Jump to content

John Rambo


Smurf
 Share

Recommended Posts

Ex-Drummer:

 

na da haben die auch geschnitten wie die Weltmeister...

 

Na na na...bitte vorsichtig sein mit solchen Aussagen, das wirkt sich schnell geschäftsschädigend aus.

Wir (der Legend Filmverleih) haben EX DRUMMER hierzulande in seiner ungekürzten Originalversion ins Kino gebracht. Wir haben an dem Film nicht herumgeschnitten (und auch sonst niemand ;))

Die FSK16-Freigabe bezieht sich auch auf genau diese ungekürzte Fassung und wir waren genau wie alle anderen höchst überrascht über die Freigabe, die Wege der FSK sind eben doch unergründlich!?

 

Deine geposteten Angaben sind aber auch eh falsch (zumindest die "Belgium"-Angabe), bitte stets bedenken, dass jedermann Eintragungen in die IMDB machen kann und sich so fix Fehler einschleichen.

 

Im Kino betrug die Laufzeit der ungekürzten Fassung 105 Minuten, auf DVD nun ca. 101 Minuten. Diese Differenz ergibt sich wie übliche durch den PAL-Speedup, also keine Panik, auch auf DVD ist EX DRUMMER mit der FSK 16 ungekürzt.

 

Diese Klarstellung musste sein ;)

 

Gute Nacht!

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 59
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

...Die FSK16-Freigabe bezieht sich auch auf genau diese ungekürzte Fassung und wir waren genau wie alle anderen höchst überrascht über die Freigabe, die Wege der FSK sind eben doch unergründlich!?...

 

Vielen Dank für diese Klarstellung. Es freut mich, dass selbst ihr beim Filmverleih über diese Freigabe ebenso erstaunt wart wie ich :wink:

Link to comment
Share on other sites

Finden die "Niemals einen Film schneiden" Verfechter das wirklich sehenswert?

Hallo!

War ja nicht die Rede davon daß sowas sehenswert sein soll...?

Es geht nur Allgemein um das Prinzip :wink:

 

Wenn ein Regisseur solche Szenen dreht und auch ausstrahelen will, um damit Aufmerksamkeit und somit mehr Umsatz zu bekommen, muss er einfach damit leben, dass ein Film beschnitten wird.

Man darf einfach nicht öffentlich alles zeigen was gedreht wird.

Es ist eh eine fließende Grenze.

Im "Soldat James Ryan" bin ich damals rausgegangen. Er war frei ab 16 Jahren zeigte aber eine unglaubliche Brutalität, die dem Kriegsgeschehen wohl sehr nahe kam. Man kann aber doch nicht mit dem Argument --Wir wollten die Wirklichkeit möglichst realistisch darstellen--- (sinngemässes Zitat Steven Spielberg) alles was es auf unserer Welt leider an Grausamkeiten gibt (Hinrichtungen, Kinderpornos, Selbstmordattentate usw) öffentlich darstellen.

Kurz gesagt: Wer übertreibt muss sein Werk beschneiden lassen oder gar damit leben dass es verboten wird. Selber schuld.

Link to comment
Share on other sites

Nun hier ein original US Trailer,

 

Finden die "Niemals einen Film schneiden" Verfechter das wirklich sehenswert?

 

http://de.youtube.com/watch?v=8M1KiXWWTxg

 

Also ich finde das ein bisschen viel und hab kein Problem damit, wenn sowas entfernt wird.

 

Ab Minute 2 wirds interessant für den ein oder anderen hier

 

ich finde das in der tat sehenswert!

 

ein film darf meiner meinung nach alles zeigen, da jeder der ihn sieht weiß, dass es nicht echt ist, sondern nur ein film oder eben ein gutgemachter trick! und nein wir reden nicht von snuff filmen...

 

und da wundern sich alle, dass die leute den film aus dem netz saugen, wenn sie ihn uncut sehen wollen! :roll:

Link to comment
Share on other sites

Nun hier ein original US Trailer,

 

Finden die "Niemals einen Film schneiden" Verfechter das wirklich sehenswert?

 

http://de.youtube.com/watch?v=8M1KiXWWTxg

 

Also ich finde das ein bisschen viel und hab kein Problem damit, wenn sowas entfernt wird.

 

Ab Minute 2 wirds interessant für den ein oder anderen hier

 

ich finde das in der tat sehenswert!

 

ein film darf meiner meinung nach alles zeigen, da jeder der ihn sieht weiß, dass es nicht echt ist, sondern nur ein film oder eben ein gutgemachter trick! und nein wir reden nicht von snuff filmen...

