Jump to content

DTS und Raubkopien, eine grundsätzliche Frage


Recommended Posts

Hallo Cinefreunde, ich habe da mal eine grundsätzliche frage.

Warum sind die dts Scheiben besonders „ wertvoll“ für diese Raubkopien? Ich dachte bisher hier ist nur die Toninformation und die syncr. Spur darauf. Gibt es hier auch ein bild, ähnlich der DVD? Die Raubkopien die ( ich bin vorsichtig) gesehen habe sind meiner Meinung nach alles Presse DVD, am Anfang läuft diese FBI Warnung, dann sind die im deutschen entfallenen Szenen nicht synchronisiert, das Bild stellenweise in schwarz-weiß. Die von der Leinwand abgefilmten sind von einer miserablen Qualität und vom Ton wollen wir gar nicht reden. Die können gar nicht aus dem Vorführraum kommen. Wenn z.b. eine Person aufsteht ist nicht die halbe Leinwand verdeckt, eine Perspektive die nicht aus dem Vorführraum stammen kann. Aber meine eigentliche Frage, was macht die dts Scheiben so interessant? Bin auf Eure Antworten gespannt, Gruß Tornadofilm

Link to post
Share on other sites

Die DTS-"Scheiben" sind nur für Kinos interessant. Es wird immer wieder behauptet, Raubkopierer, die die Originalversion eines in USA gestartetet Films haben, wurden von den CDs den deutschen Ton kopieren. Bisher ist noch keine Software in der Lage, die auf der CD befindlichen *.AUD Files zum "tönen" zu bringen. Wäre das der Fall stände das Programm mit Sicherheit irgendwo im Internet. Also wird immer noch der Original DTS-Player benötigt. Um nun die CD zum laufen zu bringen ist normalerweise die dazugehörige Filmkopie nötig. Hier gibt es allerdings die Möglichkeit die Files auch ohne Film zu starten.

Wenn die Filmindustrie ernsthaft daran interessiert wäre, die Quellen des deutschen Ton zu finden sollte sie es mal mit Markierungen (ähnlich wie im Bild) probieren. Unmittelbar vor Herstellung der Master (Lichtton, SD-D, SDDS und DTS) werden kurze Pipser, Knackser oder andere erkennbare akustische Markierungen gesetzt. Und zwar für jedes Tonverfahren an anderer Stelle. Somit kann zumindest mal eingekreist werden, wo die Kopierer anzapfen. Bei Ton ohne Markierungen wäre klar, das die Kopien aus der "Vor-Kino-Phase" kommen.

Link to post
Share on other sites

Weshalb sollte man Tonmakierungen setzen?

Es werden doch nocht nicht einmal die Bildmakierungen ausgewertet! :(

(Siehe Matrix III)

 

Außerdem kann damit immer noch nicht gesagt werden ob die Kopie in einem Kino gezogen wurde oder auf dem Weg dorthin.

 

Die Kopien gehen vor dem Start einfach durch zu viele Stationen mit mehr oder weniger guten Sicherheitsvorkehrungen.

 

Gruß

HAPAHE

Link to post
Share on other sites

die raubkopien stammen 100% nicht von den 35mm theaterprints. nach meiner meinung liegt die ursache beim verleih selber, schließlich wirft man der presse lange vor dem start eine kopie in form von tape o.ä. vor die füße.

...sich dann zu wundern das einige diese selbst "auswerten" ist mir echt unbegreiflich :!:

Link to post
Share on other sites

aber wofür sind dann die ganzen Pressevorführungen in den Kinos? Hab noch nie so ne Presse DVD in der Hand gehabt, wer bekommt die genau? Und wenn die Verleiher hier mitlesen, dann bitte!!! äußert euch doch mal in irgendeiner Form. Oder gibts vielleicht irgendeinen ex Verleihmitarbeiter oder so :rotate:

Link to post
Share on other sites

derzeit ist es nicht möglich, die aud files mittels einer software zu spielen. da gibt es extra chips in den dts geräten, die das decodieren übernehmen. aber ich sage, würde es diversen gruppierungen möglich sein, dts cds in massen zu bekommen(nicht nur filmtheater), würde hierfür längst ein programm existieren.

das problem der raubkopien entsteht natürlich durch geschichten wie presse dvd, mitschneiden bei previews usw. das könnte durch die verleiher durch einfache sachen wie weltweite terminierung der filmstarts (siehe herr der ringe oä), keine presse dvds mehr usw eleminiert werden.

