Jump to content

Covid19 - eine etwas andere Sichtweise


Rabust

Recommended Posts

vor 9 Stunden schrieb Cinematicx:

Ich denke mal ein Chefingenieur samt Mediziner haben da beiweiten mehr Ahnung, als ein Kinobetreiber.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/coronavirus-flugverkehr-ansteckung-1.4901524

 

Wer den Unsinn glaubt, daß die Luft in einem Flugzeug tatsächlich jener eines Operationssaales gleicht, kann noch nie geflogen sein.

Spätestens, wenn es etwas zu essen gibt und die Masken, welche ohnehin kaum Schutz bieten, abgenommen werden siehts bei unmittelbaren Sitznachbarn düster aus.

 

https://www.br.de/nachrichten/wissen/coronavirus-wie-lassen-sich-ansteckungen-im-flugzeug-vermeiden,RzXWVgg

 

Ich darf nochmal kurz zitieren:

 

"Die Luft im Flugzeug, eine Mischung aus Außenluft und recycelter Kabinenluft, wird in der Klimaanlage durch Filter geleitet. Das Problem der Filter: Sie halten lediglich Bakterien, aber nicht zuverlässig Viren zurück. Ein Coronavirus ist 60 bis 140 Nanometer groß. Die in den Flugzeugen verwendeten Filter halten aber in der Regel nur Partikel in einer Größe bis 0,3 Mikrometer zurück, das entspricht 300 Nanometern."

 

Die geringe Größe von Viren ist auch der Grund warum einfache Atemschutzmasken kaum Schutz bieten.

 

vor 8 Stunden schrieb carstenk:

Kann diese unheimlich interessante Diskussion über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Kinos und Flugzeugen bitte im Corona-Laber-Thread unter Talk weitergeführt werden?

 

Wieso ist diese Diskussion nur für den Corona-Laber-Thread? Wieso hat man in anderen Ländern im Kino einen Sitzabstand von 1 Meter vorgesehen und in Deutschland nicht? Im Flugzeug sitzt man noch näher zusammen, vielleicht wäre das ein gutes Argument für die Verbände gegenüber der Politik. Eventuell gibt es in Deutschland ja auch ein Problem mit der Obrigkeitshörigkeit im Allgemeinen...

 

 

Link to comment
Share on other sites

@Christian_Mueller Du darfst sehr gerne den Text auch komplett lesen und nicht nur Rosinenpickerei betreiben.

Zudem werden in Flugzeugen die exakt gleichen Filteranlagen verwendet, wie eben in Operationssälen. Also kann die Aussage, dass die Luft in Flugzeugen vergleichbar mit jener aus Operationssälen ist, sehr wohl zutreffen.

Edited by Cinematicx (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Kinokunstbutter:

und was interessiert des einen österreicher ???

 

Mich interessiert der anatomische Unterschied zwischen Österreichern, Italienern und Deutschen, da man in den beiden anderen Ländern im Kino nur einen Meter Abstand zwischen den Besuchern braucht.

 

vor 17 Minuten schrieb carstenk:

Im Übrigen gibt es keine frei umherfliegenden Einzel-Viren. Bitte weiter im Experten-Laber-Thread!

 

vor 25 Minuten schrieb Cinematicx:

@Christian_Mueller Du darfst sehr gerne den Text auch komplett lesen und nicht nur Rosinenpickerei betreiben.

Zudem werden in Flugzeugen die exakt gleichen Filteranlagen verwendet, wie eben in Operationssälen. Also kann die Aussage, dass die Luft in Flugzeugen vergleichbar mit jener aus Operationssälen ist, sehr wohl zutreffen.

 

Wozu brauche ich dann eine Atemschutzmaske, welche während des Essens aber ohnehin abgenommen werden muß? Zuerst muß unbedingt ein Sitz frei bleiben, dann sagen die Fluggesellschaften, daß sie das nicht machen werden und ganz plötzlich soll es auch anders gehen...

 

Im übrigen:

 

https://www.spiegel.de/reise/fliegen-in-corona-zeiten-so-geht-social-distancing-in-der-luft-a-5e78388a-adba-49be-bf23-274f6703b86b

 

https://www.aerotelegraph.com/flugzeugsitze-die-vor-ansteckung-schuetzen

 

Wozu braucht man eigentlich Glas zwischen den Sitzen, wenn die Klimaanlage ohnehin so toll arbeitet?

 

 

 

 

 

Edited by Christian_Mueller (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Christian_Mueller:

 

Wozu brauche ich dann eine Atemschutzmaske, welche während des Essens aber ohnehin abgenommen werden muß? Zuerst muß unbedingt ein Sitz frei bleiben, dann sagen die Fluggesellschaften, daß sie das nicht machen werden und ganz plötzlich soll es auch anders gehen...

 

[...]

 

Zu allererst brauchst du jetzt nicht mit Whataboutism ankommen.

Und warum man eine Maske tragen muss? Damit vielleicht der Sitznachbar nicht beim Niesen direkt sein Nasensekret auf einen verteilt. Da kann man genauso gut auch direkt das OP Personal fragen, warum die einen Mund und Nasenschutz tragen, obwohl doch die Luft so rein ist. Dort dient die "OP Maske" auch zum Schutz des Patienten und natürlich auch zum Schutz des Trägers, damit nicht direkt Körperflüssigkeiten von dem Patienten in den Nasen und Rachenbereich des Trägers gelangen.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Cinematicx:

Zu allererst brauchst du jetzt nicht mit Whataboutism ankommen.

