Jump to content
Colinfree

Neueröffnung eines 3-Saal-Kinos

39 Beiträge in diesem Thema

Guten Tag alle Miteinander!

 

Mein Name ist Colin, ich bin Teil einer Unternehmergemeinschaft, welche ein 13 Jahre altes Kino wieder in Betrieb nehmen will. Leider hat niemand bei uns im Team Ahnung von Kinotechnik. Sollte Jemand aus dem Großraum Bochum Essen Münster kommen, würde ich mich darüber freuen einen Beratungstermin ausmachen zu können. Daraus folgende Umbauarbeiten und eine mögliche Beschäftigung würden natürlich bezahlt werden.

 

Mit dem Bauordnungsamt sind bereits alle Maßnahmen vereinbart worden. Die Frage die sich für uns noch stellt ist, wie hoch sind die Investitionskosten um das Kino wieder mit tagesaktuellen Filmen bespielen zu können?

 

Was muss drei mal neu:

-Projektor

-Ton

-Leinwand jeweils 5m breit

 

Die Räume:

-80 Sitze

-110 Sitze

-80 Sitze

 

Wir wollen das Thema so kostengünstig wie möglich starten und die Resonanz abwarten, bevor wir auf den neusten Stand der Technik umrüsten. Wir suchen nach der günstigsten Möglichkeit, aktuelle Filme in brauchbarer Qualität zu zeigen. Über eine grobe Kostenabschätzung würde ich mich sehr freuen!

 

LG Colin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5m Bildwand? Und dafür allen ernstes Geld verlangen?

 

Ich hab hier schon viel gelesen und auch sehr viel Tips gegeben und freue mich eigentlich immer, wenn ein Kino wieder eröffnet wird, aber gerade in eurer Region bringt man mit einem derart kleinen Bild nicht wirklich Kunden ins Haus. Die Konkurrenz ist groß.

 

Und Kino und "Kostengünstig" geht nicht, gerade was die Technik angeht.

Frag mal den @chrisdae der hat ähnlich angefangen, aber mit besseren Voraussetzungen (weniger Konkurrenz und größeres Bild)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo TK-Chris,

die Wirtschaftlichkeit ist gegeben. Mit wie viel Geld müssen wir mindestens rechnen um die drei Säle mit aktuellen Filmen betreiben zu können? Welches Equipment wird benötigt.

 

LG Colin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man sicher ohne nähere Kenntnisse nur sehr grob beziffern. Bei drei Sälen wird man kaum abwarten können, bis man gebrauchtes Gerät gefunden hat. Da ihr ausserdem keinen mit eigenem KnowHow habt, muss auch die Installation voll bezahlt werden.

 

Würde PI*Daumen mal mit minimal 30-35 k€ pro Saal rechnen, je nachdem, was man dort vorfindet.

 

- Carsten

 

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist dann aber sehr günstig mit dem 'billigsten' DCI System und CP750 als Prozessor oder AUD D2A und vorhandenen CP65/500.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das wäre die absolut unterste Grenze, wenn man von bereits bestehenden Kinosälen ausgeht, den möglichen 'Mengenrabatt' bei drei Sälen bezüglich Hardware und Installation einbezieht, und keinerlei spezielle Ansprüche hat. Das platzt schon wenn man neue Strippen ziehen muss, neuen Bildwandrahmen braucht, etc. pp. Müsste sich jemand Fachkundiges mal anschauen, bevor man da konkreter werden kann. 100.000 ist jedenfalls mal ne einfach zu merkende Kalkulationsbasis. Damit kann man alle DCI Filme in low-contrast 2k und ohne 3D abspielen.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Martin:

Ja, ich kenne das Loe Studio! Hab ich denn richtig geraten?

 

beste Grüße!

Meld dich bei mir ;)

Danke euch allen schon mal für die ganzen Tips!

 

Drei Fragen habe ich noch:

 

1. Kann mir jemand sagen wie dieser Warmhalte-Schrank heißt? Marke, Modell oder auch nur eine Bezeichnug wären sehr hilfreich.

Facetune_14-02-2018-20-00-33.thumb.JPG.02187d6041fbcf0e13c3975b6b3d3dbe.JPG

 

2. Kennt jemand eine Fachfirma im Raum NRW die sich mit Kinotechnik beschäftigt?

 

3. Gibt es einen Online-Markt für gebrauchtes Kino Equipment?

 

Schönen Abend euch allen noch!

