Jump to content

Der E100D kommt wieder :)


F. Wachsmuth
 Share

Recommended Posts

Sehr treffend beschrieben!

Ich verstehe die Aufregung auch nicht recht!

Allerdings ist mir das „leider“ nicht ganz klar?

Jeder kann für seine Produkte so viel verlangen wie er will, und das ist auch gut so (die DDR Planwirtschaft ist ja glücklicherweise Vergangenheit) - nur kaufen muß es ja keiner für den Preis :12_slight_smile:

Die hohen Preise zeigen eher, daß die Nachfrage nach der letzten Charge immer noch recht hoch zu sein scheint, trotz der Ankündigung von Seiten Kodak.

Das als Raub zu bezeichnen ist eher Blödsinn, Raub erfolgt mit Gewalt und Zwang, weder das eine noch das andere trifft hier zu. Nichts weiter als Wittner-Gebashe.

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich stelle hier mal in Frage, ob man tatsächlich von einem funktionierenden Markt sprechen kann ...

Eher doch von einem Oligopol mit Dominanz des Angebots.

(Ich beziehe mich hier auf das Angebot von S8 Umkehrfilm)

 

Momentan hat man ja nur die Wahl zwischen 15m schlechtem, oder 12m gutem Material für 50 Euro.

Klar, immer noch besser als gar kein Angebot :-)

Edited by S8_Fan (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb FilmCurlCom:

Das “leider“ ist die einfach gehaltene Sicht des Kunden, der freut sich über hohe Preise ja wohl nie. Dass der Markt aber nun mal so funktioniert hab ich eh geschrieben :10_wink:

Dann habe ich das nur falsch verstanden, sorry

Link to comment
Share on other sites

Es steht ja jedem frei, selbst Super8-Farbumkehrfilm zu niedrigeren Preisen zu verkaufen.

Ich bin lieber froh, daß es überhaupt noch welche gibt - und das mehr als 30 Jahre nach dem Ende der Ära.

Und, daß Kodak die Verrücktheit wagt, noch mal in die Mini-Nische einzusteigen.

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Helge:

Ich bin lieber froh, daß es überhaupt noch welche gibt - und das mehr als 30 Jahre nach dem Ende der Ära.

Und, daß Kodak die Verrücktheit wagt, noch mal in die Mini-Nische einzusteigen.

Genau, dem stimme ich voll zu. Wer hätte gedacht, dass sich z.B. Super 8 noch weiterhin so hartnäckig hält.

Mich fragen ja Kollegen schon immer verwundert, wenn sie von meiner analogen Fotografie erfahren, ob des denn noch FOTOfilme gibt.

Dass es immer noch Super 8 Material gibt ist schon erstaunlich, auf den Ektachrome freue ich persönlich mich aber am meisten in 16mm (auch wenn's das offiziell noch nicht geben soll).

 

Und zurück zum Thema Ektachrome, da wurden scheinbar an E6 anbietende Labore Infomationen und Teststreifen verteilt, stand auf Photrio, nur war nicht klar, WANN das denn geschehen ist. Schaut für mich aber trotzdem wie ein weiteres gutes Zeichen aus, da geht was weiter...

https://www.photrio.com/forum/threads/kodak-reintroduces-ektachrome.143089/page-42

Link to comment
Share on other sites

Ja, sollte wirklich in kürze losgehen..so viel Farbe haben wir schon lange nicht gehabt.  Reste von Wittner 200D, Fuji Material und den Ekta....wer weiß in ein paar Jahren vielleicht doch noch was aus Italien.  Beim P30 in Super8 ist Wittner schon dran.

Er ist übrig übrigens  gar nicht so teuer, schaut mal bei den einschlägigen Online- Händler nach Tri X und Negativfilm alle sind schon über 42.-

Wittner noch nicht und ganz klasse Click und Surr da ist der Tri X noch unter 30.-

Gruß

Stefan 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Helge:

Sehr treffend beschrieben!

Ich verstehe die Aufregung auch nicht recht!

Allerdings ist mir das „leider“ nicht ganz klar?

Jeder kann für seine Produkte so viel verlangen wie er will, und das ist auch gut so (die DDR Planwirtschaft ist ja glücklicherweise Vergangenheit) - nur kaufen muß es ja keiner für den Preis :12_slight_smile:

Die hohen Preise zeigen eher, daß die Nachfrage nach der letzten Charge immer noch recht hoch zu sein scheint, trotz der Ankündigung von Seiten Kodak.

Das als Raub zu bezeichnen ist eher Blödsinn, Raub erfolgt mit Gewalt und Zwang, weder das eine noch das andere trifft hier zu. Nichts weiter als Wittner-Gebashe.

