Jump to content

70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)


cinerama
 Share

Recommended Posts

So manche Mitleser, @filmempire, wussten aber noch gar nichts von Ihrem Glück. ;-)

Da war die Vorauflistung doch sehr, sehr schnell?

 

Aber irgendwie funktioniert die Akquise dort nicht immer erwärmend genug:

Bekam von einer Sekretärin Krnovs eine "Bestellung", irgendwie winkte dann ein Bahnticket und die Abnutzungspauschale noch hinterher.

Lust machte mir das nicht, denn lieber hätte ich etwas über gestalterische Aspekte einer Veranstaltung erfahren.

 

Nicht so gut zum Beispiel gefielen mir in den Vorjahren Gäste wie Rick McCallum (Star-Wars-Produzent der 90er Jahre und Digital Cinema-Verfechter). Da wären andere Themen m.E. dichter an der 70mm-Materie gewesen.

 

Somit fahre ich nicht und gebe einem anderen osteuropäischem Kinobetreiber den Vorzug, wo man sich offener zeigte. .

Link to comment
Share on other sites

Aber irgendwie funktioniert die Akquise dort nicht immer erwärmend genug:

Bekam von einer Sekretärin Krnovs eine "Bestellung", irgendwie winkte dann ein Bahnticket und die Abnutzungspauschale noch hinterher.

Um was ging es denn eigentlich? Freifahrt nach Krnov? Kopienbereitstellung?

Ich habe bisher mit Pavel und Martin gut zusammengearbeitet, auch wenn es Sprachprobleme gibt. Bei dem Besuch von Rick McCallum letztes Jahr

habe ich vermerkt, das Muppetspiel am Anfang von Star Wars "Rückkehr der Jedi-Ritter" was zu lang, er hat mir zugestimmt.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt wieder Änderungen im Krnov Programm, hier die Liste der Titel die gezeigt werden:

 

Tschaikowski (USSR, 1969) 70 mm Russische Fassung

 

Anna Karenia (USSR, 1967) 70 mm Russische Fassung

 

Eskadron gusar Letuchikh (USSR, 1982) 70 mm Russische Fassung

 

Ryans Tocher (GB 1970) 70 mm Deutsche Fassung

 

Khartoum (GB 1966) 70 mm Englische Originalfassung (ob Ultrapanavision mit entsprechender Enzerroptik

ist nicht bekannt)

 

Chitty Chitty Bang Bang (GB/USA 1968) 70 mm Englische Originalfassung

 

Hamlet (GB/USA 1996) 70 mm Englische Originalfassung

 

The Fall of the Roman Empire (USA 1964) 70 mm Englische Originalfassung

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Es gibt wieder Änderungen im Krnov Programm, hier die Liste der Titel die gezeigt werden:

 

Khartoum (GB 1966) 70 mm Englische Originalfassung (ob Ultrapanavision mit entsprechender Enzerroptik

ist nicht bekannt)

 

 

KHARTOUM wird in der neuen Kopie gezeigt, die auch 2013 auf unserem Festival lief. Die entsprechenden Ultra-Panavision Anamorphoten liegen in Krnov leihweise vor und werden für die Vorführung adaptiert.

Link to comment
Share on other sites

An alle 70mm Fans!!

 

Haltet Euch den Termin ...

 

13. - 29. Juni 2014

 

... im Kalender frei.

 

Etwas Großes und Breites kommt auf uns in Form einer umfangreichen 70mm Retrospektive zu ... :smile:

 

Wo? Cinémathèque française - Paris

 

Mehr demnächst an dieser Stelle, sobald die Kopien-/Rechterecherchen abgeschlossen sind und das Programm festgezurrt ist.

