Jump to content

Das Weisse Band...


Alan Smithee
 Share

Recommended Posts

...hat einen schlechten (Bild-)Stand, auch der Ton ist ein Hohn. Zumindest im lokalen Programmkino. Kann das jemand bestätigen? Denn bisher habe ich in genau dem Saal noch nie wirklich gute Projektionen erlebt, schob das aber bisher immer auf die alten Filme, die ich dort sah.

 

Die Schärfe hingegen ist übrigens sehr gut, wie der ganze Film eigentlich auch.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich hatte den letzte Woche nochmal im kleinen Saal. Da ists von Vorführraum nicht so weit weg bis zur Leinwand (32,5 mm Brennweite, wenn ich nicht irre). Das Bild steht wirklich wie eine eins. Da bewegt sich garnichts, absolut garnichts.

 

Gruß

MArtin

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

So, nun habe ich die Gelegenheit gehabt, mir die Sache mal anzusehen. Erstmal war ich erleichtert, dass unsere Anlage absolut in Schuss ist, andere Filme laufen problemlos in SR.D und SR.

 

Das weisse Band scheint einen Fehler in der Kopie zu haben, denn im Vergleich mit anderen Kopien sind sowohl die SR.D Tonspur, als auch die SR Tonspur viel zu blaß und kontrastarm. SR.D bildet grauenhafte Artefakte und führt einen steten Tanz zwschen 7.5 und F auf, SR hat ein ordentliches Rauschen/Knistern im Ton. Man könnte versuchen den Besuchern das ganze als gewollt zu verkaufen, weil der Film ja eh in schwarz/weiss ist und das evtl. dazu gehört :twisted:

 

EDIT: Hier mal ein Foto davon, im Vergleich dazu eine "normale" Tonspur:

dasweisseband.jpg

 

 

Hoffnung auf Austausch der Kopie mache ich mir am Wochenende nicht, jedoch ist die DTS Spur wohl lesbar, also wäre uns mit einer DTS CD geholfen. Hat jemand eine, die kurzfristig kopierbar wäre oder nicht gebraucht wird?

Oder hat jemand eine Idee, ob man X-Film am Wochenende erreichen kann?[/img]

Link to comment
Share on other sites

Das weisse Band scheint einen Fehler in der Kopie zu haben, denn im Vergleich mit anderen Kopien sind sowohl die SR.D Tonspur, als auch die SR Tonspur viel zu blaß und kontrastarm.

Hoffnung auf Austausch der Kopie mache ich mir am Wochenende nicht, jedoch ist die DTS Spur wohl lesbar, also wäre uns mit einer DTS CD geholfen.[/img]

 

Ich sehe auf der Kopie allerdings keine Taktspur. Da ist wohl nix mit DTS.

 

HdGehres

Link to comment
Share on other sites

Die ersten paar Sekunden (Logos, etc.) haben noch keinen Timecode, der setzt erst beim eigentlichen Film ein. Habe eben kurz getestet, der Timecode war auch recht stabil lesbar, insofern würde eine DTS CD das Problem lösen.

 

Wie werden andernorts solche Probleme gehandhabt (Nahezu unspielbare Kopie aufgrund Kopierfehler, am Wochenende kein Ersatz zu bekommen)?

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ich habe mir den an sich interessanten Film jetzt auch mal angesehen. In einem Kleinstadtkino. War rausgeschmissenes Geld. Warum?

 

Lächerliche Leinwand von 2,50 m Breite, natürlich ohne Kasch und Vorhang. Hat außerdem einen Fleck (nicht doll, sieht man aber in hellen Einstellungen).

 

Zudem noch gelocht, so dass in den vordersten Reihen das Bild aussieht wie vom Beamer. Wozu? Center-Lautsprecher ist bei der "Breite" eh überflüssig. Ohne Lochung und Fleck wäre die Leinwand erträglich, aber so?

 

Ständige Störgeräusche im Sekundentakt im linken Kanal. Lauter als der Filmton, sehr nervig! Mal leiser und mal lauter, beim Aktwechsel änderte sich der Pegel. Was war das? Kopierfehler + dejustierte Spaltoptik?

 

Ab und zu ein kurzer Tonausetzer im linken Kanal.

 

Ton offenbar nur in Mono, obwohl anscheinend das Kino für Dolby Stereo ausgerüstet ist. Keinerlei Unterschiede links-rechts oder Effekte hörbar gewesen.

 

Bild partiell unscharf. Leider so "scharf" gestellt, dass die Unschärfe in der Bildmitte lag. Fiel natürlich nur bei Totalen auf. Dabei war die Fotografie zusammen mit einer echten, kontrastreichen Schwarzweißkopie eigentlich das Beste am Film. So ist das aber kein Genuss.

 

Bildstand suboptimal. Noch erträglich, aber war definitiv nicht wirklich gut.

 

Da ich nicht nur meckern will, hier mal das Positive:

 

Gute Sitze.

 

Traditionelle Eispause, Eiskonfekt zu realistischem Preis.

 

Fazit: Hat sich nicht gelohnt. Bei so viel "Engagement" brauchen sich diese Kinos nicht zu wundern, wenn sie immer mehr Zuschauer an die Plexe (wo in diesem Fall sogar 3 in der Nähe sind) verlieren.

Link to comment
Share on other sites

... dejustierte Spaltoptik?

