Jump to content

70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)


Recommended Posts

  • Replies 4.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Vielleicht arbeitest Du noch etwas an Deiner Grammatikarbeiz. Bei nur zwei Sätzen kann man vielleicht nochmal draufschauen.

Und jetzt greife ich hier ein!  Alles was ab jetzt nicht direkt mit Aufführungen von 70mm Titeln zu tun hat, wird gelöscht! 

Bitte Vorsicht Salvatore, denn Dein Posting ist offtopic und könnte vom Moderator gelöscht werden. Aber Du, als bester Kumpel des Moderators, scheinst hier ja ohnehin eine Netiquetteimmunität zu besit

Posted Images

Die Süddeutsche (Tobias Kniebe) meint zu JOKER ...

 

"Nein, dieser "Joker" ist menschengemacht, er ist auch das Produkt von Budgetkürzungen im Gesundheitswesen, durch er seine Medikamente verliert, eines durch und durch herzlosen Systems. Kann eine derart flammende Anklage von Todd Phillips kommen, bisher vor allem bekannt durch die wilden "Hangover"-Komödien? Offenbar ja - und das heißt, dass jetzt fast alles möglich ist. Wenn Hollywood seine Gesellschaftskritik in diesem Tempo weiter verschärft, sind sie in zwei Jahren beim direkten Aufruf zur Revolution."

 

https://www.sueddeutsche.de/kultur/venedig-filmfestspiele-der-joker-1.4582963

Link to post
Share on other sites

Ist in Ordnung, auch war klar, dass eine derart tragische Figur (schon im Sinne der griechischen Tragödie) als fast neorealistische Figur eingesetzt werden kann. Eingefasst in eine bewusst trieste low key Fotografie. Begrüssenswert. Wäre evtl. viel interessanter als der Tarantino.

 

#

 

Andererseits gibt es in diesem (hier sehr speziellen) Thread seit 15 Jahren aufgeworfene Fragen, zur "Frage des Formats" und einem oder mehreren möglichen Konzepten. Dafür interessiert sich auch Venedig nicht. Und die Frage, wie verbessert man die Kopierwerke?

Link to post
Share on other sites
Am ‎14‎.‎08‎.‎2019 um 15:02 schrieb preston sturges:

Save the date ... das 15. 70mm Festival im Schauburg Cinerama Karlsruhe findet in gut 7 Wochen statt ... das Programm wird in Kürze veröffentlicht. Wir haben u.a. eine 70mm Weltpremiere, zwei 70mm Europa Premieren und eine 70mm Deutschland Premiere im Programm ... stay tuned!!

 

Roma 02.jpg

 

Gibt es einen groben Richtwert, wann man mit einer Liste rechnen könnte, was an welchem Tag spielt?

 

Ich meine, mir ist es inzwischen egal und ich kann mir auch spontan kurz den Freitag noch Frei nehmen, aber Jahr für Jahr erlebe ich es, dass ich Freunde das Event gerne empfehlen möchte, aber die wüssten 3-4 Wochen vorher eben schon gerne, was wann läuft, damit sie sich diesen Tag frei nehmen können oder an dem Wochenendtag nichts anderes einplanen.

 

Die letzten 3 Jahre hab ich dann eben immer so 1-2 Wochen vorher, wenn das Programm dann final war, die Kumpels angefragt, aber das ist den meisten eben zu kurzfristig bzw dann haben sie schon anderes vor, + vor allem da so kurzfristig eben günstige Hotels schon längst ausgebucht sind.

 

Glaube da geht dem Event eben enorm viel potenzielle Zuschauerschaft flöten, was ich echt schade finde, denn mehr verkaufte Tickets, Popcorn und co bedeuten ja eventuell auch mehr Geld für das Event nächstes Jahr.

 

 

 

 

 

Edited by Angrist (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Das Programm ist fertig, es werden gerade noch die Zeiten endgültig disponiert, besonders auch die Pausenzeiten und morgen Früh wird es hier Und an anderen Stellen veröffentlicht werden.