Keiner hängt an dem donnerstag als MUSS.

ein ganz anderes problem besteht in einzelnen filmtheatern. hier gibt es nunmal vorführer, die einen starken geltungsdrang haben und sich vermutlich toll fühlen, wenn sie den dts ton direkt an der anlage abgreifen. kleiner md player und das war es schon! filme und dts cds kommen ja meist schon viel früher, ich erinnere nur an sneaks oder so. dann die dts genomme und an eine anlage ran, dts rein, starten geht auch ohne film(wenn man wiess wie) und schon steht am ausgang der anlage ein lupenreines singal an, welches dann zum mischen mit dem englischen dvdrip genommen werden kann! wer will denn dann noch ins kino, wenn ich zu hause eine oder zwei dvd ähnliche cd mit astreinem sound habe???

 

also liebe verleiher!

erstens müssen alle möglichkeiten des direkten abgriffes mit plomben an den anlagen, stichproben in verschiedendenhäusern, dtscd versand nur ein tag vor spielbetrieb in angriff genommen werden. eine projektion von für das menschliche auge nicht sichtbaren infrarotlicht auf die leinwand schützt vor mitfilmern.

macht endlich was!!!

 

how, ich habe gesprochen.

 

ps: ich möchte hier keinem vorführer zu nahe treten und habe auch nicht beabsichtigt, die ehrenwerten unter euch zu attackieren, mir ging es natürlich um die schwarzen schafe!

Link to post
Share on other sites

Wenn schon direktes Aufnehmen im Kino, dann ist DTS zu kompliziert, der 5.1 Ton ist noch nicht 2.0 MD compatible, und muß downgemixt werden, eventuell hat man ja nen DFP 3000, dann kann der Kopfhörerausgang (ist sogar auf der Frontplatte)das übernehmen, allerdings "singt" Multiplexfrequenz der Anzeige so schön hinein. Das stört.

Viel einfacher:

Jeder DOLBY Prozessor bietet die optischen Vorverstärkerausgänge, an denen 2.0 in Linepegel anstehen, einfach MD ran, das wars. Surround codiert ist es auch noch... oder die seriellen SRD Daten aus dem z.B. CP 500, kleines Funkmodem rein, den Laptop im Nebenraum, klasse Sache, wenn man am eigenen Ast sägen möchte.

 

Ich bleibe dabei, der Ton kommt aus dem Bereich Studio/ Mischung / Synchro, wenn er gut ist.

 

Stefan

Link to post
Share on other sites

sicher ist das so, aber jede release group ist die vermutlich dankbar, wenn du sie mit einem einfachen stereo sound in 128 kb versorgst.

alleine die tatsache, wieviele möglichkeiten es gibt, an einen gescheiten sound zu kommen, ohne anstrengungen, schreit doch förmlich nach gegenmaßnahmen. die sollten jedem, der mit raubkopieren zu tun hat und erwischt wird, die finger abschneiden und zum frühstück servieren.

 

ich bin mal gespannt, wann die verleiher endlich mal etwas effektives dagegen machen. ein neues unrechtbewußtsein ins leben zu rufen, kann nur eine unterstützende maßnahme sein. die verleiher sollten eine institution ins leben rufen, die sich mit der kontrolle und inspektion von filmtheatern beschäftigt! und die betreiber der theater unterstützen dies 100%, denke ich. wäre schon geil, wenn plötzlich und völlig unangemeldet leute im vfr stehen, die die technik inspezieren. ich denke, da geht so manch einem der a... auf grundeis!

Link to post
Share on other sites

Leute ihr schreibt hier in einem öffentlichen Forum. Hier kann jeder mitlesen! Was technisch geht oder nicht geht weiß hier der eine mehr der andere Weniger. Allerdings sollte man Vorsichtig mit solch detailten Anleitungen sein.

 

Worst Case: Jemand liest das hier und läßt sich irgendwo schnell zum Vorführer einarbeiten... :shock:

 

@Manfred

Es dürfte wohl klar sein das ein Festangestellter Vorführer wohl kaum den Ton klauen würde, aber würdest du auch für jede Aushilfe deine Hand ins Feuer legen?

Link to post
Share on other sites

kann doch ruhig jeder mitlesen! hoffentlich ja auch der ein oder andere theaterleiter! die sollen und müssen ja auch wissen, wonach sie ausschau halten sollten. und es sollte ihnen jemand erklären, was mit ihnen passiert, wenn man einen vorführer oder wen auch immer erwischt. die ausrede "ich habe das nicht gewusst!" zählt nicht immer.

ich denke nicht, dass das hier jemand dazu anregt etwas illegales zu machen. wenn, hätte er das vorher schon getan. ich finde, dass sollte mal den einen oder anderen wachrütteln, wie einfach es doch eigentlich sein könnte. oder wie seht ihr das?

