Jump to content

Das neue Super 8 Magazin #9! Zeit wird's!


Jürgen Lossau

Recommended Posts

Mir gefällt das Papier auch sehr gut, insbesondere das kompakte DINA5-Format, welches mich an die alten Fotokinomagazine aus der ehem. DDR erinnert 😉

Aufgefallen ist mir, dass der Artikel über exotische Super8-Kameras verschoben wurde. Dann passt es ja im Zuge des Artikels über die Bell & Howell Super8-Kamera mit Federwerk 😉

Link to comment
Share on other sites

Großes Lob für das neue Papier!

Neben der schon erwähnten Brillanz der Bilder ist der Kontrast der Texte deutlich besser, was der Lesbarkeit sehr zu Gute kommt. Darüber freuen sich sicherlich S8-Freunde wie ich, die schon älter sind als ihr Filmgerät.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab das neue zwar nicht vorliegen, aber wenn das von allen als besser lesbar und schöner in den Farben empfunden wird, ist das ja prima.
Ich hatte mit dem bisherig verwendeten keine Lese- oder andere Probleme, finde aber stetige Optimierung durchaus positiv.

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Regular8:

Ich hab das neue zwar nicht vorliegen, aber wenn das von allen als besser lesbar und schöner in den Farben empfunden wird, ist das ja prima.
Ich hatte mit dem bisherig verwendeten keine Lese- oder andere Probleme, finde aber stetige Optimierung durchaus positiv.

Hallo Bernhard, ein Exemplar ist an dich unterwegs, denn du hast uns ja ein schickes Foto geschickt - und das ist auch drin im aktuellen Magazin:).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gestern ist mir wie durch Zufall (der Dachboden der Eltern einer Freundin einer Frundin hat's ausgespuckt) eine super erhaltene Quartz 1x8S-2 zugeflogen. Jetzt brauche ich nur noch eine wie auch immer geartete Schutzkappe für das Ding und kann sie im Bätzelschen Sinne einsetzen.

 

IMG_20231102_160531_edit_14421060565507.thumb.jpg.54ddb4a3459d0c85738c2f65ddf12d82.jpg

 

 

Edited by MFB42 aka M. Bartels (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MFB42 aka M. Bartels:

Gestern ist mir wie durch Zufall (der Dachboden der Eltern einer Freundin einer Frundin hat's ausgespuckt) eine super erhaltene Quartz 1x8S-2 zugeflogen. Jetzt brauche ich nur noch eine wie auch immer geartete Schutzkappe für das Ding und kann sie im Bätzelschen Sinne einsetzen.

 

IMG_20231102_160531_edit_14421060565507.thumb.jpg.54ddb4a3459d0c85738c2f65ddf12d82.jpg

 

 

Siehste, siehste, siehste - wofür so ein Bastelei-Bericht doch gut ist. Oh, Verzeihung, darf ich Bastelei noch sagen???:)

  • Face with tears of joy 1
Link to comment
Share on other sites

Der Beli meiner vor drei Jahren erbeuteten Quarz wollte auch nicht mehr. Angeregt durch den o.g. Artikel hab ich sie mir jetzt mal genauer angesehen.

Ein Vorbesitzer hatte irgendwann mal zwei Silberzellen (1,6 V Zellenspannung war noch voll da!) hinein adaptiert - mit Plastikadaptern... 🙈

Also kein Kontakt.

 

Hab jetzt zwei Hörgerätezellen 1,35 V drin mit Messingadaptern, die ich noch hatte -  Beli geht wieder!

  • Thumsbup 1
Link to comment
Share on other sites

Am Anfang habe ich die Belichtungsautomatik benutzt, bin dann aber auf einen externen Beli umgestiegen, weil sie die Bilder je nach Situation zu plötzlich hell oder dunkel machte. Diese Schwankungen waren störend. Im Sommer habe ich dann die Situationen mit der internen Automatik gemessen und den ermittelten Wert mit dem manuellen Regler fixiert und losgefilmt. Das hat sehr gut funktioniert. Oder man schätzt eben...😉

 

Übrigens kann man die Kamera im Lauf nachspannen und so, wenn es denn passt, die ganze Kassette in einem "Rutsch" verfilmen. In diesem Fall ist dann ein Stativ sicher angebracht ...😆

Link to comment
Share on other sites

@k.schreier Wieso, soll mir das Matthias erzählen? Das funktioniert einwandfrei. Ich erinnere mich dunkel, dass ich in diesem Fall bei einem anderen Thema auch ein Stativ empfohlen habe.

