Jump to content

70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)


Recommended Posts

vor 24 Minuten schrieb cinerama:

Die 70mm-Repertoirekopien wurden ja lange Zeit pfleglich vorgeführt und konnten noch nach 20 Jahren aussehen wie neu. Und die 70mm-WA-Kopien dieses Titels in Bln waren gebraucht, aber noch sehr gut.

 

Wann hast Du den Film bei der WA in 70mm gesehen? 1982, 83, 84 oder 85?

 

vor 24 Minuten schrieb cinerama:

Es waren teils Sommerlochreprisen, die Stimmung angesichts des nicht neuen, ausgelutschten Films war gedämpft, eher wie für Stammkunden der bereits durch Schachtelkinos ab Anfang der 80er kontaminierten  Roadshowkinos im Hamburg oder Bln zwangsorganisiert.

 

So gering kann das Interesse auch wieder nicht gewesen sein, sonst hätte man den Streifen nämlich nicht immer wieder monatelang gespielt.

 

mfG

Chris

 

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 4.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Vielleicht arbeitest Du noch etwas an Deiner Grammatikarbeiz. Bei nur zwei Sätzen kann man vielleicht nochmal draufschauen.

Und jetzt greife ich hier ein!  Alles was ab jetzt nicht direkt mit Aufführungen von 70mm Titeln zu tun hat, wird gelöscht! 

Bitte Vorsicht Salvatore, denn Dein Posting ist offtopic und könnte vom Moderator gelöscht werden. Aber Du, als bester Kumpel des Moderators, scheinst hier ja ohnehin eine Netiquetteimmunität zu besit

Posted Images

Nach 1978 zwei Revivals in dieser Stadt gesehen, mit Sicherheit jeden Wiedereinsatz pflichtgemäss besucht.

 

Limitiert neue Kopien wären sinnvoll und angemessen, sind aber an mir vorbeigegangen.

 

Aber die Erinerung, dass es rund zwanzig Jahre später an der US-Ostküste eine neue Kopie gab und es sich um die Special Edition handeln könnte, liegt so falsch nicht: eine solche Kopie wird auch für einen Sondereinsatz im Spectrum Oslo um 1999 bestätigt: https://www.in70mm.com/library/engagements/film/s/star_wars/openings/index.htm

Kann aber niemals gut ausgesehen haben.

 

Also bleibt als ruinierte Referenz wieder einmal nur die in den letzten Tagen hier erinnerte Premierenkopie aus L.A.

Link to post
Share on other sites

Für Interessenten, die offen, aufgeschlossen und positiv dem Marketing-Trick "70mm" hinterherjagen, beginnen im Herbst Neuentdeckungen mit ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD und die Steigerung gleich hinterher mit JOKER: https://batman-news.com/2019/07/14/joker-will-receive-a-70mm-run-in-select-theaters/?fbclid=IwAR3Khhd19804qMrt9JXbXC2Xyuc2eRtkOeR0MS9QsZHj7Ef0V3m3veNSrCs

 

Währenddessen verzichtet (ein retrochicker Rückbau von 2013) Zoopalast in Berlin, auf 70mm-Ankündigungen besagter Filme. Zuletzt ging die Pose nach hinten los: der Anspruch an erkennbar attraktivere Bild-, Ton- und Leinwanderlebnisse geriet zur Karikatur, er schrumpfte zur Farce. Dass und warum die jeweilige Vorstellung gerade so befremdend gewesen war, wurde von Kinoverantwortlichen augenzwinkernd damit entschuldigt, dass es nicht digital gewesen wäre, sondern dass noch eine alte Technik gezeigt werde. Und Besserung wurde versprochen!

Link to post
Share on other sites
Zitat

Die Kopie von Apolli 11 soll wirklich gut sein (telefoniert). Es kommen auch noch weitere technische Upgrades für 15 perf 70mm.

