Jump to content

Vilsmaiers Bavaria


Pudding

Recommended Posts

Wir hatten in 2 Tagen genau 5 Gäste.

Gut, es waren mehere Grossveranstaltungen in der Gegend, und schönstes Wetter.

Aber das würde ich als Totalausfall bezeichnen.

Wie sieht es bei Euch aus Kollegen?

Ausserhalb von Bayern wahrscheinlich ähnlich, aber in Bayern?

Ist ein schöner Film, hat er nicht verdient, solche Zahlen.

Link to comment
Share on other sites

Gut das wir ihn nicht haben, nachdem der Verleih zwar groß Werbung scheinbar gemacht hat...

so nach dem Motto nach Brandner Kasper der neue abenfüllende u kassenfüllende Film...

 

Klar jetzt hatten wir erst Deutschland von, oben jetzt Bayern von oben ^^

 

sowas kannst dir zuhauf im TV reinziehn auch wenn eine noch so teuere Kamera zum Filmen am Heli hing...

Link to comment
Share on other sites

Wenn der Film richtig floppt, kommt es vielleicht gar nicht zu den nächsten Teilen: Baden-Württemberg von oben, Hessen von oben, beliebig erweiterbar... Schade :grin:

 

 

genau kommt dann vielleicht noch Bayern/ Deutschland von unten ^^ :lol: raus...

Link to comment
Share on other sites

Auch der Presse-Abrakadabra um die angebliche €500.000-Euro-Kamera (ist auch nur eine digitale Alexa in Spezialgehäuse und Aufhängung für Luftaufnahmen, als ob das seit 1959 was Neues wäre...) hat dem Film wohl bisher nicht geholfen.

 

Joseph Vilsmaier, der wohl nach Dr. Uwe Boll unbegabteste Regisseur Deutschlands, hat sich dieser wichtigen Aufgabe angenommen und kreiert mit einer am Helikopter installierten Kamera und mit seinen eigenen Kommentaren inklusive nervtötender Volksmusik den ersten kinotauglichen Werbefilm für Bayern. Und das Schöne ist: Das sind gar keine Vorurteile! Freilich! Die Bayern sind stolz darauf! Fromme Trachten, viel Alkohol und keinen blassen Schimmer! Lang lebe Edmund Stoiber! Wie Vilsmaier die Tradition und Moderne miteinander verbindet, kann man gar nicht schöner zeigen: Eine Putzfrau, die eine altwürdige Kirche putzt. So schön kann Bayern sein! Danke für den PR-Film des Jahres, für den man diesmal sogar Geld bezahlen soll.

 

Was ist das unerträglichste an "Bavaria – Traumreise durch Bayern"? Ist es die einseitige und höchst oberflächliche Sicht auf Traditionen und moderne Aspekte des flächengrößten Bundeslands der Republik? Ist es der dauerschwallende Kommentar von Regisseur Vilsmaier, der zwischen Bayerisch und Hochdeutsch nicht so recht unterscheiden kann und dabei gut väterlich vor sich hin seuselt, bis die Balken quietschen? Ist es der "Amigos"- und "Musikandenstadl"-Gedächtnis Soundtrack, mit dem jeder auch noch so kleine Schnipsel des Films unerträglich untermalt ist? Oder ist es die Arroganz, mit der die Bayern sich liebend gerne selbst loben?

 

Bei weitem nicht!

"Bavaria" krankt von der ersten Sekunde an der Unfähigkeit seines Regisseurs, seine Postkartenromantik in Szene zu setzen. In der Tat verfügt Bayern über unglaubliche kulturelle wie architektonische Wunder, die mit Sicherheit aus der Vogelperspektive beachtlich zu bestaunen wären. Was Vilsmaier aber veranstaltet, grenzt an Körperverletzung. Seine Bilder sind monoton und ohne Rhythmus aneinander gekettet, springen in der Schnittfolge ohne jeglichen Sinn und erzeugen damit lediglich ungemeine Kopfschmerzen beim Zuschauer - und das ganz ohne dritte Dimension. Kombiniert mit einem groben Überblick über die gesamte Tourismus-Zentrale Bayern wirken die kurzen Blicke auf die Standard-Vorzeigestädte Bayerns allesamt viel zu kurz und hektisch übergeblendet. Wenn dann nicht dieser Soundtrack wäre, der die Kitschorgie perfekt unterstützt, könnte man an den orientierungslosen und unkoordinierten Aufnahmen sogar Gefallen finden. Aber Vilsmaiers Stil über die gesamte Distanz immer mit dem gleichen pathetischen Geschwätz uninteressante Fakten von sich gebend und ab und zu mit werbefilmtypischen Zooms und aufgebauschten Effekthaschereien aufzupeppen, reicht für eine echte Dokumentation nicht aus. Das Niveau reicht noch nicht mal für den Bayerischen Rundfunk. Highlight bilden die einbauten Szenen der bayerischen Eurofighter, deren Filmmaterial einfach mal in diesem Werbemasche eingegliedert wurde.

 

aus: http://www.spielfilm.de/kino/2993753/bavaria-traumreise-durch-bayern.html

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten in 2 Tagen genau 5 Gäste.

Gut, es waren mehere Grossveranstaltungen in der Gegend, und schönstes Wetter.

Aber das würde ich als Totalausfall bezeichnen.

Wie sieht es bei Euch aus Kollegen?

Ausserhalb von Bayern wahrscheinlich ähnlich, aber in Bayern?

Ist ein schöner Film, hat er nicht verdient, solche Zahlen.

 

 

update:

 

7 Besucher seit Start

Link to comment
Share on other sites

Also irgendwie scheints aber doch auch daran zu liegen, wen und wie das Kino potentielle Besucher des Filmes ansprechen konnte.

Als er dann nämlich bei uns (technisch) lief, hat er Samstag und Sonntag Zahlen über Metropolen-Niveau gemacht mit etwas über 250 Besuchern in den zwei Tagen (bei 20 Tsd. EW)

Die ursprünglichen Daten haben sich leider mit unseren (eher selten vertretenen) Solo-G3s nicht vertragen, weshalb Do und Fr ausgefallen ist. War sehr komisch, da vorab eigentlich alles grün ... kein Probs bei Ingest oder Schlüssel angezeigt und dann ist er im Film wohl an einem "Aktwechsel" eingefroren und der Server wollte alles danach Kommende nicht mehr wiedergeben.

 

Jedenfalls läuft er jetzt aber recht gut und den Erwartungen entsprechend. Auch von den Besuchern war noch keiner enttäuscht sondern die geben eher Weiterempfehlungen ab. Muß man eben anscheinend die richtigen Besucher locken können und wissen dass man diese Klientel hat.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, dieser Film baut auf sehr viel Lokalkolorit auf und wird auch nicht überall in Bayern gut laufen. Es kommt eben bei solchen Filmen sehr stark auf das Publikum an.

Mal sehen, wuie er bei uns so laufen wird :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.