Jump to content

Recycling-Firma für Xenonlampen


jens

Recommended Posts

Hallo zusammen,

gestern hat uns eine Firma aus Tschechien kontaktiert. Sie sammeln kostenfrei Xenonlampen ein, um das Xenongas zu recyceln.
Die Website ist etwas "hemdsärmlig", bei Google findet man nix,...
Was haltet Ihr davon/kennt die jemand/sind die seriös?

 

https://xenonrs.cz

 

Jens

Link to comment
Share on other sites

Eigenlich hat man ja nichts zu verlieren. Die Daten, die von denen im Kontaktformular benötigt werden sind ja keine geheimen persönlichen Daten. Abholadresse wird die vom Kino sein, die ist wohl auch keine Unbekannte.

Also können die ja eigentlich nichts sonderlich unseriöses aus dieser Situation schöpfen oder?

 

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, hauptsächlich wird es das Wolfram der Elektroden sein.

Ich bin nun nicht auf dem Laufenden, wie hoch Wolfram als Altmetall gehandelt wird, könnte mir angesichts der ubiquitär teueren Preise schon vorstellen, dass sich das lohnt.

In Kinos mit mehreren Säälen, in denen ausrangierte Xenonkolben anfallen, wäre es eine Hochrechnung wert, wieviel kg Wolfram da zusammenkommt, wenn man die Kolben zerschmeißt und das Wolfram zum Metallhändler bringt...

Xenongas recyceln... Mag sein, dass auch das geht. Aber gewinnbringender dürfte das Wolfram sein.

Nur so eine Idee...

Edited by Dent-Jo (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Noch 'ne Idee..., da man im Zeitalter der Datensammelwut vorsichtig sein muß, habe ich mal nachgedacht, was man damit anfangen könnte:

 

Ja, vielleicht geht es nur um Xenongas, oder um Wolfram.

 

Möglich ist aber auch, daß es auf lange Sicht sehr wohl um Daten geht. Um Daten der Kinostätten, die "bares Geld verlieren", weil sie noch nicht auf LED Videowände des Herstellers XYZ umgeschwenkt sind.

 

Mit Erfassung des Xenonlampenverbrauchs, und im Sinne eines Anbieters idealisierten Stromkosten einzelner Abspielstätten anhand ihres Programmes, könnten in ein paar Monaten, oder Jahren, entsprechend personalisierte Angebote für Videowände eintrudeln, die anregend vorrechnen, wieviel man bei Verbrauch und Wartung sparen würde.

 

Das wäre noch kein Drama, ist aber möglicherweise der wahre Hintergrund. Ein Drama wäre, wenn Kinokunden beim Anblick eines großen Monitors im Kino gar keinen Unterschied mehr zu zuhause feststellten, und die letzte Motivation verlören, weiter ins Kino zu gehen.

 

Die Internetseite verrät interessanterweise nicht, wer hinter der Sammelaktion steht. Ein Umweltverein ? Gasgroßhändler ? Chinesischer Elektronikhersteller ? Ein einzelner schlauer Student ?

 

Und was ist, wenn defekte Xenonlampen eingesammelt in die Tschechei gebracht würden ? Oder auf dortige Veranlassung nach Afrika oder Indonesien ? Kriegt dann der Kinobetreiber eines Tages einen Strafbefehl wegen Begünstigung illegalen Müllexportes ?

 

Es ist schade, daß man solche Überlegungen heute überhaupt anstellen muß, aber wie schnell ist man ohne böse Absicht im Fadenkreuz !? Wir leben eben auch im Zeitalter kreativer Kriminalisierungen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich das richtig verstanden habe auf dieser Internetseite, wollen sie einige der gebrauchten Kolben wieder aufbereiten und zu einem günstigen Preis wieder verkaufen. Aha. Und wenn der dann hoch geht im Projektor?

Wenn auf der Seite ein paar mehr Details angegeben wären (gibt kein Impressum?) würde ich vielleicht sogar drüber nachdenken die Kolben von denen abholen zu lassen. Man kann ja mehrere zusammen kommen lassen und dann 10 stück in einem Schwung "entsorgen" lassen. Aber ich bin da auch zu misstrauisch...

 

Joa, oder man zerdeppert sie und bringt die Elektroden zum Altmetallhändler 🙂 bringt laut internet ca.24€/kg

Link to comment
Share on other sites

Recycling ist da eigentlich angesagt, Xenon isat nicht gerade ein häufiger Bestandteil der Athmosphäre, und muß recht mühsam extrahiert werden.