Leider nicht! Bin gestern extra nach Speyer per Bahn gefahren und war sehr enttäuscht von der 15 perf Projektion. Unscharf, sah aus wie Super 8 auf 70 mm mit ein paar Ausnahmen

von Zuschauergesicheter, die aber keine Imax Qualität hatten. Das Bild viel zu dunkel. Die Struktur der einzelnen Elemente der Domkonstruktion durchwegs als störende Linien zu

erkennen. Das Bild war wohl zudem noch Letterbox Format ohne die volle Bildhöhe zu benützen. Die Verzeichnung der geraden senkrechten Objekte in diesem Fall sehr, sehr krumme Raketen. Starke Farbsäume im Bild an den äuseren Ränder. Starker Lichteinfall der Nottausgangsbeleuchtung links und rechts der Bildwand.

Für 12 Euro Eintritt hat es sich nicht gelohnt. Wer so eine Qualität dem unbedarften Zuschauer vorsetzt, braucht sich nicht zu wundern, wenn die kein zweites Mal mehr kommen. Ich kenne die Omnimax Projektion schon von Paris (Le Geode und La Defence) und Nürnberg (Weber) und von Pointier (Futurescope Park). Fand das Bild aber in allen Abspielstätten zu dunkel. Aber Speyer war das schlechteste was ich bisher gesehen habe. Dort wird dann noch für 3D Imax in Sinsheim geworben, wo zwar Laserprojektion nur noch statt findet, das aber mit doppelter

Kontur (Shading) dank billigem 3-D Projektionssystem und Brillen!

Link to post
Share on other sites

Bedauerlich, schade.

Aber die Dokus setzen sich auch aus 16mm-, 35mm- und 65mm-Kompilaten zusammen. Daher auch das Letterbox- Format.

Imax Flat wäre vorteilhafter.

Flachproduktionen wurden oft auch im Discovery Channel-Imax in Bln (trotz vorgelagert vorhandenem, herunterrollbarem Flat Screen) in die Domkuppel geworfen.

Trotzdem interessiert mich Speyer dringend, weil es hohen Seltenheitsgrad aufweist. Es laufen ja zusätzlich noch viele weitere interessante Titel: https://speyer.technik-museum.de/de/imax-dome-kino

Und angekündigt waren technische Upgrades! Soweit würde ich der Sache eine weitere Chance gönnen.

Link to post
Share on other sites
Am 20.6.2019 um 00:14 schrieb cinerama:

weiter so im Norsk Filminstitut

 

20190618_144039.jpg

 

Sehr schön, ein AGA-Baltic, und auch sehr schön, die Zeiss-Ikon-Prevost-Favorit, wie sie richtig heißen:

 

Am 2.7.2019 um 01:10 schrieb cinerama:

Geplant ab Anfang August 2019: Open-Air-70mm-Filme am Centrum Panorama Varnsdorf.

Bildwerfer: Favorit 70/Prevost- Mailand-Projektoren

 

fav70.jpg

 

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb cinerama:

Der wie ein Möller-Anamorphot Aussehende hatten imprägniert auch die AGA-Baltic-Lizenz vermerkt.

 

Und das bedeutet...?

 

Könnte ein Moderator die wiederaufflammende NuOptix Diskussion und das Dolbyformat bei deutschen Star Wars 70mm Kopien vielleicht in geeignete Threads verschieben?

Mit dem Savoy Kino Hamburg hat das doch nicht mehr viel zu tun...

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb filmempire:

Das Bild war wohl zudem noch Letterbox Format ohne die volle Bildhöhe zu benützen.

 

Könnte es der Aufnahme auf 8:31 ähneln?

Mir gefällt diese Variante, was nichts bedeutet hinsichtlich Korrektheit.

 

Die Doku aus dem Bildwerferraum ist wirklich engagiert, da muss man sich bei den Filmern und beim Projektionisten sehr bedanken, denn man versteht die elementaren Zusammenhänge gut. Der Film APOLLO 11 soll dort lange in 70mm laufen,   hoffentlich hat er Erfolg.

