Jump to content
Jean

Corona und Kino

Recommended Posts

am Schluß steht auch das Startdatum:

Premiere am 10. April

on the full Moon Features App.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja und?

 

Ich hab' jeden Tag Corona Zombies bei uns im Aldi vor der Klopapierpalette.

 

Das ist auch gleichzeitig ein effektives Verteidigungsmittel, einfach ein paar Blätter Klopapier in die Luft werfen und weg rennen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus unserm örtlichen Supermarkt, der - Tarantino sei Dank - den Quatsch mit der Einkaufswagenmitführpflicht NICHT umgesetzt hat!!!

WhatsApp Image 2020-04-06 at 17.52.32.jpeg

WhatsApp Image 2020-04-06 at 17.52.58.jpeg

 

Und: Vorbildlich, vorbildlich, vorbildlich!!! Das Klopapier steht nicht direkt auf dem Boden(!), obwohl es keine Lebensmittel sind!!!! Respekt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wow, und zu Vor-Corona-Preisen! Hmm, nur 270km einfache Fahrtstrecke sagt mein Navi. Da könnte man doch, müsste man doch...

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Der 7. April 2020 wird eingehen in die Geschichtsbücher als das "Toilettenpapiergemetzel von Hannoversch Münden":

 

Angesichts der grassierenden pestilentia horteten die Kaufleute Hannoversch Mündens große Mengen Toilettenpapiers, was den Neid der umliegenden Grafen und Herzöge auf sich zog.  Sie versammelten ihre Ritter und Knechte, ein Heer zu bilden, den eitlen Herrn von Rewe und Toilettenpapier in die Knie zu zwingen.  Doch endlich scheiterten sie, denn die Ware war auf roten Brötchenkisten gar säuberlich gestapelt, auf dass weder Maus noch Ratte an ihr zu nagen und die fremden Heere sie nicht zu erreichen vermochten.  Und so endete sie, die Schlacht um das Toilettenpapier, am 7. April anno viri MMXX zu Hannoversch Münden.

Edited by FP (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

🤣🤣🤣 Hey  @carstenk  und @FP ich feiere eure Beträger!!! wirklich, aber:

 

Hannoverisch Münden bitte, die Zeit muss sein!
Es war zu Zeiten des Königreichs Hannover.
Die Flussschifffahrt war der 1. Handelsweg damals. Ab 1247 hatte die Stadt das Stapelrecht. Was bedeutet, dass jeder, der auf Werra, Fulda oder Weser angerschippert kam, seine Waren hier in der Stadt anbieten musste. Also auf den Schlagden (Anlegestellen) aufstapeln musste. Anbieten.

 

Das machte die Stadt sehr reich.

 

Dummerweise liegt die Stadt Minden (also die mit 'i') AUCH an der Weser... So hatten die Flussschiffer ein Kommunikationsproblem mit Minden und Münden.... Daher wurde aus Münden Hannoverisch Münden im Sprachgebrauch.

Seit 01.01.1991 heißt meine Stadt nun ganz offiziell laut Ratsbeschluss "Hann. Münden" (der Rest ist zu lang). Das habe ich sogar geschafft, der Seite Kino.de beizubringen, die Frankfurt a. M. eben als Frankfurt am Main führt. Weil sie Abkürzungen nicht will. Hannoversch (oder mit "i") Münden klingt ja so wie Köln Poll. Bin ich damals auch drauf reingefallen, das mein Nest ja eigentlich ganz dicht an Hannover sein muss.


Aber... keine 10 Meter trennen mich von Kassel (was - so glaube ich - zu Hessen gehört).

Ich hab stundengenau auf die Antragsmöglichkeit der Hilfe gewartet und in NDS sofort den Antrag gestellt. 2x sogar wegen der Anpassung. . Bislang kam nix zurück.

 

Ich gehe davon aus, mein Kino wird eines der ersten sein, die komplett und für immer den Spielbetrieb einstellen werden.

