Jump to content

"Illuminati"


preston sturges
 Share

Recommended Posts

Es mögen nur Details sein - aber dass man offenbar auf Superjet und Behelfsfallschirm verzichtet hat, war letzten Endes ausschlaggebend für mich, dem Film als Zuschauer eine Chance zu geben ;-)

 

Übrigens muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich trotz ästhetischer Bedenken durchaus großer Fan einer Pinkelpause bin... Was bin ich bei Filmen jenseits der 120 Minuten schon mit verknoteten Beinen auf dem Sitz gesessen, weil ich keine Minute verpassen wollte... Ist dem Vergnügen auch ein wenig abträglich.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 57
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Folgende Filmkritik heute bei uns in der Zeitung :

 

http://www.bkr-net.de/information/noz_p...55232.html

 

Was in der Onlineausgabe nicht steht ist die tolle überdimensionale Überschrift : 140 Minuten Langeweile

 

 

vielen Dank an den Autor :twisted:

 

die reihenfolge seiner inhaltsangabe lässt mich allerdings stark daran zweifeln, dass er buch oder/und film überhaupt rezipiert hat.

Link to comment
Share on other sites

Sorry, diese Kritik kann ich nicht nachvollziehen.

Ich hab ihn gestern selber gesehen, okay vll. sind ein paar hinweise überzogen, aber ist doch tolles entertainment =).

Wenn er denn Film so wissenschaftlich betrachtet, soll er sich ein Doku-Film angucken....

Mir hat der Film Spaß gemacht :). Aber ich muss meinen Vorrednern in der Tat zustimmen, manchmal hätte ein besser ausgeleuchteteres Set hergemusst.

Link to comment
Share on other sites

was ist denn bitte mit tom hanks' synchronsprecher los gewesen?

der klingt, als säße er mit betäubtem mund auf dem zahnarztstuhl und hätte mehrere tamponaden im mund und versucht dabei paul panzer zu imitieren...!

ist das sonst keinem aufgefallen?

finde das ganz ganz schlimm...

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja selbst durchaus der Meinung, dass "Illuminati" nichts taugt - die zitierte "Kritik" ist dennoch keinen Schuss Pulver wert. Oberflächliche Tiraden statt Analyse - und ein Kritiker, der derart gewissenlos spoilert, hat seinen Beruf schon grundsätzlich verfehlt.

Link to comment
Share on other sites

was ist denn bitte mit tom hanks' synchronsprecher los gewesen?

der klingt, als säße er mit betäubtem mund auf dem zahnarztstuhl und hätte mehrere tamponaden im mund und versucht dabei paul panzer zu imitieren...!

ist das sonst keinem aufgefallen?

finde das ganz ganz schlimm...

 

wie ich bereits zu bemerken mir erlaubte:

 

Die teutsche Synchronstimme klingt als ob er Tampons in den Backen bzw. unter den Lippen hat.

 

 

.

Link to comment
Share on other sites

Das Wetter ist seit gestern in Hannover mies und es regnet alle paar Stunden. Das wirkt sich gleich positiv auf die Besucherzahlen aus. Bei uns ist der Film richtig vielversprechend gestartet. :D

Link to comment
Share on other sites

Ich habe ihn mir gestern abend in OV angesehen und fand ihn sehr kurzweilig und um einiges besser als der Da Vinci Code - und ich finde auch, das der film sich relativ gut an die Romanvorlage hält.

Eine Pause da zu machen ist denke ich gar nicht so falsch, denn es gab schon einige Leute die während des Filmes auf die Toilette gingen und das kann dann schon relativ störend sein

Link to comment
Share on other sites

....

Eine Pause da zu machen ist denke ich gar nicht so falsch, denn es gab schon einige Leute die während des Filmes auf die Toilette gingen ....

 

Das ist mir in den Pausenvorstellungen auch schon aufgefallen, es ist einfach ruhiger im Saal. 80 Minuten am Stück halten heutzutage irgendwie die wenigsten aus.....daran ist bestimmt Teehome mit der Pausentaste schuld 8)

Link to comment
Share on other sites

Wie ist er denn nun bei euch angelaufen??????ß
In nur 4 Tagen mehr als doppelt so viele Besucher wie STAR TREK bisher in 11 Tagen erreicht hat.

 

 

Die von @cinerama kürzlich bemängelten "vermatschten Fehlfarben" von STAR TREK halten wohl mehr Publikum vom Filmbesuch ab, als erwartet. :wink:

Link to comment
Share on other sites

Nee, die verkreuzten Farben treffen aberhunderte von Blockbusterfilmen der letzten Jahre. Liegt am D.I.-Prozess und ist auch im Digital Master nichts besser (weshalb das Schimpfen auf angeblich miese "Massenkopien" häufig ins Leere läuft. - STAR TREK war da nur eine Fußnote, um das Thema wieder aufzugreifen. ILLUMINATI ist einfach ein europäischerer Stoff, STAR TREK 3rd Generation erst einmal gewöhnungsbedürftiger, auf wenn der innovatvere Film. :wink:

Link to comment
Share on other sites

Wie ist die Tonqualität bei euch (Dolby Digital) bei Illuminati? Bei mir durchgehend "6" bis "F". Unsere Tonanlage kann ich soweit ausschließen, bis Dienstag lief in den Saal "Wolverine", dieser Film lief mit "2 - 3".

