Jump to content

Doppel 8 Film zweckentfremdet – ein viergeteiltes Filmbild


SandroP
 Share

Recommended Posts

Doppel 8 und 16mm Filme (egal ob 1R oder 2R) haben etwas gemeinsam – die Form und den Abstand des Perforationsloches. Ein Doppel 8 Film ist eigentlich nichts anderes als ein doppelseitig perforierter 16mm Film mit doppelt so vielen Perforationslöchern.

Hier ein Beweis:

gleiches-perfoloch.jpg?w=696&ssl=1

 

 

 

Jedes zweite Perforationsloch des Doppel 8 Films ist in gleicher höhe mit den Löchern des 16mm Films. Jeder zweite Bildstrich ebenso. Es sieht zwar nicht gleich auf dem Bild aus, aber in Wirklichkeit ist es so.

Deshalb ist es auch möglich aus 16mm 2R Film, Doppel 8 Film zu machen, indem einfach eine weitere Perforation zwischen zwei Perfolöcher gestochen wird. Außerdem ist es möglich einen Doppel 8 Film mit einer 16mm Kamera zu belichten. Wenn das geht, ist es also auch möglich ungesplitteten Doppel 8 Film mit einem 16mm Projektor zu projizieren. Und um das geht es hier:

 

Wenn man einen Doppel 8 Film wie gewohnt verfilmt, entwickelt, hinterher nicht splittet und dann mit dem 16mm Projektor projiziert, bekommt man ein 16mm Filmbild, aufgeteilt in vier einzelne Bilder. Leider würde die linke Seite (zwei Bilder) des Films auf dem Kopf stehen. Das könnte zwar ab und zu ganz passend und lustig sein, in der Realität würde es aber eher durchgehend stören.

 

Um das zu umgehen, muss man die Kamera anders halten: Beim belichten der ersten Hälfte des D8-Films hält man die Kamera wie gewohnt. Bei der Belichtung der zweiten Seite des Films kommt der Trick, man dreht die Kamera einfach um 180° und man filmt über Kopf weiter. Das ist zwar komisch und ist nicht so leicht zu handhaben, das Ergebnis entschädigt dies aber.

 

Jetzt muss die volle Filmrolle bloß noch entwickelt werden. Wenn man Selbstentwickler ist, muss man nur darauf achten, dass man den Film nach dem Trocknen nicht aus versehen in zwei hälften splittet, denn dann wäre das Ergebnis im Eimer, und nur eine Seite des Films brauchbar. Diese kann man dann aber immerhin noch mit dem Normal 8 Projektor projizieren. Die andere Seite würde ja permanent auf dem Kopf stehen. Soll der Film beim Dienstleister entwickelt werden, muss man dem Labor unmissverständlich klar machen, dass der Film auf keinen Fall gespalten werden soll. Das würde ebenfalls des Ergebnis ruinieren.

Das Resultat…

…ist ein D8-Film der auf dem 16mm Projektor projiziert wird, und ein Filmbild das in vier Bilder geteilt ist. Den Film kann man Problemlos mit normalen 16mm Filmen zusammenschneiden. Am besten wäre es wenn die “normalen“ 16mm Filme doppelseitig perforiert sind

 

Ich werde in den nächsten Wochen einen solchen Film machen, darüber berichten und Bilder zeigen.

 

stay tuned!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb SandroP:

Und wenn ich Laufgeschwindigkeit der N8 Kamera auf 32B/sek stelle? Dann sollte es Besser gehen.

Ja, könnte es. Aber vergiss nicht: Der Transportschritt der beiden Formate ist ja ein anderer, das klappt technisch nicht so einfach, es wird immer komisch aussehen, da nur jedes dritte Bild an der gleichen Stelle projeziert wird... 

Link to comment
Share on other sites

Am 23.4.2019 um 07:59 schrieb F. Wachsmuth:

Vielleicht kriegst Du ja eine Geschichte hin, bei der sich die Handlungs- bzw. Filmstränge am Ende genau treffen. 

Das würde m.E. fast automatisch funktionieren!

 

Wenn nach der ersten Hälfte eine bestimmte Einstellung stand und von da aus beginnend mit dieser Einstellung die zweite Hälfte begonnen wird (mit auf dem Kopf stehender Kamera), zeigen die beiden Seiten (R/L) bei der Projektion am Ende je die selbe Einstellung.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich habe meinen Testfilm leider bei der Entwicklung versiebt. ?  Er ist viel zu hell geraten, da ich vergessen habe die zwei Blenden Überbelichtung die der Film bekommen hat zu kompensieren. Die Überbelichtung habe ich gemacht, weil meine Kamera nur bis Blende 16 schließt.

 

In ein paar Wochen, werde ich eine 30m D8 Rolle kaufen und auf drei kleine Rollen abwickeln. Ich habe nämlich schon eine Filmidee.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.