 

und da wundern sich alle, dass die leute den film aus dem netz saugen, wenn sie ihn uncut sehen wollen! :roll:

 

ganz ehrlich?

mir wurde schlecht...

für was will man zerfledderte körper in zeitlupe sehen?

damit sich die unterschichtkinder wieder neue methoden vorhalten können alte leute abzuschlachten? toll...

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

Gibts denn J.R. schon irgendwo?

Ein Bekannter sagte gestern, er hätte J.R. als DVD gesehen, ... na na wär geil gewesen, und ich dann: CPM (Corpses per minute). "Ja, sehr viele Tote".

(Ich vermute per Netzload ist das längst komplett im Umlauf)

 

Wer dsolche Sache unzensiert oder überhaupt sehen will, bekommt sie auch.

 

Ich hab selbst habe Rambo noch vorgeführt, aber mit R 2 wurde die Sache dümmlich, als es nur noch ein Propagandafilmchen der Amerik. Armee war.

 

St

Link to comment
Share on other sites

Moin!

 

Tja, so isses immer wieder!

100% agree!

 

Den ersten Rambo konnte man noch als sozialkritisch ansehen, was USA so mit seinen (minderheiten) anstellt.

Juhuu, eine Nation die geistige Leichen hinterließ, toller Zapfenstreich bei Beerdigungen eines sinnlos gestorbenen Lebens, für eine Nation, die vom Krieg nur existieren kann.

 

Darauf mußte das "heldenhafte", patriotisch verschlissene Sequel folgen.

Der Anfang vom Ende eines sehr, sehr guten ersten Teils.

 

Aber, leider, ist es nicht immer so?

Und das Volk meckert, und schaut sich den Müll trotzdem an.

 

Sie haben es nicht anders verdient.

Und Bushi-Baby freut sich bestimmt.

Der......

:evil:

 

MfG.

Link to comment
Share on other sites

"mir wurde schlecht...

für was will man zerfledderte körper in zeitlupe sehen?

damit sich die unterschichtkinder wieder neue methoden vorhalten können alte leute abzuschlachten? toll..."

 

@ Chris: Da stimme ich Dir zu, wobei ich das nicht "toll" finde, sondern eher traurig (aber ich weiß ja wie Du es meinst)!

 

"Ich hab selbst habe Rambo noch vorgeführt, aber mit R 2 wurde die Sache dümmlich, als es nur noch ein Propagandafilmchen der Amerik. Armee war."

 

@ Stefan2: I agree your opinion 100%.

 

Peter

Link to comment
Share on other sites

Dieses ewige geheule nach "uncut". Selbst wenn die FSK für eine KjF keine Schnitte verlangt, wirst du bei der DVD veröffentlichung eine "uncut" Version oder eine "mit 15 Min. mehr" Version finden, einfach nur aus Werbetechnischen Gründen.

Link to comment
Share on other sites

Um nochmal auf das Ausgangsthema zurückzukommen:

 

 

"John Rambo": Vierter Teil zu brutal - Hierzulande nur geschnitten (1 min.) im Kino

Wie aus aktuellen Informationen hervorgeht, wird "Rambo 4" aka "John Rambo" hierzulande nur gekürzt in die Kinos kommen.

Schon im Vorfeld zeigte sich in den Trailern, dass "John Rambo" nicht mit blutigen Effekten geizt. Die FSK verlangte zwei Neuprüfungen, bevor der Film schließlich gekürzt das Siegel "Keine Jugendfreigabe" bekam.

 

Quelle: http://www.widescreen-vision.de

 

 

 

Nichts liegt mir ferner, als mich für die zweifelhaften Freunde von herumspritzender Gehirnmasse und heraushängenden Gedärmen starkzumachen, allerdings steht diese Meldung von widescreen-vision im Gegensatz zu den FSK-Grundsätzen (http://www.spio.de/index.asp?SeitID=17), denn da heißt es:

 

 

§ 20 Ablehnung einer Jugendfreigabe

(1) Wird eine Freigabe für Kinder und Jugendliche vom Ausschuss abgelehnt, liegen jedoch die in § 18 Abs. 3 und 4 der Grundsätze genannten Gründe für eine Verweigerung der Kennzeichnung nicht vor und sind die in § 2 Absatz 1 der Grundsätze gesetzten Grenzen eingehalten, wird der Film oder das andere Trägermedium zur Kennzeichnung mit "Keine Jugendfreigabe" vorgeschlagen. Das Prüfergebnis darf nicht mit Schnittauflagen verbunden werden. Der Antragsteller erhält eine entsprechende Mitteilung.

 

 

Mit anderen Worten, zur Erteilung von FSK-18 darf es laut FSK keine Schnittauflagen geben. Von daher, bis ich vom Gegenteil überzeugt wurde, halte ich die Meldung von widescreen-vision für eine Ente. Die unterschiedlichen Laufzeiten von John Rambo...

