Jump to content
chrisdae

Wiedereröffner

Recommended Posts

Weil hier so gerne mit 2018 vergleichen wird eine konkrete Zahl von uns:

1.Juli bis 18.Juli 2020 verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2018 = Besucherminus von 45%.

 

Damit können wir nicht lange leben.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach einem sehr erfolgreichen Open Air Kino über 10 Tage gönnen wir uns noch eine kurze Pause und eröffnen dann am 01.08 wieder. Ich hoffe dass es dann etwas besser läuft als die erste ,,Wiedereröffnung´´.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb marktgerecht:

Weil hier so gerne mit 2018 vergleichen wird eine konkrete Zahl von uns:

1.Juli bis 18.Juli 2020 verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2018 = Besucherminus von 45%.

 

Damit können wir nicht lange leben.....

 

Wow, wir haben 25% Prozent plus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vergleicht Euch doch auch mal mit 2019 ... 

 

in 2019 war am 18.7. DER KÖNIG DER LÖWEN gestartet und das Startwochenende Do-So machte 1.600.000 Besucher ... dieses Wochenende (Do-So) wird es wohl auf ca. 280.000 hinauslaufen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab hier bei mir keine nennenswerte Besucherzahlen.... Im Vergleich zum 2019 ... ... ...

 

Aber hey,

die fachliche Stellungnahme des HdF sagt ja, wir starten im Juli mit 40% und legen pro Monat 10 % zu! Dann sind wir als im Dezember bei 100% gegenüber den Vorjahren!!!! Und das waren ja kluge Köpfe, die diese Stellungnahme geschrieben haben, schließlich ist es eine fachliche Stellungnahme! Es muss also stimmen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb UlliTD:

 

 

Aber hey,

die fachliche Stellungnahme des HdF sagt ja, wir starten im Juli mit 40% und legen pro Monat 10 % zu! Dann sind wir als im Dezember bei 100% gegenüber den Vorjahren!!!! Und das waren ja kluge Köpfe, die diese Stellungnahme geschrieben haben, schließlich ist es eine fachliche Stellungnahme! Es muss also stimmen!

Auch wenn ich Dir recht gebe mit Deinem sarkastischen Kommentar, muß man die Aussage auch im politischen Kontext sehen. Wie soll die Kinobranche denn von Berlin und der Bevölkerung als systemrelevant wahrgenommen werden, wenn nicht durch eine positive und natürlich etwa schongefärbte Kommentierung. Alles andere wäre meiner Meinung nach kontraproduktiv. Die wenigsten Experten haben nicht mindestens eine saubere Glaskugel auf ihrem Schreibtisch stehen. Mehr als Prognosen sind eben nicht drin. Und man hört lieber positive und mutmachende, als pessimistische. Auch wenn sie dann nicht zutreffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit einer zu positiven Prognose kann man auch den  Eindruck erwecken: "Ach, die müssen nur bis Juli durchhalten, danach ist ja alles gut" = Brauchen ja nicht so viel Unterstützung.

Die Stellungnahme geht mit keinem Wort auf das Virus ein. Eine Einschätzung des Verlaufs der Pandemie fehlt völlig. Schon im März war klar, dass das Virus kein Verfallsdatum ~ Juli 2020 hat. Die Stellungnahme - so lese ich das - geht davon aus, das der Spuk im Juli rum ist, und sich dann alles normalisiert.

"Anfängliche Einschränkungen in der Filmbelieferung durch Verleiher" steht darin... Naja.

 

Nehmen wir mal die 186 Mio € als 1, dann schätze ich bis zum "Normalbetrieb" mal eher mit 1,5 bis 2, wenn nicht mehr. Ein 100% Betrieb schon im November war schon im März völlig unwahrscheinlich. Und das hätte berücksichtigt werden müssen.

 

Boxoffice im Juni in den USA: Jurasic Park, der weiße Hai, E.T., die Goonies!???

Zitat

c. Eine Schließung, die mindestens zwei Monate beträgt, kann so gut wie auf keine bereits gestarteten Filme zurückgreifen, vielmehr ist es ein langsamer Neustart mit neuen Filmen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb UlliTD:

Mit einer zu positiven Prognose kann man auch den  Eindruck erwecken: "Ach, die müssen nur bis Juli durchhalten, danach ist ja alles gut" = Brauchen ja nicht so viel Unterstützung.

Die Stellungnahme geht mit keinem Wort auf das Virus ein. Eine Einschätzung des Verlaufs der Pandemie fehlt völlig. Schon im März war klar, dass das Virus kein Verfallsdatum ~ Juli 2020 hat. Die Stellungnahme - so lese ich das - geht davon aus, das der Spuk im Juli rum ist, und sich dann alles normalisiert.

"Anfängliche Einschränkungen in der Filmbelieferung durch Verleiher" steht darin... Naja.