 

 

Link to post
Share on other sites

Wenn ein Aufwand wie bei "They Shall Not Grow" gemacht worden wäre, dann hätte der Apollo 11 sicher toll aussehen können. Aber nur in 70 mm oder IMAX auf 300Q Bildwand ohne die

störenden Nähte der einzelnen Elemente.

Link to post
Share on other sites
Am 10.7.2019 um 13:25 schrieb Christian_Mueller:

 

Die Wiederaufführungen im deutschen Sprachraum waren 1982, 83 und 85.

 

"A New Hope" war ja nur in den neuen Prints der Originalfassungen enthalten und nicht in den deutschen Versionen. Trotzdem gab es ab 1982 bekanntlich Dolby Stereo Lichtton in minderwertiger Qualität, wo man bei einer der Wiederaufführungen von Glück reden konnte, wenn alte 4-Kanal-Magopticalprints von 1978 geboten wurden. Daß da dann aber oft schon ganze Szenen und Einstellungen gefehlt hatten ist auch klar. Es soll für und nach der Wiederaufführung 1982 auch neue 70mm Kopien gegeben.

 

Also selbst in USA finde ich erstmals etwas aus dem Jahr 1997: sehr sehr wenige 70mm-Neukopierungen und auch nur der Special Edition 1997.

Nirgendwo ein clip auf LPP stock auffindbar?

Die Anzahl der EA-Kopien dürfte für alle WAs der 80er ausgereicht haben.

 

Hier ein clip answer print, angeblich von 1977 und vom Originalnegativ, aber gefadet. Sollte man als Schärfereferenz kaufen.

 

https://www.worthpoint.com/worthopedia/star-wars-70mm-film-clip-han-luke-ben-159957604

star-wars-70mm-film-clip-han-luke-ben_1_fe691ea0fcb433ee8118ad3fa9a6e1e7.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb cinerama:

 

Also selbst in USA finde ich erstmals etwas aus dem Jahr 1997: sehr sehr wenige 70mm-Neukopierungen und auch nur der Special Edition 1997.

Nirgendwo ein clip auf LPP stock auffindbar?

Die Anzahl der EA-Kopien dürfte für alle WAs der 80er ausgereicht haben.

 

Das kann schonmal nicht wirklich stimmen. Bei der kürzlich vorgeführten 70mm Originalversion war von einer 1981er Kopie mit "A New Hope" im Titel die Rede. Eine 70mm Neukopierung war nämlich keine so große Sensation für den damals erfolgreichsten Film aller Zeiten.

 

mfG

Chris

Link to post
Share on other sites

Kann natürlich eine Neukopierung sein oder nur ein Titel-Insert einer EA-Kopie.

Wenn von 1981, wäre auch diese Kopie rot, wenn von 1983 oder danach, gäbe es noch sehr farbige Versionen oder zumindest Reste und Clips.

Ausser 1997 zur Special Edition findet man leider nichts zur Neukopierung. Wenn es da Hinweise und Anmerlungen gibt?

 

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb cinerama:

Kann natürlich eine Neukopierung sein oder nur ein Titel-Insert einer EA-Kopie.

Wenn von 1981, wäre auch diese Kopie rot, wenn von 1983 oder danach, gäbe es noch sehr farbige Versionen oder zumindest Reste und Clips.

Ausser 1997 zur Special Edition findet man leider nichts zur Neukopierung. Wenn es da Hinweise und Anmerlungen gibt?

 

Alleine die Sternzerstörerszene am Anfang wurde von Mr. Lucas für die 1981er Version doch schon verändert (Monde, Laser und schwarze Linien). Glaubst Du im Ernst, daß man bei Fox derart knausrig war und für die Cashcow nur die Anfangstitel ausgetauscht hätte?!

 

Wieso hat man eigentlich bei der deutschen WA 1982 überhaupt neue Kopien (in Dolby Stereo) produziert? Alte 35mm Kopien waren ja noch zur Genüge vorhanden. Zeig mir eine Annonce, wo man den Streifen bei der WA im deutschen Sprachraum in DOLBY STEREO beworben hat. Das hat man nämlich bei 35mm offenbar genausowenig wie bei 70mm.

