Jump to content

Wohin führt die Reise von DTS?


Recommended Posts

@HDGehres: Wie jetzt, vom ersten Film mit dts gibt es Kopien ohne dts ?? Was ist denn das für eine Theorie ?

 

Das ist keine Theorie sondern Tatsache. Es gab bei "JP 1" Kopien mit und ohne DTS-Taktspur.

 

Leider sind anscheinend Kopien im Lager archiviert worden, die keine DTS-Spur haben. Auf den Filmdosen war keinerlei Hinweis. Im Lager schaut niemand auf den Film ob ne Spur drauf ist; es werden nur die CDs beigelegt und fertig. Wenns damals terminlich nicht so knapp gewesen wäre, hätte ich Ersatz angefordert.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 133
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

...ob diese (alten) CD's noch im guten zustand sind... :?:

 

 

Aber sicher!! Habe erst vor kurzem Schindlers Liste gehabt. Der zweite DTS-Film nach JP1. Keine Probleme.

 

Selbst wenn zehn Jahre alte Kopien total vergammelt und voller Klebestellen und Kratzer . . . der DTS-Ton bleibt glockenrein. Kein zurückschalten auf analog wie sehr häufig bei SR-D der Fall bei unsauberen Klebestellen, Aktmarkierungen oder Kratzern.

DTS überbrückt ja bis zu 9 Sekunden Totalausfall der Taktspur. Das reicht auch bei "Monstermarkierungen" bei Aktwechsel.

 

Lang lebe DTS!!

 

Hansdieter Gehres

Link to post
Share on other sites

Hallo HdGehres!

 

Da sieht man wieder die großen Vorteile von DTS... :D

Wenn man auf die CD's gut aufpasst... Laut Experten soll ja die CD Schicht so ca. 25 bis 30 Jahre halten?

Aber bis dahin wird es vielleicht schon eher andere Tonträger geben, wer weiß...?

 

Mfg. Walt

Link to post
Share on other sites
@HDGehres: Wie jetzt, vom ersten Film mit dts gibt es Kopien ohne dts ?? Was ist denn das für eine Theorie ?

 

Könnte es möglich sein, dass es eine Fassung ohne dts gab, damit anstatt der Dolby A-Tonspur eine Dolby SR-Tonspur auf den Film kopiert werden konnte?

 

Es war ja damals so, dass die Firma Dolby der Firma dts (gegründet von Ex-Mitarbeitern von Dolby) nur die Dolby A-Tonspur zur Verfügung stellen wollte.

Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Also auf dem deutschen Verleihposter ist auf alle Fälle das Dolby SR Logo drauf (zumindest habe ich es so in Erinnerung). Daß es in Verbindung von dts nur Dolby A gegeben hat höre ich hier zum ersten mal. Möglich wäre es aber natürlich schon und würde auch so manches erklären.

 

Allerdings verstehe ich dann manch anderes wieder nicht. Nämlich warum man z.B. bei Abhörtests zwischen dts und Dolby SR nur einen Print gebraucht hat (diese Tests hat es gegeben und sie sind auch dokumentiert).

 

Auch verstehe ich dann nicht, daß man sich von dts Seiten nicht darüber beschwert hat, denn man prangerte die schlechte Qualität der dts Prints im Zusammenhang mit Dolby SR und nicht mit Dolby A an.

 

Allerdings würde dafür sprechen, daß es offenbar unterschiedliche Prints _mit_ und _ohne_ dts Timecodespur gab wie hier auch bereits im Zusammenhang von "Harte Ziele" genannt wurde. Wozu sollte man sich extra die Mühe machen und überhaupt unterschiedliche Prints herstellen?

 

Vielleicht war es ja wirklich so, daß die dts Prints nur Dolby A drauf hatten und es jeweils zusätzlich Dolby SR Prints ohne Timecode gab bzw. gibt.

 

mfG

Christian Mueller

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich kann mich nur erinnern das, als unser erster dts Prozessor zu JP1 eingebaut wurde, der Techniker erzählte, das bei dts Titeln lediglich Dolby A auf dem Film sei da bei Dolby A keine oder geringere Linzensgebühren fällig seien. Deshalb war das Fall Back Format bei uns auch Dolby A. Als der zweite Prozessor zu JP2 eingebaut wurde konnte ich das Fall Back Format dann per Jumper wählen und wählte SR. In den ganzen vorangegangenen Jahren hatten die meisten Kopien nämlich (zumindest laut Aufdruck) trotz dts Dolby SR als analoge Tonspur.

Obs stimmt mit den Gebühren ?!?

 

Gruß

Guido

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

sicherlich keine Auslieferungssperren, die gibt es bei Renner in Hamburg meineswissens auch nicht. Aber wenn keine CD´s vom Verleih produziert werden kann auch nichts ausgeliefert werden :?

 

Ob in Deutschland oder Östereich :(

 

Gruß

 

HAPAHE

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

:shock:

Ich wollte nur mal kurz gucken, was in Good `Ole Germany so passiert, und dann dieser Schwachsinn!

