Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Theseus

Philips AV Kassettenrekorder- Belegung der Synchronbuchse?

7 Beiträge in diesem Thema

Halo,

 

ich habe einen Tonimpulsgenerator von Norris für die Philips-AV-Kassettenrekoder (N2209 oder N2229) bekommen. Da der Generator keine Batterie im innern hat, bekommt er offenbar den Strom vom Kassettenrekorder. Kennt jemand die Belegung der 6-Pol-Din-Sync-Buchse am Rekorder, damit ich auf die richtigen Pins Spannung (wie viel?) geben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Schaltplan gibt es kostenlos auch hier: https://elektrotanya.com/philips_n2209-00_transistorized_cassette_recorder_1971_sm.pdf/download.html

 

Ich hatte gehoft, vielleicht hat jemand die Bedienungsanleitung oder andere Unterlagen, wo vielleicht die Belegung der Buchse verzeichnet ist, bevor ich versuche den Schaltplan zu ergründen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Wobei mich die Angaben mehr verwirren als eine Lösung bringen.

 

Der Impulsgenerator wird zwischen Rekorder und Kamera angeschlossen. Auf der Kamera-Seite hat jemand das originale 8-Pol-Spezialkabel gegen ein 2-pol Sync-Kabel für den Blitzanschluss (PC-Sync-Buchse) ausgetauscht. Deshalb bin ich mir sehr sicher, dass der Strom vom Rekorder kommen muss. Ich hatte daran gedacht, dass sich der Generator ähnlich der Pedro-Box, die in einem anderen Thread auftauchte, nutzen lassen müsste.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir den Schaltplan angesehen. An was für ein Gerät willst Du den Impulsgeber denn anschließen? Soweit ich erkennen konnte geht das Signal von Pin 6 der Buchse direkt zum AV-Kopf. Daher muss der Impulsgenerator auch noch einen HF-Generator für die Vormagnetisierung besitzen. Also so schätzungsweise 30-50 kHz. Spannungsversorgung kommt aus Pin 5 (9Volt). Masse ist Pin 2 und 3. Die Buchse des Rekorders hat noch mindestens einen Schaltkontakt. Würde sagen der Impulsgeber funktioniert nur an AV-Eingängen analoger Bandgeräte. Oder Du nimmst in Kauf, das da auch noch ein HF-Signal mit aufgezeichnet wird, welches möglicherweise vom Tiefpassfilter eines Digitalrekorders eliminiert wird. Und denke daran, das Signal des Impulsgebers ordentlich abzudämpfen. Da kommen schätzungsweise 2 Volt raus. Ein Cincheingang verarbeitet normalerweise maximal 0,5 Volt.

bearbeitet von Gizmo
Ergänzung (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×