Und warum man eine Maske tragen muss? Damit vielleicht der Sitznachbar nicht beim Niesen direkt sein Nasensekret auf einen verteilt. Da kann man genauso gut auch direkt das OP Personal fragen, warum die einen Mund und Nasenschutz tragen, obwohl doch die Luft so rein ist. Dort dient die "OP Maske" auch zum Schutz des Patienten und natürlich auch zum Schutz des Trägers, damit nicht direkt Körperflüssigkeiten von dem Patienten in den Nasen und Rachenbereich des Trägers gelangen.

 

Glaubst Du, daß die Leute auch beim Essen ihren Mundschutz tragen?

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb Christian_Mueller:

 

Glaubst Du, daß die Leute auch beim Essen ihren Mundschutz tragen?

 

 

Ich weiß ja nicht wie du für gewöhnlich isst, aber ich behalte meine Mahlzeiten im Mund und verteile diese nicht rigoros auf meine Mitmenschen. Daher besteht eine geringe Gefahr, wenn man beim Verzehr von Speisen oder Getränken den Mund- und Nasenschutz abnimmt. Falls der Fall eintritt, dass man während des Speisens Niesen oder Husten muss, hat man ja immer noch die Armbeuge.

Zudem ist der Bordservice sehr stark eingeschränkt, hast du bestimmt mitbekommen?

 

Edit: Du darfst natürlich auch gerne versuchen mit aufgesetzten Mund- und Nasenschutz, Speisen und Getränke zu verzehren. Ich befürchte allerdings, dass das dann dein letzter Flug gewesen sein wird.

Edited by Cinematicx (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Cinematicx:

Ich weiß ja nicht wie du für gewöhnlich isst, aber ich behalte meine Mahlzeiten im Mund und verteile diese nicht rigoros auf meine Mitmenschen. Daher besteht eine geringe Gefahr, wenn man beim Verzehr von Speisen oder Getränken den Mund- und Nasenschutz abnimmt. Falls der Fall eintritt, dass man während des Speisens Niesen oder Husten muss, hat man ja immer noch die Armbeuge.

Zudem ist der Bordservice sehr stark eingeschränkt, hast du bestimmt mitbekommen?

 

Edit: Du darfst natürlich auch gerne versuchen mit aufgesetzten Mund- und Nasenschutz, Speisen und Getränke zu verzehren. Ich befürchte allerdings, dass das dann dein letzter Flug gewesen sein wird.

 

Es ist völlig klar, daß Du normale Argumente nicht annehmen kannst und Dich wie andere User hier auch, windest wie ein Aal.

 

Allerdings kann man es drehen und wenden wie man will. Der Vorschlag mit den 1,5 Metern Abstand zwischen den Kinobesuchern, welche von den Verbänden an die Politik herangetragen wurde, ist zumindest diskussionswürdig. Der Unterschied zum Flugzeug wäre ein gutes Argument dagegen. Wird hier natürlich nicht akzeptiert.

 

Mitte April habe ich hier den 31. August als genanntes Kinoöffnungsdatum als unverschämt pessimistisch in die Diskussion gebracht und bin dafür kritisiert worden. Macht ja auch nichts.

 

Wenn es wegen der 1,5 Meter Sitzabstand bald weniger Kinos in Deutschland gibt habt Ihr hier schon Recht. Denn schließlich:

 

vor einer Stunde schrieb Kinokunstbutter:

und was interessiert des einen österreicher ???

 

 

 

 

Edited by Christian_Mueller (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb EIX:

Wenn das so weitergeht, werde ich noch zum RABUST 🙃

 

Vorsicht EIX ! In Bayern ist Rabust sein eine Straftat und wird mit grausam vielen Jahren in der Klappsmühle bestraft, und hier im Forum hast Du ohne meine ausdrückliche, schriftliche Erlaubnis meinen Künstlernamen zitiert - für dieses unglaubliche "Verbrechen" wird man normalerweise von einem nicht ganz neutralen Moderator verwarnt und gesperrt. Aber da Du von dem besagten M. ja ein guter Freund bist, gelten für Dich diese Regeln nicht... 😁

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Es reicht jetzt! Wirklich!

 

Ist ja schlimmer als der Gretel-Hüpfkinder-Threat in dem ich mich als "Wutbürger" bezeichnen lassen musste.

 

Das Thema ist komplex und spaltet derzeit die Gesellschaft - das ist korrekt, jedoch sollen wir hier im Forum BITTE den guten Ton nicht verlernen. Kritik ist in Ordnung aber dann sachlich und nicht persönlich. Danke.

 

Sollte es heute zu weiteren Entgleisungen kommen, dann mache ich hier dicht.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 26.5.2020 um 15:40 schrieb TK-Chris:

Ist ja schlimmer als der Gretel-Hüpfkinder-Threat in dem ich mich als "Wutbürger" bezeichnen lassen musste.

 

Das nehm ich mal als Kompliment 😉

 

Am 26.5.2020 um 15:40 schrieb TK-Chris:

Sollte es heute zu weiteren Entgleisungen kommen, dann mache ich hier dicht.

 

Bitte nicht. Hier sind sie doch unter sich und man kann den Thread ignorieren.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.