Link to comment
Share on other sites

Mittwoch, 28. Mai 2014 (der Tag vor Christi Himmelfahrt)

 

Astor- Filmlounge, Berlin

 

IM RAUSCH DER TIEFE

(Le grand bleu)

Frankreich/USA 1987

Regie: Luc Besson

 

70mm Kopie - Dolby-A Magnetton - deutsche Fassung

Schöne 70mm Kopie der Erstaufführung ohne Farbfading in sehr gutem Erhaltungszustand

 

Link to comment
Share on other sites

Kaum jemand aus dem Vorführerforum kann das lesen. Ungefilterte Verlinkung, die so nicht wirklich anzieht.

 

Sollte man nicht besser die Berichterstattung Denjenigen überassen, die (wie @filmempire) wirklich vor Ort sind?

Respekt und Gejubel nur aufgrund von Internet-Funden sind nicht so prickend, finde ich.

-

Ich warte jetzt aus Informationen aus erster Hand, ggf. von @filmempire.

Und vielen Dank für seine Vorabinformationen.

 

Auch hier steht schon Substantielles:

http://www.in70mm.com/news/2014/krnov/index.htm

Link to comment
Share on other sites

"Bericht erstatten" zweieinhalb Wochen vor Festivalbeginn, wie soll das bitte gehen? - Bis auf einen Titel hatte ich keine Verständnisprobleme. Was hat sich Dir nicht erschlossen? Übrigens, hier steht das ganze Programm auf englisch mit genauen Daten. Und wenn schon Erbsen gezählt werden sollen: Die von @filmempire in Post #2652 an Dich gerichtete Frage ist bis jetzt noch unbeantwortet... :roll:

Link to comment
Share on other sites

Warum postest Du den Link nochmal?

 

Grundsätzlich fürs dt. Vorführerforum verständlicher: Tschechische Titel bedürfen m.E. einer Übersetzung.

@filmempire ist mit involviert und fährt auch dort hin. Mit seinen Kopien.

 

Du brauchst also nicht die "Rechtsverteidigung" von preston sturges zu mimen, auch wenn bekannt ist, dass Du für seine Festivals arbeitest. Schon allein durch Deine Wortwahl (oder Übernahme der Kampfbegriffe von preston sturges wie "Erbsenzähler" oder "Ferndiagnostiker") äffst Du Herrn Sturges nach.

 

preston sturges kann sich selber darstellen und braucht nicht Deiner oder Salvatores "Fanboy-Gemeinschaft Schauburg Karlsruhe", die erklären, warum und mit welcher PR-Zielsetzung er etwas postet.

 

Warst Du schon mal in Krnov oder Tschechien oder plauderst Du nur?

 

Um was ging es denn eigentlich? Freifahrt nach Krnov? Kopienbereitstellung?

Ich habe bisher mit Pavel und Martin gut zusammengearbeitet, auch wenn es Sprachprobleme gibt. Bei dem Besuch von Rick McCallum letztes Jahr

habe ich vermerkt, das Muppetspiel am Anfang von Star Wars "Rückkehr der Jedi-Ritter" was zu lang, er hat mir zugestimmt.

 

Um Kopienbereitstellung. Und meine Frage, welcher thematische Schwerpunkt gesetzt wird. Habe darauf verwiesen, dass preston sturges der bessere Partner ist und hilfreich in jeder Lage und abgesagt.

Ohne Thema gibt es keinen Anreiz, zu einem Festival zu fahren.

Link to comment
Share on other sites

Grundsätzlich fürs dt. Vorführerforum verständlicher: Tschechische Titel bedürfen m.E. einer Übersetzung.

 

 

Da hast Du vollkommen recht. Wie konnte ich nur das original tschechische Plakat posten??

 

"Anna Kareninová" ... wer kann da schon in Deutschland erkennen, dass es der Film "Anna Karenina" ist? Unmöglich!!

 

"Chartúm" ... woher soll der deutsche Leser hier auf "Khartoum" kommen? Dazu noch diese verwirrenden Satzzeichen über dem "ú"?