Colin

 

 

bearbeitet von Colinfree (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du diese Fragen hier stellst bzw. stellen musst, drängt sich eine wichtige Frage auf: gibt es in Eurem Team überhaupt jemanden, der sich mit professionellem Kinomachen auskennt? Oder ist es noch nur eine fixe Idee, vielleicht „irgendwas mit Kino zu machen, weil das bestimmt ganz toll wird“? Denn sowas geht dann gerne mal vor allem ganz toll in die Hose und später in die Insolvenz. Ich kenne kaum ein größeres Haifischbecken als die Kinobranche mit allen Technikbetrieben, Ausstattern, Verleihern und (leider) auch Kollegen. Da braucht ihr wirklich jemanden, der weiß, was benötigt wird, was machbar ist und sich nicht bequatschen lässt. Ganz im ernst.

 

zu 1. Frag bei PCO oder Haase nach

zu 2. Kinoton Digital Solutions, CineProject, um nur zwei zu nennen. Es gibt noch mehr.

zu 3. s. zu 2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann sollte man auch noch Cinemanext (ex-dcinex/FTT) und ECCO Cinesupply nennen, aber es gibt auch noch andere kleinere Firmen/Techniker, die so einen Umfang kompetent schultern können. Eventuell sogar kompetenter, je nach Ausgangslage.

 

Wenn ich mir die Kinoabdeckung da oben anschaue, mag Marl in der Tat noch Potential für ein kleines Center haben.

 

Einen Online Markt für gebrauchtes Kino-Equipment gibt es eigentlich nur in diesem Forum, und Ausstattung für digitales Kino ist da eher selten, die Geräte sind entweder noch recht neu und noch nicht auf dem Gebraucht-Markt, oder aber aber nicht mehr zu empfehlen (Serie 1). Für ein verspätetes Upgrade eines Einzelsaales mag man gebraucht hinkommen, aber bei drei Sälen sollte man lieber preisgünstig neu kaufen. Natürlich schadet es nicht, sich bei den div. Anbietern mal nach Gebrauchtgeräten umzuhören. Chris hatte damals Glück und zeitlich passend zwei Anlagen mit identischen Projektoren und Servern sehr günstig gebraucht gekommen. Aber da war viel Glück dabei. Letztlich muss ja auch das Objektiv passen, wenn man Pech hat und vorschnell zuschlägt, kann ein Objektivneukauf die ganze Gebrauchtchoose unrentabel machen, man kann ja nicht wieder Monate warten, bis auch wieder ein passendes gebrauchtes Objektiv auftaucht. 

Und wie schon gesagt, bei drei Sälen, ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, mit einem Saal zu starten mit Gebrauchtkram und dann je nach Verfügbarkeit weiter auszubauen, aber hängt von der Finanzierung des Gesamtprojektes ab.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist grundsätzlich individuell mit jedem einzelnen Verleih verhandelbar. Die meisten werden wohl erst nach Vergabe einer Theater- und Leinwandnummer durch die FFA tätig. Es gibt aber auch immer wieder Einzelveranstaltungen, bei denen das auch ohne geht. Das entscheidet grundsätzlich der Disponent/Verleihmitarbeiter, mit dem man da redet.

 

http://www.vdfkino.de/verwertung/Merkblatt-Verwertung.pdf

 

http://www.ffa.de/download.php?f=49dfc75db0f75ec96f7277e583269786&target=0

 

http://www.ffa.de/studien-und-publikationen.html

 

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb carstenk:

Das ist grundsätzlich individuell mit jedem einzelnen Verleih verhandelbar. Die meisten werden wohl erst nach Vergabe einer Theater- und Leinwandnummer durch die FFA tätig. Es gibt aber auch immer wieder Einzelveranstaltungen, bei denen das auch ohne geht. Das entscheidet grundsätzlich der Disponent/Verleihmitarbeiter, mit dem man da redet.

 

http://www.vdfkino.de/verwertung/Merkblatt-Verwertung.pdf

 

http://www.ffa.de/download.php?f=49dfc75db0f75ec96f7277e583269786&target=0

 

http://www.ffa.de/studien-und-publikationen.html

 

 

- Carsten

 

Wie sicher ist es, dass man mit einem 3-Saal-Kino mit ca 300 Plätzen, zum Kino-Start die neusten Filme bekommt? (James Bond, Marvel Streifen, Mission Impossible, 50 Shades of Gray)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldigung, wenn ich das so schreibe ...

 

Aber ich halte das Geld  für sinnlos zum Fenster rausgeschmissen ...

 

drei so kleine Säle ... 