 

Genügend günstige Hotelzimmer gibt es noch, da der 3. Oktober ein Feiertag ist, sind noch größere und günstige Kapazitäten frei.

Link to post
Share on other sites

@Angrist: Gehörst Du zu der Zielgruppe, die gerne ermahnt und tadelt?

 

Du kannst meinen, glauben, finden und denken, was immer Du willst. Aber eine kurze, höfliche Anfrage in Bezug der Programmveröffentlichung des 70mm-Filmfestivals an preston sturges hätte auch gereicht.

 

Gruß

Maximum

 

P.S.: Mein Hotelzimmer habe ich bereits vor wenigen Wochen gebucht.

 

 

Link to post
Share on other sites

naja, ich dachte ich schreibe eben wieso ich danach frage.

 

Sehe jetzt auch nicht wo ich irgendwie beleidigend gewesen wäre.

 

Finde einen Monat eben einfach nur etwas kurzfristig, wenn man die Teilnahme so wie ich und andere eben vom Programm abhängig macht.

 

Wenn nach Bradford und co Leute aus der halben Welt fliegen, haben die das ja auch Lange im Vorraus geplant und wenn man weiß was vorher komt, macht man sowas eben eher.

 

Aber Hauptsache das Programm kommt die Tage, dann kann ich es mal weitergeben an Leute die eben sowas sonst gar nicht mitkriegen.

Kenne diverse Leute die zb in Krankenhäusern/Heimen oder an Orten mit Schicht und Wochenenddiensten arbeiten wo zb Samstag Sonntag auch gearbeitet wird, wo Monat für Monat ein Arbeitsplan erstellt wird und wer an Wochenende X frei braucht, muss das eben mindestens einen Monat vorher sagen zb und dann muss man schauen wie das klappt.

 

Unddas du dein Zimmer gebucht hast, schön und recht, aber ich möchte eben erste sehen was kommt und bei uns in der Firma kann man einmal eingereichten Urlaub eben nicht mehr zurückziehen ohne guten Grund, also erst mal abwarten.

 

Edited by Angrist (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Seltsamer Report zu Startschwierigkeiten von ONCE UPON A TIME IN H. in L.A., USA.

35mm sei auch angenehmer als 70mm, steht dort. 

 

https://www.indiewire.com/2019/07/arclight-hollywood-70mm-screenings-of-once-upon-a-time-in-hollywood-after-projection-problems-1202161388/

 

Ein Leser-Kommentar (es war zu erwarten): 

 

Unresolved projection issue continue at the Cinerama Dome 70mm screenings of “Once Upon a Time in Hollywood” August 25th 7pm screening. Quality was equal to a drive-in projection. Low contrast, flat blacks, flat color

 

Was ja eher weg vom Kino in eine andere Richtung zeigt. Ist aber tabu. Wer drüber redet, landet in einem Mienenfeld.

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites


15thtoodao01.jpg

 

Das Programm des 15. Todd-AO 70mm Filmfestivals im Schauburg-Cinerama, Karlsruhe

 

Donnerstag 3. Oktober 2019

 

"Warm-up"

20.00  HELLO DOLLY (Gene Kelly) in 4K Projektion, OV

https://de.wikipedia.org/wiki/Hello,_Dolly!_(Film)

 

 

Freitag 4. Oktober 2019

 

13.00 COBRA VERDE (Werner Herzog)  DF

https://de.wikipedia.org/wiki/Cobra_Verde

 

 

16.00 AIRPORT (George Seaton)  DF

https://de.wikipedia.org/wiki/Airport_(Film)

 

 

19.30 MY FAIR LADY (George Cukor)  DF

https://de.wikipedia.org/wiki/My_Fair_Lady_(Film)

 

 

22.45 Hoepfner Get-Together

https://www.hoepfner.de

 