 

Ich habe vollkommen Verständnis für @cineramas Wünsche. Die deutsche Titelrechtschreibung wird hier einfach nicht beachtet!

Link to comment
Share on other sites

Grundsätzlich fürs dt. Vorführerforum verständlicher: Tschechische Titel bedürfen m.E. einer Übersetzung.

 

 

Die berechtigten Forderungen aus deutschen Landen nach deutscher Titelnennung (s.o.) wurden erhört und umgesetzt. Ab sofort steht das Programm von Krnov zumindest auch in englischer Sprache zu Verfügung.

 

http://www.krrr.cz/e...ilm-fest-krnov0

 

Damit ist zwar noch nicht die Maximalforderung nach "grundsätzlicher Verständlichkeit in dt. Vorführerforen" (dt. Zitat @cinerama) erfüllt, aber gewiss ein Anfang und ein Entgegenkommen.

 

Die gewünschte LRS Fassung ist sicher in Arbeit.

Link to comment
Share on other sites

Sehr früh die Vorankündigung eines weiteren mitteleuropäischen 70mm-Festivals.

November 2014. Bildwand: 18 Meter. Eine fantastische Saalausstattung, war echt beeindruckt!

Mehrsprachige Kopien. Seriöser Betreiber.

 

Mitteleuropäisches 70mm-Festival; November 2014; Bildwand 18 Meter; seriöser Betreiber?!

 

Findet also im November 2014 wieder ein 70mm Event in Karlsruhe statt?

 

mfG

Chris

 

P.S.: Gibt es auch unseriöse 70mm Betreiber?

Link to comment
Share on other sites

Du brauchst also nicht die "Rechtsverteidigung" von preston sturges zu mimen, auch wenn bekannt ist, dass Du für seine Festivals arbeitest.

 

Du unterstellst, ich hätte nichts dazu gesagt, wenn Du jemanden anders als ihn angegriffen hättest. Offenbar kannst Du Dir nicht vorstellen, daß man aus anderen als eigennützigen Gründen anderer Meinung ist als Du. - Festivalbesucher, die tatsächlich anwesend waren und "Karlsruhe" und das Programm nicht nur vom Hörensagen kennen, werden den Rest Deiner Anschuldigung einzuordnen wissen.

 

Schon allein durch Deine Wortwahl (oder Übernahme der Kampfbegriffe von preston sturges wie "Erbsenzähler" oder "Ferndiagnostiker") äffst Du Herrn Sturges nach.

 

Vom Altmeister der Kampfbegriffe kommend ist das schon fast ein Kompliment zu nennen. Im Englischen gibt es das schöne Wort "nitpicking", aber ich verwende gern in Zukunft andere Begriffe, wenn Du welche vorschlägst. Der Sachverhalt bleibt der gleiche, nämlich Deine Neigung zum Herummaulen an Formfragen, wenn Du keinen anderen Grund findet, preston sturges etwas vorzuwerfen. Albern!

 

Warst Du schon mal in Krnov oder Tschechien oder plauderst Du nur?

 

Ob ich dort war oder sein werde, ist ohne Bedeutung, weil ich nicht über das Festival geschrieben habe. Und ich plaudere gern, besonders mit Dir, wenn auch leider zu selten und über die falschen Themen.

 

Bis auf den "Untergang des Römischen Reiches" habe ich sofort alle Filme auf dem Plakat erkannt. Den Hauerslev-Link habe ich übrigens nochmals verlinkt, weil ich von etlichen Forumsteilnehmern weiß, daß sie Dich entweder auf der Ignorier-Liste haben oder Deine Beiträge wegen ihrer maximalen Redundanz gar nicht mehr lesen, und da wollte ich auf Nummer sicher gehen.