Denn... ich hab grad alle Reserven für die 25.000 Hilfe für das "Soforthilfeprogramm für Kinos im ländlichen Raum" aufgebraucht.

Die Studie von Rinke und Co. halte ich für lächerlich. Es ist einfach völlig daneben zu glauben, ab 01.07.  starten wir durch. Wenn auch nur mit 40 % anfangs.

Das Virus ist nur durch 2 Maßnahmen "aufhaltbar". a) 70 %ige Imunisierung oder b) Impfstoff. Beides wird dieses Jahr nicht mehr stattfinden.

 

a) nicht ohne 100.000e Tote oder b) einem 6er im Lotto mit Zusatzzahl und der genauen Anzahl der Sterne im Universum.

 

Ich kämpfe weiter, solange ich kann. Aber ich werde nicht überleben.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ulli, vertrau doch ein bißchen deinem Publikum, bis dein Antrag durch ist! Geh an die Öffentlichkeit! Wie ist die Kommunikation mit deinem Verpächter?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@carstenk
Meine Fixkosten sind pro Monat >3.000 €. NDS gibt ausschließlich die Bundesförderung raus. Also 9.000 für 3 Monate.
Ich bin der Rechtsauffassung, jetzt Gutscheine zu verkaufen, ist rechtswidrig, weil ich gar nicht weiß, ob ich diese Krise überhaut überstehe.
Der Vermieter (ich hab alles und absolut alles selbst bezahlt außer der Grundmauern) ist in keiner Weise eine Option. Aber selbst wenn, dann allenfalls für ein paar Wochen.

Die Krise ist nicht am 19.04. vorbei! Das ist Fakt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ist sicher nicht am 19.4. vorbei. Aber das heisst ja nicht, dass Kinos erst wieder öffnen dürfen, wenn es einen Impfstoff gibt.

 

Gibts bei Euch ne städtische Wirtschaftsförderung?

 

Bei uns haben sich viele gemeldet, die uns 'irgendwie' unterstützen wollen. Jemand hat ne Unterstützergruppe gegründet und verkauft Motto-T-Shirts und Tassen für uns. Aber die Leute müssen erfahren, wie es aussieht.

 

Ausserdem, überleg mal, wie es ggfs. bei dir im Ort im Sommer mit OpenAir Kino aussieht.

 

- Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Open Air ist reativ ähnlich dem normalen kino. Ich äberlege gerade, ob ein Autokino helfen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

OpenAir könnte halt früher wieder erlaubt sein, aber natürlich könnte man evtl. früher auch mit Autokino einsteigen. Du kannst natürlich schlecht was anfangen, was schon wieder hohe Einstiegsinvestitionen nach sich zieht. Am besten dabei dann auch kooperieren, z.B. für Tonanlage. Die Veranstaltungsfirmen haben im Moment ja auch gerade nichts zu tun.

 

Wir haben hier im Gewerbegebiet z.B. eine Location, bei der man für Autokino nicht mal eine Leinwand bräuchte, weil es eine hohe weiße Hallenwand vor einem Parkplatz gibt. Mal Google Maps anwerfen und dann mal aufs Rad.

 

Man muss da auch immer die Psychologie der Leute mit denken - selbst wenn Kinos wieder öffnen können, werden möglicherweise zu Anfang die Leute noch vorsichtig sein. Aber wenn man OpenAir Kino anbietet, empfinden die Leute das ganz anders, weil es draußen ist, und sie sind auch eher bereit, etwas mehr zu zahlen.

 

Ausserdem zieht es die Leute ohnehin immer eher zu besonderen Anlässen als zum Gewohnten.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja open Air ist halt trotzdem eine Versammlung von >x.

 

Autokino ist begrenzbar auf  2 Leuto pro Fahrzeug...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Du darfst nicht immer nur auf dem StatusQuo denken. Und ein bißchen Optimismus muss auch dabei sein. Der Politik ist schon klar, dass sie nicht quer durch alle Gewerbe verbrannte Erde hinterlassen können. Und wo Du jetzt eventuell Autokino machst, kannst Du im Sommer eventuell OpenAir machen und hast Erfahrungen und Gerät beieinander. Dafür kannst Du ggfs. einen Sponsor suchen, auch wenn bei denen das Geld dieses Jahr vielleicht auch nicht mehr so locker sitzen wird.

