Jump to content
Markus B

Tonbespurungen für Super 8 Polyesterfilme

Recommended Posts

Hallo Filmfreunde,

 

kennt jemand der Super 8 Polyesterfilme eine Tonspur draufzeihen kann.

Besitze zwar selber eine Tonbespurungsmaschine von Bolex aber das

draufziehen der Tonspur auf Polyester ist da nicht möglich weil die Tonspur

auf das Polyestermaterial nicht haften bleibt.

 

Ich habe mal gehört das der Film vorher angefräßt werden muss bevor man

eine Tonspur auf Polyester draufmachen kann.Kennt jemand so ein Service??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

 

willkommen im Forum.

 

Meines Wissens ist das Bespuren von Super 8-Polyesterfilmen ein echtes Problem, weil es sehr aufwändig ist.

War ja auch seinerzeit der Grund, warum Derann ihre Neukopien einstellten, weil sie nach der Schließung ihres bisherigen "Bespurungsbetriebes" niemanden mehr gefunden haben, der das konnte. Selbes Problem hat Berlin. Weiß nicht, ob das mittlerweile gelöst ist.

Und ja, Polyesterfilm muss vorher angefräst werden. Ob das nun mit der Haftung oder der Erhöhung zu tun hat, weiß ich aber auch nicht.

 

Flimmernde Grüße

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Ingo Reinsdorf in Haan hat sowas mal gemacht ,aber ich glaube seine Maschine ist kaputt und die Reparatur lohnt sich wohl nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herr Reinsdorf macht es seit einigen Jahren nicht mehr. In Deutschland gibt es nach dem Tod des Chefs von Chris Filmtechnik München zurzeit niemanden, der sämtlichen Polyesterfilm bespuren kann. Teilweise kann es Fipra, aber nur, wenn der Film NICHT geschnitten ist (Spielfilmkopien). Demnächst will Andec auch den Service für geschnittene Filme wieder anbieten. Für Acetatfilme gibt es in Deutschland und Österreich nach wie vor mehrere Bespurungsdienste.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Das wird bestimmt wieder an Bedeutung gewinnen ,denn der neue Wittner Film hat ja eine Polyesterunterlage. Teste gerade wegen den Farben das Material als Rollfilm von Macodirect.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur zur Info: Was Du als Macodirekt bekommst, muss nicht unbedingt von der gleichen Masterrolle kommen (ergo: die gleiche Emulsion sein) wie das was Du von Wittner bekommen wirst. Leider ist im Agfa-Restbestand-Bereich einiges an schlecht gelagertem Schrott auf dem Markt, gerade im Bereich Farbe.

 

Das soll jetzt kein Angriff auf Maco sein (ich kenne deren Material nicht), aber man sollte wissen, dass da einiges an Schmuh auf dem Markt ist. Ebay zum Beispiel hat da einiges. Gerade bei Mittelformat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest renehaeberlein

Ich habe bei denen nachgefragt. Es ist das selbe Material kannst mir glauben. Die sind sehr seriös ohne Werbung zu machen. Mit Rollfilm kann ich aber die Entwicklung und Farbe testen ohne einen Schmalfilm zu nutzen.

 

Aber das geht hier vom Thema weg.

 

Wenn das AGFA Material vom Markt angenommen wird ,dann besteht bestimmt auch wieder mehr der Wunsch Polyesterfilme zu bespuren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

bepistet - Was für ein Wort! Klasse! Mit Windows 8 funktioniert das editieren etc. nicht so richtig? Wilfried

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich bin auch jetzt schon völlig Polyesterbegeistert. Mindestens für die S8-Kassette ist es "einfach besser". Muss man neidlos anerkennen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

 

Hier die Antwort anstelle des Simon:

 

Eine aufgeklebte Tonspur erhöht die Filmdicke... das ist gemeint... Beim anfräsen wird die Tonspur mehr oder weniger in den Film eingebettet, ohne diesen zu "verdicken" oder eben zu erhöhen...

 

Rudolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich bin auch jetzt schon völlig Polyesterbegeistert. Mindestens für die S8-Kassette ist es "einfach besser". Muss man neidlos anerkennen.

Meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Polyester mag ich nicht so, weil man es leider nicht nass kleben kann, sondern nur mit dem (jedenfalls für mich) blöden und ungeliebten Trockenverfahren.