 

mfG

Chris

Link to post
Share on other sites

1981 verbinde ich erstmals mit dt. Dolby Stereo-35mm-Kopien dieses Films. Frage: wurden die weiteren Änderungen denn damals publiziert? 1983 lief er im Sommerloch vor leeren Reihen (eine Annonce anbei, angeblich von 1983), auf 70mm und unverändert. War dann nur die US-Kopie verändert, und ist es nur der Rolltitel?

 

Die 70mm-Vorführung von vor vier Wochen der alten Fassung wird folgendermassen beschrieben:

 

In the years since those Special Editions were released, George Lucas continued to tweak the films for various home video releases, though a special event over the weekend hosted by the Academy of Motion Picture Arts and Sciences featured an original 70mm print of Star Wars: A New Hope along with Rogue One: A Star Wars Story.

star wars a new hope 70m screening

"I just got to see Star Wars projected from an immaculate 70mm print," one viewer tweeted about the experience. "The original Star Wars, pre-special edition ('A New Hope' was on the crawl, but otherwise unaltered). It’s an impossible dream come true, and I’m so extremely grateful for this opportunity."

 

Am 10. April 1981 wurde der Film erstmals mit dem Untertitel „Episode IV – A New Hope“ über dem Lauftext aufgeführt.[29]

https://www.jedipedia.net/wiki/Episode_IV_–_Eine_neue_Hoffnung

 

Auch in Deutschland?

Aus Wikipedia entnehme ich:

Nachdem ein Jahr zuvor der Nachfolger Das Imperium schlägt zurück viele Zuschauer mit dem Zusatztitel „Episode V“ verwundert zurückgelassen hatte, entschied sich Lucas dafür, Krieg der Sterne mit dem Untertitel „Episode IV – A New Hope“ zu veröffentlichen. Später gab Lucas oft an, von Anfang an eine Filmreihe mit sechs Teilen geplant zu haben, aber auch neun bis zwölf mögliche Teile wurden diskutiert.[142][143]

 

Und auch:

Der deutsche Titel Eine neue Hoffnung setzte sich erst Jahre später durch, als 1995 eine THX-remastered Trilogiefassung erschien. Neben der Titeländerung im Lauftext und der Tonaufarbeitung wurden keine Änderungen vorgenommen.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Krieg_der_Sterne

Besitzt jemand eine Videokassette von KRIEG DER STERNE aus den 80er Jahren?


Die neuen 70mm-Wiederaufführungskopien der 80er müssten folglich massenhaft zur Vernichtung gegangen sein, wenn jetzt in jedem Land mit einstigem 70mm-Einsatz nur noch max. eine einzige 70mm-Kopie (oder nur ein Rest) existiert. Es finden sich eigentlich nur rotstichige Clips oder gefakte Clips dieses Titels.

 

Aber ich fand einen Hinweis auf "neue Kopie" in USA - was auch bedeuten kann, dass man nach einer 35mm-Premiere auf 70mm wechselte. Oder dass die vorher eingesetzte 70mm-Kopie sehr schlechten Zustandes war. 

 

Sommer_krieg-der-sterne-trilogy-star-wars-trilogy.jpg

All new, Star Wars.jpg

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb cinerama:

1981 verbinde ich erstmals mit dt. Dolby Stereo-35mm-Kopien dieses Films. Frage: wurden die weiteren Änderungen denn damals publiziert? 1983 lief er im Sommerloch vor leeren Reihen (eine Annonce anbei, angeblich von 1983), auf 70mm und unverändert. War dann nur die US-Kopie verändert, und ist es nur der Rolltitel?

 

Wenn Du 1981 mit 1982 tauschst (1982 war die große WA mit deutschen Dolby Stereo Kopien) und die Annoncenangabe auf 1985 änderst (Rückkehr der Jedi-Ritter im Sommer 1983 geht ja wohl schwer), dann liegst Du richtig. Zumindest die Titel waren bei der deutschen Version unverändert geblieben.