Da wären Lautstärkesprünge nicht von betroffen, der Ton wäre eher dumpf; wenn der Azimuth nicht stimmt, wären auf den Surroundboxen Tonanteile, die dort nicht hingehören. Oder war es Überblendbetrieb?

Ab und zu ein kurzer Tonausetzer im linken Kanal.

...

Ton offenbar nur in Mono

War die Darbietung jetzt mono oder stereo?

Link to comment
Share on other sites

Nein, an der Azimutlage kann es nicht liegen. Ich habe irgendwie den Verdacht, dass da am Rand der Tonspur auf dem Film irgend etwas war, was dann mit abgetastet wurde. Entweder, weil es in die Tonspur hinein geragt hat oder weil das Spaltbild seitlich etwas verschoben war. War aber keine 24 Hz- oder 96 Hz-Störung, wie sonst typisch für stark verschobenes Spaltbild.

Kein Überblendbetrieb. Kopie mit nachträglich eingekratzten Überblendmarken, es fehlten auch (natürlich) beim Aktwechsel immer ein paar frames, aber lief vom Spulturm.

 

Tja, wie gesagt, keinerlei Stereoton hörbar gewesen. Oder ist das bei diesem Film so? Gibt ja auch Dolby-Mono-Kopien mit Doppeltonspur, die dann in Stellung Stereo abgespielt werden müssen. Die abartigen Störgeräusche (wie ein Kratzen, im Sekundentakt) kamen definitiv von links, ebenso die (kurzen) Tonaussetzer.

 

btw: Wenn ich diese kontrastarme Tonspur sehe, kriege ich fast das Heulen. Kopierwerke waren Listo (A) und Eclair (F). Dass die das heute nicht besser hin kriegen? Selbst ohne Nachentwicklung müsste bei s/w doch mehr Kontrast machbar sein. Aber wurde vielleicht ja so bestellt. Man merkt, dass das Fernsehen bei der Filmproduktion mit drin hängt, die Kinoauswertung ist wohl inzwischen unter "ferner liefen" zu verbuchen, dem entsprechend ist die Qualität.

Link to comment
Share on other sites

Hmh, habe diesen Film selbst nicht gesehen.

 

Wir hatten mal eine Kopie von Raumpatrouille Orion im Programm, ein Vorspieler hatte die DD- und auch die analoge Tonspur geschrottet, da hatten wir den Tonspur-Fokus etwas dejustiert, ähnlich wie man es bei CDs macht, damit das Geschrappel nicht ganz so nervig war.

 

Vielleicht war es mit der gesehenen Kopie ähnlich?

Link to comment
Share on other sites

Die Kopie die im Foto zu sehen ist, scheint eine reine schwarz-weiß Kopie zu sein, ohne Cyan-Tonspur. Hab ich so schon mehrfach gesehen, keine Ahnung ob das üblich ist.

 

Die Kopie, die bei uns derzeit im Einsatz ist, hat eine Cyan-Tonspur und scheint auf Farbmaterial ausbelichtet zu sein. Tonspur ist aber sehr leise und bei diesem Film scheinbar generell sehr sparsam abgemischt.

 

Dass die Vorspieler (gefühlte Hundert) mit den Aktenden nicht pfleglich umgegangen sind, versteht sich quasi von selbst...

 

Liliput: wie hoch war denn bitte der Eintrittspreis, wenn man fragen darf? Moderat oder Multiplex-Premium?

Link to comment
Share on other sites

>Die Kopie, die bei uns derzeit im Einsatz ist, hat eine Cyan-Tonspur und scheint auf Farbmaterial ausbelichtet zu sein.

 

Auch das noch, das ist ja wirklich der letzte Mist. Kopien auf Farbmaterial sind niemals ganz farbneutral hinzukriegen.

Die Kopie, die ich gesehen habe, war aber definitiv echt Schwarzweiß.

 

Eintrittspreis lag 50 Cent unter dem Parkett-Preis im Plex.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Da kursieren echt grundsätzlich verschiedene Kopien von 'Das weisse Band' - monochrome Farb- und echte S/W-Kopien?

 

Da kann man doch nur annehmen, dass die blasse S/W Kopie für Weisslichtliebhaber gezogen wurde die eh kein Interesse an der SRD Spur haben würden ;-) Andererseits ist auch der Licht-Ton derartig blass...

 

Da das Bild daneben offensichtlich satte Schwärzen hat, muss das wohl irgendein Kopierfehler sein. Filter für die Cyan-Spur Kopierung nicht rausgenommen?

 

Bubba - habt Ihr noch Ersatz bekommen und wie sah der aus?

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Ja, wir haben noch eine Ersatzkopie bekommen...allerdings erst am Dienstag, wo dann nur noch 2 Vorstellungen anstanden. Für die ersten 7 Vorstellungen mussten wir sämtliche Gäste mit einem Freigetränk entschädigen. Die zweite Kopie war ebenfalls auf S/W Material, aber diesmal mit anständiger Tonspur.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

naja unsere Kopie war mal gut jetzt ist sie total im Arsch. Man sieht lange Bildstriche richtig krass, aber der Film läuft seit Oktober 10.09 also kein wunder denke ich mal die Projektoren werden bei uns allerdings auch nie kontrolliert. Nur wenn mal was kaputt geht kommtn Techniker auf die schnelle und geht wieder haha

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Guest Kayalmisa

hab das buch geschenkt bekommen und schon die ersten paar seiten gelesen - sieht sehr vielversprechend aus hat es jemand gelesen?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.