Geruecht oder nicht, irgendwas scheint da in der Luft zu liegen. Selbst hier im Land des unbegrenzten Wahnsinns ist noch keiner auf die Idee gekommen, die Auslieferung von dts-CDs in Frage zu stellen. Wahrscheinlich, weil die Kinoketten hier sich weniger von den Verleihern auf der Nase rumtanzen lassen.

Wer kommt denn auf solche Ideen? Ich war grad neulich bei dts im Hauptquartier, und selbst dort werden dts-CDs auf gewoehnlichen dts-6D oder XD-10 ausgelesen - es gibt einfach kein Dekodierprogramm fuer PCs.

Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen !!

 

Also das unbestätigte Gerücht ist kein Gerücht mehr.

 

1. Obwohl Matrix 3 in dts wäre (unser dts-Gerät würde gerne auf die CDs zugreifen), sind keine CDs dabei.

 

2. Die Kinoleitung weiß inzwischen auch schon näheres von Warner und Co. (hat schon eine Vorabinfo rausgegeben) und will im laufe der nächsten Tage dann offiziell alle Häuser über den Grund informieren.

In dem Vorabinfo stand genau das, was wir uns schon seit einiger Zeit gedacht hatten (unter anderem das Warner keine dts-CDs mehr ausliefert).

 

Sobald das offizielle Schreiben da ist (ich hoffe mit mehr Infos), melde ich mich.

 

Gruß

Nobody

Link to post
Share on other sites

Ich will hier ja niemandem zu nahe treten, aber ein neues Forumsmitglied mit dem vielleicht bezeichnenden Namen "Nobody" postet hier über Gerüchte von Gerüchten und gibt dann Internas zum Besten ohne die Quellen zu nennen, was in letzter Konsequenz wieder nur ein Gerücht ist. Was soll das?

Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Irgendwas scheint ja doch dran zu sein.

Wir haben eine Mitteilung von unserer Dispo erhalten, dass Buena Vista International ab dem Film "Findet Nemo" künftig keine dts-CD's mehr ausliefern will, bzw. produziert.

 

Nehmen wir jetzt einfach mal, dass das kein Gerücht ist:

 

Sieht für mich so aus, als ob die sich jetzt einfach nur das Geld sparen wollen, da nicht einmal eine Option dafür aufgehalten wird, wieder Filme mit dts zu veröffentlichen.

SDDS ging es als erstes an den Kragen und jetzt kann man ja, da dts momentan in Sachen Piraterie so negativ betrachtet wird, auch auf dts verzichten...

 

Nun ja, falls das mit Columbia, Warner und Buena Vista wirklich nur Gerüchte sind, dann sind sie zumindest verdammt glaubwürdig! :evil:

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das es sich hier schon lange nicht mehr um Gerüchte handelt kann man auch am Verhalten des HDF (Hauptverband Deutscher Filmtheater) sehen.

Hier wurde am 16.10. bei einem Treffen mit dem Managing-Direktor DTS-Europe, über die Zukunft der Deutschen DTS-CD gesprochen.

Leider gibt es noch keine Ergebnisse.

 

http://www.kino-hdf.com/

 

Aber eins ist klar Gerüchte sind das nicht mehr - sondern leider Tatsachen :(

 

Mal abwarten wie die Geschichte weitergeht.

 

Bei einer Nachfrage bei der Dispo von Warner, Columbia und Buena Vista wurde uns ebenfalls mitgeteilt, das bis auf weiteres keine DTS-CDs produziert werden.

Bei der Fox teilte man uns auf Nachfrage mit, das Master and Commander mit DTS CDs ausgeliefert werden soll. (Aussage der Dispo)

Hoffentlich bleibt es so bis zum 27.11 :?

 

@CP

SDDS wird weiter produziert und ist auf den aktuellen Kopien von Matrix III, HDR III, ... zu finden

Ist halt nicht so verbreitet wie DD

 

Gruß

Harald

Link to post
Share on other sites

Wie kann man freiwillig auf einen (sowieso nicht mehr allzugroßen) qualitativen Vorsprung gegenüber den "Home-Cinema-Systemen" freiwillig verzichten.

Beim Bild trennen uns da ja noch Welten, doch beim Ton ist es etwas enger.

 

Hier handelt es sich ja offensichtlich um eine konzertierte Aktion. Es ist sicher kein Zufall, dass plötzlich drei Verleiher zum gleichen Zeitpunkt in Sachen Tonqualität einen Rückschritt vornehmen.

 

Genauso rigeros wie bei der Einführung von DTS: Wer bei "Jurassic Park" kein DTS hat, bekommt auch keine Startkopie.

 

Jetzt scheint es so, als ob auf erbrachte Leistungen in Form von Geräten beim Betreiber keinerlei Rücksicht genommen werden soll.