 

Nehmen wir mal die 186 Mio € als 1, dann schätze ich bis zum "Normalbetrieb" mal eher mit 1,5 bis 2, wenn nicht mehr. Ein 100% Betrieb schon im November war schon im März völlig unwahrscheinlich. Und das hätte berücksichtigt werden müssen.

 

Boxoffice im Juni in den USA: Jurasic Park, der weiße Hai, E.T., die Goonies!???

 

Ja das stimmt schon. Wie gesagt, auch die Leute beim HDF schauen nur in Glaskugeln und geben Prognosen ab. Aber haben wir anders reagiert? Wie oft wurde von den Heilsbringern "TENET" und "Mulan" für den Sommer gesprochen. Auch hier war meiner Meinung nach absolut nicht sicher, ob die Termine haltbar gewesen wären. Trotzdem wurde von frühzeitigen Öffnungen fabuliert. Ich will das nicht kleinreden, denn jeder von uns hat die Hoffnung, dass endlich wieder ein normaler Spielbetrieb möglich sein wird. Vollkommen nachvollziehbar.  Und vielleicht werden die Titel ja wider erwarten doch im August gestartet und die Kinos wieder gut gefüllt. Die Hoffnung stirbt halt zuletzt. Ich glaube da auch nicht dran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im August werden die Säle sicher nicht wieder gut gefüllt sein, denn die Auslastungshöhe ist ja begrenzt. der Größte Saal eines Cinemaxx z.B. hat nur knapp 35% seiner Kapazität frei gegeben. Für nen Bundesstart eines Filmes mit zumindest einigermaßenen Hoffnungen auf Erfolg ist das sehr sehr wenig, wenn nur ein Drittel der Plätze verkauft werden...

 

Ich bin mal gespannt, was die Kinos machen, die eine Wiedereröffnung zu Tenet geplant haben, wenn der verschoben wird 😉

 

Hoffnung haben wir natürlich alle!!! Klar! Aber mir war schon im März realistisch klar, dass das noch einige Zeit dauern wird und dieses Jahr quasi gelaufen ist. In einer Großstadt (hab ich grad gelesen) wird zur Zeit ernsthaft diskutiert, ob man den Weihnachtsmarkt stattfinden lassen kann oder wenn... unter welchen massiven Einschränkungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das glaube ich auch nicht (August-Besucher). Unsere Zahlen waren Sommer 2019 auch nicht wirklich gut, aber da haben wir wenigstens keine Limitierung setzen müssen. Wobei wir die aktuell wohl auch nicht reissen würden... Ach ja, ist schon eine sehr verfahrene Situation.

 

Ich hoffe wohl aber darauf, dass die US-Amerikaner so vernünftig sein werden und Trump bei der anstehenden Wahl die rote Karte zeigen. Wenn der noch weitere 4 Jahre agiert, dann sehe ich auf absehbare Zeit für Filmstarts aus Hollywood eher schwarz. Gerade Georgia, wo viel für Disney (plus) gedreht wird, steht ja die Produktion seit Monaten still, bzw. jetzt wohl wieder.

 

Das wäre mir wichtiger als die Diskussion, ob Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen dürfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@UlliTD insgesamt gebe ich dir wegen der Auslastung recht, aber nachdem es so wenig Filme gibt, könnte man am Abend den Film in 3 oder 4 Sälen statt einem zeigen. Nicht jeder hat nur ein 1 oder 2 Saal Kino und vielleicht würden sich die Besucher auch mal ein wenig auf die Wochentage verteilen, wenn die Vorstellungen ansonsten ausverkauft sind. 

Schaue ich mir die durchschnittlichen Besucherzahlen pro Vorstellung über ein Jahr an, so würden wir selbst im kleinsten Saal trotz Coronaabstandsregelung noch alle unterbringen.

 

Unsere Gäste fragen schon sehr viel nach neuen Blockbustern, das Interesse am Kino ist also defintiv vorhanden!

Edited by ChrisL (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach würde selbst ein Bond zur Zeit nicht viel reißen. Die Leute haben noch viel zu viel Angst. Ist wie bei den Restaurants. Einigermaßen Umsatz machen wohl auch nur die mit einer großen Kapazität an Aussenplätzen. Das läuft nur sehr langsam wieder an. Die Besucher müssen erst merken, dass man problemlos in geschlossenen aber gut be- und entlüfteten Räumen Filme schauen kann. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften selbstverständlich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Unabhängig von der Angst haben wir ja ausserdem auch Sommer und Ferien. Auch wenn dieses Jahr vielleicht nicht so viele Leute wie sonst in Urlaub gefahren sind, etliche schon. Nee, der Sommer war in Europa noch nie ein guter Zeitpunkt für einen Bond-Start. 

Und selbst wenn es keine explizite Angst ist, 'Richtlinien', 'Hygienekonzept', 'Maske' und 'Vergnügen', das passt halt stimmungsmäßig schlecht zusammen.

 

 

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb carstenk:

...

Und selbst wenn es keine explizite Angst ist, 'Richtlinien', 'Hygienekonzept', 'Maske' und 'Vergnügen', das passt halt stimmungsmäßig schlecht zusammen.