 

 

vor einer Stunde schrieb cinerama:

Die 70mm-Vorführung von vor vier Wochen der alten Fassung wird folgendermassen beschrieben:

 

In the years since those Special Editions were released, George Lucas continued to tweak the films for various home video releases, though a special event over the weekend hosted by the Academy of Motion Picture Arts and Sciences featured an original 70mm print of Star Wars: A New Hope along with Rogue One: A Star Wars Story.

star wars a new hope 70m screening

"I just got to see Star Wars projected from an immaculate 70mm print," one viewer tweeted about the experience. "The original Star Wars, pre-special edition ('A New Hope' was on the crawl, but otherwise unaltered). It’s an impossible dream come true, and I’m so extremely grateful for this opportunity."

 

Am 10. April 1981 wurde der Film erstmals mit dem Untertitel „Episode IV – A New Hope“ über dem Lauftext aufgeführt.[29]

https://www.jedipedia.net/wiki/Episode_IV_–_Eine_neue_Hoffnung

 

"Otherwise unaltered" stimmt nicht, da Lucas seine Erstversion mit Sicherheit nicht freigegeben hat.

 

Hier:

 

https://starwars.fandom.com/wiki/List_of_changes_in_Star_Wars_re-releases

 

findest Du die Änderungen der Originalfassung zum 1981 Release.

 

Zitat:

For the 1981 re-release [...]

The Tantive IV and Star Destroyer were recomposited with finer border, removing some prominent black lines. More subtly, the lasers and engine glows were adjusted to fit and the moons are in different positions relative to the planet.

 

mfG

Christian

Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb Christian_Mueller:

 

Wenn Du 1981 mit 1982 tauschst (1982 war die große WA mit deutschen Dolby Stereo Kopien) und die Annoncenangabe auf 1985 änderst (Rückkehr der Jedi-Ritter im Sommer 1983 geht ja wohl schwer), dann liegst Du richtig. Zumindest die Titel waren bei der deutschen Version unverändert geblieben.

 

 

Würde ich auch so sehen. Aber der Begleittext des untenstehenden Bildes lautet wohl irrtümlich:

 

Because of the upcoming release of "Return of the Jedi" "A New Hope" and "The Empire Strikes Back" returned to the German theatres in the summer of 1983.


Weil im Dezember 1983 "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" anlaufen sollte, wurden im Sommer '83 die ersten beiden Teile der Star-Wars-Trilogie nochmal in den deutschen Kinos gezeigt. 

 

https://www.google.com/search?rlz=1C1CHBD_deDE858DE858&biw=1536&bih=806&tbm=isch&sa=1&ei=YoI1Xa_8IKX1qwGgjIaACg&q=star+wars+a+new+hope+kino&oq=star+wars+a+new+hope+kino&gs_l=img.3...93882.98742..99167...0.0..0.71.1201.20......0....1..gws-wiz-img.......0i7i30j0i7i5i30j0i8i7i30j0i8i7i10i30j0i8i30j0i5i30j0j0i24.Gi1HZiL7w50&ved=0ahUKEwivtZDmm8jjAhWl-ioKHSCGAaAQ4dUDCAY&uact=5#imgrc=QomKIpYv4dy-WM:

Sommer_krieg-der-sterne-trilogy-star-wars-trilogy.jpg

 

Aber die Rechte am ersten Film hat ja in erster Linie die Fox. so sehr sich auch dessen Schöpfer dreht und wendet.

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb cinerama:

Würde ich auch so sehen. Aber der Begleittext des untenstehenden Bildes lautet:

 

Because of the upcoming release of "Return of the Jedi" "A New Hope" and "The Empire Strikes Back" returned to the German theatres in the summer of 1983.


Weil im Dezember 1983 "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" anlaufen sollte, wurden im Sommer '83 die ersten beiden Teile der Star-Wars-Trilogie nochmal in den deutschen Kinos gezeigt.

