Jump to content

Super 8 ist Scheisse


mono
 Share

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Simon Wyss:

Heute, 2020, ist es viel zu teuer. Der offizielle schweizerische Teuerungsrechner sagt, daß von 1977 bis 2019 gesehen alles genau doppelt so viel kostet.

Ich habe mir als Beispiel die Beträge der verkauften Canon 814 XL, 814-S und 1014 bei eBay angesehen:

Canon 814 XL 186.- € bis 280.-€       Canon 814-S mit unnötigem, aber attraktivem Mikro drauf 249.-€ bis 734.-€ (!!)  Canon 1014-S  429.-€ bis 700.-€

Dabei sind diese Kameras gar nichts extra Besonderes.  Plastikbomber mit Tonteil, wenn "-S" am Namen dran hängt.  Da frage ich mich wirklich, wie  die Leute auf derart überzogene Preise kommen.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Carena48:

Ich habe mir als Beispiel die Beträge der verkauften Canon 814 XL, 814-S und 1014 bei eBay angesehen:

Canon 814 XL 186.- € bis 280.-€       Canon 814-S mit unnötigem, aber attraktivem Mikro drauf 249.-€ bis 734.-€ (!!)  Canon 1014-S  429.-€ bis 700.-€

Dabei sind diese Kameras gar nichts extra Besonderes.  Plastikbomber mit Tonteil, wenn "-S" am Namen dran hängt.  Da frage ich mich wirklich, wie  die Leute auf derart überzogene Preise kommen.

 

Zu diesem Preis kriegt man die Kameras ja nicht verkauft. Hatte eine wirklich schöne und (selbst) gewartete Beaulieu bei Ebay eingestellt, einschließlich kollimiertem Optivaron 6-66 und mit neuen Zellen, die brachte 130 Euro.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb jacquestati:

Zu diesem Preis kriegt man die Kameras ja nicht verkauft.

Doch!  Bitte bei eBay unter Canon 1014 XL-S  schauen und links "verkaufte Artikel" ankreuzen. Anscheinend gibt es genug Leute mit zu viel Geld.

Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb Carena48:

Canon 814 XL 186.- € bis 280.-€       Canon 814-S mit unnötigem, aber attraktivem Mikro drauf 249.-€ bis 734.-€ (!!)  Canon 1014-S  429.-€ bis 700.-€

Dabei sind diese Kameras gar nichts extra Besonderes.  Plastikbomber mit Tonteil, wenn "-S" am Namen dran hängt.  Da frage ich mich wirklich, wie  die Leute auf derart überzogene Preise kommen.

 

814/1014XL-S sind mit die modernsten Kameras, die man kaufen kann. Sie können sämtliche heutige Filmmaterialien inkl. Vision3 500T richtig belichten. Plastikbomber finde ich, wird den Kameras nicht gerecht. Die Kameras haben eine ganz andere Solidität als die 310/514XL(-S). Die Kameras sind relativ zuverlässig. Andere Top-Modelle wie Nizo 6080 sind da viel anfälliger. Canon ist in manchen Märkten wahnsinnig gefragt. Flagschiffe einer Modellreihe sind oft ganz überproportional teurer als die zweite Liga. Wenn jemand die Kamera professionell nutzen will, ist der Kamerapreis mit der kleinste Posten.

 

Ich finde dieses Beispiel für eine 1014XL-S mit V3 500T-Film ziemlich überzeugend.

 

 

Ich hoffe, ich bekomme meine 1014XL-S aus dem Ersatzteilthread bald zum Leben erweckt.

Edited by Theseus (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Helge:

Du unterschätzt den Kostenskalierungseffekt durch Absatzmenge.

 

Dürfen wir davon ausgehen, daß Kodak die bestehenden Formen für die Kassette benutzt? Das ist ja längst amortisiert. Wenn nicht, ja dann verstehe ich wohl, was den Preis in die Höhe treibt. Ich weiß, wieviel Spritzgußwerkzeug und -maschinerie kostet.

 

Deshalb: Offener Film auf Spule oder Kern, allem andern bleib’ ich fern.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Theseus:

814/1014XL-S sind mit die modernsten Kameras, die man kaufen kann.

Die Canon 814 XL electronic habe ich auch selber. Die ist ja gut, keine Frage.  Die Preise für diese Kameras sind aber enorm gestiegen. Soweit ich mich erinnere, habe ich 25.-€ für meine bezahlt- voll funktionsfähig. 