Link to comment
Share on other sites

"Bericht erstatten" zweieinhalb Wochen vor Festivalbeginn, wie soll das bitte gehen? - Bis auf einen Titel hatte ich keine Verständnisprobleme. Was hat sich Dir nicht erschlossen? Übrigens, hier steht das ganze Programm auf englisch mit genauen Daten. Und wenn schon Erbsen gezählt werden sollen: Die von @filmempire in Post #2652 an Dich gerichtete Frage ist bis jetzt noch unbeantwortet... :roll:

 

Du brauchst also nicht die "Rechtsverteidigung" von preston sturges zu mimen, auch wenn bekannt ist, dass Du für seine Festivals arbeitest. Schon allein durch Deine Wortwahl (oder Übernahme der Kampfbegriffe von preston sturges wie "Erbsenzähler" oder "Ferndiagnostiker") äffst Du Herrn Sturges nach.

 

preston sturges kann sich selber darstellen und braucht nicht Deiner oder Salvatores "Fanboy-Gemeinschaft Schauburg Karlsruhe", die erklären, warum und mit welcher PR-Zielsetzung er etwas postet.

 

Warum ziehst Du mich jetzt da hinein? Sofern es diese "Fanboy-Gemeinschaft Schauburg Karlsruhe" überhaupt gibt, bin ich weder Mitglied dieser Gemeinschaft noch arbeite ich als PR-Berater für Herrn Sturges.

Daß ich öfters bei Herrn Sturges 70mm-Filme sehe als bei Dir (1 x im Jahr für 3 Tage nach Karlsruhe gegen 0 x im Jahr zu Dir nach Berlin) hat folgende nachvollziehbare Gründe:

 

1. Karlsruhe ist mit nur ca. 150 km Autobahnfahrt von Frankfurt aus schnell zu erreichen, nach Berlin sind es fast 600 km.

 

2. Gibt es bei Preston Sturges eine große Bildwand mit sauberer Kaschierung und einem schönem Vorhang.

 

3. Das Kino von Preston Sturges ist sauber und nicht in einem renovierungsbedürftigen Zustand.

 

4. Hat das Kino von Preston Sturges eine Zentralheizung.

 

5. Veranstaltet Preston Sturges einmal im Jahr ein 70mm Festival, Du aber redest nur davon.

 

Ich bin der Meinung, daß die oben genannten Gründe auch bei anderen Menschen für einen Besuch in Karlsruhe sprechen, ohne gleich einer "Fanboy-Gemeinschaft Schauburg Karlsruhe" beizutreten, deren Existenz ich doch nach wie vor bestreite.

 

Wenn Du aber Dein eigenes 70mm-Festival in Berlin veranstaltest, so würde ich mir das gern mal ansehen.

Allerdings wurde mir gesagt, Du hattest schon Angst, ich würde zu Deiner Gastveranstaltung bei TomCat kommen. Auch willst Du nicht mehr nach Frankfurt reisen, da Du dort auf Magentacine und mich treffen könntest.

Bleibt mir also nur Karlsruhe, denn auch Krnov ist mir zu weit ...

 

 

Gruß

 

Salvatore

 

PS. Ist Magentacine jetzt zertifizierter Guru-Rechtsverteidiger?

Link to comment
Share on other sites

Freundlich auf Plauderer antwortend, legen magentacines Wendungen nahe, man sei nie in Kalrsruhe gewesen.

als Du. - Festivalbesucher, die tatsächlich anwesend waren und "Karlsruhe" und das Programm nicht nur vom Hörensagen kennen, werden den Rest Deiner Anschuldigung einzuordnen wissen.

 

Mehrere Festivals dieses Ortes der Neuzeit kenne ich ja (vier oder fünf), Veranstaltungen dort und anderswo auch 30 Jahre vorher schon (unter Fricker & Co und anderswo in NRW, Hamburg, Bln und sonstwo). Wenn einmal nicht in Karlsruhe weilend, erlaubte man sich eine Ferndiagnose über Filme, deren 70mm-Looks und Verfallssymptome, die ich halt aus anderen Archiven in Europa kenne,.wo ich sie selber gesehen habe oder auch aus eigenem Material einordnen könnte.

