Jump to content

70mm Event in Karlsruhe


Recommended Posts

  • Replies 2.5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Als wenn es nicht schon schlimm genug gewesen wäre, dass ich beim diesen jährigen Festival absolut nicht abkömmlich bin. Jetzt auch noch dieser Hammer. Habe mir gerade mehrere Bisswunden im Allerwer

BERICHT VOM 70mm-FESTIVAL Das 70mm-Festival in Karlsruhe war wieder einmal gelungen. Für Daheimgebliebene sei gesagt: Nicht nach Karlsruhe fahren ist auch keine Lösung!   Statt eines fälligen Url

OFF-Topic ... aber irgendwie doch hier passend:   Vergangenen Donnerstag 10. Oktober ... Kinoprogrammpreis 2013 - Preis-Verleihung in der Schauburg, Karlsruhe       Zu Beginn der feierlichen V

Posted Images

Ach was, es handelt sich um ein neuentwickeltes Gerät, mit dem auf ältere Breitfilmkopien Cyan-Farbstoffe aufgetragen werden!

 

Meinst Du den "DP70 Color Enhancer"? Also dieses Gerät HIER?

 

Sorry ... leider nein! ... Dottore Buenocorse ist dieses Jahr unpäßlich und außerdem verleiht er den "DP70 Color Enhancer" grundsätzlich nur am 1. April ...

Link to post
Share on other sites

Baut Ihr jetzt wirklich noch CINERAMA ein? Da fehlt aber noch die 4. Kiste mit der Tonmaschine. Als Überraschungsfilm beim Festival gibt es dann HOW THE WEST WAS WON zu sehen?

 

Spass beiseite. Das sieht doch sehr nach neuen Lautsprechern aus. In Baden-Baden wurde doch ein neues System vorgestellt. Als Referenz wurde seinerzeit z.B. die Schauburg erwähnt.

Link to post
Share on other sites

Hallo preston,

 

 

Kein Festivalrätsel dieses Jahr ?

 

Sorry ... aber keine Zeit dafür gehabt ... ein Rätsel für die clevere Leserschaft hier zu finden ist immer sehr zeitaufwändig und erfordert einiges an Recherche - man will ja auch etwas Interessantes fragen, etwas, dass auch nicht so leicht zu beantworten ist und Freude macht herauszufinden. Dazu war dieses Jahr einfach keine Zeit gewesen ... bitte um Nachsicht.

Link to post
Share on other sites

Wär's nur eine Kiste, könnte man annehmen, es handle sich um Dr. Dolittles Stoßmich-Ziehdich. Leider fehlen Luftlöcher und es gibt auch keine zwei Futterklappen (für jeden Kopf eine). Außerdem sind die Kisten dafür zu klein.

Da es sich um mehrere Transport-Kisten unterschiedlicher Größe handelt, bleibt nur eins: die originale Duftinstallation Smell-O-Rama von Hans Laube! Endlich! Da werden sie sogar in Bradford vor Neid erblassen!

Link to post
Share on other sites

Sorry ... aber keine Zeit dafür gehabt ... ein Rätsel für die clevere Leserschaft hier zu finden ist immer sehr zeitaufwändig und erfordert einiges an Recherche - man will ja auch etwas Interessantes fragen, etwas, dass auch nicht so leicht zu beantworten ist und Freude macht herauszufinden. Dazu war dieses Jahr einfach keine Zeit gewesen ... bitte um Nachsicht.

 

Nachsicht wird natürlich gewährt,

 

dann bis zum Freitag, freue mich

Link to post
Share on other sites

Sind das zufällig diese hier?

 

cr4_big.gif

 

 

Ja ... die sind es ... 5 x alcons CR4 für die front gemäß original Todd-AO layout (und natürlich in der hoffnung auf zukünftige tonformate mit 5-frontkanälen :-)) - sind drei weg aktiv systeme mit den ALC system-amps von alcons.

 

Hier steht etwas mehr über die CR4 und die philosophie dahinter ...

 

http://www.ziogiorgio.de/viewnews.php?id=24058

Link to post
Share on other sites

War heute in "Doctor Dolittle" und muss sagen ich war echt begeistert. Nicht nur von der Quali der Farben, da hat Preston nicht zu wenig versprochen. Auch die Musik klang sehr gut. Und auch sonst hat alles gestimmt. Der Film ist wirklich so toll wie ich ihn aus Kindertagen im Kopf habe.

Link to post
Share on other sites

Zunächst mal wieder vielen Dank an Herbert Born, den Vorführern Vincent und Markus, sowie den wirklich freundlichen Mitarbeitern hinter der Kasse, Theken und ganz im Hintergrund beim Kochen und Zubereiten der Imbissmenüs zwischen den Pausen. Wie immer war das Todd AO Festival eine Veranstaltung mit überraschenden Filmtitel. Meine kurzen Eindrücke dazu.