Dann ist das Raub auf einer freundlichen Weise.

Link to comment
Share on other sites

Am 17.3.2018 um 11:18 schrieb FilmCurlCom:

Dass Wittner oft sehr teuer ist, ist wirklich keine Neuigkeit mehr.

Aber ihr tut ja glatt so, als zwingt euch einer dort zu kaufen!??

 

Wittner kann leider für seine Produkte so viel verlangen wie er nun mal will, klar gefällt das niemand, auch mir nicht!

Aber vergesst nicht "Angebot und Nachfrage", solange immer noch Leute um diese Preise etwas kaufen wäre er doch blöd, es billiger herzugeben.

Da gibt es nur zwei Möglichkeiten, die Preise bezahlen, oder sich wo anders um günstigere Produkte umsehen.

Schon klar daß uns keiner zwingt bei WITTNER zu kaufen aber kann ja auch nicht ganz OK sein wenn wir Super 8 Liebhaber immer tiefer,immer tiefer und noch tiefer in die Tasche greifen müssen für ein ganz ganz kurzes Filmvergnügen.Also man sollte schon mal die Kirche im Dorf lassen.Wir sind ja Amateurfilmer und keine Steven Spielbergs oder Quentin Tarantinos die ein Millionfilmprojekt machen wollen ;-)

Ich bin für meine Filmprojekte jetzt auf Negativfilm umgestiegen weil die etwas billiger sind.Ich habe meine Quelle wo ich den Negativfilm etwas günstiger bekomme.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Markus B:

Ich bin für meine Filmprojekte jetzt auf Negativfilm umgestiegen weil die etwas billiger sind.Ich habe meine Quelle wo ich den Negativfilm etwas günstiger bekomme.

Und dann lässt du's abtasten, oder wie? Oder auf Positiv kopieren von Andec (wir sprechen ja von "Positiv"film hier, Ektachrome, Wittnerchrome...)?

Negativ allein kann billiger sein, ja, aber dann auf Positiv kopieren zu lassen kostet wieder ordentlich extra, bei mir war es so letztens teuerer als Wittnerchrome zuhause selber zu machen in der eh schon teureren E6 Chemie und die Wartezeit war auch massiv länger.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb FilmCurlCom:

Und dann lässt du's abtasten, oder wie? Oder auf Positiv kopieren von Andec (wir sprechen ja von "Positiv"film hier, Ektachrome, Wittnerchrome...)?

Negativ allein kann billiger sein, ja, aber dann auf Positiv kopieren zu lassen kostet wieder ordentlich extra, bei mir war es so letztens teuerer als Wittnerchrome zuhause selber zu machen in der eh schon teureren E6 Chemie und die Wartezeit war auch massiv länger.

Hehe,gewusst wie ;-)

 

Ich versuche mal das hier zu erklären so gut wie es kurz und knapp geht:

Ich mache ja viel Filmbearbeitung d.h. Filmergänzung.Ich füge in machen Spielfime Szenen hinzu die geschnitten wurden oder durch sogenannte Hacker gehen ja auch Szenen verloren.Erst sammele ich die Szenen die ich einbauen will auf dem Rechner mit einem Schnittprogramm.Danach wird das Bild bearbeitet von Positiv auf Negativ.

Wenn ich die ganzen Filmszenen mit dem Schnittprogramm bearbeitet habe zu Negativbild,brenne ich mir eine CD und filme das vom TV ab.Wenn man mit einem Negativfilm ein Negativbild abfilmt,erscheint das Negativbild auf dem Negativfilm positiv.So erspart man sich die unnötigen Kosten für die Kopierung.Ist der Film fetig entwickelt,wird der Film von mir selbst bespurt.Die Negativfilmentwicklung ist etwas billiger als die vom Farbumkehr.Ich habe ja selber den Farbumkehrfilm entwickelt.

Ich weiss nicht ob die Leute mir folgen können von dem was ich geschrieben habe.Falls noch Fragen sind,fragt.

Link to comment
Share on other sites

39 minutes ago, Markus B said:

kann ja auch nicht ganz OK sein wenn wir Super 8 Liebhaber immer tiefer,immer tiefer und noch tiefer in die Tasche greifen müssen

 

Doch, das ist völlig okay. Und das liegt übrigens gar nicht an Wittner. 

Kommst Du drauf, woran es liegt?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

 

Doch, das ist völlig okay. Und das liegt übrigens gar nicht an Wittner. 

Kommst Du drauf, woran es liegt?

Nee so ganz OK ist das nicht.

 

Klar,wenn Leute bereit sind so viel Geld zu zahlen dann sind die auch irgendwie abhängig von dem Film.

Oder wird das Filmmaterial ständig teurer?