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß echt nicht, wo ich das Positive sehen soll.

 

Politiker sind vieles, nur nicht sachkundig, und wenn sie es sind, nicht willens das kund zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil's Spaß macht wieder was Sinnvolles tun zu können um wirtschaftlich zu überleben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb UlliTD:

Politiker sind vieles, nur nicht sachkundig, und wenn sie es sind, nicht willens das kund zu tun.

Um da George Carlin mal zu bemühen: "They've the best, we can come up with, folks..."

 

Ansonsten siehts mit 9000 Euro für 3 Monate bei 3000 Euro pro Monat fix erstmal blöd aus, aber wer hat gesagt, dass dieses Hilfsprogramm des Bundes auch das letzte Wort in dieser Sache ist?  Sicherlich scheinen weder die Bundesregierung noch die Landesregierungen auch nur den Hauch eines Plans zu haben, wie es ab dem 20. April weitergehen soll, aber es ist vorstellbar, dass für weiterbestehende Beschränkungen auch weitergehende Hilfen angekündigt werden könnten.  Und in 3 Monaten sieht die Welt immerhin ganz anders aus. 

 

Ach so, warum sollte der Vermieter denn kein Ansprechpartner sein?  Immerhin sitzt ihr im selben Boot, denn was will der mit seinem Gebäude ohne den Mieter drin?  Vielleicht ist das für ihn kein Quell unendlichen Reichtums, der ihm die Wasserhähne vergoldet, aber ohne Mieter ist für den Eigner eines Kino selbiges vom gleichen Nutzen wie ein Bootsanker in der Salzwüste.  Erst recht, wenn man bedenkt, dass nach (oder im weiteren Verlauf) der Corona-Mania der Gründergeist nicht sehr ausgeprägt sein dürfte; wer sollte ihm das abnehmen?  Die Zeit, als man Kinos zu Supermärkten umbaute, ist auch vorbei, denn heute will so was auf der grünen Wiese errichtet werden, damit die Verkaufskonzepte umgesetzt werden können (vom Parkplatzerfordernis mal abgesehen...).  Das wird jetzt eine längere Randnotiz, aber alle Welt echauffierte sich über Deichmann oder Adidas, die ihre Ladenmieten stunden (!) lassen wollten -- klar, alle Postfaktiker springen sofort auf die Barrikaden (also Barrikaden nicht nur als Symbole ihrer eigenen geistigen Beschränktheit...) und "verurteilten das aufs Schärfste" -- aber kaum wer fragte sich, was denn die Vermieter davon haben, wenn ihr größter Mieter pleite geht und hinterher keiner mehr diese Fläche mieten will.  Wer mietet heute noch solche Riesenkästen, wie all die ganzen Karstadts, außer Karstadt?  Wer, wenn nicht du, soll denn dein Kino sonst mieten?  Dein Vermieter wird schon kooperieren.  An deiner Stelle würde ich aber diese Gespräche JETZT anfangen zu führen, solange (oder so lange) du noch eine Verhandlungsgrundlage (also Perspektive) hast.

 

Und wegen der Gutscheine... hmm.  Worin genau erkennst du da die Rechtswidrigkeit?  Du brichst damit kein gesetzliches Verbot, begehst keine Straftat damit, wucherst nicht...  und falls du meinst, es sei rechtswidrig, Gutscheine zu verkaufen, weil du sie womöglich nicht einlösen werden könntest, dann möchte ich einwenden, dass dies das ständige Risiko des Käufers eines Gutscheins ist, sich der Insolvenzgefahr des Gutscheinverkäufers auszuliefern -- auch in normalen Zeiten. 

