Jump to content

PROTOTYPEN - unbekannte, nie in Serie gebaute Filmkameras


Jürgen Lossau

Recommended Posts

Noch eine kleine Besserwisserei zur Eumig µP 2000: Der Mikroprozessor wird nicht von Mustek, sondern von Mostek gewesen sein. Ersteres ist ein Chinesischer Hardwarehersteller und erst seit den späten 80ern existent. Mostek hingegen fertigte den Z80 im Auftrag für Zilog und hatte später auch noch eine Lizenz für Herstellung und Vertrieb. Somit hatte diese Kamera höchstwahrscheinlich die gleiche CPU wie viele Arcadespiele der Zeit (zB Pac-Man) oder auch die Sinclair Spectrum bzw. ZX81 Homecomputer. 

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Sehr viele schöne Abbildungen der Kameras.
Und was mir auch sehr gefällt, der fröhlich, süffisante Ton in den Überschriften und Artikeln. Hier für jede Kamera eine witzige Bemerkung oder eine Anspielung auf ein Sprichwort, Wortspiel o.Ä. zu finden, war bestimmt nicht ganz so leicht. Es liest sich jedenfalls sehr leicht - eben auch durch die lockeren Bemerkungen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Du hast recht, @Martin Rowek. Und ich bin mir ganz sicher, dass bei ELMO viele Prototypen zu sehen gewesen wären. Aber es gibt leider keinen Kontakt zu der Firma. Ihr Geräte-Museum haben sie vor einigen Jahren vernichtet, wie mir aus Japan berichtet wurde. Und die Firma, die ja noch existiert, reagierte auf meine Anfragen leider nicht. Andere Kontakte zu ehemaligen japanischen Mitarbeitern von ELMO habe ich leider nicht. Falls noch jemand eine Idee hat, gerne melden. Einen Artikel im Super 8 Magazin wäre das allemal wert!

Link to comment
Share on other sites

Aha, Elmo hat scheinbar seine Museumsexponate vernichtet.

 

Na immerhin, die Mona Lisa im Louvre dagegen hat noch mehr Staub angesammelt und hängt noch immer da. Wird Zeit, daß die auch mal einer vernichtet. Und überhaupt... die Frau hat weder Silikonlippen, noch ein Handy am Ohr.

 

Total altmodisch sowas. Weg damit.

 

Um Kontakte zu ehemaligen Elmo Mitarbeitern zu knüpfen, könnte man es aber mal über Düsseldorf versuchen. Es muß doch für die dortigen japanischen Firmen und Mitarbeiter auch Industrie-, Branchen-, oder Interessenverbände geben, oder Organisationen zur kulturellen Kontaktpflege, in denen es auch deutsche und englische Sprachkenntnisse gibt. Vielleicht arbeiten dort auch einige ältere Kollegen, mit Bekanntschaften, die zufällig bis Elmo reichen.

 

Das wäre meine erste Idee.

Link to comment
Share on other sites

@Jürgen Lossau Schade, dass Elmo seine eigene Vergangenheit vernichtet hat und so verschlossen ist.

Mittlerweile habe ich auch die Beaulieu DS8 entdeckt, Schade, dass es diese Extrawurst nicht auf den Markt geschafft hat. Das wäre sonst die einzige DS8-Kamera mit Schwingspiegel geworden 😉 Ich muss schon froh sein, dass es wenigstens ein Foto gibt.

Link to comment
Share on other sites

Liebe Filmfreunde, die in Deidesheim an meinem Stand waren! Beim Versand der Bücher hat es wohl Komplikationen mit der Liste gegeben, erfahre ich heute. Wahrscheinlich habe ich wieder mal was unleserlich geschrieben...:) Wer also schon dort bestellt und bezahlt hatte und sein Buch noch nicht hat, bitte mal melden. Danke!

