Jump to content

Recommended Posts

  • Replies 570
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Das würde ich gern noch von einer anderen Seite aus betrachten dürfen, da nicht nur in der digitalen, sondern auch in der analogen Welt stets das Quellmaterial (seit einigen Jahren "master" genannt) a

Nun, in der Vorführung, welcher ich beiwohnte, gab es definitiv kein richtiges Schwarzweiß. Der Film enthält ja auch einige Farbelemente, so dass ich jetzt nicht mit Bestimmtheit sagen kann, ob dieses

Ist denn eine 4K DCP teurer als eine 2K DCP im Verleih? http://presse.telemu.../presseheft.pdf

Posted Images

Nächster 4K-Film hierzulande ...

 

Nö ... der nächste 4K-Film hierzulande startet heute ...

 

ein-augenblick-liebe-poster.jpg

 

 

Wen's interessiert ... "Ein Augenblick Liebe" zeigen wir heute abend auf unserem Open Air Kino am Schloss Gottesaue in Karlsruhe als 4K DCP in 4K DLP Projektion

Link to post
Share on other sites

Stimmt, aber den hatten wir ja schon als "Un Rencontre" weiter oben - schön zu hören, dass der es auch als 4K-Version zu uns geschafft hat.

 

Apropos: "Lucy" ist in Frankreich 4K (im Vertrieb von Europacorp) weil - digital - in 4K gedreht, macht also verdammt viel Sinn, hierzulande und im Rest der Welt aber nur 2K...da fragt man sich (und den Verleih bzw. das Studio), warum. Scarlett Johansson in hoher Auflösung hätte bestimmt Spass gemacht. Mir zumindest.

 

Schönen Abend

 

Oliver

Link to post
Share on other sites

Oliver, hast Du nicht mal ne Möglichkeit nachzufragen, wieso man da überhaupt separate Encodings verwendet, und was das Problem an den 4k Versionen für den deutschen Markt sein kann? Jeder Server kann es wiedergeben, die Datenraten sind zumindest per spec auch die gleichen - also was zum Henker bewegt irgendwelche Leute dazu, eine 2k Version zu erstellen, wenn 4k existiert?

 

Ich kann ja verstehen, dass man sich produktionsseitig noch für das eine oder andere entscheidet, aber noch für das finale Distributionsprodukt, wenn zumindest ein 4k DCDM existiert?

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

Hallo Carsten, die Möglichkeit hatte ich bereits und eine Antwort erhalten, deren Sinngehalt sich mir aber nicht wirklich erschließt. Ich bitte um Nachsicht, wenn ich diese hier nicht darlegen darf, aber sei versichert, dass wir damit ganz nah an den amerikanischen Teil der Produktion gegangen sind. Übrigens, bevor Ihr jetzt alle auf den deutschen Verleiher losgeht - der kann zumindest der Ursache nichts dafür, weil solche Entscheidungen dort in den USA getroffen werden. Gleichwohl halte ich es dennoch für legitim, wenn man sich, im speziellen diejenigen, die 4K-Systeme betreiben, mal dahingehend artikuliert, warum man nur mit minderwertigerer Qualität beliefert wird, wenn die höherwertige im Nachbarland zur Verfügung steht. Zumal, nicht zuletzt hat DCI ja selbst 4K als eine der Grundauflösungen vorgeschlagen, und hinter DCI stecken bekanntlich die Studios. Mir auf Herstellerseite unterstellt man natürlich sofort nur kommerzielles Eigeninteresse (und ich bin der letzte, der dies leugnen würde), insofern glaube ich schon, dass Kinobetreibern da vielleicht mehr Gehört geschenkt wird. Und wenn nicht für diesen Film, dann halt für den nächsten. Erinnert mich irgendwie an die Zeit, an der man lange nach dts-CDs fragen musste, bis man sie dann schlußendlich auch bekommen hat.

 

Weiss denn jemand, wie es mit Atmos und dbox bei diesem Titel aussieht? Beide Formate sind ja nun deutlich weniger verbreitet als 4K-Projektoren, aber die Betreiber solcher Anlagen scheinen eher mit Futter versorgt zu werden...da wird man ja direkt neidisch.

 

O.

Edited by Sony Digital Cinema (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Hm, vielleicht sollte man bei LUCY besser die Franzosen fragen, wie um alles in der Welt sie auf die Idee kommen, den Film unbedingt in 4K zu zeigen :-D

 

Spaß beiseite, ich habe schon länger die Vermutung, dass der jeweilige Produzent bzw. dann neu der Weltvertrieb entscheidet, mit welchen technischen Parametern ein Film herausgebracht wird. In diesem Fall wäre es möglich, dass der Produzent Luc Besson auf einer 4K-Herausbringung bestanden hat in dem Bereich, wo er evtl. noch selbst die Kontrolle hat.

 

Dieses Procedere würde auch erklären warum LIEBE und DIE ANDERE HEIMAT jeweils in der deutschen Auswertung so minimalstandardiös behandelt wurden.

 

Hat der "universelle" Filmverleih überhaupt schon mal einen Film in 4K herausgebracht?

 

Luc Besson bringt mich dann zu THE HOMESMAN, den er auch produziert hat. Weiß jemand, ob der in 4K herauskommen wird? Plausibel wäre es zumindest und der andere deutsche Verleih mit dem großen U arbeitet möglicherweise direkt mit den Europäern zusammen.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ich denke auch mit ein Grund für 2K ist die Datenrate. So gut wie alle Filme werden immer noch als InterOp gemastert (Ausnahmen HFR,Atmos etc.). Datenrate max. 250Mbit/s. Ein 4K Bild da durch zu pressen wäre im Vergleich ein 2K mit ca. 60 Mbit/s und das sieht man halt dann auch in gewissen Bildinhalten. Datenrate bis 500 Mbit/s und dann auch für 4K sinnvoll erst bei SMPTE DCP Mastering.