 

Ich sehe es aber weniger tragisch, da Illuminati im diesen Saal eh über DTS läuft.

 

Die Besucherzahlen sind bei uns auch bombastisch, hätte ich nicht erwartet in diesem Ausmaß.

Link to comment
Share on other sites

Nicht nur die Synchronstimme.... ich finde Tom Hanks selbst wirkt, als hätte er grad einen Schlaganfall hinter sich..... (Wegen hängendem Mundwinkel)

allerdings...

er rennt die ganze zeit mit ein und demselben gesichtsausdruck durch rom/vatikan...

diese rolle hätte sogar steven seagal besser gespielt...!

dabei kann er es doch besser, was war los?

Link to comment
Share on other sites

allerdings...

er rennt die ganze zeit mit ein und demselben gesichtsausdruck durch rom/vatikan...

diese rolle hätte sogar steven seagal besser gespielt...!

dabei kann er es doch besser, was war los?

Na, versuch du doch mal die Welt (besser gesagt den Vatikan) zu retten, stündlich gibts tote Kirchenmenschen, die Zeit läuft gegen dich, die Bombe tickt, da steppst du auch nicht grinsend über die Leinwand... :wink:

Im übrigen: Jeder, der das Buch vorher verschlungen hat, wird an dem Film vieles auszusetzen haben - aber das ist doch bei jeder Literaurverfilmung so, das weiss doch jeder Bücherleser vorher.

 

Und zu den schwachen Blasen der Besucher: Verkauft einfach keine Getränke, die größer als 0,33 l sind (am besten gar keine verkaufen), dann löst sich das Problem von ganz allein... :)

Link to comment
Share on other sites

Die Besucherzahlen sind bei uns auch bombastisch, hätte ich nicht erwartet in diesem Ausmaß.
Hm, also "bombastisch" kann ich jetzt so gar nicht sagen für mein Kino... Erwartet hätte ich wesentlich mehr.

 

Bleibt also nur, die Nielsenzahlen abzuwarten heute Nacht...

 

 

Hat jemand zufällig noch die Nielsenzahlen von Da vinci Code für Orte unter 50TE ????

 

Vielleicht habe ich ja auch einfach nur falsche Erwartungen....

 

(Jedenfalls habe ich deutlichst mehr als Wolverine (nach Nielsen) in seiner erste Woche..)

Link to comment
Share on other sites

- und ich finde auch, das der film sich relativ gut an die Romanvorlage hält.

 

Haben wir das selbe Buch gelesen?

 

eine Frage: Wie bringst du ein 700 Seiten Buch in 138 Minuten unter?

Und wenn man das betrachtet, dann hält er sich schon relativ gut an die Romanvorlage - jedenfalls in meinen Augen.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich muss man es runter strippen (unwichtige Nebenhandlungen weglassen, kürzen etc.)

 

Wenn aber wie beim ersten Film die 2te Hälfte fast nix mehr mit dem Buch zu tun hat dann könnten die auch gleich ein neues Script schreiben.

 

Der nächste Band hat ja nur noch 480 Seiten, d.h. man sollte die bequem in 90 Minuten unterbringen können :wink:

 

 

.

Link to comment
Share on other sites

Diesen Dan Brown habe ich nicht gelesen, wohl aber das erste Buch. Typische US-Trivialliteratur, ohne Schnörkel, Stil und literarischen Wert. Aber unterhaltsam, zieht den Leser mit Tricks und Wendungen durch bis zur letzten Seite. Irgendwer hat diese Art Buch mal als "Skilift-Literatur" bezeichnet.

 

Das meine ich nicht wirklich abwertend, früher waren es eben Bücher von Arthur Hailey oder Alistair MacLean oder später die Fließbandbücher von Michael Crichton (dessen "Frühwerk" ANDROMEDA übrigens ein groartiger Wissenschaftsroman ist).

 

Da die Figuren dieser Art Literatur grundsätzlich nur Pappkameraden mit auflaminierten Psychologie-Weisheiten sind, braucht man beim Verfilmen unbedingt einen charismatischen Star, der ihnen durch seine Glaubwürdigkeit Leben verleiht. (Deshalb sind z.B. die Charaktere im ersten AIRPORT-Film viel spannender als im Buch von Hailey.)

 

Daher denke ich, daß die Werktreue bei solchen Bestseller-Verfilmungen weniger wichtig ist, es kommt eher darauf an, daß der Leser-Zuschauer die Stimmung des Buchs wiederfindet und der Nicht-Leser sich gut unterhält. Und das scheint ja bei ILLUMINATI irgendwie gut zu klappen.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich muss man es runter strippen (unwichtige Nebenhandlungen weglassen, kürzen etc.)

 

Wenn aber wie beim ersten Film die 2te Hälfte fast nix mehr mit dem Buch zu tun hat dann könnten die auch gleich ein neues Script schreiben.

 

.

 

@3dcg: Ich gehe, davon aus, das Du mit dem ersten Film den DA VINCI CODE meinst - um den geht es aber nicht, ich rede von dem jetzigen Film ILLUMINATI

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.