Jump to content
Sign in to follow this  
chrisdae

Bodenbelag im Foyer - Theken und Kassenbereich

14 posts in this topic

Hallo zusammen,

 

ich plane irgendwann demnächst mal eine Modernisierung des Foyer-Bereichs.

 

Wäre nur unpassend dann den ollen grauen Teppich zu belassen.

 

Ich denke dass ein schickes Laminat oder Vinyl gut passen würde. Was habt ihr für Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Böden? Er muss natürlich robust sein und für viel Durchgangsverkehr geeignet sein.

 

Viele Grüße

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin kein Freund von Laminat - zudem ist dieser nicht so gut geeignet für regen Durchgangsverkehr. Ich denke schicke Fliesen eignen sich am besten - auch zum sauber machen. Und von der Langlebigkeit ganz zu schweigen. Da gibt es tolle Sorten - von einfach bis edel. Teppichboden ist sicherlich auch eine Option, aber dieser sieht nach einer Weile eben "gebraucht" aus und ist schwer sauber zu halten.

 

my2cents

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deshalb frage ich mal nach. Gib mal bei google Kino Theke ein und fast jedes 2te Bild zeigt Laminat. Das finde ich persönlich am schönsten und würde gut zu der neuen Theke passen, die ja irgendwann mal kommt. Du kennst ja meinen Teppich. Robust aber halt auch einfach nicht mehr schön. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lass dir  Fliesen in Holzoptik verlegen.

 

Billiger wären Vinyl Fliesen in Holzoptik. Falls da mal eine kaputt geht, lassen sich die easy austauschen. 

 

Das würden wir zumindest machen, falls unser Boden nochmal rauskommt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bezweifle dass es Laminat in den meisten Kinos ist. Eher dann wie ChrisL schreibt, Vinyl in Holzoptik oder anderes Material in Holzoptik. Laminat ist viel zu empfindlich. Zerkratz schnell, die Nähte gehen bei starker Beanspruchung auseinander und du kannst nicht mal Platten austauschen, da sie immer miteinander verbunden sein müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau deshalb die Frage. Das ist nämlich genau dass was ich mir auch dachte. Vinyl wird aber glaube ich auch miteinander verbunden oder? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben in einem Teil des Foyers Vinyl verlegt, allerdings in einem für das Salz im Winter passendem grau/braun, da sind die Bahnen nicht mehr verschweißt, sondern nur sehr dicht verlegt. Kann gerne mal eine Nahaufnahme machen und Dir schicken, falls du willst. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich war immer ein Fan von schwarzem, Objekt-Noppen-Kunstoffboden,

wurde in Platten verlegt ( ca. 80x60) und dann verschweißt.

Sehr belastbart und dicht, hält (fast) ewig und

bleibt auch Farbstabil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wichtig für lange Hakltbarkeit ist das durchgefärbt sein. Bei den üblichen Vinylböden ist das bei aufgedruckter Musterung natürlich nicht gegeben. Wir haben Eicheparkett in der Linse in Weingarten, geölt. Muß man halt jährlich mal pflegen und neu ölen, sieht jedoch nach fast 20 Jahren immer noch gut aus. Bei des Auswahl würde ich auch die verscheidenen Schwellenhöhen beachten. Eben ohne Stolperstellen ist das Muß, nach meiner Ansicht.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben in Bad Mergentheim seit 6 Jahren eine Vinyl / Teppich Kombination. Teppich ist jetzt langsam fertig, Vinyl noch wie neu.

 

Kann ich nur empfehlen.

 

Gruß

Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben ebenfalls Vinyl. Gibts in allen Farb- und Gestaltungsoptionen, ist sehr robust und pflegeleicht. Nur zu empfehlen. Nimm auf keinen Fall Laminat, ein Winter und dann ist Feierabend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du handwerklich fit bist und die Zeit dafür hast, dann ist für mich Steingutboden die 1. Wahl. Vinyl, oder aber Linoleum ist ebenso zu empfehlen. Der ist sehr robust, sollte aber immer gut gepflegt und gewischt werden, gerade bei dunkleren Ausführungen. Musst keine Spezialreiniger nutzen, da reicht Allzweckreiniger. Beim Verlegen aber darauf achten, dass der Unterboden perfekt vorbereitet wird, da Du ansonsten jeden Huckel siehst. Verschweisst werden muss er nicht, da reicht es, die Stossnaht mit falblich passendem Silikon oder Acryl auszuspritzen.

Ein weiterer Nachteil an Vinyl ist, dass er sehr druckempfindlich ist. Bei Geräten mit Rollen oder bei Tischen/Stühlen musst Du damit rechnen, dass dauerhafte Abdrücke im Boden bleiben.Also vllt. etwas unterlegen. Wir haben da farblich passende Schmutzfangmatten, die ne Menge Dreck schon im Vorraum auffangen. 

Im Kassenbereich haben wir altes Steingutmosaik, neues Vinyl im Süßwarenbereich und Nadelfilz im Kinogang. Das funktioniert auch nach fast 6 Jahren noch gut, ohne dass der Filzboden anfängt zu stinken. Ansonsten einfach mal mit dem Waschsauger drüber. Fertig.

 

Lamitat ist auch keine Option, wo viel Kundenverkehr, bzw. oft der Boden sehr nass wird. Haben wir nur im Büro verlegt. Und wie schon gesagt wurde, gibt es auch Vinylfliesen, die einfach zu verlegen sind und bei Bedarf ausgestauscht werden können. Und sucht Dir einen Bodenverleger, der sein Handwerk versteht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dito. Vinyl in beanspruchten Umgebungen ist keine gute Idee. Linoleum, oder besser Fliesen in Laminat-Optik, da gibts erstaunliches Zeugs. Chris, bei Dir wird ohne Zweifel viel Dreck von der Straße reingetragen. Nimm was wirklich Haltbares, sonst machst Du es in zwei Jahren neu. Nichts sieht trashiger aus als abgenutztes Vinyl.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×