Link to post
Share on other sites

Aber die meisten DCPs nutzen doch selbst in 2k die 250MBit/s nicht annähernd aus. Für 4k wäre da genug Luft, vor allem weil J2k/Wavelet sehr effizient mit höheren Auflösungen umgeht.

 

Mich würden da wirklich mal die Argumente der Entscheider/Auftraggeber interessieren, gerade vor dem Hintergrund, dass immer wieder auf Länderebene unterschiedlich pro/contra 4k aus dem gleichen Master entschieden wird.

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

Weiß zufällig jemand, ob es auch bereits ältere Klassiker im regulären deutschen Kinoverleih in 4k gibt? Außer dem Hinweis auf die für kleinere Einsätze eher unbezahlbare Park-Circus-Kollektion u.ä. konnte ich beim Überfliegen erstmal nichts in diesem Thread finden.

Link to post
Share on other sites

Stimmt, aber den hatten wir ja schon als "Un Rencontre" weiter oben - schön zu hören, dass der es auch als 4K-Version zu uns geschafft hat.

 

Apropos: "Lucy" ist in Frankreich 4K (im Vertrieb von Europacorp) weil - digital - in 4K gedreht, macht also verdammt viel Sinn, hierzulande und im Rest der Welt aber nur 2K...da fragt man sich (und den Verleih bzw. das Studio), warum. Scarlett Johansson in hoher Auflösung hätte bestimmt Spass gemacht. Mir zumindest.

 

Schönen Abend

 

Oliver

 

Es weisen aber nicht alle 4K DCPs eine in etwa native Auflösung von 4K auf.

Den Angaben nach soll LUCY auf Arri Raw 2,7, Sony F 65, Red Epic und auf 65mm aufgenommen worden sein. Sicher finden sich noch Einlassungen zur CGI-Sequenz zum Ende des Films (Reinkarnation der Lucy als ubiquitäres Wesen).

 

Sollte aber nur ein 2K Digital Intermediate hergestellt worden sein, präsentieren sich m.E. alles späteren Large Format-Aufwertungen als "Quetschen durch das Nadelöhr".

Verstehe nicht ganz das Ansinnen des DOP Arbogast, der eine 4K-Projektion lobend erwähnt: http://www.fdtimes.com/2014/07/24/luc-bessons-lucy-described-by-thierry-arbogast-afc/

Ohnehin entbrennt dort der Streit mit Besson, ob man sphärisch oder anamorphotisch, auf Film oder digital drehen sollte.

 

Es ist eben nicht alles 4K. was glänzt.

Link to post
Share on other sites

Nochmal zu "Lucy": das französische 4K-DCP stammt von einem 4K-DCDM. Cinerama, woher stammen Deine Informationen? 2K DI bezieht sich vielleicht "nur" auf die in 35mm gedrehten Szenen!? Das meiste wurde auf Sony F65 in 4K gedreht (sehr schöner Artikel hier: http://www.fdtimes.com/2014/07/24/luc-bessons-lucy-described-by-thierry-arbogast-afc/ bzw. als deutsche Google-Übersetzung https://translate.google.de/translate?sl=en&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.fdtimes.com%2F2014%2F07%2F24%2Fluc-bessons-lucy-described-by-thierry-arbogast-afc%2F&edit-text=)

 

Zu "Erlöse uns von dem Bösen" - ja klar, auch 4K, hatte ich ja im Thread schon erwähnt, unter "Deliver us from evil".

 

Erl%C3%B6se-uns-von-dem-B%C3%B6sen-Deutsches-Kinostart-Poster-640x905.jpg

Link to post
Share on other sites

@Sony

Dank für das nette Interview, aber auch hieraus wird man nicht wirklich schlau warum ein 4k Screening nur für 10% zu bestaunen ist.

 

Warum sollte man den bitte ein 4k Master vor den Kinozuschauern verstecken, an dem etwas größeren DCP wird es bestimm nicht liegen.

 

Meiner Meinnung nach ist der Grund für die 2k Postproduktion die extreme hohe Anzahl an VFX Einstellungen, hab das ja schon hier ausführlich beschrieben:

http://www.filmvorfu..._20#entry240619

 

Am Ende halt ich es am Wahrscheinlichsten, das Luc Besson einfach nur einen BlowUp von Lucy für die Premiere gefordert hatte und ein paar nicht VFX behafteten Einstellungen am Ende dann doch in 4k waren, so viele werden das aber nicht gewesen sein.

 

Auch bei Maze Runner ist eine reine 4k Postproduktion dank der ganzen VFX mal wieder unwahrscheinlich.

Nur weil am Ende ein 4k DCP ausgeben wird, bedeutet das nicht das der Film auch in 4k bearbeitet wurde.

 

Ich finde es schade das hier im Forum einfach Blind das übernommen wird, was die Verleiher so schreiben und man nicht mal IMDb als Quelle gegencheckt.

Link to post
Share on other sites

 

Zu "Erlöse uns von dem Bösen" - ja klar, auch 4K, hatte ich ja im Thread schon erwähnt, unter "Deliver us from evil".

 

 

 

Oh, sorry, das hatte ich wohl übersehen. Aber doppelt kann ja nicht schaden :-)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.