 

Das beobachte ich auch bei meinem eigenen Ausgehverhalten. War in den letzten vier Monaten vllt zweimal extern im Restaurant essen, weil es für mich so kein entspanntes Erlebnis ist auszugehen. 

 

Mit Sicherheit ein weiterer schwieriger Faktor, der uns Schwierigkeiten macht, auch in einem Best-Case Szenario mit vielen Blockbusterstarts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant die Zahlenanalyse von Comscore auf beta.blickpunktfilm.de:

 

".........Selbst zum schwächsten Wochenende der vergangen fünf Jahre fehlten den wiedereröffneten Kinos nun wieder 22 Prozent nach Besuchern und 35 Prozent nach Ticketumsatz."

 

Genau das können wir so leider bestätigen........

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb marktgerecht:

....Genau das können wir so leider bestätigen........

 

Es ist eine Katastrophe...

 

Hast du oder andere irgendwo ne Zahl gesehen, wieviele Kinos prozentual insgesamt wieder geöffnet haben? Gefühlt würde ich schätzen 50/50 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb Jean:

 

Es ist eine Katastrophe...

 

Hast du oder andere irgendwo ne Zahl gesehen, wieviele Kinos prozentual insgesamt wieder geöffnet haben? Gefühlt würde ich schätzen 50/50 

Laut Blickpunkt Film sollen es ca. 1/3 zusätzliche Kinowiedereröffnungen auf jetzt ca. 800 Standorte/Kinos gewesen sein. http://beta.blickpunktfilm.de/details/452286

Edited by pesinecki (see edit history)
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Untertitel: Wiederzickig nach Wiedereröffnung.

 

Ich wollte den Marie Curie von der StudioCanal haben. Anstatt sich zu freuen, dass ein wiedereröffnetes Kino einen Film will hieß es nur: "Wir haben nur wenige Kopien erhöht". Was bitte soll das!?????

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 14 Minuten schrieb UlliTD:

Ich wollte den Marie Curie von der StudioCanal haben. Anstatt sich zu freuen, dass ein wiedereröffnetes Kino einen Film will hieß es nur: "Wir haben nur wenige Kopien erhöht". Was bitte soll das!?????

 

😂😂😂

DAS genau DAS ist unsere Branche!

 

So sieht Unterstützung aus.... Der Kopienschnitt wird von Studiocanal noch immer hoch gehalten, obwohl er rein gar nichts mehr bringt.

 

Egal wen ich seit Jahren frage: Es gibt für den Kopienschnitt in der digitalen Zeit keine sinnvolle Begründung mehr.

 

Es fehlt Innovation auf der Verleiherseite, Mut mal neue Dinge auszuprobieren...

Edited by Jean
Rechtschreibung (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 13 Minuten schrieb Jean:

Es fehlt Innovation auf der Verleiherseite, Mut mal neue Dinge auszuprobieren...

 

Macht Disney doch - sie geben keine Filme mehr an Kinos raus 😉

Konsequenterweise ist Disney nur noch mit Onward auf Platz 13 als einzigem Film überhaupt in den Top20 vertreten - einem Kinderfilm, den man seit Wochen ab 4€ bei YouTube streamen kann.

 

 

Bildschirmfoto 2020-07-20 um 16.16.24.png

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist nicht einmal die Häfte aller Standorte wieder geöffnet, und bei den paar Zahlen macht sein ein Verleih sorgen um was auch immer für Schnitte oder ähnlichen Unfug. Lächerlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Das ist ja echt der größtmögliche Blödsinn, den Sie da gerade in der Coronazeit machen, nicht?! Welchen Sinn soll das haben!? Erklärt mir das bitte mal jemand!???

 

Hatte ich zurückgeschrieben.

Prompt bekam ich einen Anruf in dessen Verlauf so etwas gesagt wurde wie "und wenn ich das anders haben möchte, muss ich das Kino (oder die Branche?) neu erfinden"...

Jedoch eine Antwort auf die immerwährende Frage bekam ich leider mal wieder nicht. Keine Zeit hieß es.

 

(Und ich habe da schon Aktenvermerke, als ungemütlicher Kinobetreiber....) Jetzt noch einen mehr!!! 😉

 

Sehe diese Politik aber auch nicht ein! Das Großkinocenter in der Stadt auf der einen Seite spielt den Film, das Großkinocenter in der Stadt auf der anderen Seite UND Das Filmkunsthaus in der gleichen Stadt spielt den Film ebenfalls. Es würde ja den Gesamtumsatz erheblich schädigen, wenn ich plötzlich den Film auch mitspiele.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dasselbe Spiel hatten wir letze Woche mit Constantin und "Das beste kommt noch" - Diese Woche keine Neueinsätze. Wir haben dann was anderes genommen. Danke Piffl. Diese Woche brauchen Sie noch was. Nein wir sind gut Bedient. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...