Freitag "Doctor Dolittle" eine noch farblich zeitweise intakte Kopie, meistens in der B-Rolle mit Violettstich. Dafür komplett mit Ouvertüren, Pausen, Einlassmusik nach der Pause und Exit Musik. Es waren mehrere Schulklassen bei der Vorführung, die wie ich beobachtete, doch sehr mit der Handlung mitfühlten.

"Circus World" in Suüertechnirama 70 präsentiert als Cinerama (mit Logo am Anfang)in einer rotstichigen, guterhaltenen Kopie mit echten 6-Kanal-Ton. Auch dieser Film mit Pause und 3 mal dem Lied "Circus World" von Dimitri Tiomkin. John Wayne als Westernheld und Zirkusdirektor. Lloyd Nolan hat mich am meisten von seinem Schauspiel überzeugt. Rita Hayworth weniger.

Der 70 mm Vortrag von Thomas Hauerslev ist ja schon von anderen Veranstaltungen bekannt und daher nichts Neues mehr, außer für Neuzugänge.

"Indiana Jones and the Temple of Doom", nach dem Abendimbiss (sehr lecker), war ein guter Blow Up mit ein paar Zensurschnitten.

Der Samstag begann nach dem traditionellen Schauburg Frühstück mit "Grease", einem etwas flachen 70 mm Blow Up und übertriebenen Surroundpegel. Aber sehr unterhaltsame, voraussehbare Handlung und musikalisch abwechselnd.

Dann der Film, auf den viele schon gewartet haben, "Scent of Mystery" oder auch "Holliday in Spain" präsentiert als Cinerama, gefilmt in Todd AO. Leider auch sehr rotstichig, mit ganz wenig Grün zeitweise.

Die Musik von Mario Nascimbene fand ich nicht so passend, die Rahmenhandlung etwas schwerfällig, dafür haben mir die vielen spanischen Countrysides und Aufnahmen der Stadt Granada, Gaudix usw. gefallen. Leider wurden die

Wanderdünen von "Lawrence" im Cabo de Gata Naturpark nicht gezeigt. Der Film wurde ohne Geruchseinspielung über die Klimaanlage vorgeführt und hatte eine Pause mit Vormusik. Den Taxifahrer spielte Peter Lorre recht überzeugend.

Gleich nach der Kaffeepause kam John Fords "Cheyenne Autumn" auf den Teller, eine noch farblich sehr gut erhaltene Kopie mit schwedischen Untertitel. Der Film kann, oder auch nicht gefallen, ist sehr langatmig, zeigt

aber herrlich schöne Aufnahmen rund ums Monument Valley. Die Musik von Alex North ist auch gewöhnungsbedürftig, Tiomkin hätte da etwas anderes abgeliefert.

Nach dem Imbiss dann um 20.30 Uhr "Lord Jim" in einer neu gezogenen 70 mm Kopie mit DTS Ton ohne Surroundinformation. Die Ouvertüre nach der Pause und Exit Musik kamen von CD oder DVD. Mit hat der Film nach über 40 Jahren

sehr gut gefallen, hatte Atmosphäre und Curd Jürgens war in seiner Rolle auch überzeugend, Peter O'Toole so oder so. Das Mädchen Dalia Lavi hatte nicht viel zu erzählen, da sie ja Wäsche bügeln musste.

Der Sonntag, wie gehabt das Frühstück und dann, anstelle in die Kirche, zum Film "König der Könige" in Supertechnirama 70 mm. Eine violettstichige Kopie mit wenig Verschnitt, außer die FSK Kürzungen. Seltsam jedoch, der 6-Kanal-Ton ohne besondere Sprachmischung mit einzelner Ausnahme, wie sonst bei solchen Titeln gewohnt. Rozsas Musik aber immer wieder schön zu hören. Kurz vor der Pause wurde noch auf digitale Projektion übergeblendet, weil die Kopie da wohl sehr verschnitten waren. Erstaunlich gute Qualität, obwohl nur HD Files gespielt. Die Ouvertüren, Entre'Acte Musik und Exit Musik wurden ebenfalls von DVD gespielt.

"Das Zigeunerlager zieht in den Himmel" eine russische Originalfassung in Sovscope 70 mit noch gut erhaltenen ORWO Farben. Die instrumentale Musik klag recht westlich, die Lieder der Zigeuener natürlich nicht.

Eine Pferdediebstahlgeschichte mit mörderischen Ende.