 

FSK= 2452 Meter = 89,37 Min

englische BBFC = 2493.96 Meter (+14 Bilder) = 91,09 Min (+14 Bilder)

amerikanische MPAA = keine Angaben

 

...können auch andere Ursachen haben als eine entschärfte Schnittversion. Vielleicht hat der Verleih vor der FSK-Sichtung irgendwelche Änderungen vorgenommen, sowas kommt bei angloamerikanischen Filmen gelegentlich vor, wenn es da Anspielungen oder Szenen gibt, die nicht-angloamerikanisches Publikum sowieso nicht verstehen würde. Ich weiß es nicht, jedenfalls laut FSK: Keine Schnittauflagen für FSK-18.

Link to comment
Share on other sites

Mit anderen Worten, zur Erteilung von FSK-18 darf es laut FSK keine Schnittauflagen geben. Von daher, bis ich vom Gegenteil überzeugt wurde, halte ich die Meldung von widescreen-vision für eine Ente.

 

Das nenne ich mal einen Fall von verzerrter Wahrnehmung...

 

Du zitierst doch sogar den Grund:

Wird eine Freigabe für Kinder und Jugendliche vom Ausschuss abgelehnt, liegen jedoch die in § 18 Abs. 3 und 4 der Grundsätze genannten Gründe für eine Verweigerung der Kennzeichnung nicht vor

 

Freigabe für Kinder und Jugendliche meint höchstens FSK 16 und in § 18 Abs. 3 stehen die Gründe weswegen im Falle die KJ verweigert wird. Da steht dann zum Beispiel was von Kriegsverherrrlichung und so weiter. Du hast die pdf ja selbst verlinkt. Und wenn John Rambo diese Grenzen nicht überschreitet, welcher Film dann?

Link to comment
Share on other sites

Naja aber Warner lässt echt zu wünschen übrig..... :(

 

Es nervt mich einfach extrem, dann muss man sich nicht wundern wenn viele Gäste ausbleiben und aud DVD umsteigen!

 

 

:evil:

 

Aber die Herren Warner interresiert das ja sowieso nicht......

 

@cinerama weißt du wie der Film heißt über diese Soldaten aus dem Irak?

Link to comment
Share on other sites

Also bei uns...naja war schon gut ausverkauft aber keine Massenhysterie, aber es kamen Leute die sich als John Rambo verkleidet hatten- so drei Jungs total schmal und dünn, fand ich lustig wie die da mit ihren selbstgebastelten Bögen und Pfeilen durchs Foyer gelatscht sind.

 

*lol*

 

Wie lief er bei euch anderen??? :?:

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Bei uns gestern beim Männerabend ausverkauft bis auf den letzten Platz und wir haben mindestens 150 Leute nachhause geschickt. Überraschend viele Besucher jenseits der 40 im Kino, wohl aus Nostalgiegefühlen?

Link to comment
Share on other sites

Vorpremiere gestern lief gut, heute war er auch gut besucht.

 

Der Sound vom Film ist aber mörderisch ich wusste nicht, dass die Anlage das kann

 

:D :D :D :D :D

Link to comment
Share on other sites

Ex-Drummer:

 

na da haben die auch geschnitten wie die Weltmeister...

 

Na na na...bitte vorsichtig sein mit solchen Aussagen, das wirkt sich schnell geschäftsschädigend aus.

Wir (der Legend Filmverleih) haben EX DRUMMER hierzulande in seiner ungekürzten Originalversion ins Kino gebracht. Wir haben an dem Film nicht herumgeschnitten (und auch sonst niemand ;))

Die FSK16-Freigabe bezieht sich auch auf genau diese ungekürzte Fassung und wir waren genau wie alle anderen höchst überrascht über die Freigabe, die Wege der FSK sind eben doch unergründlich!?

 

Deine geposteten Angaben sind aber auch eh falsch (zumindest die "Belgium"-Angabe), bitte stets bedenken, dass jedermann Eintragungen in die IMDB machen kann und sich so fix Fehler einschleichen.

 

Im Kino betrug die Laufzeit der ungekürzten Fassung 105 Minuten, auf DVD nun ca. 101 Minuten. Diese Differenz ergibt sich wie übliche durch den PAL-Speedup, also keine Panik, auch auf DVD ist EX DRUMMER mit der FSK 16 ungekürzt.

 

Diese Klarstellung musste sein ;)

 

Gute Nacht!

 

Ich habe nie von der deutschen Version gesprochen. Falls dies den Anschein gehabt haben sollte.. Sorry.

 

Ich korrigiere meine Aussage in :

 

Da haben die Belgier aber geschnitten wie die Weltmeister.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share




×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.