Ich habe heute Nacht geträumt, dass ich mit meiner Pentaflex DS8 im Elbsandsteingebirge (Sächsische Schweiz) unterwegs bin 😉 Im wahren Leben habe ich mit ihr nur einmal in Hamburg einen E100D DS8-Film für Wittner Cinetec belichtet, bevor er ihn vermarktet hat.

Edited by Martin Rowek (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb Martin Rowek:

@k.schreier Wieso, soll mir das Matthias erzählen?

Das ganze sollte eigentlich nur eine kleine witzige Anspielung darauf sein, daß Deine letzte S8-Kassette mehrere Jahre in der Kamera verbracht hat, bis Du sie komplett belichtet hattest....

Vergiss es einfach, ich glaube Dein Humor ist ein anderer....

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Jürgen Lossau:

Siehste, siehste, siehste - wofür so ein Bastelei-Bericht doch gut ist. Oh, Verzeihung, darf ich Bastelei noch sagen???:)


Bastelei ist tatsächlich nicht der richtige Begriff, welcher hier aber sicherlich nicht abwertend gemeint war. Der fachliche Begriff lautet vielmehr Umrüstung, Anpassung bzw. Umbau.
Eine Bastelei wäre es, wenn der bereits von @Film-Mechaniker erwähnte Lampenschirm als Gegenlichtblende verwendet wird 😉

Zudem ist das Super8-Magazin kein Fachmagazin mehr, so dass der Begriff Bastelei als lockere Bezeichnung hier durchaus seine Berechtigung hat. Es gibt schließlich kaum noch Fachautoren, weil die sind mittlerweile aus Altersgründen nicht mehr erreichbar. Einige Fachautoren haben ihr Wissen mit ins Grab genommen bzw. fanden keinen Nachwuchs mehr. 

 

vor einer Stunde schrieb k.schreier:

Das ganze sollte eigentlich nur eine kleine witzige Anspielung darauf sein, daß Deine letzte S8-Kassette mehrere Jahre in der Kamera verbracht hat, bis Du sie komplett belichtet hattest....

Vergiss es einfach, ich glaube Dein Humor ist ein anderer....


Meine Frage war nicht böse gemeint, ich habe übersehen, dass Du Dich nur auf "die ganze Kassette in einem Rutsch verfilmen" bezogen hast. Zudem fehlte das entsprechende Smiley. Alles gut! 🙂 Ich habe aber tatsächlich einen anderen (trockenen) Humor. Man sagt, dass ich unfreiwillig komisch bin, weil ich lustige Sachen trocken erzähle.

Edited by Martin Rowek (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Martin Rowek:

Eine Bastelei wäre es, wenn der bereits von @Film-Mechaniker erwähnte Lampenschirm als Gegenlichtblende verwendet wird 😉

 

Ach wenn er innen schwarz ist und die passende (kleine) Größe hat ... warum nicht? Für den Nachwuchs mit begrenztem Budget vielleicht tatsächlich eine Alternative.

Ich hatte mal für mein Ton-Aufnahmegerät den Schaumstoff fürs Mikro vergessen (gegen Windgeräusche).

Zwei über den Mikro-Drahtkorb gestülpte (natürlich saubere!) Baumwollsocken haben die Aufnahmen dann dennoch gerettet.
Warum hätte ich auch die Aufnahmen ohne diese machen sollen, wenn ich weiß, dass das nichts wird und der Schaumstoff nun gerade mal im Urlaub nicht zur Verfügung steht, weil er zuhause in der anderen Foto-Tasche schlummert?
Ob man zu dem Sockenwindschutz nun basteln sagt, oder Lifehack oder einfach Trick17, MacGyvern ist Ansichtssache.
Das Zuhauselassen vom Original-Schaumstoff hat einen eindeutigeren Namen; Blödheit.

Link to comment
Share on other sites

Ich nenne es Socken über dem Mikrofon, weil ich keine steigernde Bezeichnung brauche. Heute scheint ja geistig nichts mehr zu gehen ohne von möglichst weit her geholte verbale Überstülpung.

 

Professionelle basteln nicht, sie behelfen sich. Basteleien sind wunderschön und für die Ewigkeit. Sagte schon Hilde Becker.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.