 

Ist nicht korrekt. Das ist eine Werbung von 1985.

 

Außerdem wurde vor "Rückkehr der Jedi-Ritter" "Das Imperium schlägt zurück" garnicht gebracht, sondern nur "Krieg der Sterne". Erst als Rückkehr der Jedi-Ritter längst angelaufen war, spielte man alle drei Teile ab Jänner 1984...

 

mfG

Chris

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb cinerama:

Aber die Rechte am ersten Film hat ja in erster Linie die Fox. so sehr sich auch dessen Schöpfer dreht und wendet.

 

Was diskutieren wir hier eigentlich die ganze Zeit?

 

Mr. Lucas hat doch selbst dem ORF damals (1996 oder 97) verboten seine Filme in der 1982er Fassung zu senden.

 

Bring doch lieber mal einen Vorführer der den ersten Teil nach 1982 verläßlich in 70mm ohne Dolby vorgeführt hat. So langsam beginne ich nämlich an Deinen Ausführungen zu zweifeln.

 

mfG

Christian

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Christian_Mueller:

 

Zitat:

For the 1981 re-release [...]

The Tantive IV and Star Destroyer were recomposited with finer border, removing some prominent black lines. More subtly, the lasers and engine glows were adjusted to fit and the moons are in different positions relative to the planet.

 

mfG

Christian

Wurde später wieder ausgewechselt:

 

A New Hope

    The opening crawl has been recomposed again using the original 1977 starfield and positions of the moons. The Tantive IV and Star Destroyer were recomposited again, using different engine glow effects. A side effect of this is that the green laser bolts are faded and almost white.

 

https://starwars.fandom.com/wiki/List_of_changes_in_Star_Wars_re-releases

 

Der Typ  (Lucas) hat doch die Macke.

 

Von der Veranstaltung vor 4 Wochen soll es von der Panel-Diskussion  einen Youtube- Mitschnitt gegeben haben, berichtet ein Teilnehmer von starwars-union.de :


28.06.2019

@SWU: Dieses Wochenende findet in LA ein Double-Feature - organisiert von der Academy - statt. Man zeigt Rogue One und A New Hope, letzteren sogar als unbearbeitete Fassung als 70mm-Print - zum ersten Mal seit 1987. Heute Nacht gab es dort bereits ein Panel. Gäste waren unter anderem John Dykstra, Dennis Muren, John Knoll, Ben Burtt und.... Marcia Lucas!
Das sollte eine News wert sein, da es schon etwas hermacht, dass Marcia Lucas in der Öffentlichkeit auftritt und George Lucas sowie Kathleen Kennedy es gestattet haben, die Originalversion von ANH vorzuführen. Während des Panels wurden sogar noch nie veröffentlichte Fotos und Videos bzgl. der Entstehung des Films gezeigt.

Das Panel ist noch für dieses Wochenende auf YouTube verfügbar.

 

Die für Technik Verantwortlichen der dt. Fox waren Frau Ivo und zuvor Frau Jaeckel. Die Erstaufführungskopie hier war sehr schwach! Frau J. erhielt auch deswegen aus einem Berliner Kopierwerk eine kleine Beschwerde. Der Folgefilm war optisch und akustisch besser.

 

Herr @sturges kennt den Film besser, die beiden Damen ausserdem. Mich würde interessieren, wer im deutschsprachigen Raum eine entsprechend synchronisierte 70mm-Kopie von KRIEG DER STERNE mit Dolby-A Magnettonformat und/oder eine neue 70MM-Kopie seit 1978 vorgeführt hat? Die Vorführer, die ich kannte, sind tot. Verstorben an Trunkssucht.

Link to post
Share on other sites

Habe mich bei der Qualitätskontrolle von IMAX in USA über die schlechte Bildqualität im IMAX Dome von Speyer ausgelassen und folgende Antwort bekommen:

Dear Hans , 

My sincere apologies for the underwhelming experience you encountered at the Speyer IMAX Dome.