 

 

Samstag 5. Oktober 2019

 

10.00 70mm Frühstück

 

11.00 CRY FREEDOM  (Richard Attenborough) OmU

https://de.wikipedia.org/wiki/Schrei_nach_Freiheit

 

 

15.00 RYANS TOCHTER  (David Lean)  DF

https://de.wikipedia.org/wiki/Ryans_Tochter

 

 

19.30 70mm Sneak Preview (???)   OV

https://de.wikipedia.org/wiki/Sneak_Preview

 

 

22.00 Stirb Langsam (John McTiernan)   DF

https://de.wikipedia.org/wiki/Stirb_langsam

 

 

 

Sonntag 6. Oktober 2019

 

10.00 70mm Frühstück

 

11.00 Welt-Premiere des Kurzfilms "Daughter of Dismay" in Anwesenheit des Regisserus anschl. Q&A

           Kurzfilm "Wehrhafte Schweiz" in 70mm

           70mm Trailers

           Vortrag "Todd-AO and Beyond" von Thomas PoP Hauerslev

           Cinespace 70 Demofilm (30fps) und einige Cinema 180 Kurzfilme

 

13.00 DUNE (David Lynch)   OV

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Wüstenplanet_(Film)

 

16.30 ROMA (Alfonso Cuarón)   OV

https://de.wikipedia.org/wiki/Roma_(2018)

 

20.00 APOCALYPSE NOW (Francis Ford Coppola)  DF

https://de.wikipedia.org/wiki/Apocalypse_Now

 

PREISE
EINZELTICKET PRO FILM ................................................................................................... 12,00 €
EINZELTICKET PRO FILM STUDENT .................................................................................... 9,00 €
EINZELTICKET KIND (bis 14 Jahre) ..................................................................................... 5,00 €
TAGESPASS (1 TAG) für alle Veranstaltungen des Tages inkl. Verpflegung ................... 50,00 €*
TAGESPASS (1 TAG) STUDENT .......................................................................................... 40,00 €*
FESTIVALPASS (3 TAGE) für alle Festivalveranstaltungen ............................................. 120,00 €**
FESTIVALPASS (3 TAGE) STUDENT .................................................................................. 85,00 €**

 

* Inkl. aller Veranstaltungen des jeweiligen Tages, Frühstücksbuffet am Samstag bzw. Sonntag,
„Get Together“ bei dem Tagespass für Freitag, inkl. Coffee/Tea-Break und Dinner am jeweiligen Veranstaltungstag,

Festivalbroschüre, freier Eintritt zum Festival Warmup am Donnerstag 3.10.

 

** Inkl. „Get Together“ mit badischer Braukunst von HOEPFNER am Freitagabend, Frühstücksbuffet
in der Schauburg am Samstag und Sonntag, inkl. Coffee/Tea Break und Dinner an den Veranstaltungstagen,

Festivalbroschüre, freier Eintritt zum Festival Warmup am Donnerstag 3.10.

 

Forumsmitglieder erhalten den ermäßigten Studentenpreis

 

Vorverkaufsinfos und Onlineticket Links folgen im Laufe des Tages

 

festival_logo_1024.jpg

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Das ist ja mal ein schönes Programm, was zwar mit Wiederholungen - stört mich ja nicht im Geringsten - aber drei richtigen Highlights aufwartet: Zunächst Airport (vom ersten Festival) als superscharfe Kopie in Erinnerung und ein sehr unterhaltsamer Film.

 

Ich wünsche allerdings, daß die Omma, direkt hinter mir, die beim ersten Festival jeden Satz des Films lautstark kommentierte, diesmal keinen Zutritt bekommt.

 

My fair Lady, ein schmissiger Musikfilm und die Galavorstellung des ersten Festivals.

 

und natürlich Stirb langsam, der mit seinem Baby Boom Tonformat einiges zum wackeln bringen wird.

