edited by cinerama (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Kurt      .War jetzt 2 wochen in bangkok     und  überall  MONSTER Kino   so fast immer 10-15 stück unter  einem dach      alles  von der  Fox gemacht  und  dann immer  den ammi mist .     GRösser  ist nicht besser   Monste r I_MAX und  Sääälle so gross wie  Fussball felder     einfach grauslig     .Lass uns bei dem doofen 35mm Film bleiben   mir  reichts  und macht spass    gruss hans.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin dafür, dass jedes überflüssige Leerzeichen und jede Verwendung tendentiöser Bezeichnungen wie "EUdssr" oder "US of A" 100 Mark (Ost) ins Phrasenglas zu zahlen bedeutet.  Damit sind viele Probleme gelöst.

 

JEHOVA JEHOVA!

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Zukunft schreibe ich dann "Juneited stäits off Amerika"  oder so :3

 

Ich geh heut in den Konsum und hols Schweinchen, die ersten 100 MDM (eigentlich für den P50 gedacht) werfe ich ein.

 

Jehowa ist doch out!

 

GRETA GRETA!!!

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich finde ich die Trennung gut, und man müsste dies etymologisch erforschen.

"I-max" steht für Imagination Maximum.

"US of A" für United States of America.

 

Damit wird auf den historischen Ursprung und die Wurzeln des heute existierenden Systems verwiesen.

 

"Greta, Greta!" als Metapher für sofortige Veränderung.

 

Das alles dringt tatsächlich ein in den Bereich der Poetologie. Man muss die Bedeutung jedoch verstehen können.

 

Waehrend TKChris Greta ganz grauenhaft findet, freue ich mich unbändig über die junge Person.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb cinerama:

Eigentlich finde ich die Trennung gut, und man müsste dies etymologisch erforschen.

"I-max" steht für Imagination Maximum.

"US of A" für United States of America.

 

Müßte man wohl. Bis dahin sagt Graeme Ferguson (Imax-Mitgründer) allerdings:

 

"We first called the company Multiscreen Corporation because that, in fact, was what people knew us as. ... After about a year, our attorney informed us that we could never copyright or trademark Multivision. It was too generic. It was a descriptive word. The words that you can copyright are words like Kleenex or Xerox or Coca-Cola. If the name is descriptive, you can’t trademark it so you have to make up a word. So we were sitting at lunch one day in a Hungarian restaurant in Montreal and we worked out a name on a placemat on which we wrote all the possible names we could think of. We kept working with the idea of maximum image. We turned it around and came up with IMAX."

Quelle

 

 

vor 7 Stunden schrieb cinerama:

Waehrend TKChris Greta ganz grauenhaft findet, freue ich mich unbändig über die junge Person.

 

Wer hätte gedacht, daß Du an querulantischem Fanatismus und intolerantem Sektierertum in Kombination mit paranoider Realitätsverweigerung Gefallen finden würdest!

  • Like 1
  • Thanks 2
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cinemara muss zu den Zeitgenossen gehören die über omnipotente Finazielle Resourcen verfügen. Ich befürchte das im greta Wahn noch einiges auf Otto-Normalverbraucher zukommen wird. Wer sich ein bischen informiert wird merken wer hinter der heiligen Greta steckt. Ein Konsortium aus Firmen und Geldgebern die in der Ökozukunft eine profitablen und extrem wachsenden Markt sehen. Mit der grünen Oberschicht Partei ala Hofreiter und Co. wird es ihnen gelingen Gesetze und ein Vorschriftenwerk zu intallieren, natürlich ohne jede wissenschaftliche Fundamentierung, um schlicht und ergreifend Geld zu generieren. Was mit Sicherheit nicht in irgendwelche Umweltprojekte fliessen wird. Was glaubt ihr wie euer Betrieb Co² technisch bewertet wird? Heizung fossiel oder aus Sonnenstrom, natürlich selbst erzeugt? Der gesamte elektrische Energieverbrauch, konventionell oder schon rot rot-grün mit Ökolabel? Wärmedämmung der Gebäudes, Solardach? Ökokläranlage? Vielleicht wird auch noch der Rauminhalt euerer Sääle berechnet und die durchschnittliche Auslastung mit Personenanzahl und Lungenvolumen zum Errechnen des Co² Ausstoss, für den ihr dann Zertifikate erwerben dürft. Erinnert mich ein bischen an den Ablasshandel im Mittelalter. Jubelt nur weiter dieser abstrakten Sekte zu. Frei nach einem alten Zitat, Greta befiehl, wir folgen dir..............................