 

Der gern benutzte Spruch: "Den Unterschied hört doch sowieso keiner" ist ein dünnes Argument. Warum wurde denn bei der Einführung propagiert das DTS ein riesiger Schritt in die richtige Richtung sei und den technologischen Fortschritt des Kinos unterstütze.

 

Wenn nach Einführung (hoffentlich in weiter Ferne) der digitalen Projektion auch so "plötzlich und unerwartet" Standards über Bord geworfen oder geändert werden wird's richtig teuer.

 

Wie schön wäre es, wenn die großen Produktionsfirmen bei der (deutschen) Synchronisation zur Auflage machen würden, dass nicht nur der künstlerische Standard des Original erhalten bleiben muß, sondern auch der technische. D.h. wenn die OV in DTS ist muß auch die Sync in DTS sein. Ansonsten keine Synchronisationsrechte sonden nur OV.

 

Bedauerlich, dass weder von den Verleihern, noch vom HdF, der Fachpresse oder DTS selbst eine Stellungnahme vorliegt.

 

 

Hansdieter Gehres

Link to post
Share on other sites

ich pflichte bei... sehr bedauerlich das von offizieller Seite her nichts brauchbares verlautet. Und was machen die vielen kleinen Kinos die nur DTS haben, wegen der OV's? Die spielen jetzt wieder in SR und der Zuschauer versteht wiedermal kein einziges gesprochenes Wort, da die Mischung ja wie fast immer unter aller Sau ist...

 

Der Kunde ist König

 

 

Lieben Gruß der Frank

Link to post
Share on other sites

Dieser Befürchtung muß man sich anschließen. Es gibt keine offiziellen Statements, weil "die Offiziellen" noch gar nicht verstanden haben, wohin diese Misere führen wird, nämlich daß wenn dts mit einer technischen Lösung aufwarten wird, sich die Verleiher aber plötzlich fragen, warum man überhaupt wiederdts (mitsamt verbundener Kosten) machen soll, wenn sich doch nur wenige beschwert haben, als es plötzlich kein dts mehr gab.

 

Daher: sagt's Euren Theaterleitungen, die sollen's ggfs. Ihren "Bossen" sagen und die wieder den Verbänden. Und dann muß geschlossen Druck gemacht werden. Anders wird's nicht gehen, befürchte ich, gleichwohl trotzdem Daumendrücken angesagt ist.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

wie sieht es in den Häusern aus, die ihre Säle gemischt ausgestattet haben?

Auf dem Weg in die analoge Zukunft?

Und wie sieht es künftig bei den dts-O-Ton Veranstaltungen aus?

Werden die deutschen Kopien weiterhin mit dem dts-Timecode gezogen?

Was ist mit den Investitionen in die dts-ES Geräte???

Alles sehr abstrus und obskur.

Keinesfalls löst man damit das elende Raubkopierertum. :twisted:

Link to post
Share on other sites

ich behaupte mal das nicht die dts cd´s das problem ist sondern

autokino wo man sehr gut mit einem md die tonspur aufnehmen kann und halt vorführer die an der anlage direkt ton "zapfen".

Ich habe mir auch mal so ne svcd angetan und muß feststellen das sie mono sind

bei den dvd-r mit ac3 handelt es sich um die engl ac3 spur wo der center deutsch eingesetzt wird.

wäre schade wenn dts in de verschwindet

Link to post
Share on other sites

Bei mir wächst der Verdacht, daß unter dem griffigen Vorwand der Bekämpfung von Raubkopien nur ein Kostenfaktor auf der Verleihseite eliminiert werden soll.

 

Es ist bekannt, daß in der Wirtschaft ebenso wie in staatlichen Organisationen oft an den lächerlichsten Details gespart wird, das hat dann eher symbolischen Charakter und nicht wirklich mit Effizienz zu tun.

 

Ein Digitaltonverfahren, das separate Träger benötigt und in den meisten Kinos für die meisten Zuschauer nicht erkennbar anders klingt, scheint mir das ideale Objekt für eine verdeckte Sparmaßnahme zu sein!

 

Kann jemand hier sagen, wieviel ein Verleiher eigentlich zusätzlich ausgeben muß, um eine deutsche DTS-Fassung anzubieten? (Misch/Studiokosten, Lizenzgebühren, Vervielfältigung der Disks, Logistik)?

(Immer davon ausgehend, daß eine 6-kanalige Mischung für DD ohnehin erfolgt.)

Link to post
Share on other sites

Hallo,

das der (ich glaube immer noch nicht bestätigte) Grund für das fehlen der dts CD-Roms nur ein Vorwand ist ist doch mehr als deutlich sichtbar. Filme wie Matrix 3 und ich befürchte auch Herr der Ringe 3 kamen/kommen ohne dts daher obwohl sie weltweit am selben Tag anlaufen! Wer will mir jetzt noch plausibel erklären das es an den Raubkopien liegt?

 

Ach ja, wie mir ein Bekannter zugetragen hat ist Nemo seit einigen Tagen als DVD Rip mit deutschem Ton zu haben! Nutzt also nix.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.