I am surprised at your comments, as we and Todd Miller, the Film maker took great pains and were very happy with the 70MM filmout of this excellent film.

Yes, it is letterboxed, as we wanted to preserve the original aspect ratio of the stunning launch sequence, which was shot on 65 MM 5 perf at a 2:20 to 1 aspect ratio.

That footage should have looked stunning on the dome. I know it immersed us and WOW, the sound of the launch is the best we have ever done.

From your comments, there could have been a technical issue with your particular screening and I will have our technical team investigate. 

Again my apologies that we did not meet your expectations , but please don’t give up. 

We are currently working on Mr. Nolan’s new film, Tenet, shot in 7OMM IMAX 1:43 format. Probably the closest theatre for you to see it in 70MM IMAX, will be the BFI in London next July. However, all our digital versions will also look very good, since they will be made from such a high quality original source .

Thank so much for you thoughts and please keep in touch.

Regards
David Keighley
CQG IMAX Corp.

 

Habe inzwischen auch die Bluray Disc vom Film angespielt und auf dem 16:9 TV in Letterbox sieht das recht gut aus. Hat ja auch keine 1000 qm.

Link to post
Share on other sites

Danke für die Mühe der Nachforschung! Machen viel zu wenige, weshalb sich auch nichts ändert. Dem Tonfall der Antwort nach zu urteilen vielleicht die einzige Anfrage, die sie erhalten haben....

Man freute sich auch über den Ratschlag "please don't give up"? Der Feel-Good-Manager des Vertriebs-Teams?

 

Wie üblich in der 70mm-Szene becircen uns Gefühle, der "WOW-Effekt" und, wenn all die Produktprädikate nicht ernsthaft aufrechtzuerhalten sind, der Tiefbass-Einsatz eines Raketenstarts (ist der neu hinzugemischt worden mit 15 Hz, auf Sensurround abzuspielen?).

 

Wie üblich in der 70mm-Szene viel Mythos um das Chiffre "70mm", aber kaum einer erklärt anhand von Fallbeispielen, welches Material in welchem Umfang eingesetzt wurde, wie bearbeitet wurde und welche Veränderungen in der Postproduction und vor allem im Kopierwerk stattfanden. Wie  also werden die unterschiedlichen 16mm-, 35mm- und 65mm-Takes verlustarm auf welchen printern zum Duplikatnegativ verarbeitet und entwickelt? Hier wurde konkret der neuere Weg eingeschlagen: Einscannen und Ausbelichten ohne optische Umkopierung ("film out"). Immerhin das ist zwischen den Zeilen zu lesen.


Da sie den nächsten Nolan-70mm-Unschärfefilm betreuen, darf man auf die "film outs" gespannt sein.

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Haber mir gerade auf der 70 mm Zimmeramabildwand von 7,5 m Breite Apollo 11 in Digital 2.20:1 Format angeschaut. Da kamen die 65 mm Aufnahmen am Anfang vom Film besser,

die 35 mm Szenen eben grobkörniger und die 16 mm Aufnahmen ganz ganz Grobkörnig und unscharf. TV Bilder sowieso schlecht. Natürlich sind das alles historische Aufnahmen aus der

Zeit, daher meine Meinung kein Titel für IMAX oder OMNIMAX Projektion geeignet, eventuell als 70 mm Kopie in der Schauburg in den hinteren Reihen noch brauchbar.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Vordere Reihen sollten aber bei 65mm-Aufnahmen die bevorzugen Plätze sein. Früher war das so.

 

'

Leider wieder keine Vermerke auf in70mm.com einiger 70mm-Einsätze, so auch des morgigen Doppelprogramms

E.T.

THE THING

am 2.8.19  in der American Cinematheque (Egyptian Theatre., L.A:)

http://www.americancinemathequecalendar.com/content/et-the-extra-terrestrial-the-thing?fbclid=IwAR0LZqaDB4vN2ieR6rqf30iqs0llkTHFraNzZGt9ZsYfPrREnBGD0we7T8w

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.