Kein Verbrechen hoffentlich das zu tun, sondern eine Näherung an etwas, was man sich ansehen kann oder auch nicht wiederholen muss. Wie also Kompensationskopien in berichteter anamorphotischer Projektion auf curved screen aussehen, kann man sich per Ferndiagnose vorstellen. Wie einige Filme, deren Kürzungen einem bekannt sind ("Greatest Story Ever Told") wirken, kann man auch im Vorfeld für sich einschätzen, wenn man sie schon mal in jener Fassung anderswo gesehen nat. Oder wenn unangesagt Kopien mit fehlenden Akten gespielt werden usw.

Welche Color Fading bei Kopien von DeLuxe, Technicolor, MGM Culver City etc. zu erwarten sind, kann man auch mit Ferndiagnose näherungsweise beschreiben.

Der Kampfbegriff gegen die Ferndiagnostiker zeigt m.E: die Angst der fanatischen Fans, Dinge beim Namen zu benennen oder ihren heiligen Ort nicht akzeptiert zu sehen.

 

In 25 Jahren einige Veranstaltungen durchgeführt (irgendwie um die 130 öffentliche Screenings in 70mm - nicht viel, aber auch nicht wenig), muss man sich nicht vorwerfen lassen, Nichtstuer zu sein. Daraus spricht eher Neid, Gift und Galle, dass man sie nicht befriedigt oder reumütig in einer Schauburg Karlsruhe auftaucht, um sich in irgendweine Fangruppe einzureihen, sagt mir gerade der Kollege hier am Tisch. Es hängt auch damit zusammen, weil einige halt nur diese Region bereisen (Raum Frankfurt bis Stuttgart) und auf auswärtigen Veranstaltungen niemals sein konnten. Andere aus dieser Fanboy-Gruppe hinwiederum besuchen auch andere Festivals.

 

Sinn der Einrichtung dieses Threads war aber, auf andere Orte als Karlsruhe hinzuweisen. Wenn nun einzelne Beitragende den Thread damit schwächen, in dem sie immer wieder Karlsruher Freuden beschwören, verteidigen und hervorheben, oder dass ihnen alles andere zu weit ist, ist es einfach der falsche Thread - bedauere.

 

Faktisch hat ein @Salvatore warscheinlich im Leben solche Veranstaltungen noch nicht durchgeführt/mitorganisiert/mitbeliefert, sondern führt nach Karlsruhe und schreibt hier Beiträge, die mich im Kopf und Herzen nicht ereichen. Dann beschwert er sich immer wieder, dass seine wichtige Person nicht eingeladen wurde. Sein Freund @magentacine (beide, wie ich hörte - engstens bei Sichtungen zusammen) waren auch noch nie auf anderen Festivals/Veranstaltungen dieses Threads (und in der Spreestadt noch nie). Ferndiagnosen gaben sie dennoch ab, wozu sie ein Recht haben - mich störten sie nicht.

 

Faktisch hat @magentacine durch Beiträge in Karlsruhe das Deutsche Filmmuseum Frankfurt geschwächt: das Thema ist dort weitgehend nicht mehr gefragt. Zu erwarten wäre, dass jene Herren, die sich lautstark äussern, mal in Frankfurt irgendwas machen: wie sieht's aus?

Im November ein grosses Festival am Main?

 

Nein, der Festival-Termin im November bezieht sich nicht auf Karlsruhe. Und die beiden Frankfurter Vorredner werden vermutlich dort gar nicht hinfahren wollen. Aber vielleicht andere Interessierte dieser Region. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Zurück zum Thread-Thema:

 

Hier zwei weitere 70mm Screening-Ankündigungen:

 

DK01.jpg

 

DK02.jpg

 

Ich bin mir bewusst, dass es für gewisse dt. Leser schwierig ist, diese Ankündigung in dänischer Sprache zu verstehen und man wahrscheinlich eine dt. Version einfordern wird. Habe in vorauseilendem Gehorsam (auch eine dt. Tugend) beim dänischen Veranstalter schon Protest im Namen der betreffenden dt. Landsmänner eingelegt.

