Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Film'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 8 results

  1. Es betrifft uns hier zwar nicht wirklich direkt, aber zum allgemeinen Verständnis zum photographischen Film ... https://emulsive.org/articles/news/no-joke-30-increase-on-fujifilm-photographic-film-and-paper-from-april-1st-2019
  2. Ich starte jetzt mal das Thema zur neun, von mir entworfenen Trockentrommel, da ich den ''Kurze Frage - Kurze Antwort'' Thread nicht komplett kontern wollte. Zur Trommel: der Film wird auf einem KG-DN 160er Rohr ohne Muffe am Ende aufgewickelt. Die Muffe wird abgesägt, denn sie würde nur stören. Auf das Rohr wird eine Antirutschmatte für die Tischdecken aufgeklebt. Diese sollte die Verkürzung des Films beim trocken aufnehmen bzw. abfedern. An beiden Enden der Rolle sind Führungslager für die Möbelrollen die auf eine Grundplatte geschraubt werden. Die sind noch vom toten Projekt Entwicklungsmaschine über. ;) Zusätzlich ist noch an einer der beiden Seiten eine Art Riemenscheibe, um evtl. die Rollen während des Trocknens zu drehen. Was durchaus Sinn macht. Die Ganze Konstruktion, sollte ca. 35m (wenn man enge Lagen macht) 16mm Breiten Film aufnehmen können. Was die ganze Sache auf eine länge von ca. 1,35m bringt. Seitenansicht Das sind nur Skizzen von der Trommel. Ich hoffe sie sind zu verstehen. Ich freue mich auf eure antworten. :) Sandro
  3. Jens-D

    35mm DTS-Sound

    From the album: Film

  4. TheOwlsAreNotWhatTheySeen

    Historische Materialien zu Musik im Stummfilmkino

    Liebe Forumsmitglieder, zunächst einmal Hallo an alle, super Forum! Ich habe schon öfter hier gelesen und mich jetzt auch registriert, da ich ein Anliegen in eigener Sache habe. Es geht um Folgendes: ich arbeite an einem Forschungsprojekt zu den musikalischen Aufführungspraktiken im deutschen Stummfilmkino jenseits der 1920er Jahre. Mich interessieren hierbei vorallem die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Musik im Kino, also in Form von Ouvertüren, Zwischenaktmusik, Musik zu Filmen, Musik gespielt vor dem Kino zur Anwerbung von Besuchern etc. Ich schreibe hier in der Hoffnung, dass jemand zufällig von einem Nachlass eines historischen Kinos weiß. Im besten Fall mit Verträgen mit Musikern, Noten etc.Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche und habe leider bisher wenig Erfolg gehabt. Ich interessiere mich auch für Nachlässe von Kapellmeistern (Noten, Notizen etc.), Werbematerialien von Kinos mit Bezug auf die Musik, oder zeitgenössische Rezeption, die sich mit musikalischen Darbietungen im Kino befasst. Ich bin sehr sehr dankbar für jeden noch so kleinsten Hinweis!!! Vielen vielen Dank vorab fürs Lesen :-)
  5. archiv23

    UTRECHT-SAMMLERBÖRSE 2016

    HALLO ! Hier mal ein Link zu einem Geheimtipp in der Sammlerszene,denn viele Filmsammler wissen noch nicht,daß man dort neben sehr vielen Schallplatten & CDs auch recht tolles Film- & Kinomaterial finden kann. http://recordplanet.nl/platenbeurs.html Sind selbst dort mit Stand (Nr.3746B) vertreten. Euer archiv23
  6. 16mm Cartoon: "GOOFY - MOTOR MANIA" (deutscher Titel: "GOOFY SIEHT ROT") Testbedingungen: Projektor: BAUER P7 UNIVERSAL TS Projektionsabstand: ca. 3m. Kopiedaten: -Farbe (einige Leute haben mir gesagt das aufgrund der grauen Lichttonspur es sich möglicherweise um eine Technicolor-Kopie handeln könnte. Aber sicher ist das nicht. Absolut nicht.) -Deutscher Lichtton -Länge: circa 7min -Hersteller: Walt Disney Productions (Welcher der deutsche 16mm Verleih diesen Film im Verleih mal hatte, weiß ich nicht) Inhalt: Goofy als Mr.Wheeler, der als braver Bürger niemanden etwas zu Leibe tut, jedoch als Autofahrer zum Monster wird. Testergebniß: (Schulnotensystem) -Farbe: Sehr Gut!! (wirkt sehr frisch, und kräftig) -Lichtbestimmung: Sehr Gut!! (Hell und Kontrastreich) -Schärfe: Sehr Gut!! -Ton: Sehr Gut!! -Bildstand: Sehr Gut!! -Körnung: Sehr Gut!! Zustand: (gebraucht) In Anbetracht dessen das dieser Film schon so alt ist, hat er weder Hacker, noch Laufstreifen. Er hat auch keinen Rotstich, ist nicht geschrumpft. Er läuft sauber und ruhig durch den Projektor.
  7. kinoflonheim

    Bremsenreiniger

    guten Tag, ich frage die Spezialisten: Greift Bremsenreiniger Kunststoffe an? Bremsenreiniger als Filmreiniger: Wie darf ich das verstehen? war das ein Witz oder meinte der Autor das im Ernst? Vielen Dank und herzliche Grüße kinoflonheim-nierstein
  8. AmateurFilmer

    Digital vs. Film

    Hi, mich hat dieses Thema seit Neuestem gepackt und ich würde es begrüßen, wenn hier eine Diskussion zum Thema entstehen würde, die ungefähr wie diese strukturiert ist: ; also möglichst alle Pros und Contras von Digital und Film aufzählen. Im Gegensatz zum Video würden mich hier auch die persönlichen Meinungen interessieren. Das soll also kein "Ich hab 'ne Frage - Wie komm' ich da weiter?"-Thread werden, sondern eine umfassende Diskussion zum Thema, die sich von eher allgemeinen Punkten bis ins Detail ausweitet. Ich hoffe, ihr findet das Konzept so ansprechend, dass ihr dazu ein "paar" Zeilen schreibt. ;) .. Und da es irgendwie komisch wäre, wenn gleich den ersten Punkt ein analog (fast) unerfahrener Schüler machen würde, lasse ich euch den Vortritt. LG, AmateurFilmer P.S.: Mich interessiert wirklich ALLES zum Thema Film und daher würde mir auch gefallen, wenn die Diskussion in diesem Kontext die Filmgeschichte, die Entwicklung der Filmtechnik, wichtige Personen, ästhetische und soziale Entwicklungen der Filmer und "Film-Konsumenten", finanzielle Aspekte, Kameratechnik, Projektion im Kino, junge Film-Szene etc. umfassen würde. Mit dem Thema Film kann mich eigentlich gar nicht langweilen (außer mit schlechten Filmen..^^).
×