Link to post
Share on other sites

Wer ein wenig Ahnung von den Vorgängen seines Soundsystems hat braucht diese Anleitungen nicht.

Was mich an der ganzen Sache immer wieder wundert ist der Aufstand, der um die banale Tonspur gemacht wird (wieso bekommen zahlende Zuschauer einen besseren Ton vorenthalten ?), vielmehr ist es doch entscheidender das Bild kontrollieren zu können. Zunächstmal braucht man doch eine Bildabfolge um eine Kombination schaffen zu können, also ist das der Ansatzpunkt. Gesetzlich ist man halt leider sehr eingeschränkt wie ich finde.

Link to post
Share on other sites

Hallo.

 

Also, mal eine ganz einfache Frage, warum sollte ein Vorführer sich dem Risiko aussetzten, sich bei so etwas erwischen zu lassen?

Man kriegt die Kopien im Netz doch bevor man überhaupt die Kopie im Kino hat....

 

gruß

Cedric

Link to post
Share on other sites
die raubkopien stammen 100% nicht von den 35mm theaterprints. nach meiner meinung liegt die ursache beim verleih selber, schließlich wirft man der presse lange vor dem start eine kopie in form von tape o.ä. vor die füße.

...sich dann zu wundern das einige diese selbst "auswerten" ist mir echt unbegreiflich :!:

 

ach, im net grassiert gerade eine version von nem aktuellen film, so perfekt "abgefilmt" da kann es sich nur um eine abtastung handeln....

 

sowas kotzt mich an...

Link to post
Share on other sites
...das problem der raubkopien entsteht natürlich durch geschichten wie presse dvd...

 

Hallo,

ich kann mich an die früher üblichen VHS Pressekopien erinnern, da war der Timecode mit im Bild, das sollte doch auch bei einer DVD möglich sein!

...kommen ja meist schon viel früher, ich erinnere nur an sneaks oder so. dann die dts genomme und an eine anlage ran, dts rein, starten geht auch ohne film...

Ich kann mich eigentlich an kaum eine Sneak entsinnen, bei der wir bereits die CDs hatten und bei sehr vielen Filmen kamen die Discs erst am Donnerstag morgen per Nachlieferung.

Link to post
Share on other sites
die raubkopien stammen 100% nicht von den 35mm theaterprints. nach meiner meinung liegt die ursache beim verleih selber, schließlich wirft man der presse lange vor dem start eine kopie in form von tape o.ä. vor die füße.

...sich dann zu wundern das einige diese selbst "auswerten" ist mir echt unbegreiflich :!:

 

ach, im net grassiert gerade eine version von nem aktuellen film, so perfekt "abgefilmt" da kann es sich nur um eine abtastung handeln....

 

sowas kotzt mich an...

 

....natürlich gibt es auch diese varianten cris, aber in der regel- man sieht und liest ja was fakt ist- sind wohl alle stationen vor der auslieferung in die filmthater dringend zu überprüfen.

...wer sucht schon gerne den schwarzen peter bei sich selbst :!:

Link to post
Share on other sites

da hast du recht, aber da mal anzufangen, na ja, das kann ganz schön was werden, vor allem bei den größeren kinos mit mehreren vorführern, und/oder aushilfen (es müssen nicht unbedingt plexxe sein) da wirds schon ganz schön viel...

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Worst Case: Jemand liest das hier und läßt sich irgendwo schnell zum Vorführer einarbeiten...

 

Mach mich mal nicht im Vorfeld schlecht, ich suche nämlich gerade ne Anlern-Stelle als Vorführer. Mit Raubkopien habe ich mit Sicherheit nix zu tun, da Kinofan seit xx Jahren. Raubkopien sind das Ende des Kinoerlebnisses, da hilft auch kein Videobeamer

Link to post
Share on other sites

Ich habe neulich auf einer Party eine Raubkopie von Black Hawk Down gesehen, und ich schwöre, es war eine andere Schnittfassung als die die ich ein paar Tage zuvor in der Videothek ausgeliehen habe. Damit lassen sich die Ursprungsmöglichkeiten wohl drastisch reduzieren.

Link to post
Share on other sites

Auch wenn's jetzt 'a bisserl off-topic wird... :oops: ...aber ich bin ja neugierig... :roll: wie muß man sich denn eine Party vorstellen, auf der eine Raubkopie ausgerechnet von Black Hawk Down geguckt wird? Der 80. Geburtstag Deiner Großmutter war's jedenfalls nicht, Herr Wurst?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.