Link to comment
Share on other sites

Freundlich auf Plauderer antwortend, legen magentacines Wendungen nahe, man sei nie in Kalrsruhe gewesen.

 

als Du. - Festivalbesucher, die tatsächlich anwesend waren und "Karlsruhe" und das Programm nicht nur vom Hörensagen kennen, werden den Rest Deiner Anschuldigung einzuordnen wissen.

 

Mehrere Festivals dieses Ortes der Neuzeit kenne ich ja (vier oder fünf), Veranstaltungen dort und anderswo auch 30 Jahre vorher schon. Wenn einmal nicht in Karlsruhe weilend ...

 

In den letzten 5 Jahren warst Du nicht einmal zum 70mm-Festival in Karlsruhe anwesend.

 

 

In 25 Jahren einige Veranstaltungen durchgeführt (irgendwie um die 130 öffentliche Screenings in 70mm - nicht viel, aber auch nicht wenig), muss man sich nicht vorwerfen lassen, Nichtstuer zu sein.

 

Wer hat Dir denn vorgeworfen ein "Nichtstuer" zu sein?

Tatsache ist aber, daß Du kein 70mm-Festival veranstaltest.

 

Wenn Du Dich nun in diesem Thread beklagst, daß einige der Leser nach Karlsruhe fahren, so mußt Du Dir schon die Frage gefallen lassen, was es für Alternativen zum Festival in Karlsruhe gibt.

BTW: Wie groß ist die Bildwand bei Euch und könnt Ihr überhaupt 70mm spielen?

 

 

Daraus spricht eher Neid, Gift und Galle, dass man sie nicht befriedigt oder reumütig in einer Schauburg Karlsruhe auftaucht, um sich in irgendweine Fangruppe einzureihen, sagt mir gerade der Kolege hier am Tisch. Es hängt auch damit zusammen, weil einige halt nur diese Region bereisen (Raum Frankfurt bis Stuttgart) und auf auswärtigen Veranstaltungen niemal sein konnten.

 

Zu Deiner Veranstaltung bei TomCat wollte ich kommen und habe Dich gefragt, ob noch Karten erhältlich sind. Darauf hast Du mir leider nicht geantwortet und kurz darauf wurde ich informiert, daß Du Angst hättest, ich würde zu Deiner Veranstaltung kommen. Hintergrund sollen technische Mängel gewesen sein, die in keinem Verhältnis zu den Kleinigkeiten stehen, die Du an der Veranstaltung in Karlsruhe bemängelst.

 

 

Sinn der Einrichtung dieses Threads war aber, auf andere Orte als Karlsruhe hinzuweisen. Wenn nun einzelnde Beitragende den Thread damit schwächen, in dem sie immer wieder Karlsruher Freuden beschwören, verteidigen und hervorheben, oder dass ihnen alles andere zu weit ist, ist es einfach der falsche Thread - bedauere.

 

Du selbst hast gestern um 20:31 in Posting 2664 [1] von der "Fanboy-Gemeinschaft Schauburg Karlsruhe" gesprochen und meinen Namen genannt, obwohl ich an Deinem Streit mit Magentacine und Preston Sturges gar nicht beteiligt war.

Nicht nur dieser Thread, sondern auch das gesamte Forum ist der falsche Ort für Deine Karlsruhe-Phobie.

 

 

 

Faktisch hat ein @Salvatore warscheinlich im Leben solche Veranstaltungen noch nicht durchgeführt/mitorganisiert/mitbeliefert, sondern führt nach Karlsruhe und schreibt hier Beiträge, die mich im Kopf und Herzen nicht ereichen.