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb Carena48:

Die Canon 814 XL electronic habe ich auch selber. Die ist ja gut, keine Frage.  Die Preise für diese Kameras sind aber enorm gestiegen. Soweit ich mich erinnere, habe ich 25.-€ für meine bezahlt- voll funktionsfähig. 

Die 814XL ohne S bekommst du immer noch preiswert. Da hat sich nicht viel verändert. Ich denke, das liegt an den fehlenden 24fps, die die 814XL-S dagegen bietet.

 

Ich finde die Preise für die 814/1014XL-S auch erstaunlich. Es gibt eben ein paar Kameras, die aus der Masse herausragen, so dass sich viele darauf stürzen und die Preise treiben.

Link to comment
Share on other sites

Ich gehöre auch zu den Super8-Filmern, stelle aber fest, dass meine Beaulieu immer häufiger im Schrank bleibt und ich zu 16 mm greife. Für die besagten 29,95 Euro pro Rolle bekomme ich eine SW-Qualität, die mit S8 einfach nie zu erreichen ist, auch nicht mit originalem Kodak-Material. Geht rein physikalisch nicht. Der frühere Gelegenheits- S8-Filmer greift heute zum Handy, typischerweise im Hochformat, oder nimmt, wenn es hochkommt, die Videokamera.

Auch auf  die Gefahr, dass ich mir hier einen Shitstorm einfange, die Fuji XT2 liefert schon ohne irgendein herumhängendes Kabel tolle Qualität:

 

https://vimeo.com/288058401

Link to comment
Share on other sites

Ich mach auch fast nur mehr 16mm (Kosten und handling ist halt auch einfacher beim Entwickeln), aber ich hab jetzt wieder Lust, meine doppel8 und doppel-super8 Geräte zu verwenden: eine B&H Filmo double 8 und meine Agfa Movex Reflex mit 2x Anamorphot bzw. die Pathé  doppel Super8, dies alles aber mit super feinkörnigen und scharfen Printfilm als Ausgangsmaterial für Experimentelles in Sachen Musikvideo.

Link to comment
Share on other sites

Was mich an 16mm stört, so geil es auch aussieht, sind der Platzbedarf der Filme, der Lärm des Projektors (P8 Selecton gegenüber einem t610) und die Tatsache, dass der S8-Bauer fest im Wohnzimmer einen Platz hat, der 16mm aber erst recht kompliziert aufgebaut werden muss. 
 

Jaja, Luxusprobleme...

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

versteh ich total - die gerätschaften sind schon nett und klein bei 8mm. Ich hab immer noch meinen Cirse Sound, der repariert gehört - es ist so eine wunderschöne Maschine aber leider gibt´s immer Kurzschluss, wenn ich ihn mit 24 B/s laufen lassen möchte.

Mir fällt auf, du bist immer sehr spät hier unterwegs;)

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

Was mich an 16mm stört, so geil es auch aussieht, sind der Platzbedarf der Filme, der Lärm des Projektors (P8 Selecton gegenüber einem t610) und die Tatsache, dass der S8-Bauer fest im Wohnzimmer einen Platz hat, der 16mm aber erst recht kompliziert aufgebaut werden muss. 
 

Jaja, Luxusprobleme...

 

... Was spricht dagegen, den P8 selecton fest im Wohnzimmer zu installieren? Ist doch ein echter Blickfang!:14_relaxed:

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Simon Wyss:

Es gibt kleinere und leichtere Geräte.

 

Ein Vergleich mit dem Krokodil geht natürlich nicht, weil dieses 2000-Fuß-Spulen packt, der Diplomat nur 400er, und der S. & H. ein Tonteil hat. Passender wäre die Erwähnung des Revere S-16. Es ist aber nicht ausgesprochen worden, welche Ansprüche an den Projektor gestellt werden. Manchmal genügt ein MOVISCOP.

Link to comment
Share on other sites

Übrigens, vergessen wir nicht die Kassetten-Projektoren. Die Automation sollte bis zur Wiedergabe getrieben werden, was bei Video dann auch geschah. Easy-to-load-Projektoren gab es von Eumig, GAF, Bolex, Technicolor, Kenner, Meccano, Fairchild u. a. m. Auch Schreibmaschinen-Farbbänder wurden in Plastikgehäuse gepackt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.