Außerdem:  Geschäfte, Geschäfte, Geschäfte!  Die Leute kommen in dein Kino, kaufen einen Gutschein.  Nebenbei stellst du Schilder auf, hängst ein Plakat in die Tür, dass du auch in Zukunft frisches Popcorn, kühle Getränke und Eis verkaufen wirst.  Stelle ein Klappschild auf die Straße vor deinen Eingang und errege die Aufmerksamkeit der Leute; nicht mitleidserregend à la "unterstützt mich" sondern progressiv: "Mich gibt's noch und ich mache weiter, komme was wolle!  Für Sie, für die Stadt." und betreibe vorübergehend einen Kiosk, wenn schon kein Kino.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Corona Zombies: Teaser-Trailer zum (echten!) Trashfilm

https://www.filmfutter.com/news/corona-zombies/


 

Zitat

 

Die moderne Welt hat noch nie etwas Vergleichbares zur aktuellen Coronavirus-Krise erlebt. So lässt sich vielleicht erklärten, dass manche Leute völlig den gesunden Menschenverstand verlieren. Heute habe hat der Aldi bei mir um die Ecke eine neue Lieferung Toilettenpapier bekommen und hat dafür in dem Laden einen Security-Mann abgestellt, damit er für Ordnung bei dem Kauf dieser plötzlich so geschätzten Ware kommt. Ja, was man sich vor einem Monat hätte bestenfalls aus einer absurden Komödie vorstellen können, ist Realität geworden.

Passend dazu gibt es heute auch aus der Filmwelt etwas für die Rubrik "Was zum Teufel ist das denn?!". Full Moon, die Trashfilmschmiede von Charles Band, die hinter den Puppet-Master– und Subspecies-Filmreihen steckt, hat die Veröffentlichung der Horrorkomödie Corona Zombies für den nächsten Monat angekündigt. Nun könnte man meinen, dass sie vielleicht einen fertig produzierten Zombiefilm bereits auf Lager hatten und ihn jetzt einfach umbenannt haben, um von der aktuellen Krise zu profitieren. Doch ein Blick auf den ersten Teaser-Trailer verrät, dass der Film tatsächlich spezifisch auf die aktuelle Situation zugeschnitten ist und daher erst in den letzten Tagen gedreht wurde.

 

 

Zitat

Am 10. April soll er exklusiv beim Full Moon Kanal online und der dazugehörigen App veröffentlich werden. Der breite Release folgt am 20. April bei Amazon Prime (zumindest in den USA).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb UlliTD:

Ich bin der Rechtsauffassung, jetzt Gutscheine zu verkaufen, ist rechtswidrig, weil ich gar nicht weiß, ob ich diese Krise überhaut überstehe.

 

So kann man vielleicht argumentieren, wenn man sowieso schon zahlungsunfähig ist.

Ansonsten sollte man dringend das Ostergeschäft mitnehmen. Was wir aktuell an Gutscheinen verkaufen (online und offline - habe gestern am heiligen Dispo-Montag nix anderes gemacht, als Rechnungen zu verschicken für Gutscheine) ist wirklich ohne Beispiel - man merkt, die Leute wollen einem was Gutes tun und das sollte man dankbar annehmen!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb tomas katz:

Was wir aktuell an Gutscheinen verkaufen (online und offline - habe gestern am heiligen Dispo-Montag nix anderes gemacht, als Rechnungen zu verschicken für Gutscheine) ist wirklich ohne Beispiel - man merkt, die Leute wollen einem was Gutes tun und das sollte man dankbar annehmen!

 

Kann ich nur bestätigen ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Gestern mit ein bisschen Social Media Marketing alleine 1000Euro Gutscheine umgesetzt. Gutes Geld, einfach umgesetzt.

 

Am günstigsten fahren wohl die meisten, wenn Sie 

1. Kurzarbeit anmelden

2. Kredite stunden

3. Steuern stunden

4. Zuschuss des Bundes beantragen

5. Zur Not noch den KFW Kredit mit inzwischen 100% Haftung beantragen, Tilgungsbeginn erst in 2022

6. Das Kino sein lassen um keine Kosten zu produzieren

 

Damit sollte es für jeden ein paar Monate machbar sein. Unschön, aber zumindest kein Pleiteszenario. Wir können froh sein, dass wir in Deutschland sind, in anderen Ländern könnt man sich jetzt nen gemütlichen Pappkarton aussuchen...