  • Thanks 3
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die junge Person war doch lediglich Vorreiterin einer überfälligen Bewegung, hat bereits ihren Rückzug ins Private angekündigt und das ihr maximal Mögliche erreicht.

 

Joseph Stiglitz, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger, merkt an, der "Klimanotstand ist unser dritter Weltkrieg".

Der Fernseh-Entertainer Dieter Nuhr dagegen führt an, Greta (obwohl sie sich gerade verabschiedet hat) führe in die Katastrophe, "wahrscheinlich sogar zu einem Dritten Weltkrieg". Eine abhanden gekommene Führerin.

 

Wahrscheinlich kommen der Dritte WK oder zumindest Notstandsdiktaturen aus anderen Gründen, nicht wegen einer Greta?

 

Zum Umwelterhalt ist eine Flut an Verboten unaufhaltsam geworden, ganz egal welches politische System die Oberhand hat.

 

Somit kann weder Fridays for Future noch eine sich gerade zurückziehende 14-jährige Aktivistin die Zielscheibe von Anfeindungen sein (eine ohnehin sehr kleine Bewegung, die nur deswegen ins Presselicht rückte, weil sich jahrzehntelang nichts bewegte).

 

Man braucht sich nicht von der Thunberg nerven lassen. Die Naturwissenschaftler passen gerade ihre Prognosen an: https://www.nzz.ch/wissenschaft/klimawandel-forscher-antworten-auf-die-argumente-von-skeptikern-ld.1468011

 

In wenigen Jahren Sense und Ende.

 

P.S.: sollte es Unterrubriken im Filmvorführerforum für politische Inhalte geben, eventuell auch in einer geschlossenen Form, dürften schon jetzt Themen ohne die Fokussierung auf eine 14-Jährige brandaktuell werden.

Edited by cinerama (see edit history)
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es etwa einen Zusammenhang zwischen dem Thema "wo sind denn die 35mm Fans" und "Fridays For Future"? :611_projector:  :611_projector:

 

Gruß

Maximum

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Maximum:

Gibt es etwa einen Zusammenhang zwischen dem Thema "wo sind denn die 35mm Fans" und "Fridays For Future"? :611_projector:  :611_projector:

 

Gruß

Maximum

Bitte nicht...  am Ende finden die ganzen veganen Hipster noch raus, dass ihr Kleinbildfilm Gelatine enthält...  Keiner im Trendvulkan-Mitte würde noch mit seiner Olympus oder Contax rumrennen.

  • Thanks 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb cinerama:

...

Somit kann weder Fridays for Future noch eine sich gerade zurückziehende 14-jährige Aktivistin ...

 

Sie ist im übrigen 16 Jahre alt.

 

 

vor 7 Stunden schrieb cinerama:

P.S.: sollte es Unterrubriken im Filmvorführerforum für politische Inhalte geben, eventuell auch in einer geschlossenen Form, dürften schon jetzt Themen ohne die Fokussierung auf eine 14-Jährige brandaktuell werden.

 

Oh nein! Nicht auch das noch!

Es gibt genug politische Foren und Kommentarmöglichkeiten in der Tagespresse und anderen Medien.

 

Und nun Ende mit dieser Schulschwänzerin, sonst fange ich an über die Hungersnot in der dritten Welt zu diskutieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

WIe gut, dass mein Kino den Strom aus dem örtlichen Wasserkraftwerk bezieht - ohne Umwege, direkt von den Stadtwerken.