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die tollen Kommentare zu meinem Buch, die ich hier nochmal zusammengefasst habe, damit vielleicht auch die letzten Exemplare noch Abnehmer finden. Das Buch ist im Onlineshop von click & surr, über www.mysuper8.net und über jede Buchhandlung unter ISBN 9783938619506 bestellbar.

 

„Es ist schön geworden!“

David Sekanina, Cinematography.com

 

„Gut gemacht, exzellente Arbeit!“

Lee Mannering, 8mm Forum
 

„Sehr zu empfehlen!“

Maurizio di Cintio, Super 8 Gruppe, Facebook

 

„Fabelhafter Montag! Als ich zum Abendessen nach Hause kam und sah, dass Jürgen Lossaus neuestes Buch angekommen ist: Eine kluge Abhandlung über 158!!! Prototypen von Super-8- und 16-mm-Kameras. Ein erster Blick offenbart Erstaunliches, wie die Fotografie von Marcel Beaulieu mit einem Prototyp für Doppel-Super-8 oder eine Eumig mit motorisiertem, aber nicht automatischem Fokus und Stereoton. Außergewöhnlicher Band, sehr empfehlenswert, ein MUSS für jeden Super-8-Kreativen!“

Ignacio Benedeti Corzo, Super 8mm, Facebook

 

„Alles, was Jürgen Lossau herausbringt, ist Spitzenklasse!“

Shane C. Collins, Super 8mm, Facebook

 

Dies ist ein vorzügliches Buch. Endlich sehe ich die Entwicklungen anderer Designer. Sehr interessant. Jetzt würde ich gern noch mehr über den Formgestalter der Auto-Carena wissen.“

Shigeo Mizukawa, Kamera-Designer für FujiFilm, Japan

 

„Alle anderen Bücher von Jürgen Lossau sind fabelhaft. Dieses werde ich mir ebenfalls besorgen.“

Hyker Richard LaRiviere, Cine Camera Collectors, Facebook

 

Der begeisterte Fotobörsen-Besucher Lossau ist auch Autor vieler Bücher und Herausgeber einer Super-8-Zeitschrift. Es ist toll zu sehen, dass die Hersteller von Filmkameras bis vor kurzem an neuen Modellen gearbeitet haben. Jürgen hat ganz schön viel dokumentiert.“

André Hagers, Vereniging Fotografica, Niederlande

 

...und natürlich die Kommentare hier aus dem Forum:

 

„Ein überaus gelungenes Buch. Absolutes Highlight dieses Buches ist ganz klar das Kapitel Meopta, welches zudem das umfangreichste Kapitel darstellt!“

Martin Rowek, Filmvorführer-Forum

 

„Ein wirklich tolles Buch. Beeindruckend, was so manche Firma alles geplant und dann oft nicht umgesetzt hat. Das Kapitel über Albrecht Graf Goertz, den Schöpfer eines der schönsten Autos der Welt (BMW 507), hat mich begeistert. Er designte auch Fujicas! Auch sehr beeindruckend, was Leica so alles 25 Jahre lang für die Vitrine schuf.“

Helge L., Filmvorführer-Forum

 

„Vielen Dank für diese Arbeit, eine wunderbare Sache!“

Film-Mechaniker, Filmvorführer-Forum
 

„Was für ein Hochgenuss! Bin erst beim Arri-Kapitel, aber schon jetzt ganz tief versunken.“

F. Wachsmuth, Filmvorführer-Forum

 

„Bin auch ganz begeistert! Vielen Dank für das wunderbare Buch und für die immense Arbeit, die da drinsteckt.“

Mamingu, Filmvorführer-Forum

 

„Sehr viele schöne Abbildungen der Kameras. Und was mir auch sehr gefällt: Der fröhlich, süffisante Ton in den Überschriften und Artikeln. Es liest sich jedenfalls sehr leicht - eben auch durch die lockeren Bemerkungen.“

Regular 8, Filmvorführer-Forum


Danke!

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.