 

Und Dune könnte auch interessant sein; hab ich noch nie gesehen.

 

Auf Ryans Tochter muß man sich einlassen (können), wie bei 2001 (mein Lieblingsfilm), aber er ist auch gut guckbar, wie ich auf JPGS Abenteuerurlaubsveranstaltung schon feststellen durfte.

 

Ich freu mich!

 

LG Martin

Edited by Martin (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Würde dafür plädieren, irgendwie verfügbare original Todd-AO-Filme vielleicht doch in70mm zu zeigen, so lange das noch geht. 

 

Festival Warm up

 

hello_dolly_200.jpgOriginal titel: "Hello, Dolly!" (146 min) + intermission. Filmed in:70mm, 5 perforations, 24 frames per second. Principal photography in: Todd-AO. Presented: on the curved screen in digital 4D with 6-track digital sound.Aspect ratio: 2,21:1. Country of origin:USSR. Production year: 1969-71. World Premiere: 16.12.1969. West Germany premiere: 18.12.1969.

 

So gelesen am 12.9.19, 23.35 h   https://www.in70mm.com/schauburg/festival/2019/index.htm?fbclid=IwAR2KACPtNW3uRStpbjsWFzBvn37CJnhSkETRnTZiVGXsU6py9Z1ZUWEDQLc

 

Es müsste sich auch jemand hinstellen und die Vor- und Nachteile speziell dieses Transfers anhand von Szenenbeschreibungen, aber auch in Kenntnis der Lichtstimmung von Fox-Filmen jener Ära mit konsekutiven Richtlinien für die Farbkorrektur und die Lichtbestimmung erläutern.

Link to post
Share on other sites

Die Bühnenfassung der FAIR LADY (noch mit Julie Andrews): Harrison quirrliger noch als in der Verfilmung. Audrey Hepburn ist aber als "Gossengöre" leinwandtauglicher: synchronisiert von Marnie Nixon. Der Warner-Film selbst dann in aller Pracht  bleibt womöglich das grosse Denkmal der perfekten 70mm-Produktion: Leinwand-Event ohne jeden Makel. (Meisterlich "deutsch" synchronisiert über viele Monate hinweg bei der Ultra Film Synchron GmbH. Ein Fingerzeig darauf, sich ggf. wieder mit Synchronisationsgeschichte auseinanderzusetzen.).

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb cinerama:

Die Bühnenfassung der FAIR LADY ...- Ein Fingerzeig darauf, sich ggf. wieder mit Synchronisationsgeschichte auseinanderzusetzen.).

 

 

Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die diesjährige Festivalbroschüre, die sich ausführlich mit der deutschen Synchronarbeit an MY FAIR LADY beschäftigt.

Link to post
Share on other sites

Etwas OT: Wer den neuen Tarantino ONCE UPON A TIME IN ... HOLLYWOOD gerne in der 35mm Filmband Fassung und in Originalsprache mit deutschen UT sehen möchte, hat am 3. Oktober um 16.30 Uhr vor dem "Warm Up" zum 70mm Festival die Gelegenheit dazu ... im großen Schauburg-Cinerama Saal.

 

Ist zwar nicht im Festival Pass enthalten, aber für Mitglieder des Forums gibt es einen Sonderpreis.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Dear Friends,

 

Let me introduce our 70mm projector Zeiss-Ikon Favorit 70. We made short demonstration video about this nice machine.

 

Rekonstruktion des Filmprojektor Zeiss-Ikon Favorit 70 aus dem Jahr 1967. Dieser Projektor wurde im Kino Centrum Panorama in Varnsdorf in Jahr 2019 repariert und wird zusammen mit einer zweiten Maschine für die gelegentliche Vorführung von 70-mm-Filmen im Gartenkino eingesetzt, hauptsächlich als Teil des regulären 70mm Weekend Varnsdorf.

 

http:// https://youtu.be/xOhp0FprTyc

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.