 

Ich trau mich schon gar nicht mehr mit dem Oldtimer zu fahren, es könnten geistig umnachtete Kinder Tomaten oder steine schmeißen, weil da "V8" und "Ford" draufsteht.

 

Bei einer Veranstaltung eines Gymnasiums bei denen wir das Kinoprogramm durchgeführt haben, waren auch einige örtliche Schulschwänz-Organisatoren (m/w/d) anwesend. War immer nett, wenn drei mitt-30er eine Gruppe von Klimajüngern mit Fakten zum schweigen bringen konnten und diese dann weinend (!!!) zu ihren Eltern gelaufen sind, die natürlich meist im Volvo oder Audi - SUV auf dem Parkplatz standen - verlogenes Volk!

 

 

Und nun - zurück zum eigentlichen Thema, ich bin da auch schon viel zu weit abgedriftet - Verzeihung!

 

35mm wird in der Zukunft nur noch ein Nischendasein im Kinobetrieb darstellen, bzw. ist es ja jetzt schon. Im privaten Hobbybereich sieht es schon ein wenig anders aus.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte die Nische bei den Privatsammlungen und den öffentlichen Archiven besser finanziert werden? Dort liegen wunderbare Filmkopien. Nische aber als "Neuproduktion" auf Film (siehe jüngstes Beispiel der 35mm-Kopierung von ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD) würde ich als Desaster einstufen: rufschädigend für all das, was Filmkopierung einmal erreicht hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.10.2019 um 07:49 schrieb cinerama:

"I-max" steht für Imagination Maximum.

 

IMAX ist zusammengezogen aus Image Maximization und wird mit Großbuchstaben geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb TK-Chris:

WIe gut, dass mein Kino den Strom aus dem örtlichen Wasserkraftwerk bezieht - ohne Umwege, direkt von den Stadtwerken.

 

Ich trau mich schon gar nicht mehr mit dem Oldtimer zu fahren, es könnten geistig umnachtete Kinder Tomaten oder steine schmeißen, weil da "V8" und "Ford" draufsteht.

 

Bei einer Veranstaltung eines Gymnasiums bei denen wir das Kinoprogramm durchgeführt haben, waren auch einige örtliche Schulschwänz-Organisatoren (m/w/d) anwesend. War immer nett, wenn drei mitt-30er eine Gruppe von Klimajüngern mit Fakten zum schweigen bringen konnten und diese dann weinend (!!!) zu ihren Eltern gelaufen sind, die natürlich meist im Volvo oder Audi - SUV auf dem Parkplatz standen - verlogenes Volk!

 

 

Und nun - zurück zum eigentlichen Thema, ich bin da auch schon viel zu weit abgedriftet - Verzeihung!

 

35mm wird in der Zukunft nur noch ein Nischendasein im Kinobetrieb darstellen, bzw. ist es ja jetzt schon. Im privaten Hobbybereich sieht es schon ein wenig anders aus.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo  und  Danke  .Das es  mal einer  gemerkt hat  was einThema ist  Danke .Aber  mir  bleibt die  Frage wie man denn vom film zur Grossen  Umweltstorrys kommt ?? Aber  das  lasse ich mal hier  so stehen .................................. gruss braunbear

Share this post


Link to post
Share on other sites

Findet sich noch mehr: "Images MAXimum" ist auch eingetragen, von dem aus "IMAX" abgeleitet sei.

Dann wäre es klein geschrieben entweder falsch oder eine Gattungsschreibweise?

Bei Auflistung bei mir im Inhaltsverzeichnis für eine Formatabhandlung hatte ich ">Imax-Systeme<" oder das ">Imax-Verfahren<" und dann "<IMAX>", "<IMAX> 3D>", "<IMAX Solido>, "<IMAX Magic Carpet>"  oder "<IMAX Digital>" usw. als Einzelsysteme angeführt. 

Klein taucht es auf bei Wirtschaftsblättern http://beta.blickpunktfilm.de/details/230785 und im Filmlexikon http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=1212

 

Dann geht es noch weiter mit "iSense" und "ISENSE".