 

Edit: Ich würde nochmal alle bitten, sämtlichen Spaß-Off Topic sein zu lassen. Der Thread ist jetzt schon riesig und voll mit wichtigen Informationen für andere. 

Edited by Jean
EDIT (see edit history)
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer...
Die 9.000 vom Bund aus NDS sind gerade angekommen. Der Bescheid noch nicht, aber der ist a) im Spam gelandet oder b) kommt noch oder c) ist mir völlig egal wo der bleibt 🤣

 

@Jean

Naja, das mit der KfW und den 100% ist so ne Sache... Da gibt es viele Einschränkungen...

Zum Beispiel ist der nur zugänglich für Unternehmen mit MINDESTENS 10 Mitarbeitern (Und ich gehe mal davon aus, dass das in Vollzeit umgerechnet werden muss, wie anderswo auch. Also 12 450€-Kräfte, die jeweils 10 Std. pro Woche arbeiten werden da nicht ausreichen...) Außerdem muss man Gewinn gemacht haben. 2019 oder in den letzten drei Jahren im Schnitt.

Und unbegrenzt Geld gibt es auch nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 56 Minuten schrieb UlliTD:

 

Und unbegrenzt Geld gibt es auch nicht...

 

Also ich geh am liebsten so komfortable pleite, wie hier in Deutschland.

Es ist nicht alles perfekt, aber worüber genau regst du dich eigentlich die ganze Zeit auf?

 

KFW Kredite mit 90% Haftungsfreistellung erhälst du auch bei weniger als 10 Mitarbeitern, vorausgesetzt natürlich du hast nicht das völlige Ramschrating. Dann nimmt man 50k auf und hat für fünf Monate Ruhe. Das ist zurück zu zahlen, aber halt immerhin ein Angebot damit du nicht schließen musst.

 

Was meinst du wie ich mich aufregen könnte. Habe sieben Jahre ohne Urlaub durchgearbeitet und bin gerade soweit, dass ich mich bequem mal zurück lehnen und meinen Erfolg genießen könnte. Ja geht jetzt nicht mehr, Corona. Nächste Mal vllt. Erdbeben oder Kometeneinschlag, man weiß es nicht. Aber wenn ich mir die globalen Problematiken und Wirtschaften plus total hysterischen/selbstverherllichenden Führungspersonen in der Politik so angucke, dann sind wir hier in Deutschland echt auf Samt gebettet und wahrlich im Paradies.

Wir bekommen immerhin Kredite.

 

Ich bin sehr dankbar für dieses Land und diese Regierung, trotz Gefahr zu laufen am Ende des Jahres pleite zu sein. Aber das wird nicht passieren, vorher nehm ich 100k auf, verkauf mein Auto und mach Urlaub bis sich die Situation beruhigt hat.

 

Edit: Ich möchte noch ergänzen, dass ich noch nie einen so einfachen Antrag für einen Zuschuss gesehen habe, wie den aktuellen des Bundes. Eine Stunde Arbeit, paar Nachweise in die Ablage und fertig. Ein wahrhaftes Geschenk

Edited by Jean (see edit history)
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Anruf vom Arbeitsamt: Wir bekommen kein KuG, für niemanden.

Warum?

Von den angegebenen 14 Mitarbeitern sind 6 Studenten, 7 geringfügig und 1 Vollzeit.

KuG gibt es ab 10% von Kurzarbeit betroffenen Mitarbeitern, sofern diese arbeitslosenversicherungspflichtig sind - das ist die eine Vollzeitkraft.

Aber:

10% von 14 ist nach der Rechnung des Arbeitsamtes 2!!!

Es wird grundsätzlich aufgerundet.

 

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...