Wolfram ist ein endlicher Werkstoff, der schon zu Zeiten der Glühlampe nicht einfach weggeworfen gehörte. 

Nur, in Realität werden Xenonleuchtmittel in der näheren Zukunft kaum noch eine Rolle spielen, da flächendeckend auf RGB Halbleiter umgestellt sein wird.

Entwerder als RGB Projektor, oder als Direktstrashlender Großbildschirm. 

Ist wie mit alten Bleiakkus aus Backup Stromversorgung oder Telekommunikation. Einfach zum Recyclinghof, das ist zu sammeln, und beim Erreichen einiger 10 bis 100 kg ab zum Schrotthändler. Bringt gutes Geld, Selbst nicht zerlegt. Warum verschenken, könnte man auch beim Wolfram sagen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
vor 20 Stunden schrieb vossy:

Wollten eigentlich vorbei kommen, da wir gut 25 Kolben hier rumfliegen haben, leider hat sich dann niemand mehr gemeldet.

Bei uns auch, hatten Kontakt per mail. Aber seitdem nichts mehr gehört....

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Guten Tag!

 

Mein Name ist Vladimir und ich arbeite bei Xenon Regeneration Systems. Wir sind in der Tschechischen Republik ansässig und beschäftigen uns mit der Produktion von seltenem Xenongas. Genauer gesagt durch die Regeneration von Xenon aus alten Filmlampen.

 

Wir kaufen alte Lampen und sammeln daraus Gas. Die Kosten für solches Xenon sind deutlich geringer als bei der Herstellung nach der „klassischen“ Methode. Ich habe dieses Forum bei Google gefunden und bin hierher gekommen, um Ihre Fragen zu beantworten (entschuldigen Sie etwaige Tippfehler, Deutsch ist nicht meine Muttersprache).

Link to comment
Share on other sites

Wunderbar, kannst abholen lassen bei mir. Bisher ist das Problem immer dies, das ich diese versenden soll.

Auch Osram nimmt die zurück, müssen sie ja, nur eben muß man sie hinschicken. Und da ist dann das zerplatzen lassen und das Glas in den Restmüll einfach billiger.

Dürfte auch das Problem großer Kinos sein, das sie sich nicht um kostenintensive Entsorgung kümmern wollen.

Jens

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Jensg:

Wunderbar, kannst abholen lassen bei mir. Bisher ist das Problem immer dies, das ich diese versenden soll.

Auch Osram nimmt die zurück, müssen sie ja, nur eben muß man sie hinschicken. Und da ist dann das zerplatzen lassen und das Glas in den Restmüll einfach billiger.

Dürfte auch das Problem großer Kinos sein, das sie sich nicht um kostenintensive Entsorgung kümmern wollen.

Jens

Bitte senden Sie mir die Anzahl der Lampen und die genaue Adresse in privaten Nachrichten.

Ich werde versuchen, innerhalb eines Monats einen Kurier zu schicken.

  • Thumsbup 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 30.1.2024 um 20:07 schrieb vossy:

Also wir haben auch  ca 25+ diverse Osram etc xenon Brenner, gern in Bonn vorbeikommen 

Wir werden im März nach Bonn kommen, um Lampen zu kaufen. Vielleicht sogar schon früher.

  • Thumsbup 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Vladimir:

Wir werden im März nach Bonn kommen, um Lampen zu kaufen. Vielleicht sogar schon früher.

Dann schreiben sie mir gern Vorher hier via Nachricht, danke

Link to comment
Share on other sites

Am 6.2.2024 um 17:20 schrieb BALU:

Was zahlen Sie denn für 1 Lampe ?

 

Im Durchschnitt 5 pro Stück. Hängt vom Abstand, der Anzahl und der Art der Lampen ab. Senden Sie mir diese Informationen in einer privaten Nachricht und ich kann ein Angebot für Sie erstellen.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 6.3.2024 um 11:11 schrieb vossy:

 

@Vladimir wie schauts aus? 

Guten Tag!

Machen Sie sich keine Sorgen, wir haben Sie nicht vergessen, wir sind nur noch nicht dort angekommen. Ich werde versuchen, so schnell wie möglich einen Mietwagen für Sie zu organisieren.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.