Edited by cinerama (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb cinerama:

Findet sich noch mehr: "Images MAXimum" ist auch eingetragen, von dem aus "IMAX" abgeleitet sei.

Dann wäre es klein geschrieben entweder falsch oder eine Gattungsschreibweise?

Bei Auflistung bei mir im Inhaltsverzeichnis für eine Formatabhandlung hatte ich ">Imax-Systeme<" oder das ">Imax-Verfahren<" und dann "<IMAX>", "<IMAX> 3D>", "<IMAX Solido>, "<IMAX Magic Carpet>"  oder "<IMAX Digital>" usw. als Einzelsysteme angeführt. 

Klein taucht es auf bei Wirtschaftsblättern http://beta.blickpunktfilm.de/details/230785 und im Filmlexikon http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=1212

 

Dann geht es noch weiter mit "iSense" und "ISENSE".

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Private Initiativen werden doch in der Regel von den Verleihern gar nicht ernst genommen, selbst wenn eine Stadt als Förderer dahinter steht so wie bei uns.

 

Da muss man schon seit Jahrzehnten aktiv sein und bekommt dann so seine Häppchen um dann einige wieder weiter zu veräußern die Kosten einigermaßen decken zu können (Medienarchiv Bielefeld).

 

Das machts dem Privaten nicht leicht. Ging doch jahrelang alles nur halblegal an Kopien zu kommen.

Heute ist es den Verleihern wurscht, nur die Filmlager spinnen da rum, immerhin ist jede "verlorene" Kopie eine Verringerung der Einnahmen.

 

Schwierige Zeiten für den Analogfilmfan, leider!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb TK-Chris:

Schwierige Zeiten für den Analogfilmfan, leider!

 

Ja, also vergleichen wir das doch mal mit anderen Ecken technischen Lebens:

 

Auf der Strecke Frankfurt-New York/JFK fliegt die Lufthansa heute direkt und non-stop die Boeing 747-800, keine Lockheed Super-Constellation oder Boeing 707-300 mit Zwischenstopps u. a. in London, Shannon, (Reykjavik) und Gander.  Nein, auch keine Museumsflüge, denn die Junkers-52-Flotte ist stillgelegt und an der Focke-Wulf 200 "Condor" wird nicht mehr auf Flugfähigkeit hin restauriert (wenn überhaupt, wahrscheinlich hätte man den Vogel besser im Fjord liegen lassen sollen...).

 

Man hasst sie, man liebt sie, man lebt nicht ohne sie:  Die Deutsche Bahn erprobt des öfteren neue Konzepte im Personenverkehr (Salamischeibentaktik, Flexible Fahrpläne, elektronische Stellwerke, Verspätung aus vorheriger Fahrt...), aber sie ist innovativ insofern, als sie es vermeidet, auf die Dampflok zurückzugreifen.  Wir werden den RE30 von Kassel nach Frankfurt jedenfalls niemals mit einer BR 52 gezogen sehen.  Seien die Schwaben so privilegiert mit ihrer Bahnaffinität, Plandampf gibts da auch immer seltener.

 

Nacht der Museen muss es werden, damit die Stadtwerke Frankfurt ihre paar alten U- und Straßenbahnwagen von der Leine lassen, -- im -- All-tag -- HÖ-re -- ich --nur --Petra -- ausstieginFAHRTrichtUNGrechts--

 

Auf die also eigentliche Frage, wo die 35-mm-Fans abgeblieben sind:
Sie sind alle noch hier, keiner ist weg!  Aber so wie in den 1960ern Piloten und in den 1970ern Lokführer einsehen mussten, dass die technische Entwicklung fortschreitet und sie im Berufsleben nur Teil dieses Fortschrittes bleiben (existentiell), wenn sie mitziehen, so betraf das 2013 eben alle FIlmvorführer/Kinobetreiber.  ENDE AUS FEIERABEND.  Die Ulmer Eisenbahnfreunde betreiben das schon namentlich offensichtlich als ihr HOBBY.  Insofern ist das deutsche Filmvorführerforum ja sogar noch ein Paradies für Hobbytreibende...

 

Man schätze, was man hat...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...