"Out of Africa" kennt ja jeder. Der Blow Up im 1:1,85 Format war etwas flach in Kontrast. Die John Barry Musik rettete ja die etwas langatmige Geschichte.

Der zweite Höhepunkt vom Festival dann um 20.30 "The Golden Head", eine Cinerama Präsentation gefilmt in Technirama 70 mm und dem Stargast Jess Conrad. Der Film lief in England laut Aussage nur 1 oder 2 Wochen und wurde dann sehr schnell vergessen. Die Handlung eine Kinderdetektivgeschichte, leicht überschaubar, mit etwas Humor von Buddy Hackett und viele schöne Sightseeing Szenen von Ungarn mit Budapest usw. Die Kopie leider auch nur noch rosarot. Es gab zwar eine Verfolgungsfahrt in Budapest mit Feuerwehrauto und Polizei, so richtige Cinerama Effekte kamen nicht rüber, doch insgesamt noch unterhaltsam und vor allen Dingen kurz. Trotz Pause nur circa 105 Minuten. Der Darsteller von Michael Stevenson Jess Conrad hat den Film angeblich in der Schauburg zum ersten Mal gesehen, weil er bei der Premmiere in England zu viel Champagner getrunken hatte. Es gab Autogramme zu kaufen und nach Filmende noch ein paar Anmerkungen und Antworten zu Fragen vom Publikum. Sehr nett und kurzweilig.

 

 

2

Link to post
Share on other sites

Thanks for all the pictures, Thomas :-)

 

Dem Dank von filmempire an das ganze Schauburg-Team möchte ich mich anschließen. Das Wochenende hat viel Spaß gemacht (trotz Grease ;-))

 

Meine persönlichen Favoriten waren "Cheyenne Autumn" (eine wunderbar erhaltene Kopie, mit der ich Jungspund einen Eindruck bekommen konnte, wie gut 70mm früher wirklich aussah), "Lord Jim" (neue Kopie, die meiner bescheidenen Meinung nach zeigt, dass es immer noch möglich ist, gute neue Kopien zu machen) und - ahem - "Out of Africa", den ich noch nie gesehen hatte. Wobei ich bei dem Film innerlich immer geflucht habe, dass der in 1:1,85 gedreht wurde. Wie kann man nur.

 

Ich freue mich schon auf das (hoffentlich wieder stattfindende) nächste Widescreen-Festival.

 

Vielen Dank!

Link to post
Share on other sites

Die Teilnehmer des 6. 70mm Todd-AO Festivals grüßen das Forum :-)

 

70mm-2010.jpg

 

Drei schöne und abwechslungsreiche Tage sind vorbei ... einige Festivalbilder stelle ich heute abend in die Galerie hier im Forum ein. Teilnehmer können sich dann die gewünschten Erinnerungsfotos downloaden.

 

Wir danken allen Besuchern und freuen uns schon auf das 7. 70mm Todd-AO Festival in der Schauburg Karlsruhe, das vom 7. - 9. Oktober 2011 stattfinden wird. Don't miss it!!

 

Highlights für 2011 ...

 

WEST SIDE STORY ...

50th Anniversary screening einer neuen 70mm Kopie - erstmals seit vielen, vielen Jahren wird der Film in seiner Original 6-Kanal-Stereo Tonmischung zu hören sein ... 5 Frontkanäle und Surround.

 

weitere Höhepunkte:

Der frischgebackene OSCAR Preisträger Kevin Brownlow berichtet “From Biograph to Fox Grandeur. Early Experiments in Large Format Presentations”

anschließend deutsche Erstaufführung von ...

 

THE BAT WHISPERS (1930)

http://www.imdb.com/title/tt0020668

 

... einer der ersten Large Format Spielfilme überhaupt.

 

65mmbatwispers.jpg

Gezeigt wird eine neue 35mm CinemaScope Kopie der Robert Gitt UCLA Restaurierung, die von den 65mm Original Magnifilm Kameraelementen erfolgt ist. Format 1 : 2,13

Link to post
Share on other sites

Na, das nenne ich langfristige Planung :-) Bin schon gespannt auf Westside Story, natürlich auch auf die Fledermausflüsterer und was sonst noch kommmt.

 

Danke für die Fotos.

 

Hmm, merkwürdig still hier im Nostalgieforum. Sind alle in Urlaub oder noch erschlagen vom Festival?

Link to post
Share on other sites

So ... alle Festivalbilder sind soweit online in die Gallery gestellt.

 

http://www.filmvorfuehrer.de/gallery/album/75124/15-70mm-todd-ao-festival-in-der-schauburg

 

Wer eines der Bilder oder mehrere gerne in hoher Auflösung möchte, um es sich auszudrucken oder eine Fototapete daraus zu fertigen, dann bitte PN an mich ...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.