Jump to content

Mal was Lustiges....


Martin Rowek
 Share

Recommended Posts

Das Nachtgebet einer nicht mehr taufrischen Jungfer: "Lieber Gott, ich bitte nicht für mich, aber schenke doch meiner alten armen Mutter endlich einen grossen, starken und geilen Schwiegersohn!"

 

Claus-Dieter

Link to comment
Share on other sites

Eines Tages ging unser (elektrischer) Rasenmäher kaputt...

Meine Frau beharrte verbissen darauf, dass ich ihn repariere.

Eines Tages glaubte sie, einen Weg gefunden zu haben, mich zu

überzeugen, sehr subtil...

Als ich nach Hause kam, sah ich sie im hohen Rasen damit beschäftigt,

ihn mit ihrer Nagelschere zu schneiden. Das hat mich sehr berührt...

Ich entschied mich, ins Haus zu gehen und kehrt ein paar Minuten

später mit der Zahnbürste zurück.

Ich gab ihr diese und meinte: "Wenn du mit dem Rasen fertig bist,

kannst du gleich noch den Innenhof kehren."

Danach erinnere ich mich an nichts mehr...

Die Ärzte meinten, dass ich bald wieder laufen könne, aber wohl den

Rest meines Lebens hinken werde...

Link to comment
Share on other sites

Ein Autofahrer gerät auf der A2 Richtung Berlin in einen riesigen Stau. Nichts geht mehr. Er fragt einen Polizisten, der die Straße zwischen den Autoreihen herbeigelaufen kommt, was los sei. Polizist: "Guido Westerwelle ist wegen der Spendenaffäre schrecklich deprimiert. Er hat mitten auf der Straße angehalten und gesagt, dass er nun wohl nicht genug Geldspenden für die FDP zusammenbekommt und droht, dass er sich mit Benzin übergießt und anzündet. Ich gehe herum, um für ihn zu sammeln."

Autofahrer: "Wie viel haben Sie denn schon eingesammelt?" Polizist: "Bisher schon 500 Liter, aber viele Leute sind noch am Tank auspumpen."

Link to comment
Share on other sites

Ein Bauer gewinnt 1.500 Euro im Lotto und bekommt sie in drei

Fünfhunderter-Scheinen bar ausbezahlt.. Leider fällt ihm das Geld auf den

Boden und seine fette Sau frisst das Geld.

 

Der Geldbote hat einen Ratschlag parat: "Geben Sie der Sau einen Korn zu

trinken und treten Sie ihr in den Hintern, dann kotzt die das Geld wieder

aus."

 

Da der Bauer gerade keinen Korn im Haus hat, schleppt er die Sau in die

nächste Kneipe, bestellt ein Bier und einen Korn.

Er trinkt das Bier auf ex, gibt der Sau den Korn, tritt ihr in den Hintern

und siehe da, sie erbricht einen Fünfhunderter.

Der Wirt ist begeistert und fragt, ob er das Tier kaufen könne.

 

'Unverkäuflich', sagt der Bauer, bestellt noch einen Korn, noch ein Bier,

tritt der Sau in den Hintern und der zweite Fünfhunderter kommt zum

Vorschein. Der Wirt kann es kaum glauben, und der Bauer wiederholt das Spiel

zum dritten Mal.

 

Darauf der Wirt: "Ich gebe Ihnen 10.000 Euro bar für das Tier." Zufrieden

willigt der Bauer ein, lässt die Sau in der Kneipe und geht heim.

 

Anderntags liest er in der Zeitung die Schlagzeile:

 

"Betrunkener Gastwirt tritt Sau zu Tode"

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.