 

Edited by Markus B (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Markus B:

Nee so ganz OK ist das nicht.

 

Klar,wenn Leute bereit sind so viel Geld zu zahlen dann sind die auch irgendwie abhängig von dem Film.

Oder wird das Filmmaterial ständig teurer?

 

Das ist nichts anderes als Angebot und Nachfrage. Natürlich ist der Super-Mini-Markt Super8-Farbumkehrfilm nie und nimmer ein idealer oder wirklich funktionierender Markt nach den Regeln des „Marktgleichgewichtes“ (wie S8-Fan schon anmerkte), aber dennoch bleiben viele Regeln gültig.

Der Preis stellt sich dort ein, wo der Anbieter noch bereit ist, anzubieten und die Käufer bereit sind zu bezahlen.

Ersteres richtet sich nach allen laufenden Kosten (und eben nicht bloß nach denen des blanken Rohfilms, sondern eben auch Lagerhaltung, Personal, Maschinen, Abschreibungen etc.) und dem, was derjenige an Gewinn erwirtschaften muß (z.B. auch ROI etc.).

Letzteres richtet sich danach, was wir bereit sind zu bezahlen. Das hat natürlich überhaupt nichts mit Raub zu tun.

Ich wüßte nicht, wer einen Anbieter zwingen könnte, seine Produkte ohne Gewinn anzubieten.

Würden wir (und wir hier sind in der Tat ein großer Teil der Zielgruppe für Super8-Farbumkehrfilm) deutlich mehr Filme kaufen, würden sich sicher mehr Anbieter in diesem Markt etablieren und über ein größeres Angebot auch die Preise sinken. Mit Sicherheit sind aber keine Preise mehr wie vor 10 Jahren zu erwarten.

Der Markt für Farbumkehrfilm im ganzen ist wohl in den letzten beiden Jahren tatsächlich von einem extrem niedrigen Niveau das erste Mal seit Jahren um ein paar Prozent gewachsen, daraus könnte Kodaks Intention erwachsen sein, sich noch mal im Diafilm zu versuchen, Super8 ist da m.E. nur Beiwerk.

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Am 18.3.2018 um 23:14 schrieb Markus B:

Hehe,gewusst wie ;-)

 

Ich versuche mal das hier zu erklären so gut wie es kurz und knapp geht:

Ich mache ja viel Filmbearbeitung d.h. Filmergänzung.Ich füge in machen Spielfime Szenen hinzu die geschnitten wurden oder durch sogenannte Hacker gehen ja auch Szenen verloren.Erst sammele ich die Szenen die ich einbauen will auf dem Rechner mit einem Schnittprogramm.Danach wird das Bild bearbeitet von Positiv auf Negativ.

Wenn ich die ganzen Filmszenen mit dem Schnittprogramm bearbeitet habe zu Negativbild,brenne ich mir eine CD und filme das vom TV ab.Wenn man mit einem Negativfilm ein Negativbild abfilmt,erscheint das Negativbild auf dem Negativfilm positiv.So erspart man sich die unnötigen Kosten für die Kopierung.Ist der Film fetig entwickelt,wird der Film von mir selbst bespurt.Die Negativfilmentwicklung ist etwas billiger als die vom Farbumkehr.Ich habe ja selber den Farbumkehrfilm entwickelt.

Ich weiss nicht ob die Leute mir folgen können von dem was ich geschrieben habe.Falls noch Fragen sind,fragt.

 

Eine Frage hätte ich:

Machst du das nur mit SW oder auch mit Farbe - und wenn ja, welches Farbnegativmaterial benutzt du zum abfilmen?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Dr. Cox:

 

Eine Frage hätte ich:

Machst du das nur mit SW oder auch mit Farbe - und wenn ja, welches Farbnegativmaterial benutzt du zum abfilmen?

Also ,von SW habe ich nicht geredet. Ich benutzte den Kodak 200T Negativfilm aber mit SW habe ich auch viele Sachen abgefilmt.Das Ergebnis lässt sich sehen?

20170806_002714.mp4

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

Wenn man mit einem Negativfilm ein Negativ abfüllt, erhält man ein orangebraun maskiertes, flaues Positiv. Muss toll aussehen, so eingeschnitten. :)

Ja,sieht toll aus.Die Farben komnen irgendwie prunkvoll raus.So schlimm sieht das nicht aus.

Edited by Markus B (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

... und denkt man "schlimmer gehts nicht mehr", kommt schliesslich solch ein Vorschlag her.

Ein neuer Forentroll? (Annahme liegt nahe, auch aufgrund des oben verlinkten Films. Eventuell ein Fall für die Moderation, da m.E. nicht jugendfrei)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.