 

die Region ist auch nicht gerade unterversorgt ...

 

100000  pro Saal ist bestimmt nicht zu niedrig angesetzt ...

ich könnte mir vorstellen, das nicht nur Bild und Ton zu erneuern ist ...

 

je nach dem wie lange die Säle nicht mehr bespielt wurden ...

 

und vor allem - Wirtschaftlichkeitsberechnung hin oder her -  warum der Standort überhaupt Zeitraum X nicht bespielt wurde ...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Versammlungsstättengesetz in NRW hat sich zwischenzeitlich ebenfalls geändert, also kommt hier auch noch eine zusätzliche Überprüfung der Sicherheitstechnik (Brandschutz) und Fluchtwege hinzu, ggf. muss hier auch nachgebessert werden und das geht bei unserer Brandschutzhysterie immer stark ins Geld.

Dann sind die meisten Pixelschleudern auch nicht einfach so anschließbar, viele brauchen 25Ampere 1-Phasig, das bedeutet, dass bestenfalls die UV im BWR neu gemacht werden muss, schlimmstenfalls ist ab Hausanschluss alles zu erneuern.

 

Ich gehe, aus eigenen Erfahrungswerten pro Saal von 80 - 100k bei einem derartigen Objekt aus.

 

Dann noch das Problem mit der Leinwandgröße. Wenn es wirklich das von Martin erwähnte Kino ist, dann rate ich, Spendet das Geld an irgendwelche Einrichtungen eurer Wahl, dann hat man immerhin noch eine Spendenquittung. Alternativ auch einfach Verbrennen, kommt aufs gleiche raus und man spart sich so noch die Grundsteuer/Pacht/Laufende Kosten. Nur der Wärmewert von brennenden Geldscheinen ist leider recht mies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde das nicht vollständig verdammen, sondern eine genauere Marktanalyse machen, pofessionell begleitet durch entsprechende Fachleute eines Consulters.

Mit einer entsprechenden Gestaltung des Programms und moderner werblicher Bekanntmachung kann das doch etwas werden, und muß nicht scheitern. NRW ist zwar nicht gerade unterversorgt, aber Marl auch nicht überversorgt, aus meiner laienhaften Kenntnis der Situation.

Für Technk muss man Geld in die Hand nehmen, und 4k Ultra HD HDR, wie das bei Mediamarkt so schön heißt, sollte schon angedacht werden, neben gutem Ton, der meist nicht mit dem zu schaffen ist, was man installiert vorfindet. Auch da bedarf es eines Fachplaners, der sich der Sache annimmt.

Firmen zu beauftragen, ist nicht unbedingt der richtige Weg, weil diese in erster Linie verkaufen wollen/ müssen, wird dann bei budgetkritischen Projekten zu klein, zu schlecht, zu wenig angeboten, oder bei unkritischen versucht, Produkte mit bestem Gewinnfaktor zu verkaufen.

Beides macht iom Endeffekt nicht glücklich, beim ersten hat man sinnlos Geld rausgeworfen, und kauf gemäß dem alten Satz, ein zweites Mal, beim Zweiten hätte man mehr fürs gleiche Geld bekommen, mit besserem Erlebnisfaktor für die Besucher.

Daher auch hier: Planung vor weiteren Massnahmen.

Als Richtschnur heute: Projektion 4k HDR bei dieser Größe ca. 35, Ton ca. 20 pro Saal, etwas mehr im größeren. Zzgl. Installationkosten, die abhängig von Vorarbeit und Bauzustand sind. Ggfbraucht man noch Bildwandrahmen, Bildwände sind grundsätzöich zu tauschen, weil ca 6 - 8 Jahre die Nutzbarkeitsgrenze ist.

Der Wirtschaftsberater wird da noch detailliertere Zahlen haben, ich kenne sie nur aus Projekten der letzten Monate.

Wen es interessiert, können wir uns gern außerhalb des Foums unterhalten.

 

-St

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist, daß der Laden immer noch spielbereit ist und immer war, mit Prevost P93 und Domic Türmen der letzten Ausführung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt wollen wa hier nicht päpstlicher sein, als der Papst, wie man hier so schön sagt. Ich denke, es ist klar, was ich zum Ausdruck bringen wollte....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass also alles neu muss, da hier Prekotz mit 1 Phasigem Anschluss stehen inkl. eines einphasig angeschlossenen Turmes. :D

 

Vielleicht baut ja jemand die Gerätschaften kostenlos ab und nimmt sie gleich mit - ist ja alles nichts mehr wert in der Szene...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×