 

Ich kann mich nicht erinnern, daß Beiträge hier im Forum so verfasst sein müssen, daß Herr Cinerama mit Kopf und Herz erreicht wird. Wobei es durchaus im Bereich des Möglichen liegt, daß die Ursache für die Nichterreichbarkeit nicht in meinen Beträgen zu suchen ist, sondern bei der Informationsverarbeitung in Deinem Kopf.

 

 

Dann beschwert er sich immer wieder, dass seine wichtige Person nicht eingeladen wurde. Sein Freund @magentacine (beide, wie ich hörte - engstens bei Sichtungen zusammen) waren auch noch nie auf anderen Festivals/Veranstaltungen dieses Threads (und in der Spreestadt noch nie). Ferndiagnosen gaben sie dennoch ab, wozu sie ein Recht haben - mich störten sie nicht.

 

1. Habe ich mich nicht über eine nicht vorhandene Einladung beschwert, sondern nur die Tatsache genannt, das Du Angst vor meinem Besuch hattest.

 

2. Halten Magentacine und ich bei Sichtungen immer einen gewissen Mindestabstand ein, der sich aus gesellschaftlichen Normen ergibt.

 

3. War ich selbstverständlich schon mehrmals in der "Spreestadt", jedoch nicht wegen Dir oder Deiner Filmkopien.

 

4. Welche Ferndiagnosen soll ich gemacht haben? Bitte mal einen Link auf diese Beiträge, da ich mich nicht daran erinnern kann.

 

 

Faktisch hat @magentacine durch Beiträge in Karlsruhe das Deutsche Filmmuseum Frankfurt geschwächt: das Thema ist dort weitgehend nicht mehr gefragt.

 

Wie soll man sich das vorstellen? Was ist der Zusammenhang zwischen den 70mm-Veranstaltungen im DFF und den Beiträgen von Magentacine? Hast Du belastbare Informationen für diese Behauptung?

 

 

Nein, der Festival-Termin im November bezieht sich nicht auf Karlsruhe. Und die beiden Vorredner werden vermutlich dort gar nicht hinfahren wollen. Aber vielleicht andere Interessierte dieser Region. ;-)

 

Jetzt wird es völlig wirr. Wer will vermutlich wann/wo nicht hinfahren?

 

 

Gruß

 

Salvatore

 

[1] http://www.filmvorfuehrer.de/topic/3054-70-mm-vorfuehrtermine-in-und-ausland/page__st__2660#entry223901

Link to comment
Share on other sites

"preston sturges":

Na, dann leg' mal Protest ein: bei den Companies, konkret wegen ihrer Ausschusskopierungen, wenn Du nicht nur opportunistisch agierst.

W.S.S.:

Das ist die bereits in Karlsruhe verrissene Version, von der sich einzelne Besucher wünschten "nicht schon wieder!"

(neu gekaufte Archivkopie vom "eye" Amsterdam).

Riesige Lettern mit "Super Panavision" - eben so gröbstes Korn und falsche Farben.

 

*

 

Frage in Informierte:

warum ist der Screenshot bei "2001" auf dem Werbeplakat untertitelt? Testlauf einer älteren Kopie, allerdings doch ein Einsatz der Warner-Version von 2001? Das irritiert etwas.

 

*

 

"salvatore".:

du hast anscheinend Langeweile.

Link to comment
Share on other sites

Soeben wurden mir auf meinen Protest hin, den ich in Vertretung für unseren dt. Landsmann eingelegt habe, folgende korrigierte Ankündigungen geschickt:

 

DK%20-%20dr_floyd_uk.jpg

 

UK%20-%20maria_og_tony_uk.jpg

 

Zugegeben, das Ergebnis entspricht noch nicht den totalen Anforderungen an "Verständlichkeit in einem dt. Vorführerforum" (Zitat Landsmann @cinerama), aber es ist doch als erster Schritt in die richtige Richtung zu werten.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.