Wie wird Polyester eigentlich bespurt von den evtl. Anbietern? Weiß das jemand? Gibt's da einen speziellen Kleber?

 

Knut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob mit klebestellen oder zement ist a klassische frage der verarbeitung: subtrahierend (mit dem bestehenden material verklebend) oder addierend (klebestreifen). Beides hat seine vor und nachteile. Ich empfehle eine cir metall klebepressse, die kleine natuerli ;), dann gehts auch gut mit der montage. Nungut, das hopsen bei der projektion macht aandres gefuehl, aber kein schrumpfen und stabil, fantastisch... Wie mich sproede alte filme schon aufgeregt haben arrr ... Und mit filmzement muss man auch staub und fettfrei arbeiten, also halten dann auch so die klebestreifen besser als so manche schraube (zumind. m. M. Nach) .. Also gehts rudern, net sudern!!! ;)

 

Was hat da jemand schon mal gefluestert? Andec wird bald polyester bespurung auch bei klebestellen anbieten... Fraesen und verkleben wahrscheinlich. Ruf halt mal an?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Trockenkleben ist aber keine "Klebung" für die Ewigkeit, sondern löst sich nach einigen Jahren oder verschmiert alles. Wenn eine solche Kopie mal nass abgetastet oder aufbereitet werden soll, ergeben sich weitere Schwierigkeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss nicht. Ich habe einige Urlaubsfilme, die ich Mitte der 80er geklebt habe (und damals habe ich alles trocken geklebt - einfach, weil ich gar nicht wußte, dass man auch nass kleben kann) und von denen manche ein oder sogar zwei mal nass abgetastet wurden und die immer noch die selben Klebestellen haben.

Es gab eine Zeit, da hatte ich nicht mal eine Klebepresse. Da hab ich die Filmstreifen mit Uhrmacherlupe und Schere per Hand am Bildstrich geschnitten und die Klebefolien einfach "auf Sicht" zusammengeklebt. Auch diese halten. Erneuern musste ich bisher nur die ganz, ganz bösen Sünden aus meiner Kindheit (Klebestellen aus gewöhnlichem Tesafilm oder Schlimmeres).

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den siebziger Jahren gab es unter den Marken Ogachrome und Revuechrome Super8 Polyesterfilme. Hergestellt wurde dieses Material von 3M.

Die Trockenklebestellen aus dieser Zeit halten heute noch. Die Laminierspur wurde auf den Film aufgetragen, anschließend wurde der Träger der Magnetspur entfernt, so dass die Magnetpartikel direkt auf dem Film hafteten. Für die Zweispurvertonung gab es von Würker und Hama spezielle Klebestreifen. Nach 1976 gab es leider nur noch Acetatmaterial für Super8.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal kurz zwei Fragen zum Thema, wie erkennt man zum einen auf die schnelle ob es sich um einen Acetat oder Polysterfilm handelt? Und meine 2. Frage passt nicht ganz zur Fragestellung, bezieht sich darauf das ich ein Juwel Bepurungsgerät hier rumstehen habe und frage kurz mal in die Runde ob das überhaupt was taugt und man damit wirklich Filme bespuren kann?

 

Gruß

 

Marwan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei belichtetem Film erkennst Du es am "Lightpiping" -- Das Licht schient seitlich durch die volle Filmspule durch. Bei Acetetmaterial ist das nicht der Fall.

 

Bei kleinen Filmstücken hilft die Reissprobe - Acetat reisst bei Scherbelastungen gern an der Perforation ein und dann ggf. auch gleich durch, Polyester ist wesentlich zäher (und flexibler).

 

Die Juwel kann durchaus bespuren, allerdings nur Acetat. Und ein bisschen Übung kostet das auch. Ich hab meine mittlerweile verkauft, mir macht Pistenton zu viel Abrieb im Projektor und ich mag einfach den Stummfilm. (Vom schwierigen Schnitt durch Bild/Ton Versatz mal abgesehen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Juwel gehörte in Tests immer zu den Verlierern. Gut waren die Weberling-Bespurungsmaschinen, die es auch unter dem Markennamen Bolex gab. Ist aber alles nur für Acetat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...