Jump to content
Fabian

Bauer Kinoprojektoren

Recommended Posts

B11 wurde auch 1968 nicht mehr gebaut, da gab es schon U3-4-5-6 Serie. Verkäufe waren dann Lagerware.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Fabian, leider weiss ich auch nichts. Habe das Photo vor längerer Zeit auf Internet gefunden. Wenn man es vergrösserst sieht man SONOLUX III stehen. Stond auch noch etwas bei, habe damals aber weiter nicht drauf geachtet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dazwischen fehlt die Bauer B7...steht z.b. eine in Pappenburg.

Sehr interessant! Davon habe ich auch noch nie etwas gehört. Gibt es davon ein Foto? Auch im Tümmel ist die Maschine m.W. nach nicht erwähnt, was aber erstmal nichts zu bedeuten hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine BAUER U 4, mit angebautem Selekton II Projektor, den man

auf einem Schlitten vors Objektiv schieben kann. Der 16 mm - Vorsatzprojektor kann mit den

35er-Schalter gestartet werden und benutzt das gleiche Xenon-Licht. Es befindet sich im Objektiv-Revolver dafür

eine große Kondensor-Linse. Es funktioniert gut, die Lichtausbeute ist aber nicht so berauschend.

Der Selekton II - Kopf ist schwarz lackiert.

Servus Theo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dazwischen fehlt die Bauer B7...steht z.b. eine in Pappenburg.

 

Ursprünglich (vor dem Schnellwexelhalter) gibt die Zahl den Durchmesser der Optikfassung an: 5 = 52.5 mm, 6= 62,5mm, 7=70,6mm, 8=80mm. Damit ist B7 durchaus existent. Der Kopf ist immer identisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage ist: Ist dir eine Maschine bekannt, die tatsächlich ein Typenschild mit der Aufschrift "B7" hatte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, in Norwegen mehrmals gesehen, Fabian. Eine ist auch in der Sammlung.

Später scheint dann B8 die bessere Ausstattung (Schleifenformer) zu ezeichnen, wobei dann in der letzten Fertigungszeit das B5A und B8A halt die einache Cinemascope Maschine und die besser ausgestattete Cinemascope Maschine kennzeichnet, letztere halt mit Schleifenformer und Europa LTG, erstere ohne und mit Bauer Anbau TG TN10.

 

Grüße Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage ist: Ist dir eine Maschine bekannt, die tatsächlich ein Typenschild mit der Aufschrift "B7" hatte?

Hier lese ich "B7" http://www.fotocommu...display/3092520

 

Die am Laufwerk verbauten Teile (einfache Form der Schlaufenverstellung, Bildstrichknauf mit altem Firmenlogo, einfacheres Blendenlager), erinnern klar an die Maschinen vor der B-Serie, Standard 7 u.ä.

 

Es sollte nicht verwundern, wenn es auch damals immer mal Maschinen, neben der üblichen, in Katalogen gelisteten, Serienbauweise gegeben hat, die mit anderen Bezeichnungen / Seriennummern versehen wurden.

 

Selbst von den gängigen deutschen Kinotechnik Bezugsfirmen jüngster Zeit, ist derartiges ja allgemein bekannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer hat denn da den Film eingelegt?

 

*duck und weg*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr interessant, danke für die Bilder! Sehe ich das richtig, dass damit die B7 die einzige B*-Maschine mit eingebautem Tachometer war?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr interessant, danke für die Bilder! Sehe ich das richtig, dass damit die B7 die einzige B*-Maschine mit eingebautem Tachometer war?

Nein, auch die B8 der 30er konnte den Tacho haben, aber auch nach dem Krieg bei Gleichstromantrieb, nur der wurde zunehmend seltener.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vier Jahre später fällt mir auch noch was zu Bauer ein: Der Studio-Projektor U 14 (eine Weiterentwicklung des B 14) wurde wegen Schließung der Fertigung bei Bauer dann an Zeiss Ikon abgegeben. Ich habe den Prospekt davon (leider ohne Foto).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die "B7" ist auch ein sehr schönes Beispiel von "Resteverwertung" Hier noch ein Standart 7 Kopf mit dem Blendengehäuse der B8, muss wohl kurz vor dem Krieg oder kurz danach gewesen sein. Ich tippe eher auf Vorkrieg, wenn ich mir das Roxy so ansehe. Jedenfalls hat es eine "B7" in Großauflage nicht gegeben. Sehr selten, dieses Maschinchen.

 

Eine U14 wäre auch mal interessant zu sehen, ich kenne nur die B14 in allen Varianten (vornehmlich die Studiomaschinen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich bin auch ein Bauer Fan!!

 

Demnächst gibst bei mir ein Kino nur mit Bauer Projektoren!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar das Bild,

rein der Ton,

das ist Bauer Präzision.

 

Noch Fragen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was lebt und was Dir freude macht, das filmt die Bauer Doppelacht! - Bauer 88 - die neue Schmalfilmkamera.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die "B7" ist auch ein sehr schönes Beispiel von "Resteverwertung" Hier noch ein Standart 7 Kopf mit dem Blendengehäuse der B8, muss wohl kurz vor dem Krieg oder kurz danach gewesen sein.

 

So wie ich die Geschichte der Bauer-Projektoren kenne, wurde die "Standard 7" (1933) auch als "A 7" bezeichnet. Aus der "A 7" wurde dann die "Aero 7" mit verbesserter Luftkühlung entwickelt, die ein Jahr später auf den Markt kam. Könnte es sein, dass diese Maschine in Abgrenzung zur "A 7" dann als "B 7" bezeichnet wurde?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Vielleicht sollten wir mal alle hier im Forum die noch eine Bauermaschine in Betrieb haben hier

auflisten.

Wäre mal gespannt wie viele das noch sind. Egal ob zu Hause oder noch in irgendeinem Retrokino.

 

Ich mach mal den Anfang mit meiner Bauer Sonolux II

 

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich folge Dir. Bunt gewürfelte Bauer B8 mit kleinem Kohlelampenhaus (36V/400W Halogen), Bauer-Makrotongerät (Rotlicht-Stereo) und selbst gebauten 1800-Meter Spulenarmen mit eigenem geregelten Antriebsmotor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

post-74958-0-05059600-1405844132_thumb.jpgpost-74958-0-09819600-1405844195_thumb.jpgHallo Bauerfreunde,

 

bin gerade dabei eine M7 zu komplettieren, leider fehlt das original Lampenhaus und der Objektivhalter. Dazu eine Frage: Wozu dient die 2. Riemenscheibe?

Ansonsten hab ich von Bauer noch eine Sonolux 2.

 

Schöne Grüße,

Nicco

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich noch vergessen hatte.

 

Meine hat auch 36V/400W mit original Kondensorsystem.

Wahlweise Rot oder Weißlichtabtastung Original Dolby Solarzelle.

180W Dreiphasenmotor mit Frequenzumrichter im Antrieb.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...