Jump to content

Minolta XL 401


ACME
 Share

Recommended Posts

Hallo.

Auf der Suche nach einer handlichen

Kamera bin ich auf mehrere Exemplare

der Minolta XL 401 gestoßen.

Auch die Canon 310XL wird z. Zt. mehr-

fach angeboten. Die Minolta gefällt

mir aber besser, wegen der TTL-Messung

und der Intervall-Schaltung.

Ist diese Kamera (Funktion vorausgesetzt)

empfehlenswert?

MfG

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Jup, ich habe sowohl die Minolta 401XL als auch die Canon 310XL beide haben bis jetzt sowohl den Kodak 100D als auch den Foma 100 für meine Augen korrekt belichtet.

Liegt wohl daran das leichte Fehlbelichtungen vom Material gut vertragen werden.

Technisch ist die Minolta eindeutig überlegen ein Intervall-Schalter,Selbstauslöser na du hast es ja gesagt.

Obwohl ich das Sucherbild bei der Minolta etwas dunkler empfinde.

Ich denke die Minolta ist die bessere Wahl obwohl ich doch häufiger die Canon nutzte die ist ungemein robust und handlich.

Im Ergebniss macht man aber mit beiden nichts verkehrt, natürlich vorausgesetzt sie funktionieren.

 

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Mir ist auch gerade eine sehr gut erhaltene Minolta XL401 zugefallen und sie gefällt mir ausgesprochen gut. Sie macht einen wertigen und praktischen Eindruck.

 

Der direkte Vergleich zur 310xl bietet sich an.

 

Vorteile der Minolta:

- Der Sucher ist etwas 4x so groß und hat einen guten Schnittbildindikator

- TTL-Messung

- erlaubt manuelle Blendensteuerung (fummelig, aber geht)

- eingebautes Intervalometer und Selbstauslöser

- Blitzkontakt

- Kabelfernbedienung

- Feste Streulichtblende

- Besser gedämpfte Objektivringe mit längeren Wegen (FOkus/Brennweite)

- Flexibleres Makro (v.a. mit echter Schärfekontrolle, nicht nur Handschlaufenmessung)

- Deutlich leiserer Lauf

 

 

Vorteile der Canon:

- Eine Spur leichter als die Minolta

- f=1.0 statt f=1.1 (falls das so exakt stimmt)

- Ein ASA-Kerbentaster mehr vorhanden (saubere 100D Erkennung)

- C-8 Weitwinkeladapter verfügbar

 

Die Abbildungsqualität ist noch zu testen. Ich werde aber wohl mal einen Testfilm zum Vergleich opfern. Wenn ich die Minolta auf den 100D kalibriert bekomme, hat sie als "Immerdabei" durchaus eine Chance. Kennt jemand einen Weitwinkeladapter für die Minolta? (46mm...)

Link to comment
Share on other sites

Die Abbildungsqualität ist noch zu testen. Ich werde aber wohl mal einen Testfilm zum Vergleich opfern.

Wenn ich die Minolta auf den 100D kalibriert bekomme, hat sie als "Immerdabei" durchaus eine Chance.

Ich glaube das die Minolta ein besseres Bild produziert . . .

Vorausgesetzt alles ist noch richtig justiert was Ich nie überprüfen kann

Hatte früher selber mal eine und auch diverse Kleinbildkameras und war sehr zufrieden

Mein ganzer Stolz war damals eine Minolta Poket Spiegelreflex mit Makro Vario Objektiv

Da habe ich Mini-Dias mit gemacht und die waren echt klasse geworden :-)

Die habe ich übrigens immer noch. Es gab auch eine Pentax 110 ?

Die hatte sogar Wechselobjektive und war noch kleiner . . .

 

http://www.youtube.c...h?v=0YxG4E4HqK0

 

http://www.youtube.c...h?v=_94a9wxcqEo

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe mit Minoltas gute Erfahrungen gemacht. Allerdings kenne ich nur die alte K-11 und ein die D12.

 

Die D12 macht schon von Verarbeitung und Gewicht her einen sehr guten Eindruck.

 

Die Bildqualität war auch schön (habe sie nicht oft verwendet), das Objektiv ließ sich gut einsetzen.

 

Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall !

 

 

Mich

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.